Frühstücksei in der Mikrowelle


Sorry für die Frage:

Kann man Eier in der Microwelle erhitzen?

Ich habe immer das Problem dass sie entweder noch zu weich sind oder platzen wenn ich sie im Topf mit Wasser erhitze.

Wenn man die in der Microwell erhitzen könnte (bei wieviel Watt wie lange ?) dann würde ich die Wattzahl und die Zeit einstellen und hätte dann immer das optimale Ergebnis.

Übrigens Zusatzfrage: Eine Bekannte hat mir erzählt wenn man Salz in das Eierwasser geben würde (statt anstechen) dann würden die Eier (auch) nicht platzen.

Ist das ein Märchen?

Ben


Hilfreichste Antwort

Hallöchen :)

Es gibt spezielle Eierbecher für die Mikrowelle - da werden die Eier hinein geschlagen und dann in der Mikrowelle erhitzt.

Aber einfach ein rohes Ei in die Mikrowelle legen? Das würde ich glaube ich lassen, könnte mir vorstellen, dass es einen Knall und eine riesige Sauerei gibt ;)

Ein Tipp zum Eier kochen: Eier anpicksen - da gibts extra Eierpickser, oder eben mit einer handelsüblichen Rouladennadel...

Wasser in einen Topf geben und die Eier vorsichtig hineinlegen - auf den Herd damit.
Wenn das Wasser kocht, die Zeit stoppen - nach 5 Minuten hat man ein perfektes Ei - das Eiweiß ist gestockt, das Eigelb noch schön flüssig!

Mir ging es immer wie dir... Aber seit ich Frühstückseier wie oben beschrieben zubereite, gelingen sie immer :)
Mein Mann war am Anfang sehr skeptisch, dann aber begeistert :P

Ich will mich natürlich nicht mit fremden Federn schmücken - den Tipp habe ich aus der Sendung Topfgeldjäger (ZDF) Das Rezept zur Sendung findet man übrigens auch im Internet, einfach mal googlen :)

Gutes Gelingen!


Für die Mikrowelle gibt es Spezialeierkocher. Wenn du nicht das Ei von den Wänden der Mikrowelle klauben möchtest,....

Aber fahnde doch mal über Startpage nach einer Antwort. ;)


Hallöchen :)

Es gibt spezielle Eierbecher für die Mikrowelle - da werden die Eier hinein geschlagen und dann in der Mikrowelle erhitzt.

Aber einfach ein rohes Ei in die Mikrowelle legen? Das würde ich glaube ich lassen, könnte mir vorstellen, dass es einen Knall und eine riesige Sauerei gibt ;)

Ein Tipp zum Eier kochen: Eier anpicksen - da gibts extra Eierpickser, oder eben mit einer handelsüblichen Rouladennadel...

Wasser in einen Topf geben und die Eier vorsichtig hineinlegen - auf den Herd damit.
Wenn das Wasser kocht, die Zeit stoppen - nach 5 Minuten hat man ein perfektes Ei - das Eiweiß ist gestockt, das Eigelb noch schön flüssig!

Mir ging es immer wie dir... Aber seit ich Frühstückseier wie oben beschrieben zubereite, gelingen sie immer :)
Mein Mann war am Anfang sehr skeptisch, dann aber begeistert :P

Ich will mich natürlich nicht mit fremden Federn schmücken - den Tipp habe ich aus der Sendung Topfgeldjäger (ZDF) Das Rezept zur Sendung findet man übrigens auch im Internet, einfach mal googlen :)

Gutes Gelingen!


Es gibt spezielle "Eierkocher"- Formen für die Mikro. Ich habe sowas für so ne Art Spiegeleier. Ganz nett aber die Zeit musst du sekber ausprobieren.

Ich mach auch immer Salz ins Wasser ( ca 4 Esslöffel) Und tue die Eier ins kalte Wasser. Die Eier platzen so nicht (bei mir). Habe aber keine Erklärung.

Es geht auch ganz gut im Wsserkocher. Eier mit Wasser bedecken und anstellen. Wenn sich der Kocher abstellt eine Minute warten und noch einmal kurz anstellen. dann noch ca 3 Minuten warten ud die Eier sind genau richtig.

Probiers mal. Bei mir sind das die Eierkochtricks.

Gruß, Tanja


Ich würde im Wasserkocher keine Eier kochen, schon allein wg. möglicher Salmonellengefahr. Aber ich mach's mir dennoch leicht: (nicht angestochene) Eier in einen kleinen Topf, kaltes Wasser dazu, Platte anstellen und wieder ausmachen, sobald das Wasser kocht. Für ein wachsweiches, mittelgroßes Ei 4 Minuten nach dem Ausschalten der Platte abschrecken. Wenn's ein hartgekochtes Ei werden soll, mindestens 6 Minuten warten. Mir gehen die Eier so gut wie nie kaputt und sie gelingen immer auf den Punkt.

Bearbeitet von donnawetta am 05.09.2013 10:45:53


Hier hat Olivia Jones Freundin auch Eier in der Mikrowelle zubereitet.
Teil 5 auswählen!
TV Sendung von gestern auf RTL 2.

Ansonsten empfehle ich Dir den Besuch in einem Café. Sag der Verkäuferin, sie soll Dir ein Ei 4 Minuten in kochendes Wasser tun, und es dann servieren.

Das klappt 100 %.

Viel Spass und Erfolg!

Olivias Homepage

Edit:
Das Ei musst übrigens abschrecken.
Dazu musst Du dem Ei dieses Foto zeigen.

Bearbeitet von labens am 05.09.2013 11:09:38

Wenn Du unbedingt die Microwelle gründlich putzen willst, dann gebe Deine rohen Eier ruhig hinein. Dann kannst Du einem Feuerwerk beiwohnen, das jedem Splatterfilm den Rang abläuft ;)

Spaß beiseite: Eier mit Schale in der Microwelle zuzubereiten, funzt aufgrund physikalischer Gesetze nicht. Ist leider so :(

Ich mache meine weichen Frühstückseier folgendermaßen: Kleinen Topf mit Wasser aufsetzen und Wasser zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit Eier mit einem Ei-Piek - Messerspitze eines Küchenschabchens geht genauso gut - anpieksen. Wenns Wasser kocht, Eier vorsichtig mit einem Esslöffel im Wasser versenken, Herdplatte auf halbe Leistung runterdrehen, Eier-Uhr auf fünf Minuten einstellen. Abwarten. Nach fünf Minuten die Eier rausnehmen und unter fließendem Wasser schrecken. Fettisch.


Dazu habe ich dieses Video gefunden:

Meine Oma und die Ei....e aus der Mikrowelle


Zitat (Rumburak @ 05.09.2013 11:17:10)
Dazu habe ich dieses Video gefunden:

Meine Oma und die Ei....e aus der Mikrowelle

rofl oops

@Egeria
und wie kochst Du Eier von freilaufenden Hühnern?
Werden die anders als die Eier von Hühnern aus Bodenhaltung gekocht?

Anpieksen soll ja gar nicht viel bringen hier
Hab auch mal gehört, das es sinnvoll ist die Eier erst auf Raumtemperatur zu bringen-sprich rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen.

Eier in der Mikrowelle


Zitat (Tanjablum @ 05.09.2013 10:00:23)
...

Ich mach auch immer Salz ins Wasser ( ca 4 Esslöffel) Und tue die Eier ins kalte Wasser. Die Eier platzen so nicht (bei mir). Habe aber keine Erklärung.

...


:o soviel Salz würde ich aber nicht in mein Eierwasser tun... *schüttel*


mir schmecken Mikrowelleneier nicht, ich kann nicht mal sagen warum nicht, aber irgendwie haben die eine andere Konsistenz als die "Topfeier"

ab und zu, wenns mal schnell gehen muss, mach ich mir ein Ei im Glas in der Mikro...

ein Ei vorsichtig in ein kleines Glas oder eine Tasse schlagen, das Eigelb 2-3 mal mit einem Zahnstocher anpieksen, bisserl salzen, eine Untertasse drauflegen und bei 440 Watt 50-60 Sekunden in die Mikro - fertig :blumen:

man sollte den Vorgang allerdings beobachten und ggf. unterbrechen bzw. nochmal verlängern, je nachdem, wie man sei Ei eben mag. Wenn das Eiweiß weiß wird, ist das Ei fertig... manchmal reichen auch schon 45 Sekunden oder es müssen 70 sein... wovon das abhängt (Ei-Größe? Ei-Temperatur?...), kann ich aber leider nicht sagen :unsure:


Hallo Bens! Ich koche schon lange Eier zum Frühstück in der MW:

4 Eier, Größe M, aus dem Kühlschrank, bei 600W in 10 Minuten, oder 3 Eier in 9 Minuten.
Mir scheint, jeder muss selbst ausprobieren. Mir wurden sie am Anfang mal zu weich, mal zu hart.
Größe (Volumen),Temperatur der Eier, Leistung der MW sind bei jedem verschieden.
Wenn man es aber ein paar mal gemacht hat, hat man den Bogen raus.
Wenn die MW piept, muss man sie gleich rausnehmen und abschrecken, sonst kochen sie weiter.
In den 9 - 10 Minuten bereite ich das Frühstück vor. Klappt prima.

Ich habe den Kocher für 4 Eier (gekauft bei Westfalia). Sonst im Internet "Eierkocher für die Mikrowelle" eingeben.
Es gibt solche Kocher auch für 1 Ei, aber damit kam ich nicht klar.


Zitat (donnawetta @ 05.09.2013 10:45:16)
Aber ich mach's mir dennoch leicht: (nicht angestochene) Eier in einen kleinen Topf, kaltes Wasser dazu, Platte anstellen und wieder ausmachen, sobald das Wasser kocht. Für ein wachsweiches, mittelgroßes Ei 4 Minuten nach dem Ausschalten der Platte abschrecken. Wenn's ein hartgekochtes Ei werden soll, mindestens 6 Minuten warten. Mir gehen die Eier so gut wie nie kaputt und sie gelingen immer auf den Punkt.

Genau so! :daumenhoch:

Wichtig ist, dass die Eier mit kaltem Wasser aufgesetzt werden, damit sie sich langsam erwärmen.
Ohne Salz und ohne Anpieksen - da geht nichts kaputt. :)

Zitat (dahlie @ 05.09.2013 09:57:08)
Für die Mikrowelle gibt es Spezialeierkocher.

Solange ich eine Microwelle hatte, habe ich die Eier, in eben diesen Spezialeierbechern, gekocht und es gab nie Probleme.

ich habe den da

ist wahnsinnig praktisch, man kann so nämlich ein Ei kochen und muss nicht dabei bleiben ... und es geht schneller als im Topf :)


Ja kannst das auch bei Amazon bestellen.

Zitat einer Kundenrezession bei Amazon:

habe das Teil wieder zurückgeschickt. Billigste Verarbeitung. Die Eier platzten in dem Ding. War eine große Sauerei.
Habe problemlos mein Geld zurückbekommen.


ich habe in dem Mikrowelleneierkochhuhn bestimmt schon 50-60 Eier gekocht und nicht eines davon ist geplatzt ... ganz im Gegenteil, sie sind perfekt gelungen :ach:


Ich kann Agnetha nur zustimmen: Nach ein wenig RUmprobieren was die Zeit betrifft, gelingen sie einwandfrei.
Es gibt diese Spezialeierkocher inzwischen auch als Vierersatz.


Zitat (Agnetha @ 05.09.2013 20:42:40)
ich habe den da


Hatte schon ähnliche Mikro-Eier-Kocher, nur löste sich da dauernd das Oberteil und wurden die wieder zurückgebracht.
In altherkömmlicher Methode in kaltem Wasser aufgesetzt und falls die Schale beim kochen einen Riß bekommt sofort einen Eßlöffel Essig rein, dann läuft das Eiweiß nämlich nicht raus, sondern durch der Essig stockt es sofort. Manche Eier haben nun mal eine dünne(re) Schale und wenn das Wasser zu stark sprudelt, kann es schon vorkommen, dass die Eier dann platzen. Den Essig schmeckt man nicht raus.

danke für den Tipp mit dem Essig Backoefele :blumen:

hier gibt es auch dünnhäutige Eier zu kaufen.. :angry:


Zitat (Agnetha @ 05.09.2013 21:02:34)
ich habe in dem Mikrowelleneierkochhuhn bestimmt schon 50-60 Eier gekocht und nicht eines davon ist geplatzt ... ganz im Gegenteil, sie sind perfekt gelungen :ach:

ich oute mich mal.....

auf die Idee, Eier in der Mikro zubereiten bin ich noch nicht gekommen.

Ich hab jedoch schon mal gelesen, dass jemand seine nasse Katze zum trocknen in die Mikro getan hat. rofl

Zitat (GEMINI-22 @ 05.09.2013 22:36:03)
danke für den Tipp mit dem Essig Backoefele :blumen:

Bitte schön, GEMINI :blumen:
Männe beichtet mir, dass er schon vor dem kochen Essig ins Wasser gibt - quasi zur Vorbeugung. Allgemein würde ich dazu noch bemerken, dass braune Eier selten aufplatzen - eher die mit weißer Schale = unsere Erfahrung halt. <_<

Zitat (labens @ 05.09.2013 22:54:35)
Ich hab jedoch schon mal gelesen, dass jemand seine nasse Katze zum trocknen in die Mikro getan hat. rofl

darüber macht man sich nicht lustig :stuhlklopfen:

Zitat
(labens @ 05.09.2013 22:54:35)
Ich hab jedoch schon mal gelesen, dass jemand seine nasse Katze zum trocknen in die Mikro getan hat.

Zitat (Agnetha @ 06.09.2013 20:41:57)
darüber macht man sich nicht lustig 

Es macht sich ja niemand über die armen Tiere lustig, sondern über die Dummheit ihrer Menschen...

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ Albert Einstein.

:bigboss:


Backfuzzi, was willst du uns sagen :o


ich nehme die Eier aus den Kühlschrank,tue sie in einen Messbecher+fülle ihn mit heißen Wasser+ stelle ihn
bei Seite.dann nehme ich einenTopf,fülle ihn mit kaltem Wasser+stelle ihn auf den Herd+schalte ihn ein.erst wenn
das Wasser kocht nehme ich die Eier aus den Messbecher,tue sie auf eine flache Kelle+tue sie vorsichtig ins
kochende Wasser.dann lasse ich sie5-6Minuten kochen,damit sie nicht so fest sind innen.hat bis jetzt immer gut geklappt.aber vorher schauen das keine Risse in der Schale sind.auch ältere Eier können schnell platzen,weil die Strucktur sich verändert.es ist besser kein Salz ins Koch wasser tun da die Eier soford den Geschmack
annehmen. :heul: :pfeifen: :wallbash:


ok, setzen und Note 6!!! Denn das war hier nicht die Frage... :pfeifen:


Hallo,
Es gibt von WMF einen kleinen Eierkocher für ein Ei in der Mikrowelle zu garen. Das klappt echt gut. Dabei ist eine Anleitung, die auf Eigröße und Härtegrad eingeht. Da kann nichts mehr schief gehen..


Hallo zusammen,

hat von euch schon jemand ein Frühstücksei in der Mikrowelle hinbekommen ... ohne Explosion?


ja ... es gibt so Mikrowelleneierkocher ... da tut man das Ei rein und bissl Wasser ... funktioniert einwandfrei :)


so einen Thread hatten wir doch erst vor kurzem :hmm:


Hab's auch mal probiert mit diesem Spezialeikocher ... hat nicht richtig funktioniert, denn der Verschluß - Schraubgewinde war das - schloß nicht richtig und schoß das Oberteil immer weg. :ach: Hab's wieder zurückgebracht.


hier werden auch Eier in der Mikro gekocht :

https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=53022

vielleicht kann ein Mod. die Tread's zusammenfügen


:rolleyes: solche Dinger hatte ich auch mal, aber die Eier sind nie so geworden wie ein perfektes 5min. Ei in sprudelndem Wasser gekocht :sabber:


ich bin erstaunt, dass ihr alle so schlechte Erfahrungen damit gemacht habt ... ich habe mit dem Mikrowelleneierkochgerät bestimmt schon hundert Eier gekocht und sie sind alle (!) so geworden, wie ich sie haben wollte :unsure:


hier hatten wir schon mal ein Ei in der Mirkowelle ... oder eben auch lieber nicht ...

Zitat (Binefant @ 02.12.2013 20:36:30)
hier hatten wir schon mal ein Ei in der Mirkowelle ... oder eben auch lieber nicht ...

ja, ich war schneller Elefanti :P s. oben

*schäm* ... da war ich wohl ein blinder blauer Fanti :ph34r:


Hallo, es gibt von WMF einen Mikrowellen-Eierkocher, der funktioniert gut. Alternativ gibt es die Möglichkeit, die Eier mit Hilfe eines Piepei ganz normal im Topf zu kochen. Das Piepei wird mit den Eiern in den Topf gelegt und piept dann, wenn die Eier den gewünschten Härtegrad haben. Schau dir das mal im Netz an...http://www.kochen-essen-wohnen.de/piep-ei-gold-eieruhr.html. Hab selbst so eines, das klappt echt gut.


@Alinchen: nicht böse gemeint, aber guck Dir mal bitte §7 der FM-Nutzungsbedingungen an...



Kostenloser Newsletter