verärgert über Arcor: ist das normal??


Hallo,

im November traf ich auf einige Arcor Vertreter, die mir alles so recht "schmackhaft" machten.Günstiger als mein Provider, schneller usw.Da ich die Möglichkeit hatte, zum Januar meinen Provider nach Ablauf des vertrages zu kündigen, tat ich es auch.
Die Box usw. wurden auch schnell von Arcor gesendet, alles wunderbar...Da ich ja demnächst umziehe, besuchte ich den Shop von Arcor und erfuhr dann, dass es angeblich unter meiner Adresse gar nicht möglich sei....Nach zig sehr sehr teuren Telefonaten bei der Hotline, sagte mir ein Techniker, dass es schon möglich sei???Ich verstehe das alles nicht mehr.Hinzu kommt, dass ich trotz Telefonaten, Faxen usw. bis heute keine Benachrichtigung erhalten habe.Auch weil ich so sehr verärgert war, sendete ich die Box mit Anschreiben zurück, stornierte den Auftrag und....nichts gehört.....Jetzt bin ich ratlos.Angeblich könne ich den Vertrag nicht stornieren, sagte mir die Arcor Dame im Shop...was kann ich denn jetzt noch tun???

Achja, meine Kündigung bei AOL habe ich zurückziehen können.Da ich umziehe, kann ich zur Tochterfirma wechseln, die die gleichen Konditionen wie Arcor haben.Nur doppelt bezahlen , möchte ich ja nicht und bis Ende Januar muss ich bei AOL den Umzug melden.


tja, Aida, wie Du aus der Nummer wieder rauskommst..... sorry. Ein Bekannter von mir nennt die nur noch "Verbrecher", seine Eltern hatten einen Anschluß für die Ferienwohnung ( am Popo der Welt) beantragt und zugesprochen bekommen, dann stellte sich heraus, daß das garnicht geht, zahlen jetzt trotzdem.

Ich bin ein braves "post"- Telekom Häschen, laß mich von superhübschen Alices und so nicht beeindrucken, habe meinen 24 Monatsvertrag vorsorglich schon aufgekündigt, wer weiß. was es dann gibt.

Ich bleibe am Strande und wehre mich redlich.

Auch mit Strom und Gas. Lieber die "Alten" statt der Schweinehundvertreiber..

LG. Schönes WE

lucky


Was du nun machen kannst, weiß ich nicht, ich würd sagen, da wär ne außerordentliche Kündigung drin, eben weil du die Leistungen nicht mehr empfangen kannst...
zum doppelt zahlen: Dürfte insoweit nicht gehen, dass Arcor erst die Leitung für AOL freigeben muss


Abgesehen davon, dass AOL ein noch viel größerer Mist als Arcor ist....
(ich bin mit Arcor zufrieden)


das ist der Grund, warum so viele wieder zur T-Com zurückkehren. Weil der Service dort nunmal immernoch am besten ist und viele leistungen inklusive sind, die wo anders kosten... z.B.
bei Arcor: keine kostenlose hotline (nur für interessenten)
bei 1&1: Kundenhotline sogar 0900er nummer, (noch)nichtkunden: 0180er
bei versatel: versand eines splitters kostenpflichtig

wo bekommt man denn bei einem defekten Gerät innerhalb 4 Tagen ein neues austauschgerät geschickt? Wo kann man sich umfassend bei 0800er oder 0180er hotlines beraten lassen? Wo kommt innerhalb 24h ein techniker vorbei und legt bei Bedarf eine neue dose, und das kostenlos? Da zahl ich lieber 5 € mehr im monat und fühle mich in guten händen... -_- schließlich haben die anderen anbieter auch nichts zu verschenken, irgendwohier muss ja die kostenersparnis kommen.

Wir waren selber mal bei den arcor-xxx (R.)... nach etlichen ungerechtfertigten mahnungen und rechnungen und rausschmissen an der teuren "kundenhotline" (wohlgemerkt nach 20 min warteschleife) hats uns gereicht und wir sind zur t-com zurück... seitdem sind wir rundum zufrieden!

sicher wird gleich wieder jemand davon berichten, dass der service bei der t-com so scheiße ist, weil vor 3 jahren mal einer dies und das gemacht hat... schlechte news verbreiten sich eben rasend schnell - im gegensatz zu guten. Das gilt nicht nur, aber eben besonders für T-Com. Ist mir aber egal :D ich sitze beruflich bedingt an der quelle und der schnittstelle zwischen telefonanbieter und kunde und zahlen lügen nicht. B)

Bearbeitet von Rausg'schmeckte am 23.01.2008 10:35:59


@Zoidy
ich bin bei Arcor und hatte dabei nur mit der Telekom probleme, die müssen nämlich den anschluss setzen.
1. termin, der typ kommt und meint das geht nicht er müsste ins nebenhaus, wofür ich keinen schlüssel hab.

2. termin keiner taucht auf

3. termin jemand kommt und komischerweise im selben keller ist der anschluss.

das ende vom lied, der typ nummer 1 hat meine Unterschrift "gefälscht" das er da gewesen wäre er aber den anschluss nicht vornehmen konnte da ich ihn nicht in den keller gelassen habe..

äh ja.. 3 mal hab ich gesagt wir gehen in den Keller da ist der Anschluss "nee nee der ist im Nebengebäude"


Zur Telekom wollte ich eben wegen der 5 euro mehr nicht. armer schüler muss schauen wo er bleibt.
Aber nach der Aktion hat mich die Telekom als Kunden komplett verloren, Unterschrift mit Falschaussagen fälschen, nee danke...


das ist in der tat ein problem... sind eben externe dienstleister mit telekomjacken, teilweise strohdumm und keinen plan von ihrem job, hab selber täglich mit denen zu tun.... aber wie gesagt, nur teilweise :angry:


Wir sind jetzt schon seit fast 5 Jahren bei Arcor. Hatten noch nie Probleme, es ist erst geprüft worden ob es in unserm Gebiet funktioniert dann haben wir alles weitere zugeschickt bekommen. Selbst als wir vor einem Jahr umgezogen sind, kein Thema, es hat alles von Anfang an funktioniert. Selbst den Tarif haben wir ohne Probleme umstellen können in den billigeren (siehe Fernsehwerbung). Keine Mehrkosten nichts.

Von der Telekom war ich noch nie begeistert. Habe mich strikt geweigert da einen Anschluss zu haben, zum Glück musste ich es auch nicht.

Aber wie man da wieder rausskommt? Ich denke mal das es auf jeden Fall gehen müsste weil es ja in deinem Anschlussgebiet nicht funktioniert. Und wenn du keine Leistung beziehst dann brauchst auch nicht zahlen. Meine Meinung.
Egal ob bei Arcor oder sonstwo.

Zur Überschrift:

Ja, Ärger mit Arcor ist normal :)

Mal im Ernst: auch bei den Telekomikern passieren Fehler - auch dort arbeiten Menschen. Aber zum Einen haben die trotz allem die längste Erfahrung, und zum anderen muss jeder, der die vermeintlich gleiche Leistung billiger anbieten will, ja irgendwo Kosten einsparen. Und das kann man hierzulande am besten am Personal - also im Endeffekt am Service. Ich hatte seinerzeit meinen Spaß mit einer Preselection von Tele2 - danke, nie wieder, ging damals bis vor Gericht.


Ich verlasse auch Arcor, weil 0180 und 0900 Nummern mir für den Service eines Sprachcomputers zu teuer sind. Arcor meinen Vetrag nicht den Konditionen mit denen sie werben anpassen wollten. Erst als ich gekündigt habe, bekam ich ein neues Angebot, was aber trotzdem 5 Euro über dem meines neuen Anbieters lag und ich hätte mich für 24 Monate binden müssen, der neue Anbieter kann monatlich gekündigt werden.


Hi,

zunächst muss man wissen, dass Arcor, wie auch viele andere Anbieter junge Leute oder Studenten ködern. Diese werden auf Provisionsbasis in die Einkaufszentren oder an die Haustüre zum betteln schickt. Oftmals haben die keine Ahnung, sondern schauen nur, dass sie möglichst viele Verträge bekommen, sprich Kohle machen.

Ist mir selbst an der Haustüre passiert, als ein Bursche sich als Vertreter von Kabel BW ausgab. Ich habe danach bei Kabel BW angerufen. Die kannten den Namen nicht, und sagten auch, die Auskunft, dass ich Preselection bei Vertragsabschluss machen kann, sei falsch. Auch die Behauptung, dass ab Januar ohnehn neue Antennensteckdosen installiert werden müssen war falsch.

Ich habe mein DSL, komplettes Internet, 2000er Leitung für 19,95 € bei Congster. Schwesterfirma von Telekom. Ausserdem noch meine ISDN Telefonleitung, wo ich jederzeit mir die billigste Auslandsvorwahl aussuchen kann. Arcor und co. verbietet das.
Für Handyverbindungen habe ich mir im Angebot eine Tchibo Simkarte für einmalig 5 € gekauft. Die hat für 2 Jahre eine Flatrate, ohne dass mtl. Kosten entstehen. Die habe ich an meine Verwandten verschenkt, so zahle ich für Handytelefonate 2 Jahre nichts.

Vor 1 Jahr habe ich mir ein neues Handy mit Vertrag gekauft. Mit der Home-Option telefoniere ich im Umkreis von ca. 10 KM ins Festnetz für mtl. 9,95 €. Bei Vertragsabschluss bekam ich noch 90€ TelefonGuthaben. Nach 12 Monaten habe ich immer noch 10 €....

Grundsätzlich sollte man nichts in Einkaufszentren und der Haustüre abschliessen. Auch keine persönlichen Angaben machen, also auch am Telefon keine Bankverbindung nennen.
Und Anbieter mit 0190er Nummer wie 1 & 1 kann man vergessen.

Labens

Edit

ähnliches Thema bei FM siehe hier

Bearbeitet von labens am 23.01.2008 10:41:33


und ich habe bis heute noch gar nichts!!!!!gehört oder Post bekommen.Der Router müsste längst dort eingetroffen sein, Nachweis habe ich...
Also weiß ich immer noch nicht, ob ich aus "dieser Nummer" auch für die neue Adresse raus bin.Ständig kontrolliere ich mein Konto wegen evtl.Abbuchungen, sollte das der Fall sein, werde ich den Betrag sofort zurückbuchen lassen.Doof ist auch, dass ich mich ja bald um einen neuen Provider für die neue Adresse kümmern muss.Entschieden habe ich mich für Alice, ist der gleiche Preis und monatlich kündbar.Nur möchte ich ja nicht 2 Anbieter haben und vor allen Dingen auch nicht doppelt bezahlen :angry:


Zitat (alter Falter @ 23.01.2008 00:50:49)
Ich verlasse auch Arcor, weil 0180 und 0900 Nummern mir für den Service eines Sprachcomputers zu teuer sind. Arcor meinen Vetrag nicht den Konditionen mit denen sie werben anpassen wollten. Erst als ich gekündigt habe, bekam ich ein neues Angebot, was aber trotzdem 5 Euro über dem meines neuen Anbieters lag und ich hätte mich für 24 Monate binden müssen, der neue Anbieter kann monatlich gekündigt werden.

Dann hattest einen Mitarbeiter am Telefon der einen schlechten Tag hatte oder so.
Bei mir war das Problemlos, habe meinen Vertrag online umgestellt auf das billigere von der Werbung. Kein Thema. Die gleichen Optionen wie vorher (Teleflat, Internetflat) und dazu haben wir jetzt ein 6000 DSL statt ein 2000.

Muss dazu sagen ich mache ja alles online auch irgentwelche fragen weil mich dieser blöde Sprachencomputer extrem aufregt und ich nicht einsehe das ich dafür zahlen soll.
Bekomme dann auch immer Antwort von qualifizierten Mitarbeitern die sich da auch auskennen und nicht nur von solchen die den Hörer abnehmen können und mehr nicht.

Aber muss ja jeder selber wissen und Meinungen sind ja zum Glück auch verschieden.

Zitat (Aida @ 23.01.2008 10:33:11)
und ich habe bis heute noch gar nichts!!!!!gehört oder Post bekommen.Der Router müsste längst dort eingetroffen sein, Nachweis habe ich...
Also weiß ich immer noch nicht, ob ich aus "dieser Nummer" auch für die neue Adresse raus bin.Ständig kontrolliere ich mein Konto wegen evtl.Abbuchungen, sollte das der Fall sein, werde ich den Betrag sofort zurückbuchen lassen.Doof ist auch, dass ich mich ja bald um einen neuen Provider für die neue Adresse kümmern muss.Entschieden habe ich mich für Alice, ist der gleiche Preis und monatlich kündbar.Nur möchte ich ja nicht 2 Anbieter haben und vor allen Dingen auch nicht doppelt bezahlen :angry:

Ich denke mal wenn da ein Vertrag zustande gekommen ist dann hätten sie sich gemeldet.
Wie lange ist das ganze jetzt her? Weil wenn es weniger wie 2 Wochen sind dann hast du ja dein Widerrufsrecht.
Würde den Vertrag bei Alice machen und falls doch noch was kommt haben sie Pech gehabt.
Eventuelles Geld das sie abbuchen sofort zurückbuchen und gegebenenfalls mit anderen Mitteln drohen wie das du zum Rechtsanwalt gehst. Da geben dann die meisten Ruhe.

jetzt koche ich fast über :angry: :angry:
Endlich kam Post von Arcor und anstatt eines Entschuldigungs-und Bestätigungsschreiben, erhielt ich schon wieder ein Begrüßungsanschreiben, mit dem Hinweis, dass nach Überprüfung die Geräte zugesendet werden.Leider lässt mein Anbieter diese teure Nummer von Arcor nicht zu und per Handy soll ich eine 0900er anwählen: Min/über 2€!!!!
So rief ich die kostenlose Störungsnummer an und der Techniker konnte mir klaro nicht weiterhelfen.Er konnte aber keine Stornierung feststellen.
Wiederrum rief eine Freundin am frühen Morgen für mich an und ihr wurde gesagt, dass der Vertrag storniert sei....ich glaube, dass die Mitarbeiter im Callcenter vielleicht auch überfordert sind (wenn ich es nett ausdrücke) oder aber sie sind sehr inkompetent!!


Dann schreib denen doch mal eine E-mail von einem Bekannten aus. Da sitzen dann die Mitarbeiter die sich auch wirklich auskennen.
Die im Callcenter haben nicht viel Ahnung und auch sehr viel zutun.

Zitat (sunshine0607 @ 23.01.2008 16:58:52)
Dann schreib denen doch mal eine E-mail von einem Bekannten aus. Da sitzen dann die Mitarbeiter die sich auch wirklich auskennen.
Die im Callcenter haben nicht viel Ahnung und auch sehr viel zutun.

das sind die selben Mitarbeiter, bloss das da nicht das Telefon klingelt sondern am PC ein Mail ankommt.

Zitat (alter Falter @ 23.01.2008 17:08:29)
das sind die selben Mitarbeiter, bloss das da nicht das Telefon klingelt sondern am PC ein Mail ankommt.

Wie ich schon geschrieben habe bin ich schon seit fast 5 Jahren bei Arcor und habe schon angerufen und hatte jedes Mal welche dran die null Ahnung hatten was ich eigentlich will.
Bei den E-mails kommen Antworten die Hand und Fuss haben, wo man nicht 4 mal nachfragen muss.
Meine Erfahrung.


:sojetzthastdus:

:)

Meine Empfehlung: 0800-3301000. Das ist die Nummer der Telekom.

Wenn was nicht hinhaut: 0800-3302000. Service. Der wird - zumindest in meinem Fall - ganz groß geschrieben. Ich hatte noch nie n unfreundlichen Berater. Splitter defekt - angerufen. Nächsten Tag war das Ding da.

Ich hatte ein neues Handy - nach drei Wochen spinnt die Software. In den T-Punkt. Sofort Ersatzhandy bekommen. Dabei stellte der Berater fest, dass ich sowohl Festnetz als auch Handy bei der Telekom habe. 100 Euro Gutschrift. Als "Geschenk" für treue Kunden.

Meine Tele - und DSL-Flat kostete bis vor Kurzem 53.- Euronen (ISDN). Da hab ich wegen der andauernden Arcor-Werbung einfach mal n Kundenberater bei Telekoms angerufen und gefragt, was denn für mich drin sei. Nun zahle ich 43,- Euro und hab 10 Euronen gutgeschrieben bekommen. Alles korrekt abgerechnet.

Jetzt werden Viele sagen, 43 Euronen sind viel Geld, das geht auch billiger. Vielleicht. Aber ich muss weder ne 0180er Nummer, noch ne 0900er anrufen. Wenns Telefon wirklich mal net geht, dann gibts halt n netten Plausch am Handy. Kostet mich nix. Warteschleife? Mal höchstens n paar Minuten. Auch egal. Kostet außer bissi Zeit nix.

Ich habe viele, viele Jahre das ehemalige "Staatsunternehmen" Post, später Telekom, mit meinen Steuern finanziert. Das habe ich ganz bestimmt nicht getan, um Hyänen wie Arcor &Co. heute MEIN gutes Geld in den Rachen zu werfen.

Hier ist das beste Beispiel dafür, dass ein ehemaliges Staatsunternehmen sein Image um 180 Grad drehen kann. Ich habe bis jetzt noch keinen unfreundlichen Mitarbeiter der Telekom gesprochen - egal, ob persönlich oder per Telefon. Meine Rechnung stimmt immer, Defekte werden SOFORT ohne Murren behoben.

Sicher, es dauerte fast ein Jahr, bis ich einen ziemlich lahmen DSL-Anschluss bekam. Das liegt aber daran, dass der nächste Knotenpunkt 8 Kilometer Luftlinie von meinem Wohnort entfernt liegt. Aber DAS kann auch eine Firma Arcor, AOL, die schöne Alice oder wie sich die Telefonbetrüger noch alle nennen, beheben.

Ich bleibe bei der Telekom, da kann mir jede andere Firma alles Mögliche anbieten. Nur den Service nicht........


Gruß

Abraxas


Erfahrungen und Geschmäcker sind halt zum Glück verschieden.

Würde nie zu Telekom gehen, meiner meiner nach die größten Abzocker. Meine Erfahrung nichts anderes.
Also falls das wieder mal jemand persönlich nimmt, lasst euch nicht aufhalten. Fühlen sich ja manche mit allem persönlich angegriffen.


:nene:

da muss ich Dir heftig widersprechen.

Schau Dich mal in anderen Foren um. Dann hast ne Bestätigigung was bei den anderen Anbietern abgeht. Alle 14 Tage berichtet z.B. Computer Bild wie man bei anderen Anbietern abgezockt wird. Telekom war da noch nicht dabei (ich bin nicht bei Telekom, sondern bei Congster).
Es ist angenehmer, bei Telekom anzurufen, und jemand zu erreichen, ohne minutenlang in der Hotline Schleife zu sein. Oft liegt es an der DSL Leitung, falls man die noch bei Telekom hat, testen die umgehend die Leitung und machen ein reset.

Meine Erfahrung bei 1 & 1 :

Angelockt durch kostenlos 3 Monate DSL, einen kostenloser Router und billigere Gebühren als Telekom. Nach 6 Monaten hat 1 & 1 mir ein Aufhebungsangebot gemacht, da ich die Flatrate (zu was hat man die eigentlich sonst) zu sehr in Anspruch genommen hatte. Dafür zahlten sie mir eine Prämie von 100 €, wenn ich unterschreibe, nie mehr mit allen angeschlossenen Firmen von 1 & 1 auf Lebenszeit keine Verträge mehr eingehen würde (so eine Lachnummer).
Das machte ich.
Der neue Anbieter Congster konnte meine DSL Leitung nicht freischalten, da diese dann 2 Wochen lang von 1 & 1 nicht freigegeben wurde. Ein kostenpflichtiger Anruf einer 0900er Nummer nach langer Wartezeit ergab: Telekom sei schuld. Erst als Telekom entgegenkommenderweise bei 1 & 1 intervenierte, gab diese die Leitung frei und ich hatte sofort wieder DSL. Der Telekom meinte, das machen die Fremdanbieter immer so, um ihre Ex-Kunden nochmals so richtig zu ärgern.
Zahlreiche ander ehemalige 1 & 1 Teilnehmer hatten Ärger ohne Ende. Teils kommen sie nicht aus dem Vertrag heraus, oder haben einen Vertrag mit 16.000er Verbindung, der nicht zur Verfügung gestellt wird.
Mir kommt nur ein Anbieter mit 0800er oder 0180er Nummer ins Haus.

@sunshine
das hat mit persönlichen Angriffen nichts zu tun. Das sind Erfahrungswerte, die hier von betroffenen Usern gepostet werden.
Auf diese Schilderung gebe ich mehr Wahrheitsgehalt als Deine pauschale Aussage.
Bitte äusser Dich doch mal zu Deiner Erfahrung?! Mit Deinem letzten Posting hast mich nicht überzeugen können. Bei welchem Verein bist Du eigentlich gelandet?

Natürlich macht Telekom auch viele Fehler, bei der Vielzahl ihrer Kunden sind das zahlenmässig natürlich mehr Fehler als bei den anderen Anbietern.
Blos ist das preislich ein Unterschied, ob ich eine kostenpflichtige Nummer immer wieder anrufen muss, und dort in der Warteschleife bin. Bei Telekom komme ich irgendwann durch. Und E-Mails beantworten die auch.

1 & 1 haben mir übrigens immer nur den Eingang meiner E-Mail bestätigt. Eine Antwort bekam auf meine dutzende E-Mails nie, wirklich nie.
Bei dem Handy-Anbieter Simply bekommst auf E-Mails auch keine Antwort. Und nach 6 Monaten ziehen sie die Dein Guthaben ein. Und Deine Rufnummer wird abgeschaltet. rofl

Labens

Bearbeitet von labens am 24.01.2008 17:08:20


Labens, bin bei Arcor, wie ich schon fast in jedem Beitrag geschrieben habe, müsste man halt mal lesen und meine Erfahrung mit Arcor ist nur positiv, sicher gibt es halt immer mal Probleme, sind ja auch nur Menschen die das bearbeiten aber wie gesagt war bei mir noch nicht der Fall.
Und das ich mit der Telekom nicht klar komm, ist das die nur Sch... gebaut haben mit dem Anschluss bei meinen Eltern, ständige Zusatzabbuchungen, ständig unfreundliche Mitarbeiter, Schuld auf meine Eltern schieben obwohl es bewiesen wurde das sie es gar nicht waren usw.
Das war nicht nur bei meinen Eltern so sondern auch bei etlichen Bekannten und Verwandten, deshalb habe ich gesagt, niemals Telekom.
Damals vor jetzt fast 5 Jahren war halt Arcor gerade groß im Kommen, gabs ja noch nicht die ganzen anderen und ich bin zufrieden. Freilich ginge es bestimmt billiger bei den ganzen neuen Anbietern, aber warum? Jetzt weiss ich das alles passt und bevor ich irgentwas neues abschließ und habe dann Probleme, nein, ist mir zu doof.
Ich weiß das das Erfahrungswerte aller sind und das sind halt meine Erfahrungen.

:yes:

@aida: an der teuren hotline kommst du ja wohl auch nicht weiter - ich würde an arcor nur noch briefe per einschreiben schicken und mich auf die kündigung vom... beziehen, gleichzeitig mitteilen, dass das bisherige stillhalten als einverständnis gewertet wird und zukünftige sachen dann über den anwalt laufen...

schade, ich weiss, dass arcor günstig sein kann, aber mit solchen sachen verärgern sie dann auch einige leute. wo es funktioniert, ist ja alles prima - aber ich habe auch schon mehrfach von problemem bei der kündigung oder bei umzügen gehört.

und von 1+1 halte ich auch nix, da gebe ich labens völlig recht. erst hat man da einen vertrag und wird laufend mit neuen konditionen geködert (die aber alle irgendwo einen haken hatten und mir eben nicht passten) und bei der kündigung gab es auch zoff, erst die namentliche nennung meines anwalts und die bitte, in zukunft alle briefe an ihn zu schicken, brachte dann ein einsehen... ich habe jetzt auch monatliche kündigungsmöglichkeit und eine flatrate beim dsl für 2,49 euro - ich bin zufrieden ;)

Bearbeitet von gewitterhexe am 25.01.2008 18:58:16


ich bin seit fast 2Jahren bei arcor und zufrieden,vorher nur Schwierigkeiten bei der Telecom!Hatte für meine Mutter im Seniorenheim Anschluß und Neu-Telefon beantragt,seniorengerecht,was kam, leider ein uralt Telefon zum Preise von 69€.ich habe es zu spät gesehen und sie hatte schon obendrauf beschriftet,somit war eiine Reklamation nicht möglich.meine Meinung ...Verkauf um jeden Preis!



Kostenloser Newsletter