Eier platzen beim Kochen auf!


Liebe Muttis,

jedes Mal, wenn ich zwei Eier in einen Topf mit kochendem Wasser lege, dann platzt bei mindestens einem Ei die Schale und bekommt einen Sprung! Da half auch die Tatsache nichts, dass ich heute vor dem Kochen eine Prise Salz ins Wasser getan habe!

Kann mir jemand einen Tipp geben, was ich machen soll, damit die Eierschalen nicht mehr platzen? Habe ich vielleicht zu wenig Salz ins Wasser gegeben?

Ich bedanke mich im Voraus für Eure Ratschläge und verbleibe

mit liebem Gruß

Ricardo!
ww.ricardomertsch.de


Eier nicht direkt aus dem Kühlschrank ins heiße Wasser legen, sondern davor bei Zimmertemperatur "anwärmen" soll helfen.. schon versucht, oder kann es daran nicht liegen?

//edit: Angepiekt sind die Eier?

Bearbeitet von krupuk am 17.01.2008 20:38:19


Von Salz habe ich noch nicht gehört, dass das helfen soll, aber von Essig.
Gib mal etwas Essig ins Kochwasser.

Ciao
Elisabeth


Ich hab einen "Eierpiekser", da piekse ich ein Loch in das dicke Ende des Eis um die Luft rauszulassen beim kochen. Versuch das mal mit einer Nadel (vorsichtig)


Zitat
Gib mal etwas Essig ins Kochwasser


Welche Sorte: BRANNTWEINESSIG oder TAFELESSIG? Oder ist das egal? Und wieviel Essig soll man nehmen? Einen Esslöffel voll?

Imho hilft Essig nicht gegen das Aufspringen direkt - wenn das Ei aber springt, verhindert Essig das Auslaufen des Eigelbs, da dieses durch den Essig gerinnt. Kann mich aber auch täuschen..


Klick! :P

Die Essigsorte ist egal, kann ruhig ein billiger sein in diesem Fall. Die Menge geschätzt ca. 2-3 EL (kommt natürlich auch auf die Wassermenge an).
Ach ja, und das mit dem Loch pieksen wie schon erwähnt würde ich zusätzlich noch machen.

Ciao
Elisabeth


Ich hab auch so einen Eierpiekser, den ich eigentlich mal ausprobieren müsste...


Lass die Eier nicht einfach in den Topf plumpsen, sondern leg sie mit nem Esslöffel rein. Wenn die Eier erst mal angeknackst sind, lässt sich das nicht vermeiden.


Zitat
Lass die Eier nicht einfach in den Topf plumpsen, sondern leg sie mit nem Esslöffel rein. Wenn die Eier erst mal angeknackst sind, lässt sich das nicht vermeiden.


Ich lege sie ja vorsichtig mit einem großen Aluminiumlöffel in das Wasser! Aber sie platzen trotzdem! Aber das mit dem Essig und dem Eierpiekser werde ich mal probieren und die Eier etwas eher aus dem Kühlschrank nehmen!

Bearbeitet von Riki1979 am 17.01.2008 21:05:26

also... ich koch meine Eier auch im Topf, steche sie nicht an, nehme kein salz und auch kein Essig und trotzdem platzen sie nicht, wenn ich sie ins kochende Wasser lege. :huh:

Der Trick dabei: wenn ich das Wasser zum kochen aufsetze, leg ich die Eier in eine kleine Schlüssel mit heißem Wasser aus der Leitung. So kann sich die Schale schon mal ein bischen ausdehnen und springt nicht mehr. B)

Versuchs doch mal! :blumen:


Auch ne gute Idee!


man kann die Eier auch in Alufolie wickeln.


Zitat (rossi @ 17.01.2008 22:05:20)
man kann die Eier auch in Alufolie wickeln.

Klar. Man kann auch die Umwelt noch mehr verschmutzen. :hirni:

Am besten pack ich meine Nudeln vorher auch noch in Alufolie ein bevor ich sie koche, oder?

Zitat (Don Promillo @ 17.01.2008 22:16:23)
Klar. Man kann auch die Umwelt noch mehr verschmutzen. :hirni:

Am besten pack ich meine Nudeln vorher auch noch in Alufolie ein bevor ich sie koche, oder?

Aber das macht man doch nur mit Eiern die einen Sprung in der Schüssel haben!!! :lol:
So wie du! :P

Revanche :rolleyes:

Eierkochen.....
Habt Ihr auch mal dran gedacht, daß es an der Eierschale liegen kann.?
Nicht alle Eier haben die gleiche Schale. Und obe es frische oder ältere sind?
Ich habe auch manchmal Probleme beim Eierkochen, habe es aber festgestellt, daß
es an der Schale und an der Frische liegt.
(Und jedes Huhn legt ein anderes Ei)


Zitat (Don Promillo @ 17.01.2008 22:16:23)
Klar. Man kann auch die Umwelt noch mehr verschmutzen. :hirni:

Am besten pack ich meine Nudeln vorher auch noch in Alufolie ein bevor ich sie koche, oder?

wenn du meinst, daß das nötig ist. :hihi:

Zitat (rossi @ 17.01.2008 23:12:45)
wenn du meinst, daß das nötig ist. :hihi:

Nicht wirklich. :nene:

Ach Eier kochen ist doch kein Problem, wenn du folgendes beachtest
Du hast zwei Möglichkeiten, ein weiches Ei zu kochen.

1. du legst das Ei in kaltes Wasser und lässt es kochen - tu ich nicht, denn ich hab noch nicht die richtige Zeit rausgefunden.

2. Ich lass das Wasser kochen, dann nehm ich das Ei - auf jeden Fall anpicksen am dicken Ende. Wenn du keinen Eieranpickser hast, tun es auch Rouladennadeln oder auch ein Flaschenöffner für Weinflaschen. Aber bitte nur ein ganz kleines Loch.
Und dann mit einem Löffel in das kochende Wasser geben, aufpassen, dass es nicht reinfällt - dann - ich wart immer so 4, andere mögen es lieber mit 5 Minuten ab, und du hast ein tolles Ei.

Wichtig ist anpicksen und vorsichtig in das Wasser legen. So sollte es dir gelingen. Von Essig würde ich abraten- Den Grund kann ich dir nicht nennen - so ne Gefühlssache.


Zitat (markaha @ 17.01.2008 23:26:00)
du legst das Ei in kaltes Wasser und lässt es kochen - tu ich nicht, denn ich hab noch nicht die richtige Zeit rausgefunden.

Ich lege die Eier in lauwarmes Wasser und fange dann an sie zu kochen.
Wenn das Wasser sprudelt, warte ich noch knapp 4 Minuten und habe dann "wachsweiche" Eier, die bei uns alle mögen. ;)

Noch ne Möglichkeit, dass Eier GARANTIERT nicht platzen: Gipsbinden um die Schale - aushärten lassen - kochen. DA platzt nix!

Ich hatte vor vielen tausend Jahren mal den ersten richtigen Streit mit meiner Herzensdame. Ich hatte von zuhause gelernt, Eier in kochendes Wasser zu legen. Sie legte Eier immer in kaltes Wasser. Meine platzten. Ihre nicht. Seitdem lege ich Eier grundsätzlich in kaltes Wasser, koche sie drei Minuten - und hab IMMER wachsweiche Eier, deren Schalen NUR platzen, wenn ein Ei schon vor dem Kochen Risse hat.

Essig rein - Salz rein - Alufolie - alles Quatsch.


Gruß

Abraxas


Zitat (Abraxas3344 @ 18.01.2008 08:30:37)
deren Schalen NUR platzen, wenn ein Ei schon vor dem Kochen Risse hat.

Alufolie - alles Quatsch.


Genau da kommt die Alufolie ins Spiel! :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

Einwickeln und gut :P

Zitat (Don Promillo @ 17.01.2008 22:16:23)
Klar. Man kann auch die Umwelt noch mehr verschmutzen. :hirni:

Am besten pack ich meine Nudeln vorher auch noch in Alufolie ein bevor ich sie koche, oder?

rofl rofl rofl
Super Idee, das mit den Nudeln!
Das werde ich jetzt mit jeder einzelnen machen, damit beim Kochen nix zerbricht!

Ich koch Eier so:

ca. 1 cm hoch kaltes Wasser in den Topf
Eier ins kalte Wasser legen
Deckel auf den Topf legen
Herdplatte einschalten
Sobald das Wasser Kocht die Herdplatte wieder ausschalten und die Eier je nach Wunsch weniger oder länger kochen.

Funzt wunderbar - mir ist noch nie ein Ei geplatzt - und spart erst noch Energie.

Gruess
Tabida


Seitdem ich die Eier vor dem kochen ins dicke Ende pieke platzen sie nicht mehr.Hab mich früher immer geärgert,und dann diesen Tip im TV gesehen.


Zitat (tabida @ 18.01.2008 10:56:11)
Ich koch Eier so:

ca. 1 cm hoch kaltes Wasser in den Topf
Eier ins kalte Wasser legen
Deckel auf den Topf legen
Herdplatte einschalten
Sobald das Wasser Kocht die Herdplatte wieder ausschalten und die Eier je nach Wunsch weniger oder länger kochen.

Funzt wunderbar - mir ist noch nie ein Ei geplatzt - und spart erst noch Energie.

Gruess
Tabida

So macht man es auch. Man legt keine Eier ins schon kochende Wasser sondern ins kalte. Legt man diese nämlich ins kochende Wasser entstehen sehr gerne Spannungsrisse in der Schale, wie bei Glas, das nicht hitzebeständig ist...und dann knirscht es...... Zusätzlich die Eier an der stumpferen Seite einpieksen.....Essig, Salz etc... alles Käse. :blumen: :blumen:

ganz einfach...
Zimmerwarme Eier mit ner Nadel ( ich habe ein Pin von der Pinwand im Gebrauch) anstechen, etwas Wasser aufsetzten bis es kocht.
Die Eier mit einem Löffel in das Wasser "Gleiten" lassen, und kochen..je nach gebrauch. Ich lass meine ( bei grösse L ) genau 5 min im kochenden Wasser mit deckel drauf.
Danach unter kaltem Wasser abschrecken, damit der Kochvorgang unterbrochen Wird....

Pellen, Salz und Maggi druff...Legga ;)

Sille
P.s.....schon lustig was ihr euch alles so einfallen lasst..*kicher*


Salz ja, aber MAGGI????????? Brrrrrrr.........

Lachspaste drauf, Sardellenpaste, Senf, Meerrettich, wer mag, auch diese komische Marmelade, die nach Fisch schmeckt........ aber Maggi?

Da rollen sich die Fußnägel auf........

Naja, jeder so, wie er´s mag.......



Gruß

Abraxas


Eier mit Maggi sind ja wohl das allergeilste :sabber:
Bei mir sieht man vor lauter Maggi gar kein Ei mehr ^_^

Ich mach übrigens auch immer Essig essens ins Wasser und leg die Eier mit dem Löffel rein.


Nun habe ich die Eier direkt aus dem Kühlschrank in eine Schüssel mit heißem Leitungswasser gelegt und kurz for dm Kochen die Schale angepiekst. Es hat geklappt!!! Vielen herzlichen Dank für Eure Tipps!


Jaaaaa, Riki, da kannste mal sehen. Wir MUTTIS sind die Besten!!!! rofl


Gruß

Abraxas


Ei mit Maggi schmeckt ausgezeichnet. :sabber: :sabber: :sabber:
Maggi ist ja einfach nur flüssige Würze...wo ist also das Problem es auf Ei zu verwenden... :unsure: :unsure: :unsure: :unsure:


@ Knuddelbärchen:

Schau mal HIER

Ergo: Auf meine Eier (äääähhhh..... Frühstückseier) kommt nur Salz..... oder eben alles Andere außer Maggi!


Gruß

Abraxas


Zitat (Knuddelbärchen @ 20.01.2008 17:41:08)
Ei mit Maggi schmeckt ausgezeichnet.

...da kann ich Euch nur zustimmen ! :daumenhoch:
...meckern "tun" nur die, die´s noch nie probeirt haben ! :freunde:


Kostenloser Newsletter