Erfahrungen mit Arcor? Planen Wechsel


Hallo!

Wir planen den Wechsel von der Telekom, bzw. T-Online zu Arcor, weil die viel günstiger sind (Telefon- und DSL-2000 Flatrate für unter 50 Euro).

Jetzt habe ich gehört, dass es bei Arcor öfter zu Schwierigkeiten (Verbindungsabbruch) bei der Internetverbindung kommen soll? Wegen Serverüberlastung oder so?

Verbindungstechnisch hatten wir bei T-Online nie Probleme, nur zahlten wir da eben immer für DSL-Flatrate und Telefon um die 75 Euro. :vertrag:


Habt ihr Erfahrungen mit Arcor und könnt davon berichten?

Vielen Dank schon mal!

:)


Habe Arcor und nur ganz selten Verbindungsprobleme und dann auch nur kurzfristig. Ganz selten heißt vielleicht einmal im Monat.

edit: Die "Probleme" könnte auch daran liegen, dass ich W-LAN habe und nicht an Arcor.

Bearbeitet von chilli-lilli am 05.05.2006 10:34:43


null Probleme
bin seit 2 jahren bei Arcor und habe seit Anfang des Jahres auch die Telefon und DSL 2000 Flat


:wallbash: Arcor :labern:

Nie wieder Kein Servics U.S.W..............................

Bin wieder bei T-online und (AOL umts Card für SCHlepptop) rofl rofl
Mfg Francis ;)


Woran kann das denn liegen, dass Chilli und Denza keine Probleme haben und Eifel so schimpft? :unsure:

@eifel: Meinst du mit "kein Service", dass du telefonisch bei Arcor keine Hilfe bekommen hast?
Brach bei dir auch öfter die Internet-Verbindung ab?

:winkewinke:


Von meiner Seite hatte ich nur beim wechsel Probleme, Arcor hatte damals ein Angebot wo sie sich um alles kümmern wollte, allerdings hat die Telekom die Kündigung meines Anschlusses nicht durch Arcor akzeptiert, ich musste selbst kündigen. Kündigungsfrist 3 Monate.

Internet ist bei mir sehr stabil, Telefon nutze ich ehrlich gesagt nicht.
2x habe ich die Hotline angerufen, einmal wegen einer Störung, wurde innerhalb 24h behoben. Das zweitemal als ich zu DSL 2000 wechselte, das dauerte alles im allen 5 Minuten.


Der Arcor-Hotline-Mensch hat mir gestern versichert, dass sie sich um den Wechsel kümmern würden (wenn wir den Arcor-Vertrag unterschreiben würden wir Arcor eben damit beauftragen).

Nur den T-Online-Internettarif müssen wir separat bei T-Online kündigen.


Zitat (Lawinchen @ 05.05.2006 - 10:58:04)
Der Arcor-Hotline-Mensch hat mir gestern versichert, dass sie sich um den Wechsel kümmern würden (wenn wir den Arcor-Vertrag unterschreiben würden wir Arcor eben damit beauftragen).

Nur den T-Online-Internettarif müssen wir separat bei T-Online kündigen.

Das haben die mir damals auch versichert, ist aber nicht rechtens.
Eigentlich auch richtig so, was wäre wenn jeder meine Verträge kündigen könnte.

Klar, ist ja auch an sich seltsam....

:verwirrt:

Aber ärgerlich es ja auch, wenn ich drei Monate deswegen länger bezahlen müsste :blink:


Zum Thema Service bei Arcor: Freunde von mir hatten einen festen Termin mit Arcor, wann sie kommen sollten um alles zu installieren.
Sie kamen nicht. Haben auch nicht angerufen.

Ein neuer Termin wurde vereinbart und dann kamen Sie auch zu zweit, aber das mit dem Installieren des neuen Anschlußes hat nicht geklappt und sie mußten nochmal kommen.

Bei mir zu Hause hat die Installation reibungslos geklappt. Kommt wohl wie so oft, auf die Leute an.

Aber wie gesagt, Verbindungsprobleme gibt's keine großartigen.


Ich kann von zwei ganz unterschiedlichen Erfahrungen berichten.

Internetprobleme scheinen viel häufiger von der verwendeten Empfangshardware (also beispielsweise dem DSL-Router) abzuhängen als vom Provider. So kann ich sagen, daß an der einen Stelle Acor alle paar Tage mal einen Hänger hat, an der anderen soetwas aber in den letzten 2 Jahren nicht vorgekommen ist.

Insgesamt dürfte Acor ähnlich stabil sien wie die Telekom.

Einen Nachteil hat Acor aber, der mich selbst vom Umstieg abhält: Die "billigen" Vorwahlen, die gibts nur bei der Telekom, und da wir eine Menge Auslandsgespräche führen ist uns Acor eifach zu teuer :(


Stimmt, die Telefonflatrate bezieht sich nur aufs deutsche Festnetz, wenn man ins Ausland telefoniert oder Handys anruft, wird es teuer.
Aber das kommt nur selten vor bei uns.

Manchmal glaube ich, je mehr Meinungen ich lese, desto verwirrter werde ich
:hmm:

Mich lockt ja vor allem der Preis, der 25 Euro pro Monat unter dem jetzt gezahlten liegen würde
:headbang:


Zitat (Eifel (Rursee) @ 05.05.2006 - 10:34:03)
:wallbash: Arcor :labern:

Nie wieder Kein Servics U.S.W..............................

Bin wieder bei T-online und (AOL umts Card für SCHlepptop) roflrofl
Mfg Francis ;)

"Ist scheiße" schreien kann jeder ... und kein Serive kann alles sein. Wenn man kritik übt - dann bitte mit Hand und Fuß ;)

Bin jetzt seit einem Jahr bei Arcor. Ich hatte noch nie so wenig Probleme mit einem Telefon/Internet-Anbieter wie jetzt. Wenn ich da an Versatel zurückdenke (jede Woche mind. 6 Stunden kein DSL) oder Freenet (die meine Kündigung ignoriert haben und fleißig weiter Geld abgebucht haben) ... aber keine Probleme mit Arcor. Weder technisch oder vom Service her. Und ich hatte sie alle! AOL, Versatel, T-Online, EWEtel, HanseNet, 1&1, Freenet -_-

Ich würde immer wieder zu Arcor wechseln! Das Verhältnis Preis-Leistung stimmt hier auf jeden Fall! B) Und subjektiv hab ich das Gefühl die bisher beste Leitungsqualität zu haben (was aber eher am Kabel der T-Com liegen wird :rolleyes: )

Zur Telefonflat: seit dem 01. Mai gibt es neue Tarife ... unter anderem einen inkl. Europa-Flat! (siehe auch hier: http://www.computerbase.de/news/internet/z.../arcor_preise/) ^_^

Und Leitungstechnisch wird sich bei einem Umstieg von T-Com zu Arcor nicht viel unerscheiden. Denn in den meisten Fällen wird die Leitung vom der Vermittlungsstelle zu deiner Wohnung von der T-Com durch Arcor angemietet. Es sei denn du wohnst in einem Bereich, in dem Arcor schon ein eigenes Netz hat (Stellenweise in Hamburg der Fall).

Hey, das hört sich gut an

:party:



;)


Bin jetzt seid einem halben Jahr Kunde bei arcor mit telefon- und internetflatrate.
Hatte bisher keine Probleme, außer beim Wechsel mit der Telecom. Die haben mir echt Stress gemacht (Kündigung akzeptiert, dann widerrufen usw.). Durch den Wechsel zu arcor haben sich die monatlichen Kosten halbiert!!!!! Ich bin SEHR zufrieden!


@ yuki

Hat Arcor für dich gekündigt, wie sie es anbieten, oder musstest du selber kündigen, wie Denza (siehe oben?)

Kein Wunder, dass die rumzicken, wenn die Kunden weglaufen :P
Dann sollen sie eben mit den Preisen runtergehen :zwinkern:


Unsere Erfahrungen waren auch alles andere als positiv.

Wir wollten auch nach Arcor wechseln, Online angemeldet, Antrag per Post erhalten, Antrag ausgefüllt, Antrag 1 abgeschickt .. 14 Tage gewartet ... keine Antwort ... wir also bei Arcor angerufen ... unser Antrag sei nie angekommen.

Ok, die Post ist ja auch nicht immer zuverlässig ... also wieder Online angemeldet ........etc ....etc., Antrag 2 abgeschickt .... diesmal haben wir nach 4 Tagen bei Arcor angerufen ... wieder die selbe Auskunft ... unser Antrag sei nie angekommen. 2 Anträge??? Mehr als merkwürdig, aber alle guten Dinge sind ja bekanntlich 3 .... hey und siehe da nach 3 Tagen der erste Brief von Arcor

"Herzlichen Glückwunsch, schön das Sie sich für uns entschieden bla bla bla .. wir haben im Moment für alle Neukunden ein Special .... sie spielen kostenlos für 6 Wochen in einer Lottotipgemeinschaft mit. Hier ihre Glückskärtchen mit ihren Glückszahlen.

Na also, es tut sich was .... wieder ein paar Tage später kam nochmal Post von Arcor " Es freut uns Ihnen mitteilen zu können bla bla, bla bla ... Ende August werden wir Ihren Anschluß umschalten können.

Boar fast 2 Monate noch, aber egal .. hauptsache billiger und schneller ...

Zeitsprung "Sternenzeit 03-08" (sprich Anfang September!)

Noch immer keine Umschaltung nach Arcor ... keine Hardware .. aber rein gar nichts ... nagut Service Hotline anrufen ... :"Hallo, mein Name ist ... unsere Kundennummer ist .... wir wollten mal fragen was mit unserem Anschluß ist." Call-Center Dame:"Kleinen Moment ........ ...... ach ja ich lese grade im System, ihr Antrag ist nicht vollständig, wir schicken Ihnen den nochmal zu, Sie füllen die fehlenden Angaben aus und schicken oder faxen uns den wieder zurück."

Ok ... konnte mir zwar nicht vorstellen, das wir bei 3 ausgefüllten Anträgen irgendetwas übersehen haben, aber wir sind ja auch nur Menschen. Also auf den Brief gewartet, ging auch ratzefatz ... 2 Tage nur. Aber was wir dann zu lesen bekamen, verschlug uns glatt die Sprache.

Die Angaben die angeblich fehlen sollten (der zugeschickte Antrag war nicht der orginal von uns damals abgeschickte, sondern zum größten Teil mit unseren Daten ausgefüllt aber nicht von Hand, sondern ausgedruckt!!!!)

Ihr Name:

Ihre Adresse:

.... wohl gemerkt ... dieser Antrag wurde uns per Post an unsere Adresse zugestellt, obwohl wir nur in dem von uns ausgefüllten Antrag unseren Namen und unsere Adresse angeben haben.

Alles klar?! :wallbash:

Wir haben dann nochmals bei Arcor angerufen, um dort darum zu bitten, das man all unsere Daten löscht und wir den Auftrag zum Wechsel stonieren möchten.

Noch mehr Arcor gefällig? Kein Problem. Freunde von uns sind Anfang JANUAR umgezogen, unglücklicherweise haben mit einem Ortswechsel .... aber die freundlichen Mitarbeiter von Arcor sagten das sei kein Problem, da auch in der neuen Ortschaft schon das Arcor eigene Netz verfügbar sei .. und auch ihre neue Adresse sei Arcor tauglich ... ähmmm ja genau ... deswegen hatten die bis letzte Woche!!!!! ja auch noch immer kein Telefon. Unsere Freunde haben mittlerweile bei Arcor fristlos gekündigt und sind nun wieder bei der Telekom.


@derDirk

Meine Güte, bei dir ist ja so viel schiefgelaufen....ist der Hammer. Wundert mich immer wieder, wie so was vorkommen kann, als ob die sich die Kunden aussuchen könnten

:hirni:

Oder wohnst du sehr ländlich, wo es evtl. sowieso Probleme mit dsl gegeben hätte? Und dass die deswegen gar nicht "wollten"?


Noe, wir wohnen in einer der kleinsten "Großstädte" Deutschlands und laut dem DSL Locator von Arcor sollte das auch technisch möglich sein.

Wir haben ja auch schon DSL, allerdings von der Firma mit dem Rosa T :) ... und wer glaubt, das es dort besser ist, der glaubt auch das ein Zitronenfalter Zitronen faltet hehe ... aber mehr dazu ein anderes mal. Sonst kommen wir hier vom Thema ab *g*


Ja, dsl haben wir ja auch schon....

Ob ich den Versuch wage?
Aber vielleicht fordere ich das Schicksal damit heraus

:peitsche:

rofl


Die Mutti von meinem Freund hatte sich auch 'nen Arcor-Vertrag aufschwatzen lassen... :( es war echt der Horror... :angry:
Das mit dem Umstellen hat ewig nicht geklappt, dann bekam sie keine Telefonrechnung, sondern alles lief nur via PC; tja, sie hatte keinen, konnte damit nicht umgehen...zwar wohnte noch 'n anderer Sohn mit bei ihr, der ein Laptop hatte, aber da er in Schichten arbeitet(e), kam sie auch nicht regelmäßig an die Rechnungen.
Aber am Schlimmsten wurde es nachdem sie gestorben war, es war wirklich so gut wie unmöglich jemanden an der Hotline zu erreichen, immer nur das gleiche Band :heul: ; und wenn dann nach Ewigkeiten doch mal jemanden ranging, waren die Leute unfähig den Sterbefall aufzunehmen und die Beendigung des Vertrages vorzunehmen. Das alles hat sich wirklich seeehr lange hingezogen... und es kamen dann im Nachhinein noch Rechnungen... Die hatten dann wohl auch die Kopie der Sterbeurkunde verschlampt usw.; da wusste einer nicht, was der andere gemacht hat. :wacko:

Mit dem Telefonieren an sich gab's wohl keine Probleme; na ja, so oft hatte sie auch nicht telefoniert...

Wir haben auch 'ne Flatrate und überlegen von der Telekom zu wechseln... Nur wohin? Jedenfalls nicht zu Arcor!


Das mit dem telefonischen Service und der Vertragsabwicklung bei Arcor scheint ja noch sehr verbesserungswürdig
<_<

Vielleicht sollte man die Firma mal auf den Thread hier hinweisen :pfeifen:

Bearbeitet von Lawinchen am 05.05.2006 15:34:22


An anderen Stellen schon mehrfach erwähnt.....

Ich kann rechnen wie ich will .....1 und 1 ....

Und was Acor da mit seinem "Geschulten" Personal abzieht, das die einem bald die Haustür eintreten ist nu auch mal unter aller.S..

Ansonsten wie die Menschheit so ist.. :huh: :huh:

Jeder will mit aller Gewalt ja unbedingt einen "Eigenen Anschluß".....

Da wir W-Lan haben, kann unser Nachbar einfach mit Lan-Stick ins Netz, und zahlt dafür 10 € im Monat....es geht also auch so.. :) :)


Das wird wohl niemand endgültig beantworten können.
Ich kenne einige Leute, die bei Arcor sind. Die Hälfte ist volle Socke zufrieden, die andere Hälfte ärgert sich schlapp.
Einige haben mehrere Monate auf die Aktivierung des DSL-Anschlusses gewartet. Angeblich, weil die Telekomm gehinkt hat.
Mein DSL-Anschluss war innerhalb von 24 Std. aktiviert.
Ich bin bei 1&1 und bin voll zufrieden, vor allem mit dem Service.
Arcor hat einen großen Fehler gemacht. Die haben so eine Hammerwerbung geschaltet, dass sie überlaufen wurden. Und dann kamen sie nicht mehr nach.

Dass es nicht möglich ist, das Arcor bei der Telekom für den neuen Kunden kündigt, stimmt eigentlich auch nicht. Bei den Leuten, die ich kenne ist das problemlos gelaufen.

@Denza: warum ist das nicht rechtens? Wenn man die Stromanbieter wechselt, übernehmen die das doch auch. Indem man mit dem Provider einen Vertrag abschließt, gibt man ihnen doch im eigentlich die Vollmacht dazu.


Zitat (Die Außerirdische @ 05.05.2006 - 19:05:16)
Das wird wohl niemand endgültig beantworten können.
Ich kenne einige Leute, die bei Arcor sind. Die Hälfte ist volle Socke zufrieden, die andere Hälfte ärgert sich schlapp.
Einige haben mehrere Monate auf die Aktivierung des DSL-Anschlusses gewartet. Angeblich, weil die Telekomm gehinkt hat.
Mein DSL-Anschluss war innerhalb von 24 Std. aktiviert.
Ich bin bei 1&1 und bin voll zufrieden, vor allem mit dem Service.
Arcor hat einen großen Fehler gemacht. Die haben so eine Hammerwerbung geschaltet, dass sie überlaufen wurden. Und dann kamen sie nicht mehr nach.

Dass es nicht möglich ist, das Arcor bei der Telekom für den neuen Kunden kündigt, stimmt eigentlich auch nicht. Bei den Leuten, die ich kenne ist das problemlos gelaufen.

@Denza: warum ist das nicht rechtens? Wenn man die Stromanbieter wechselt, übernehmen die das doch auch. Indem man mit dem Provider einen Vertrag abschließt, gibt man ihnen doch im eigentlich die Vollmacht dazu.

So ist es! Ausreißer gibt es überall ... ich könnte stundenlang Geschichten über Hansenet (jetzt Alice?) erzählen! Meine ganze Sippe war damals über den Laden mit Telefon und DSL versorgt. Teilweise haben die Monate auf DSL gewartet. Und warum? Weil Hansenet das gleiche gemacht hat wie Versatel, NEFkom, EWEtel, Arcor, ja sogar die T-Com und wie sie alle heißen: zu viele Kunden, zu wenig Personal, kaum Hardware-Ressourcen! Langsam pendelt sich das ein, da der große Ansturm auf DSL erstmal abgeflaut ist (der große run ist halt vorbei).

Schaut mal hier rein: www.versaforum.de ^_^ Teilweise echte Horrorgeschichten dabei :( Sicher ist man vor solchen Aktionen nirgends! Und die T-Com schickt mittlerweile auch schon Drücker durch die Häuser. Die merken halt auch, das denen die Kunden weglaufen. Gerade hier vor Ort mit der OsnaTel als großen Konkurenten.

Fakt ist: für die gleichen Leistungen zahle ich bei T-Com das doppelte! Wenn die T-Com sowas überhaupt anbietet ... bis der Magenta-Club eine Telefonflat für das europäische Ausland einführt wird es wohl einige Zeit dauern ^_^ Die verschlafen solche Trends ja immer ganz gerne :P

Zum Thema erreichbarkeit der Hotline: wechselt zu Versatel :rolleyes: Ich habe letztes Jahr im März versucht die Hotline zu erreichen (ging um Umzug). Nach läppischen 45 Minuten war ich in der Warteschleife! Also nix mit Berater am Telefon ... vorher war schlichtweg besetzt! Danach waren dann 45 Minuten Warteschleife angesagt, bis ich endlich einen Versatel-Mitarbeiter in der Leitung hatte. Entweder hatte der nen schlechten Tag oder der ist immer so angepisst bei der Arbeit :P Jedenfalls maulte der gute Mann mich an, das ich die erhaltene Information auch im Internet hätte erfragen können :huh: Ach: das war die Zeit, als Versatel die Hotline für Bestandskunden von kostenfreier 0800-Nummer auf kostenpflichtige 01805 umgestellt hat. 45x 49Cent .... DAS ist Service :labern:

Ich denke Sanne kann da ein Lied von singen ... die hat ja auch tierische Probleme mit dem Laden.

Also: Probleme gibts überall ... das ist Arcor nicht besser oder schlecher als T-Com und Co.

Zitat (chilli-lilli @ 05.05.2006 - 11:08:01)
Zum Thema Service bei Arcor: Freunde von mir hatten einen festen Termin mit Arcor, wann sie kommen sollten um alles zu installieren.
Sie kamen nicht. Haben auch nicht angerufen.

Ein neuer Termin wurde vereinbart und dann kamen Sie auch zu zweit, aber das mit dem Installieren des neuen Anschlußes hat nicht geklappt und sie mußten nochmal kommen.

Bei mir zu Hause hat die Installation reibungslos geklappt. Kommt wohl wie so oft, auf die Leute an.

Aber wie gesagt, Verbindungsprobleme gibt's keine großartigen.

:D :pfeifen:

Die sind aber von der T-Com ... werden nur von Arcor beauftragt :P :rolleyes: ;)


Zitat (Lawinchen @ 05.05.2006 - 14:03:49)
@ yuki

Hat Arcor für dich gekündigt, wie sie es anbieten, oder musstest du selber kündigen, wie Denza (siehe oben?)

Kein Wunder, dass die rumzicken, wenn die Kunden weglaufen :P
Dann sollen sie eben mit den Preisen runtergehen :zwinkern:

arcor hat für uns bei der telecom den telefonanschluß gekündigt.
internet mußten wir kündigen. haben wir auch gemacht - nur die telecom hat ein halbes jahr rumgezickt. mittlerweile waren unsere kosten bei der telecom auf über 300 euro. hab dann mit anwalt gedroht und wir haben über den offenen betrag eine gutschrift bekommen - aber meine nerven ....

300 Euro aufgelaufen? Uiii...na, das fehlte mir dann noch...das wär auch nix für meine Nerven :unsure:

Die Bestätigung von T-Online über die Kündigung der dsl-Flatrate haben wir inzwischen schriftlich.

Ging es bei deinem Ärger evtl. um Kündigungsfristen, die angeblich nicht eingehalten wurden?

Ich weiß noch gar nicht, wie lang die Fristen zur Kündigung des Telefonanschlusses sind bei der Telekom.... <_<

Bearbeitet von Lawinchen am 05.05.2006 23:46:35


Hab gerade das gefunden:

http://www.ummelden.de/ratgeber/pdf/Telefon_abmelden.pdf


Also drei Monate Kündigungsfrist....
Na, klasse....
:vertrag:


Schätze, das kann noch heiter werden.....
Ich wollte dann eigentlich den Arcor-Anschluss zum 1.7. haben....
Geht das dann trotzdem, oder erst nach Ablauf der Drei-Monats-Frist (und ich muss nur noch weiter an die Telekom zahlen?)

Fragen über Fragen... :wacko:

Bearbeitet von Lawinchen am 05.05.2006 23:53:22


nein, um kündigungsfristen gings nicht. die telecom hat nur die kündigung bestätigt, ich dachte es ist alles ok, nur im kleingedruckten stand, wenn ich mich nicht noch mal melde, wird die kündigung wieder rückgängig gemacht ....... nach jedem telefonat wurde mir gesagt, die kündigung wäre ok. trotzdem kamen monatlich weitere rechnungen. deshalb die summe von über 3oo euro. die telecom hat, nachdem ich mit einem rechtsanwalt gedroht habe (in der anlage auch nochmal der ganze schriftverkehr) endlich die mittlerweile angelaufene summe mit gutschrift wieder beglichen.
ich glaube meine kündigungsfrist war ein monat, ebenso bei t-online. da hat übrigends die kündigung sofort funktioniert.


es kommt drauf an, was für einen anschluss du hast. bei meinem xxl-isdn hatte ich damals 6 monate kündigungsfrist (wenn ich mich recht erinnere). das sollte dir aber jeder mitarbeiter der t-com hotline nach nennung des tarifes deines anschlusses sagen können. bei der t-com ist die hotline doch kostenlos ... einfach mal durchklingeln ;)


Zitat
Ich denke Sanne kann da ein Lied von singen ... die hat ja auch tierische Probleme mit dem Laden.


Mit den Singen das lass ich mal lieber ;) aber ist schon richtig das es nicht das ist was auf dem Papier steht :labern:

Und die Musik in der Warteschleife ist zum :kotz:

Zitat (Lawinchen @ 05.05.2006 - 10:44:13)
Woran kann das denn liegen, dass Chilli und Denza keine Probleme haben und Eifel so schimpft?  :unsure:

@eifel: Meinst du mit "kein Service", dass du telefonisch bei Arcor keine Hilfe bekommen hast?
Brach bei dir auch öfter die Internet-Verbindung ab?

:winkewinke:

Chilli und Chilli-lilly sind 2! verschiedene Personen, nur mal so...

Ich bin auch bei Arcor, es dauert, bis alles funktioniert, aber wenn es einmal läuft, dann läuft es. Der Kundendienst ist dermaßen schlecht, daß du echt erstaunt bist.
Die Hotline anzurufen, kann man sich sparen - was die wissen, weiß auch ein normaler User. Außerdem stimmen in den seltensten Fällen die Abrechnungen.
Bei meiner Umstellung auf die 6000 er DSL-Flat haben die sogar vergessen einen Splitter mitzuschicken ! Aber der Verbindungsaufbau klappt, vorausgesetzt man hat nicht die Installations-Cd , die mitgeliefert wird zum einwählen benutzt. Die verträgt sich nämlich nicht mit Windows-XP !!! (das steht übrigens ziemlich in der Mitte des Handbuches ) Dann mußt du über den Explorer eine Verbindung herstellen, ist aber ganz einfach . Explorer auf, Extras, Verbindungen, Einwahlnummer eingeben, fertig !!! SO SIEHT DEREN FIREWALL AUS :P

DAS MUß MAN SICH MAL VORSTELLEN !!!
Kaum hatte ich auf antworten geklickt, wurde meine Verbindung getrennt !!!
IP erkannt, Gefahr gebannt - mal sehen, ob es jetzt wieder passiert :labern:


Hi,

frage jetzt erst mal bei der Telekom an, zu wann ich kündigen muss.
Der T-Online-Tarif ist ja schon gekündigt.
Hm, leider werde ich dann für die Restzeit einen teuereren wählen müssen <_<

Und DANN hoffe ich, dass Arcor hier eine Punktlandung mit der Umschaltung hinlegt, ansonsten :mafia:

<_<

:peace:

@chilly: Was meinst du mit "Verbindung getrennt" und "IP erkannt" ? :keineahnung:


Also wir hatten vor ca. eineinhalb Jahren auch von der T-Com zu Arcor gewechselt. Sie haben für uns bei der T-Com gekündigt, wir mussten aber über 3 Monate auf den Anschluss warten...
Dann waren wir die Zeit über eigentlich ganz zufrieden, bis sie uns irgendwann letzten Herbst fragten, ob wir nicht von Papier- auf Onlinerechnung umstellen wollen. Wir dachten darüber nach, vergaßen das Thema aber wieder und antworteten nicht darauf. In der nächsten Rechnung berechneten sie uns das Papier mit 1 Euro irgendwas, worauf wir uns glaube ich beschwerten. Ab da kam dann gar keine Rechnung mehr, weder per Post noch per Mail, das Geld wurde einfach fleißig ohne Nachweis abgebucht. Es wurde bis heute keine einzige Email die wir Arcor schickten beantwortet und plötzlich wurde auch die bisher kostenlose Service-Hotline kostenpflichtig und dazu noch sehr teuer.

Wir haben uns jetzt entschieden zu Alice zu wechseln. Dort kostet Internet-Flat + Telefon-Flat ca. 44 Euro. Alice wartet jetzt nur noch auf die Rückmeldung von Arcor....


Ich hab auch vor über 1 1/2 Jahren von Telekom zu Arcor gewechselt. Bei der Telekom hab ich damals ca 75€ pro Monat bezahlt, bie Arcor sind es jetzt für die gleichen Leistungen nur noch 44€. Arcor hat für mich die Verträge bei der Telekom gekündigt, nur die flat musste ich selber kündigen, hat aber reibungslos funktioniert. Kündigungsfrist war natürlich 3 Monate, welshalb ich halt warten musste, aber Arcor hat pünktilich nach Ablauf der 3 Monate alles freigeschaltet.

Dass die Papierrechnung 1€ kostet ist für mich verständlich, bedeutet schließlich mehr Aufwand für Arcor jedem die Post nach Hause zu schicken, anstatt eine Mail rauszuschicken.
Dass die Hotline nun kostenpflichtig ist finde ich ehrlich gesagt auch besser. Früher musste man, durch den "run" auf Arcor, eeeewig warten bis man aus der Warteschleife raus war, jetzt redet man kurz mit einer Computerstimme, präzisiert sein Probelem, wird automatisch an die richtige (!) Abteilung weitergeleitet und bekommt, meiner Erfahrung nach, immer sehr nette und bemühte Mitarbeiter an die Strippe.

Also ich kann mich da absolut nicht beschweren, hab nur positive Erfahrungen mit denen gemacht. Bei der Telekom hat meine Internetschlatung damals über 6 Monate gedauert, weil diese Dumpfbacken selbstständig mal eben meine kompletten Auftrag gelöscht haben, obwohl ich doch nur keinen XXL Telefontarif haben wollte. :wacko:

Ich kann dir nur onlinekosten.de empfehlen. Das ist ein Forum, in dem du zu jedem Anbieter Erfahrungen und Tipps von Nutzern bekommst. Hat mir damals sehr geholfen!!!


Hallo Zusammen,

bin auch mal wieder online und aus aktuellem Anlass gebe ich hier auch mal meine Erfahrungen preis:

Bei jedem den ich kenne gab es Probleme von seiten der Telekom beim Wechsel zu Arcor !! Auch bei mir, denn als ich bei denen vor Jahren Internet-Flatrate hatte, brauchte ich nicht noch zu T-Online und T-Com rammeln. Bei meiner Kündigung im Februar konnte Arcor alles kündigen außer DSL, dass mußte durch mich erledigt werden (wie bekloppt !!!). Kündigungsfrist war zum Glück nur sechs Tage.

Eigentlich wollte ich im November nur einen günstigeren Tarif bei der Telekom plus Telefonie. Nach Beantragung habe ich erst mal gar nichts mehr von denen gehört. Nach einpaar Tagen war mein Telefon tot, weil die schon auf Analog umgestellt haben. Irgendwann war ich für zwei Wochen komplett von der Leitung gekappt. 2 X habe ich nachgefragt: Mein Auftrag war jeweils ins Archiv gewandert, weil man mich angeblich nicht erreichen konnte. Dabei war ich zu dieser Zeit Wochenlang zu Hause und mein Telefon zeigte mir auch keine entgangenen Anrufe an. Irgendwann reichte es mir und ich habe einen neuen Vertrag bei Arcor abgeschlossen. Das passte der Telekom wiederum auch nicht und plötzlich riefen die im Schnitt 3 X pro Tag an um eine Tarifänderung zu bestätigen. Ich bin bald wahnsinnig geworden!!! Und das letzte Stück Kabel von der Telekom zum Haus haben die an Arcor auch nur mit Murren herausgerückt, so dass sich der Wechsel, der Telekom sei Dank, auch noch in die Länge gezogen hat.

Nun habe ich im März für meine Mama bei Arcor einen Vertrag für Internet und Telefonie abgeschlossen: Da sie die Telefonbuchse nicht mehr im "Kinderzimmer" sondern im Büro haben wollte, mußte die Telekom raus kommen. Allerdings haben die DSL für Arcor schon freigeschaltet (Grundgebühr zahlt sie weiterhin an die Telekom, ist so auf dem Dorf) und später dann erst die Buchse verlegt. Ich habe mich beim Installieren gewundert, warum ich keinen DSL empfange? Irgendwann bin ich auf die Idee gekommen, den ganzen klateradatsch im Kinderzimmer anzuschließen und siehe da: dort ist DSL. Ich habe bei der Telekom angerufen und denen gesagt, dass der Fehler bei ihnen liegt und dieses so schnell wie möglich ändern müssen. Am nächsten Tag kam einer von der Telekom raus und erzählte was von sie hätte am 12.o4.o6 DSL gekündigt und ging wieder ohne irgendetwas handwerklich zu tun. Ich habe abends bei der Telekom angerufen und gefragt, warum der Sepp überhaupt da war, den Schwachsinn hätte man uns auch telefonisch mitteilen können. Das Ende vom Lied, die Telekom nimmt keine Aufträge mehr von uns an, das muss Arcor machen. Aber Telekom hat den Misst verzapft und will ja auch jeden Monat die Grundgebühr kassieren.

Arcor erzählte mir, sie könnten uns auch nicht helfen. Meine Idee war Arcor wieder zu kündigen, da kam von denen als Antwort, das geht nicht, wg. 12 Monate an Vertrag gebunden. Ach !!! Wenn die Ihren Vertrag nicht einhalten bin ich an gar nichts gebunden. Jetzt hat Arcor schon 2 X abgebucht und Telefonie und Internet läuft immer noch nicht. Aber scheinbar haben die sich jetzt mit der Telekom endlich in Verbindung gesetzt und es tut sich was.

Übrigens: Ich telefoniere auch ins Ausland und bei Arcor kann man sich drei Länder aussuchen, in denen man besonders günstig telefonieren kann. Z.B. ist USA m. ca. 3,6 Cent/Min. günstiger als in die Schweiz m. ca. 4,2 Cent/ Min.

Ich hoffe, ich habe hier nicht zu verwirrend oder wiederholend geschrieben, denn alle Beiträge habe ich mir jetzt nicht von Euch durchgelesen, dass mache ich jetzt. Wollte nur mal schnell meinen Ärger los werden.

Gruß Raykie


Falls es nicht schon irgendwo über meinem Beitrag steht:

Die 6oooer Geschwindigkeit ist auch nicht echt. Bei Arcor kann ich regelmäßig testen ob ich wirklich 16.0000er habe und nicht nur bezahle. Arcor hält was es verspricht. Telekom gibt meist nur so um die 3ooo raus, haben die auch zugeben müssen !


Und ich Blödmann zahl immer noch nur 28 € und hab einen Bombenservice....

irgendwas muß ich falsch machen :wacko: :wacko: :wacko:


Zitat (Gordon Shumway @ 06.05.2006 - 13:19:08)
Und ich Blödmann zahl immer noch nur 28 € und hab einen Bombenservice....

irgendwas muß ich falsch machen :wacko: :wacko: :wacko:

Für was?

Was Service angeht, kann ich nur noch mal sagen, 1&1 ist Spitze.
Keine teure Hotline.
email schicken, Antwort kommt prompt, auch mitten in der Nacht.
Anschließend kommt per mail die Anfrage "sie hatten Kontakt mit Herrn/Frau sowieso, waren sie zufrieden..."
Besser gehts nicht.


Weder ich noch freunde noch meine ex haben Probleme mit Arcor :)


Hier eine kurze Schilderung meiner Erlebnisse mit ARCOR.
Da kommen irgendwelche Yuppies daher,in billigen auf dem Polen-, Tschechen -oder Flohmarkt erworbenen Anzügen mit noch billigeren Collegemappen unter dem Arm,spielen sich hier im Wohngebiet auf,als wäre das Telefon Dank ARCOR gerade erst erfunden worden.
Mit teilweise dreisten Methoden gehen diese Werber hier auf Kundenfang.
Man muß vorhandene Telekom-Rechnungen überprüfen. Oder:Das gesamte Gebiet wird auf ARCOR umgestellt,man müsse auch Online-Rechnungen einsehen usw.usw.
Ich selbst habe schon den einen oder anderen dieser arroganten,selbstherrlich auftretenden A....löcher am Kragen aus dem Haus befördert und ihn mit einer Anzeige gedroht.
Die machen nun um unser Haus einen großen Bogen.
Leider gibt es aber immer wieder Menschen,die auf dieses Geschwafel hereinfallen.
Finde diese Art von Kundenwerbung schlicht und einfach zum k.....!!!
Egal welche Schicksale der einzelnen Werber damit verbunden sind.
Die Lebensgeschichten dieser Leute tangieren mich peripher.
Wer von diesen Gaunern interessiert sich denn wirklich für mich???
Keine S..!!!
In diesem Sinne: Bleibt wachsam Leute!!


Mit Arcor haben wir bisher leider nur schlechte Erfahrungen gemacht !!!! -kann ich persönlich daher auch nicht weiter empfehlen !!


Die Vertreter von Arcor oder jedem anderen Anbieter arbeiten auf Provisionsbasis, sei nicht so hart. Es ist bestimmt nicht einfach " Klinken zu putzen ", und dafür, daß Arcor einen schlechten Kundendienst hat, können sie doch nichts. B)


Zitat (Heinzi @ 08.05.2006 - 03:08:13)
Hier eine kurze Schilderung meiner Erlebnisse mit ARCOR.
Da kommen irgendwelche Yuppies daher,in billigen auf dem Polen-, Tschechen -oder Flohmarkt erworbenen Anzügen mit noch billigeren Collegemappen unter dem Arm,spielen sich hier im Wohngebiet auf,als wäre das Telefon Dank ARCOR gerade erst erfunden worden.
Mit teilweise dreisten Methoden gehen diese Werber hier auf Kundenfang.
Man muß vorhandene Telekom-Rechnungen überprüfen. Oder:Das gesamte Gebiet wird auf ARCOR umgestellt,man müsse auch Online-Rechnungen einsehen usw.usw.
Ich selbst habe schon den einen oder anderen dieser arroganten,selbstherrlich auftretenden A....löcher am Kragen aus dem Haus befördert und ihn mit einer Anzeige gedroht.
Die machen nun um unser Haus einen großen Bogen.
Leider gibt es aber immer wieder Menschen,die auf dieses Geschwafel hereinfallen.
Finde diese Art von Kundenwerbung schlicht und einfach zum k.....!!!
Egal welche Schicksale der einzelnen Werber damit verbunden sind.
Die Lebensgeschichten dieser Leute tangieren mich peripher.
Wer von diesen Gaunern interessiert sich denn wirklich für mich???
Keine S..!!!

In diesem Sinne: Bleibt wachsam Leute!!


Geht das auch ohne über osteuropäische Länder herzuziehen?

Auch an dieser Stelle noch mal: ES SIND SUBUNTERNEHMEN! Da hat Arcor ebenso wenig mit zu tun, als wenn die Leute für T-Com, Alice oder Verstatel die Klinken putzen würden! Trotzdem wachsam bleiben ;)


Zitat (janice @ 08.05.2006 - 05:37:56)
Mit Arcor haben wir bisher leider nur schlechte Erfahrungen gemacht !!!! -kann ich persönlich daher auch nicht weiter empfehlen !!


Kannst du das auch begründen? :blink: Einfach nur "scheiße" rufen kann jede/r! <_<

Bearbeitet von Osnadrücker am 08.05.2006 06:59:41

Zitat
Auch an dieser Stelle noch mal: ES SIND SUBUNTERNEHMEN! Da hat Arcor ebenso wenig mit zu tun, als wenn die Leute für T-Com, Alice oder Verstatel die Klinken putzen würden! Trotzdem wachsam bleiben


Subunternehmer, die offenbar von Acor beauftragt werden. Wenn man will, daß man bei der Aquise vernünftig rüberkommt, beauftragt man keine Staubsaugerverkäufer sondern machts selbst.

Richtig, allerdings ist der Telekommarkt hart umkämpft, ich hatte nie Drücker von Arcor an der Tür, keiner meiner Bekannten hatte je ein solch übles Erlebnis wie du es schildrerst, Arcor hat sehr günstige Tarife und funktioniert i. d. R. sehr gut, wenn es erstmal aufgeschaltet ist, was bei mir pünktlich geschah. Kurz nach Einführung der Telefon-Flat hat das natürlich aufgrund des Kundenansturms für die meisten etwas länger gedauert, aber bei meinen Eltern beispielsweise lief bis zum Tag der Umschaltung alles über die Telekom - anders als bei deren Umstellung von Analog auf ISDN, wo die Telekom das Telefon erstmal drei Wochen abgeschaltet hat.



Kostenloser Newsletter