Heiratsantrag: Vorschläge für geeignete Rezepte


Hallo liebe Community,

bin ganz neu hier und hoffe auf viele gute Tips.

Der Grund für meine Anmeldung bei Euch ist einfach:

Im Februar möchte ich meiner Freundin einen Heiratsantrag machen.

Das alleine krieg ich auch ohne Hilfe hin :-)

Allerdings plane ich dazu sie mit einem selbstgekochten Essen zu überraschen.

Geplant habe ich eine Vorsuppe, ein Hauptgericht und eine Nachspeise.

Nun bin ich sicherlich nicht völlig hilflos, ein paar Grundbegriffe des Kochens sind mir vertraut. Allerdings fehlt mir jede Übung und jede Erfahrung.

Ich habe im Internet nach Rezepten gesucht, aber die Fülle der teils sehr unklar formulierten Rezepte hat mich schier erschlagen.

Daher hoffe ich auf Eure Hilfe:

1.)
Ich plane als Hauptgericht ein Hähnchen im Bräter zuzubereiten.
Dazu benötige ich ein gut verständliches Rezept und vor allem Hinweise wie ich eine schmachhafte Soße hinbekomme.
Was die Beilagen angeht mache eich es mir leicht: Rotkohl aus dem Glas und fertige Kartoffelknödel vom Aldi (Das mag sie beides total gerne !)
ALSO:
Wer hat ein einfaches und leckeres Rezept für mich (Brathähnchen mit Soße)

2.)
Als Vorspeise hatte ich an eine Hochzeitssuppe gedacht. Da habe ich ganz leckere in Dosen gesehen. Ist einfach, aber wie ich glaube effektiv. Hat jemand ne bessere Idee. Aber überfordert mich nicht. Habe genug mit dem Hähnchen zu tun :-)

3.)
Ich suche eine Idee für einen leckeren und leicht zuzubereitenden Nachtisch.
Für Vorschläge bin ich sehr dankbar.
Als Hinweis vielleicht noch das:
Meine Freundin isst kein Schwein. Also keine Vorschläge mit Gelantine.

Tja, nun warte ich mal ab.
Vielleicht finden sich ja ein paar hilfsbereite MitUser(innen).
Würde mich echt freuen.

Ach ja - über das Ergebnis werde ich natürlich informieren.

Viele Grüße

Jan

Bearbeitet von WeddingPlaner am 17.01.2008 11:50:21


Zitat (WeddingPlaner @ 17.01.2008 11:32:51)
Als Hinweis vielleicht noch das:
Meine Freundin ist kein Schwein. Also keine Vorschläge mit Gelantine.

du meinst wahrscheinlich, sie isst kein schwein, oder? B)

wenn du sie mit fertigsuppen, knödeln und kraut aus dem glas überzeugen kannst... dann würd ich da auch nicht mehr aufwand als nötig betreiben. bezüglich des hähnchens mit soße kommen sicherlich noch anregungen. wie wäre es als nachtisch mit nem schokopudding + vanillesoße? pudding kann man am tag vorher machen, soße gibts fertig. oder eis und heiße himbeeren - eis kaufen, himbeeren (tiefgefrorene) in der mikrowelle warmmachen. in welche richtung soll es denn gehen? quarkspeise? was mit obst? ein kleiner kuchen?...

Moin :gestatten:

Ein paar Threads für dich zum Stöbern:

Huhn und eine Menge Desserts.

Viel Glück! ;)


Coq au vin würde ich machen! ;)

Mehr Huhn! :P


@ Gewitterhexe:

Welch peinlicher Schreibfehler :-)
Schon korrigiert !

Klingt da ein leicht abfälliger Unterton mit ?
Sie mag Knödel von Aldi, sie mag Rotkohl aus dem Glas ! Warum soll ich experimentieren, wenn es gar nicht besser werden kann.

Was die Suppe angeht.
Wie gesagt für Vorschläge bin ich offen.

Aber es gibt eines zu bedenken:

Ich wohne mit meiner Freundin zusammen.
Das heisst, sie darf von nicht wissen vorher.
Ich kann keine Vorbereitungen an anderen Tagen treffen.

Alles muss quasi an einem Vormittag über die Bühne gehen, damit um 13:30 Uhr an einem Dienstag das Essen auf dem Tisch steht.


nein, ich wollte nicht abfällig klingen - es war mir völlig ernst mit meiner aussage, dass nicht mehr aufwand wie nötig sein sollte...

wenn du nichts vorbereiten kannst, gehe ich davon aus, dass du an diesem besagten dienstag früh einkaufen gehst und dann kochst - wird bis 13.30 uhr dann ein ziemlich stressiger tag für dich. da finde ich als nachtisch eis und obst (kann auch rote grütze sein) ganz ok, je nachdem was sie gern mag. wenn sie natürlich auf wackelpudding steht... - da gibt es auch noch tolle förmchen, wo man den dann machen kann B)


Zitat (WeddingPlaner @ 17.01.2008 12:04:48)

Was die Suppe angeht.
Wie gesagt für Vorschläge bin ich offen.


Alles muss quasi an einem Vormittag über die Bühne gehen, damit um 13:30 Uhr an einem Dienstag das Essen auf dem Tisch steht.

Da habe ich was für dich in 15 Minuten auf dem Tisch,leicht und lecker! ;)

Endiviensuppe

1 l Hühnerbrühe 500 g Endivien gut gewaschen
250 g Bauernbrot ohne Rinde 90 ml Olivenöl extra vergine zum Anbraten des Brotes
geriebenen Parmesan

Die Hühnerbrühe in einem großen erhitzen.
Das Gemüse fein schneiden, die Streifen nochmals quer auf etwa 5 cm halbieren.
Das Gemüse in die kochende Brühe einrühren und halb zugedeckt etwa 8 Minuten kochen lassen. Es soll weich sein, jedoch nicht zerfallen.
Inzwischen das Brot würfeln. Das Öl in einer Bratpfanne erhitzen und die Brotwürfel 5 Minuten geldgelb rösten.
Die Suppe in Schalen füllen, die Croutons hineingeben und mit Parmesan servieren. :sabber:

Desert:

Gefrorenene Himbeeren, Mascarpone (auch die Light geht), abgeriebene Zitronenschale, brauner Zucker.

Mascarpone mit der Zitronenschale verühren, abwechseln mit den Himbeeren (gefroren) in ein kleines Glas schichten. Oberste Schicht Creme, darauf eine gute Schicht braunen Zucker. Ab in den .
Der Zucker bildet dann eine Kruste und ist eine wunderbare Ergänzung zu der ungesüßten Creme und den sauren Himbeeren.


Gehe mit deiner Liebsten Essen :trösten: :wub:


Bestelle einen Tisch beim Italiener und du hast fiel Zeit für deine Liebste
Zu hause köpfst du noch ne Flasche Sekt mit Obstteller und Knabber zeug alles in Butter

Wen das mit dem Kochen daneben geht was mach ste dann?? :heul: :weissefahne:


Zitat (HannaS @ 17.01.2008 15:19:58)
Gehe mit deiner Liebsten Essen :trösten: :wub:


Bestelle einen Tisch beim Italiener und du hast fiel Zeit für deine Liebste
Zu hause köpfst du noch ne Flasche Sekt mit Obstteller und Knabber zeug alles in Butter

Wen das mit dem Kochen daneben geht was mach ste dann?? :heul: :weissefahne:

sorry, aber das find ich ne bescheuerte idee.

Ich finds toll, dass er sich die mühe machen will, selbst zu kochen. Und es muss nich perfekt sein, hauptsache man kanns essen, sie wird sich freuen, wenn er sich so ins zeug legt und wenn er dann den antrag macht, denkt eh kein mensch mehr ans essen!


Du schaffst das :)

:hmm: ...was richtig schönes zu kochen, braucht aber nunmal seine Zeit.
Idee´n gäbe es bestimmt hier zu hauf. - grade mit Hähnchen und ´ner Suppe fiele uns/mir ´ne Menge ein. Z.B. auch eine schöne Rindfleischsuppe - ähnlich einer "Hochzeits-suppe".
Hast Du denn keine Möglichkeit bei Bekannten / Verwandten etwas vorzubereiten ???


Mach doch zum Nachtisch Mousse au chocolat :sabber: :sabber:
Ich kenn keine Frau, die da nicht drauf abfährt.
Je nachdem wie es mit der Vorspeise und dem Hauptgang läuft, kannst du noch wählen zwischen
- selber machen (natürlich am leckersten, birgt aber auch Risiken, Rezept kenn ich nicht, mußt du die Profis fragen ;) )
- Halbfertigprodukt (also so ne fertige Mischung, die du nur noch nach Packungsanleitung anrühren musst)
- Fertigprodukt (schmeckt auch lecker z. B. das von Kaisers, gibts im Viererpack, wichtig ist hier nur: vorher unbedingt aus dem Plastikbecher in hübsche Schälchen umfüllen)

Ansonsten viel Glück :blumen:


vorsuppe ist schon beschrieben

für das hähnchen, vieleicht kannst du dir noch ein teil besorgen .
es ist ein dratgestell wo du das hänchen drauf stecken must.kostet etwa 1-2€( versuche ein bild einzustellen)

aber erst mal, am hähnchen einfach mit der hand unter die haut fahren und lockern (schön vorsichtig)
dann pfeffer,salz und paprika edelsüß auch gerne etwas scharfen mit öl mischen
und unter sowie auf der haut verteilen.

das hähnchen auf dem gestell platzieren und aufs backblech (etwas wasser auf dem blech nicht vergessen) in das unterste im ofen (nicht schiene) schieben.

backofen auf 200° einstellen dauert etwa 30-45 min je bräunungsgrat

wenn es soweit ist nimmst du das blech raus und stellst das hän. beiseite

schütte nun den saft und fett vom blech in einen kl. topf .
hänchen wieder aus blech und zum warmhalten in den ofen.

die soße mit etwas ,,klassisch mehlschwitze`` andicken und aufkochen

beim rotkohl würde ich dir das von rotessa empfehlen,
denn das, nur dose auf und das wasser raus drücken und
den rotkohl mit etwas butter im topf durch wursteln bis es heiß ist.
der ist sehr lecker und schon fertig


Schokoladenmousse ist so einfach zu machen, dass ich nie zu einem Fertigprodukt greifen würde:

siehste hier

Wenn Du die Mousse etwas feiner möchtest und sie bis zum Verzehr kühl stellen kannst, würde ich noch zwei Eier mit einem Esslöffel Puderzucker schaumigrüher und daruntermischen.

Die Maltesers können selbstverständlich auch weggelassen werden und wenn Du keine Toblerone finden kannst wird die Mousse mit dunkler Schokolade auch sehr fein.

Lecker!!!!!

Für zwei Personen allenfalls einfach umrechnen (mein Freund isst allerdings eine solche Portion in der Regel aufgeteilt auf 2 mal :-))
Gruess und viel Glück dann....
Tabida

Bearbeitet von tabida am 17.01.2008 16:44:08


Zitat (gitti2810 @ 17.01.2008 16:29:53)
dann pfeffer,salz und paprika edelsüß auch gerne etwas scharfen mit öl mischen
und unter sowie auf der haut verteilen.


...ganau,
ich weiß nicht ob Ihr das kennt, aber ich reibe die nackten Hähnchen zuerst noch mit Maggi-Würze ein,
und dann so wie beschrieben... :blumen:

Zitat (werschaf @ 17.01.2008 15:28:06)
sorry, aber das find ich ne bescheuerte idee.

Ich finds toll, dass er sich die mühe machen will, selbst zu kochen. Und es muss nich perfekt sein, hauptsache man kanns essen, sie wird sich freuen, wenn er sich so ins zeug legt und wenn er dann den antrag macht, denkt eh kein mensch mehr ans essen!


Du schaffst das :)

Das finde ich allerdings auch. Sie freut sich garantiert, wenn er für sie gekocht hat. Dabei spielt es keine Rolle, wie aufwendig das nun wird.

Eines sollte nach dem Lesen klar sein - Zeit ist nicht viel vorhanden.

Erst noch so ein Grillgestell für das Hähnchen kaufen, ist auch nicht gerade einfach.
Bekommt man nicht überall.

Kauf' ein schönes Grillhähnchen frisch beim Schlachter (wegen der Qualität und weil man da schon verschiedene Größen aussuchen kann), reibe es mit etwas Öl ein und würze es mit Brathähnchen-Gewürzsalz. Steht in den Supermärkten bei den Gewürzen.
Dann steckst Du das Hähnchen einfach auf eine leere Bierflasche. Keine Angst, das ist mehrfach erprobt von Freunden. Die Flasche geht nicht kaputt.
Dann rein mit dem Hähnchen auf der Flasche in den vorgeheizten Ofen. Wenn Du auf das Backblech Backpapier bzw. Alufolie legst, gibt es nicht so eine große
Schweinerei (ich hasse das Säubern von Backblechen).

Während das Hähnchen im Ofen ist, kannst Du Dich in Ruhe der Suppe und evtl. anderen Vorbereitungen widmen. Nach 50 Minuten wirfst Du mal einen Blick in den Ofen. Meist braucht ein Hähnchen schon 60 Minuten.

Suppe aus der Dose geht doch durchaus - Du kannst vor dem Servieren noch ein paar gehackte Kräuter drüberstreuen, das sieht gut aus. Die gibt es auch schon in der Tiefkühlabteilung (Petersilie oder Schnittlauch sehen gut aus auf Suppen).

Und für's Dessert hast Du ja schon den Tipp mit dem Eis und den heißen Beeren bekommen - finde ich gut.

Du schaffst das schon, da bin ich ganz sicher. (IMG:http://www.cosgan.de/images/smilie/nahrung/g015.gif)

Zitat (Hilla @ 17.01.2008 16:49:35)

Dann steckst Du das Hähnchen einfach auf eine leere Bierflasche. Keine Angst, das ist mehrfach erprobt von Freunden. Die Flasche geht nicht kaputt.

Aber doch nicht auf die leere Flasche! :o

Hei erstmal hier, WP.

Ich würd echt versuchen, das "Festessen" in der Kücke eines Kumpels zuzubereiten.

Der Suppenvorschlag von wurst ist total okay, da würd ich nix Anderes machen. Zeit sparen: Kauf die ausm Aldi o. ä. zwei Gläser fertige Hühnerbrühe mit Fleisch. Dann sparst du noch mehr Zeit.

Falls du für deine Braut Rotkraut zum Hähnchen bevorzugen würdest, und die Zeit vielleicht einen, zwei Tage vorher investieren könntest, würde ich es FRISCH zubereiten. Kauf dir einen kleinen Kopf Rotkohl. Strunk abschneiden, die äußeren Blätter wegschmeissen, wenn sie welk oder gammelig sind. Dann halbieren, vierteln. Geht gut mit einem großen Messer. Feine Streifen schneiden (Gemüsehobel oder großes Messer). Das ist schon der größte Zeitaufwand - 15 Minuten, wenn man wenig Übung hat.

In ein wenig Öl eine kleingeschnittene Zwiebel anbraten. Das Kraut dazugeben, leicht anschwitzen. Etwas Brühe dazugeben. Nicht viel, so eine Tasse. Falls du keine Brühe hast, einen Esslöffel gekörnte Brühe in einer Tasse Wasser auflösen und zugeben. Etwas Salz und Pfeffer an das Gemüse. Einen Apfel schälen, entkernen und in Würfeln zu dem Gemüse geben. Jetzt kommt MEIN Clou an der Sache: 2 -3 Esslöffel Aceto Balsamico (also der GUTE Essig aus Italien) dazugeben. Eine Prise Zucker auch noch. Vorher besorgst du dir ein Töpfchen GÄNSESCHMALZ. Davon machst du einen guten Esslöffel dran. Man KANN, muss aber nicht, auch ein wenig Majoran, ein Lorbeerblatt (was man nach dem Kochen wieder entfernt), und/oder einige Gewürznelken drangeben.

Dann noch abschmecken: zu wenig Salz? Nachsalzen. Nicht sauer genug? Noch etwas Balsamico dazu. Zu sauer? Etwas Zucker und ein Stückchen Butter (Butter neutralisiert Säure oder Schärfe).

Und nun lass es köcheln. So etwa eine halbe Stunde. Mehr nicht. Es muss ja nicht zerkochen, sondern darf ruhig noch etwas "Biss" haben.

Na, überleg mal..... sooooviel Arbeit ist das auch nicht.

Ein "coq au vin" würde ich - dem Anlass entsprechend - auch dazu machen.

Dazu kaufst du tiefgefrorene Croquetten und machst die im nach Vorschrift.

Für die Nachspeise habe ich gestern was bei "Unter Volldampf" auf D-MAX gesehen.

Quark mit Sahne aufschlagen, mit Vanille und Zucker würzen (tu dir selbst einen Gefallen und nimm nicht "Vanillin-Zucker") und in Förmchen in den Tiefkühler. Kauf eine Dose Pfirsiche, passiere die mit dem (am Besten geht ein ). Rühre da etwas von dem Saft unter, dass sich eine sämige Soße bildet. Falls das noch jemand gesehen hat, den gefalteten süßen Teigfächer lassen wir hier weg.

So, die Quarkcreme auf einem Teller anrichten. Die Pfirsichsoße drumherum. Dann nimmst du tiefgefrorene Früchte (Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren) und streust einige Esslöffel davon über die Creme. Etwas Puderzucker drüber, vielleicht mit einem Blatt Zitronenmelisse garnieren - fertig ist der Nachtisch, der zum Anlass passt. Kostet nicht viel Zeit - und ist superlecker.

Dann kommt noch eine Empfehlung: Serviere den passenden Wein. Zur Vorsuppe würde ich einen weißen Müller-Thurgau nehmen. Achte drauf, dass der "Trocken" ist. Das heißt nicht unbedingt SAUER.

Zum Coq au vin würde ich den Wein nehmen, mit dem du das Gericht zubereitest. Am Besten einen Bordeaux, trocken.

Zum Nachtisch einen weißen Muskateller, halbtrocken bis lieblich.

Und nach der Verlobung kannst du dich beim "perfekten Dinner" anmelden.......


Gruß

Abraxas


Noch mal n Nachtrag:

Zu diesem Anlass würde ich doch schon mal versuchen, was richtig Gutes selbst zu machen.

Man verlobt sich nicht alle Tage. Ein Mensch, der die "alten Werte" schätzt, wahrscheinlich nur einmal im Leben.

Wenn er vorhat, seiner Braut ein solches Fest zu bereiten, dann sollte er doch alle Hebel in Bewegung setzen. Fast alles kann man vorbereiten. Mit ein wenig Fantasie und Organisation gelingt das alles.

Schließlich helfen wir ja alle...........



Gruß

Abraxas


Zitat (wurst @ 17.01.2008 16:59:08)
Aber doch nicht auf die leere Flasche! :o

@hilla wieviel grad hält den eine flasche aus?
ich würd das echt gern versuchen,diese gestelle für hähnchen sind ganz schön teuer und ich bräuchte davon 4....also ne flasche wäre mir da lieber :ph34r:

@fenjala, das kann ich Dir leider nicht beantworten. Ich habe für Hähnchen zwei dieser Gestelle. So teuer waren die gar nicht.
Freunde von mir haben das schon öfter gemacht - mit leerer Bierflasche.
Bierhähnchen wäre auch nicht so mein Fall, glaube ich.
Weder der Flasche noch dem Hähnchen ist etwas passiert.

Zur Not könnte man sich aber auch vielleicht selbst aus drei Esslöffeln bzw. Messern ein dreibeiniges Gestell bauen und drauf mit dem Hähnchen.
Wenn der Gockel erst mal drauf ist, kann man das schon so hinbauen, dass es stehen bleibt. Denke ich jedenfalls mal so ganz naiv. :blumen:


Zitat (Hilla @ 17.01.2008 20:02:26)

Freunde von mir haben das schon öfter gemacht - mit leerer Bierflasche.

Die Flüssigkeit in der Flasche macht das Hähnchen von innen saftig und gibt Geschmack
je nach Inhalt der Flasche es muß nicht Bier sein! ;)

Hallo,

zum Nachtisch könntest du Scneneegetöber machen, das ist gaaaaaaaaanz einfach

- 1 Becher Sahne steif schlagen (mit 1 Tüte Bourbon-Vanillezucker...geht aber auch
normaler)
- 250 g Joghurt unterheben
- 100 g Baiser zerbröseln und in eine durchsichtige Glasschüssel geben
- darüber 500 g tiefgefrorene Himbeeren geben
- darüber das Joghurt-Sahne-Gemisch, mit Himbeeren dekorieren
- das Ganze kommt für ca.2-3 Stunden in den Kühlschrank und ist dann magalecker
...die Sahne leicht gefroren, der Baiser leicht durchtränkt mit dem Hibeersaft
- vor allem kannst du es toll vorbereiten, bevor du dich ans Hähnchen machst...und
schiefgehen kann dabei auc für nen Kochanfänger auch nix, zudem sieht es
wunderschön aus :-)
- da muss sie doch ja zum Nachtisch und zu dir sagen ^_^

Beim Hähnchen lass ich lieber andere ran...
aber als Tip für Rotkohl und Klöße:
- schnippel an den Billig-Rotkohl nen Apfel und ne kleine Zwiebl ran, mit nem bisl
Zucker abschmecken...dann schmeckt er wie bei Muttern :-)
- bei Kaufland gibts tiefgefrorenen Klöße, die nur ins Wasser müssen, die schmecken
leckerer als die aus der Packung...ist ne blaue Tüte und kostet so um die 2,-€ für
10 Klöße

Was deine Hochzeitssuppe angeht, gibts die Möglichkeit Tüte (die Sonntagssuppe von Ma---i ist ganz lecker, oder du probierst es mit einer aus der Büchse. Die würrde ich geschmacklich aber vorher probieren :-)
oder du guckst hier http://www.chefkoch.de/rezepte/83980118907...zeitssuppe.html mal. Diese ochzeitssuppe ist einfach, aber selbstgemacht...statt der Buc htabennudeln würde ich aber kleine Muscheln, oder Fäden, oder so nehmen...vielleicht kriegste ja auch irgendwo Herzen :-)
...schau mal hier http://www.pasta4kids.de/product_info.php/...erz-nudeln.html

...denn Dose, oder Packung aufmachen ist zwar nett...aber Liebe geht ja bekanntlich doch durch den Magen :-)

Viel Spaß bei Kochen, Essen und Hochzeitsantrag
...vielleicht sagste ja mal Bescheid, wie es gelaufen ist und für was für Rezepte du dich entschieden hast

LG KRiNGELCHEN


Zitat (Hilla @ 17.01.2008 20:02:26)
@fenjala, das kann ich Dir leider nicht beantworten. Ich habe für Hähnchen zwei dieser Gestelle. So teuer waren die gar nicht.

Macht nichts Hilla,
Wurst hat mir schon geholfen :winkewinke:

Zitat (Kringelchen @ 17.01.2008 20:27:12)
Hallo,

zum Nachtisch könntest du Scneneegetöber machen, das ist gaaaaaaaaanz einfach

- 1 Becher Sahne steif schlagen (mit 1 Tüte Bourbon-Vanillezucker...geht aber auch
normaler)
- 250 g Joghurt unterheben
- 100 g Baiser zerbröseln und in eine durchsichtige Glasschüssel geben
- darüber 500 g tiefgefrorene Himbeeren geben
- darüber das Joghurt-Sahne-Gemisch, mit Himbeeren dekorieren
- das Ganze kommt für ca.2-3 Stunden in den Kühlschrank und ist dann magalecker
...die Sahne leicht gefroren, der Baiser leicht durchtränkt mit dem Hibeersaft
- vor allem kannst du es toll vorbereiten, bevor du dich ans Hähnchen machst...und
schiefgehen kann dabei auc für nen Kochanfänger auch nix, zudem sieht es
wunderschön aus :-)
- da muss sie doch ja zum Nachtisch und zu dir sagen ^_^


das kenn ich, und das dessert wollte ich hier auch poasten...


das ist so lecker :sabber:

und schnell gehts... ich nehms allerdings ohne joghurt nur mit sahne :rolleyes:

und ich machs mit mehrern schichten, also sahne, baiser, himbeeren, sahne, baiser, himbeeren... kannst auch gemischte beeren nehmen ;)

ich find deine idee mit dem kochen echt süß, lieb, romantisch, toll, super, ...

viel glück !!!

Zitat (*sternchen* @ 18.01.2008 13:42:32)
das kenn ich, und das dessert wollte ich hier auch poasten...


das ist so lecker :sabber:

und schnell gehts... ich nehms allerdings ohne joghurt nur mit sahne  :rolleyes:

und ich machs mit mehrern schichten, also sahne, baiser, himbeeren, sahne, baiser, himbeeren... kannst auch gemischte beeren nehmen ;)

ich find deine idee mit dem kochen echt süß, lieb, romantisch, toll, super, ...

viel glück !!!

Ja, das Rezept ist echt der Wahnsinn!!!
Das Sahne-Joghurt-Gemisch mache ich, weil ich die fettige Schicht auf der Zunge nicht mag...also 50 / 50 ...und mir schmeckts lecker :-)

Wenn man mehrere Schichten macht, friert dann die Sahne trotzdem an? Das war nämlich genial!

LG KRiNGELCHEN

Bearbeitet von Kringelchen am 19.01.2008 14:27:52

Hallo ich noch mal

war nicht so gemeint :trösten:
Hauptgericht Hähnchen
Ich habe ein Rezept das gelingt immer
Hähnchen waschen und mit Küchenkrepp trocken tupfen kräftig innen und außen Salzen

2 .In einem Teller Mayo.2 Esslöffel eine Priese Pfeffer und wen du Knoblauch magst 1 kleine Zehe zerdrücken und alles mischen (Brat Hähnchen Gewürz geht auch)
1 Bierflasche waschen und das Etikett abweichen mit kaltem Wasser füllen 1 Lorberblat und Piment Korn rein stecken
Hähnchen mit der Mayo. komplett einreiben und und auf den Flaschenhals rauf setzen so das der Flaschenhals oben wieder raus kommt .
Schenkel mit weisen Bindfaden zusammenziehen. Auf einen Feuerfesten Untersatz stellen und in den Backofen schieben mit Umluft ca 40-50 min knusprig backen. Gabel probe muss schön leicht ins Fleisch gehen . Du brauchst nicht drehen nur beobachten.

Dazu Pommes oder Kartoffel Ecken Bunten Salatteller dazu: :freunde: :)

Bearbeitet von HannaS am 20.01.2008 20:27:34



mein Gott, ist das romantisch *eine Träne der Rührung verdrück*


heisser Tip für Jan und alle anderen Männer, die ihren Mädels mal eine Freude machen wollen (muss ja nicht gleich ein Heiratsantrag sein):

wir Frauen lieben Mousse au Chocolat, die Nachtischfrage wäre hiermit ein für alle Mal geklärt !!

ach und komm bloss nicht auf die Idee, einen Verlobungsring irgendwo im Essen zu verstecken, das ist was für Kindergeburtstage
:nene:

Zu deiner Vor Suppe
Kaufe dir 1xHühnerklein 1x Wurzelwerk
alles schön waschen und klein schneiden .in Wasser aufsetzen Pfeffern und Salzen 1 Würfel Hühnerbrühe und gar kochen noch mal abschmecken. Durch ein Sieb gießen 1 Ei und klein wenig Mehl priese Salz zusammen rühren und vorsichtig mit kreisenden Bewegungen in die kochende Brühe gießen kurz aufkochen lassen fertig :sabber: :sabber: :sabber: Petersilie zum Garniren


Hallo Ihr Lieben,

sorry, dass ich erst heute auf Eure zahlreichen Rückmeldungen reagiere.

Ich habe mich "ganz doll" über die resonanz gefreut und vor allem die Reaktion einiger UserInnen zeigt mir, dass die Idee offensichtlich gar nicht so schlecht ist.
:wub: - Ich hatte da schon so meine Zweifel.

Also was die Suppe angeht habe ich mich entschieden:

Es wird die Hochzeitssuppe (vermutlich aus der Dose) mit frischen Kräutern garniert.

Auch für den Nachtisch habt Ihr mir sehr geholfen:
Ich werde "Schneegestöber" verursachen.
Klingt sehr lecker und lösst vor Allem die Zeitfrage, da ich das vorher machen kann.

Nun zum Hähnchen - ich habe mich da wohl etwas falsch ausgedrückt.

Daher nun eine neue Erklärung:

Da ich das Essen an einem Dienstag plane (vermutlich der 12. Februar 2008) werde ich am Montag davor ein Gefrierhähnchen kaufen, zu Hause verstecken und auftauen lassen.

Was die Zubereitung angeht wollte ich eigentlich nur das Hähnchen waschen mit Brathähnchengewürz einreiben und in einem Bräter in den Ofen schieben.
Soweit ich weiß reibe ich den Bräter vorher innen mit Bratfett ein.

Soweit komme ich also eigentlich wohl klar (hoffe ich)

Was ich nicht weiß:

1.)
Packt man in den Bräter oder in das Tier selbst noch irgendwas rein.
Zum Beispiel Tomaten, Paprika etc.
Habt Ihr da Tips ?

Muss in den Bräter Wasser gegeben werden (den Boden bedecken)?

Muss ich das Hähnchen öfter drehen ?

Kommt ein Deckel auf den Bräter ?

UND

2.)
UND DAS IST JETZT DAS WICHTIGSTE

Ich kenne das von meinen Eltern früher so, dass sich beim Braten des Hähnchens im Bräter eine Flüssigkeit (Sud) entsteht, darauf haben meine Eltern immer die Soße gemacht. Die war immer total lecker.

Wie bekommt man eine solche Bratensoße hin.

Ich bin für Hilfe hier extrem dankbar.
Am Besten wirklich sehr genau beschreiben wir Ihr eine Bratensoße herstellt.

Leider konnte ich auch bei meiner Freundin nichts abgucken, da sie auch nur immer helle Soßen macht (mit Milch oder Sahne) - aber das passt ja nun gar nicht.
Und ich wollte auf gar keinen Fall eine Fertigsoße kaufen.

Vielen Dank erneut für Eure Hilfe.

Liebe Grüße

Jan


Wenn du das Hähnchen so wie ich das schon beschrieben habe machst brauchst du nur zu warten bis es gar ist
nicht rühren
nicht wenden
keinen Bräter usw.
nur kucken und kucken
und kein Wasser
einfacher geht nicht :trösten: :trösten:


Zitat (HannaS @ 20.01.2008 20:26:22)
Hallo ich noch mal

war nicht so gemeint  :trösten:
Hauptgericht Hähnchen
Ich habe ein Rezept das gelingt immer
Hähnchen waschen und mit Küchenkrepp trocken tupfen kräftig innen und außen Salzen

2 .In einem Teller Mayo.2 Esslöffel eine Priese Pfeffer  und wen du Knoblauch magst 1 kleine Zehe zerdrücken und alles mischen (Brat Hähnchen Gewürz geht auch)
1 Bierflasche waschen und das Etikett abweichen mit kaltem Wasser füllen 1 Lorberblat und Piment Korn rein stecken
Hähnchen mit der Mayo. komplett einreiben und und auf den Flaschenhals rauf setzen so das der Flaschenhals oben wieder raus kommt .
Schenkel mit weisen Bindfaden zusammenziehen. Auf einen Feuerfesten Untersatz stellen und in den Backofen schieben mit Umluft ca 40-50 min knusprig backen. Gabel probe  muss schön leicht ins Fleisch gehen . Du brauchst nicht drehen nur beobachten.

Dazu Pommes oder Kartoffel Ecken  Bunten Salatteller dazu: :freunde:  :)

Hier schau mal noch mal :sabber: :sabber:

Bearbeitet von HannaS am 29.01.2008 19:27:14

Zitat (WeddingPlaner @ 29.01.2008 17:46:37)
Hallo Ihr Lieben,

sorry, dass ich erst heute auf Eure zahlreichen Rückmeldungen reagiere.

Ich habe mich "ganz doll" über die resonanz gefreut und vor allem die Reaktion einiger UserInnen zeigt mir, dass die Idee offensichtlich gar nicht so schlecht ist.
:wub: - Ich hatte da schon so meine Zweifel.

Also was die Suppe angeht habe ich mich entschieden:

Es wird die Hochzeitssuppe (vermutlich aus der Dose) mit frischen Kräutern garniert.

Auch für den Nachtisch habt Ihr mir sehr geholfen:
Ich werde "Schneegestöber" verursachen.
Klingt sehr lecker und lösst vor Allem die Zeitfrage, da ich das vorher machen kann.

Nun zum Hähnchen - ich habe mich da wohl etwas falsch ausgedrückt.

Daher nun eine neue Erklärung:

Da ich das Essen an einem Dienstag plane (vermutlich der 12. Februar 2008) werde ich am Montag davor ein Gefrierhähnchen kaufen, zu Hause verstecken und auftauen lassen.

Was die Zubereitung angeht wollte ich eigentlich nur das Hähnchen waschen mit Brathähnchengewürz einreiben und in einem Bräter in den Ofen schieben.
Soweit ich weiß reibe ich den Bräter vorher innen mit Bratfett ein.

Soweit komme ich also eigentlich wohl klar (hoffe ich)

Was ich nicht weiß:

1.)
Packt man in den Bräter oder in das Tier selbst noch irgendwas rein.
Zum Beispiel Tomaten, Paprika etc.
Habt Ihr da Tips ?

Muss in den Bräter Wasser gegeben werden (den Boden bedecken)?

Muss ich das Hähnchen öfter drehen ?

Kommt ein Deckel auf den Bräter ?

UND

2.)
UND DAS IST JETZT DAS WICHTIGSTE

Ich kenne das von meinen Eltern früher so, dass sich beim Braten des Hähnchens im Bräter eine Flüssigkeit (Sud) entsteht, darauf haben meine Eltern immer die Soße gemacht. Die war immer total lecker.

Wie bekommt man eine solche Bratensoße hin.

Ich bin für Hilfe hier extrem dankbar.
Am Besten wirklich sehr genau beschreiben wir Ihr eine Bratensoße herstellt.

Leider konnte ich auch bei meiner Freundin nichts abgucken, da sie auch nur immer helle Soßen macht (mit Milch oder Sahne) - aber das passt ja nun gar nicht.
Und ich wollte auf gar keinen Fall eine Fertigsoße kaufen.

Vielen Dank erneut für Eure Hilfe.

Liebe Grüße

Jan

Das muss ich mich doch glatt noch mal selber zitieren.

Ist denn niemand mehr hier, der mir noch weiterhelfen kann bei meiner Frage.

Ach ja liebe HannaS - sei mir nicht böse - aber da ich alles andere als ein erfahrener Koch bin, möchte ich doch lieber auf das zurückgreifen was ich schon halbwegs kenne.
Deshalb ist der Tip mit der Bierflasche nicht wirklich was für mich.

Ich möchte schon den Bräter benutzen.
Brauche da halt nur noch ein wenig Hilfe - vor allem bei Zubereitung der Soße.

hallo, ich hoffe bezüglich der soße bekommst du noch tipps :)

mir ist grad eingefallen: wenn du das gefrierhähnchen kaufst, dann nimm nicht das kleinste - und zum auftauen aus der folie rausnehmen und so plazieren, dass es am ende nicht in der auftauflüssigkeit rumliegt - hat irgendwas mit bakterien usw. zu tun.

ich drück dir die daumen :blumen:


@ gewitterhexe:

Das hoffe ich auch - entweder SOßen sind wirklich so schwer oder hier liest niemand mehr mit ???

Danke für den Tip.
Werde ich beachten.


Huhu
Also wenn du Haenchen aus dem Braeter machst bekommst du ne tolle Sauce dazu.Unten im Braeter sammelt sich ja so allerhand and Bratensaft.Der wird mit etwas Wasser und einem Schneebesen geloest und kurz aufgekocht.
Dann mit etwas Staerke gebunden.Abgeschmeckt.Fertig
Du kannst auch noch ein paar feingehackte Zwiebeln mit in die Sauce geben


@ DarajaGR:

Danke für Deine Antwort.
So etwas wollte ich hören :-)
Klingt in der Tat gar nicht so schwer.

Was ist denn "Stärke" in dem Fall ?
Ist das Mehl oder Soßenbinder ?


Hej WeddingPlaner,

wenn ich mit meinem Liebsten (womöglich schon längere Zeit) zusammen wohnen würde, fände ich es am spannendsten, wenn ich von ihm in ein teuer-schickes Restaurant eingeladen werde (300 € spielen dabei keine Rolle, ja?).

Wir Frauen lieben schöne Atmosphäre, Ästhetik, das Besondere an Situationen, das Beobachten anderer Menschen (besonders anderer Frauen).

Ich würde es zwar supernett finden, wenn sich mein Freund mit selbstgekochtem Esssen so eine Mühe macht und das auch würdigen. Gleichzeitig wüsste ich aber auch, dass ich auf sowas zukünftig nicht bauen kann. Und beim Essen würde ich nach einiger Zeit schon an den Abwasch denken (kann net anders).
Und schließlich habt Ihr ja eine gemeinsame Wohnung.

Aber: wenn sich mein Kerl dazu aufschwingt, ein Sümmchen in einen romantischen Abend mit Geiger und karg-elitärem Essen in einem Spitzen-Restaurant (wo man viel gucken kann) mit mir zu investieren, anstatt in seine Hobbys...
- Und ich komme heim ohne Essensgeruch in der alltäglichen Wohnung...
Das könnte mich dazu bringen, den Antrag echt zu überdenken.

Bitte steinige mich nicht gleich - es ist ein Tipp von einer alten, erfahrenen Frau.

Viele Grüße Daddel(-Greißin) :D


Nachspeise:
Kauf eine Eisrolle und Erdbeeren ( gibt schon welche im Supermarkt )
dann nimmst du Herzförmchen (die man sonst zum Plätzchen backen nimmt)
stich aus der Eisrolle Herzen aus und leg sie auf einen Teller, dekoriere sie mit Erdbeeren und etwas Puderzucker.
Kommt bestimmt an.

:blumen:

Bearbeitet von silvia 2207 am 01.02.2008 18:07:25


Zitat (Daddel @ 01.02.2008 16:57:31)
Hej WeddingPlaner,

wenn ich mit meinem Liebsten (womöglich schon längere Zeit) zusammen wohnen würde, fände ich es am spannendsten, wenn ich von ihm in ein teuer-schickes Restaurant eingeladen werde (300 € spielen dabei keine Rolle, ja?).

Wir Frauen lieben schöne Atmosphäre, Ästhetik, das Besondere an Situationen, das Beobachten anderer Menschen (besonders anderer Frauen).

Ich würde es zwar supernett finden, wenn sich mein Freund mit selbstgekochtem Esssen so eine Mühe macht und das auch würdigen. Gleichzeitig wüsste ich aber auch, dass ich auf sowas zukünftig nicht bauen kann. Und beim Essen würde ich nach einiger Zeit schon an den Abwasch denken (kann net anders).
Und schließlich habt Ihr ja eine gemeinsame Wohnung.

Aber: wenn sich mein Kerl dazu aufschwingt, ein Sümmchen in einen romantischen Abend mit Geiger und karg-elitärem Essen in einem Spitzen-Restaurant (wo man viel gucken kann) mit mir zu investieren, anstatt in seine Hobbys... 
- Und ich komme heim ohne Essensgeruch in der alltäglichen Wohnung...
Das könnte mich dazu bringen, den Antrag echt zu überdenken.

Bitte steinige mich nicht gleich - es ist ein Tipp von einer alten, erfahrenen Frau.

Viele Grüße Daddel(-Greißin)  :D

Hallo Daddel



den Vorschlag habe ich auch schon gemacht ich würde mich auch freuen wen ich eine Einladung bekomme
Da brauchte sich niemand um den Abwasch kümmern :party: :punktpunktpunkt: :sternchen:

Als Staerke nehm ich gerne Corn Flour,Mondamin,oder Sossenbinder.
Ach ja,hab doch glatt vergessen zu sagen,dass du auch ein bisschen Wein in die Sauce machen kannst.Zum Gefluegel eher einen weissen.2-3 EL in die Sauce :sabber:


Hallo Weddingplaner:

Ich habe gerade ein Rezept gefunden, das sich gut anhört und wo die Soße auch ohne Bindung zustande kommt. Ich find, es hört sich lecker an

Hühnchen mit Apfel-Knoblauch Füllung

Zutaten
1 Hähnchen
1 Apfel
3 Knoblauchzehe(n)
100 ml Wein, rot, lieblich
3 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
2 EL Petersilie
100 ml Hühnerbrühe

Zubereitung
Das Rezept reicht sicher auch für 3 Personen, aber wir essen gerne Hähnchen und haben es auch zu zweit geschafft.

Das Hähnchen auftauen lassen, mit Wasser abwaschen und trocken tupfen. Mit Olivenöl bestreichen und innen und außen gut salzen und pfeffern. Den Apfel entkernen und in Spalten schneiden. Die Knoblauchzehen enthäuten.

Das Hähnchen mit etwa 3 Apfelspalten und den Knoblauchzehen füllen und in einen Bräter legen (wir nehmen eine ovale Auflaufform, das geht auch). Über das Brathähnchen die Petersilie streuen. Die übrigen Apfelspalten um das Hähnchen legen und den Rotwein zugießen.


Nun das Hähnchen im vorgeheizten Backofen bei Umluft und 200 Grad etwa 100 Minuten braten lassen. Etwa alle 20 Minuten etwas von dem Fond über das Hähnchen pinseln, das schafft eine würzige Knusperhaut.

Nach der Bratzeit das Hähnchen aus dem Bräter nehmen und den Bratenfond mit den Äpfeln und der Hühnerbrühe zu einer Soße pürieren.
Die Soße evtl. noch mit Mondamin binden und fertig ist das leckere Essen :-)





...da du schon roten Wein hast, kriegste auch ne schöne dunkle Soße hin...und die Zeiten, wo nur Weißwein zu Huhn und Fisch passte sind ja zum Glück vorbei :-)

Schön, das du dich fürs Schneegestöber entschieden hast :-)
Schick mir dann mal bitte ne Portion rum rofl :sabber:

So, jetzt lass ich dich aber in Ruh...nur noch 10 Tage bis zum Termin
...und ich glaub, ich rede für alle wenn ich sage:
GIB UNS BITTE BESCHEID, WIE DEIN ROMANTISCHER ANTRAG ND DAS ESSEN GELAUFEN IST :blumen: :blumen: :blumen:


Ich drück dir gaaaaaaaaaaaanz doll die Daumen, damit deine Kochaktion hinhaut
Ganz liebe Grüße aus Berlin schickt dir KRiNGELCHEN
...die hofft...das irgendwann ein Mann sowas auch mal für sie macht :wub: :wub: :wub:

Bearbeitet von Kringelchen am 02.02.2008 10:08:53


Zitat (Daddel @ 01.02.2008 16:57:31)
Aber: wenn sich mein Kerl dazu aufschwingt, ein Sümmchen in einen romantischen Abend mit Geiger und karg-elitärem Essen in einem Spitzen-Restaurant (wo man viel gucken kann) mit mir zu investieren, anstatt in seine Hobbys... 
- Und ich komme heim ohne Essensgeruch in der alltäglichen Wohnung...
Das könnte mich dazu bringen, den Antrag echt zu überdenken.

Bitte steinige mich nicht gleich - es ist ein Tipp von einer alten, erfahrenen Frau.
Der Junge umwirbt doch keine alte Jungfer. :P

Zitat (Daddel @ 01.02.2008 16:57:31)
(300 € spielen dabei keine Rolle, ja?).
:o

Ich finde es eigentlich nur superklasse :wub: , einen Heiratsantrag mit einem selbstgekochten Menü in den eigenen 4 Wänden zu verbinden. :blumen:
Das erfordert wirklich Mut und kann durchaus feste Absichten unterstreichen, wenn man sich so weit vorwagt (Selberkochen ist schließlich ungleich schwieriger, als ein teures Candlelight-Dinner im Lokal für einen Antrag als Rahmen zu wählen). :)

Erzähl bitte unbedingt, wie es gelaufen ist! :)

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 03.02.2008 06:29:20


:D Die Idee finde ich auch toll . Genügend Rezeptideen findet man auch in der Zeitschrift "LECKER".Jamie Olivers kennst Du bestimmt und die Rezepte in den Heften sind von ihm, es sind auch ganze Menüs zusammen gestellt. Sie sind einfach nachzukochen.....sicherlich in der Bibliothek auszuleihen.....oder aktuelle ak Kiosk...... ich suche gerade ein Rezept vom französ.Huhn.....mit Rotwein,Möhren,Speck, Zwiebeln u.s.w. .....es :rolleyes: ist total lecker.....ich suche es noch weiter,wenn ich es finde,schicke ich es Dir....... :D


Ich nochmal.

Also erstmal:

Ich verschiebe den Termin um eine Woche nach hinten auf den 19.02.2008.
Habe mich in der Ausgestaltung der Tischdeko ziemlich verschätzt.
Kiel ist doch Provinz - ich muss mal sehen wo ich das herbekomme was ich mir so vorstelle. Wahrscheinlich wird ne Fahrt nach Hamburg nötig.
Aber das nur nebenbei.

Übrigens - klar werde ich berichten.

Und noch was:

Leute - vielen Dank für die netten Vorschläge ich soll das kochen lassen und SIE zum Essengehen ausführen.
Ihr könnt mir schon glauben, dass das ganze durchdacht ist.
Vielleicht freut sich manche Frau zum Edelitaliener ausgeführt zu werden - MEINE tut das nicht. Aber danke für die gutgemeinten Hinweise.

Nun habe ich aber schon wieder ein neues Problem.

Mit dem Hähnchen komme ich klar jetzt.
Soße ok !
Rotkohl und Klöße dazu - auch kein Thema.

Nachspeise - kein Problem.

ABER...

die Vorsuppe...

Eigentlich hatte ich ja vor eine leckere Dosensuppe zu zaubern :-) und etwas Petersilie oder Schnittlauch drüberzustreuen.

Meine Freundin achtet allerdings sehr auf gesunde Ernährung - in der Hinsicht, das chemisch aufgemotzte Fertigprodukte nicht in ihren Magen sollen.

Das hatte ich bei einer Suppe auch nicht befürchtet.
Aber weit gefehlt.
Die Inhaltsgaben bei den Dosensuppen lesen sich etwa wie ein chemisches Wörterbuch.

Also werde ich wohl doch selber eine machen.

Die Hochzeitssuppe ist dann aber keine so gute Idee, weil doch recht aufwendig.

ALSO...

wer hat ne Idee für ne Suppe - selbstgemacht - aber nicht zu aufwendig. Und sollte eben gut als Vorspeise zu Hähnchen mit Klößen und Rotkraut passen.

Immer raus damit.

Vielen Dank erneut.


Zitat (WeddingPlaner @ 06.02.2008 16:04:38)


Meine Freundin achtet allerdings sehr auf gesunde Ernährung - in der Hinsicht, das chemisch aufgemotzte Fertigprodukte nicht in ihren Magen sollen.

Warum nicht die???

Schnell,lecker und Gesund! :P

Hallo wurst,

ist wahrscheinlich ne Bildungslücke.
Aber ich habe keine Ahnung was Endivien sind.

Und das ist das Problem.

Abgesehen davon, dass ich nicht mal weiß wo ich die herbekomme weiß ich eben auch nicht wie die schmecken.

Meinst DU das "Lecker" hier allgemeine Gültigkeit hat, sprich also auch mir und meiner Freundin schmeckt ?


Zitat (WeddingPlaner @ 06.02.2008 17:12:38)
Hallo wurst,

ist wahrscheinlich ne Bildungslücke.
Aber ich habe keine Ahnung was Endivien sind.

Und das ist das Problem.

Abgesehen davon, dass ich nicht mal weiß wo ich die herbekomme weiß ich eben auch nicht wie die schmecken.

Meinst DU das "Lecker" hier allgemeine Gültigkeit hat, sprich also auch mir und meiner Freundin schmeckt ?

Schau doch mal HIER ;)

Hier ist auch noch ewas zum Nachlesen.

Liebe Grüße,

Sonita :blumen:


Kostenloser Newsletter