Jupiter Fleischwolf - Fleisch schmeckt nach Metall


Hallo zusammen!

Ich habe mir heute voller Vorfreude einen mechanischen Fleischwolf der Firma Jupiter gegönnt. Nun habe ich das Problem, dass das Hack - insbesondere Schwein - einen unappetitlichen Metallgeschmackt hat.

Habe den Fleischwolf gründlichmit lauwarmem Essigwasser und Spühlmittel gereinigt, aber nichts hilft. Habe im ersten Durchgang Kartoffeln verwendet, um auch die letzten Ölreste loszuwerden. Danach hab ich ihn immer wieder gereinigt (mindestens 6-7x)

Grad koch ich ihn in Essigwasser aus, aber ich hab ehrlichgesagt wenig Hoffnung. Ich würde mich auch nicht als sonderlich empfindlich bezeichnen, aber das kann es doch wohl nicht sein. Mit diesen Fleischwölfen sind Generationen von Menschen versorgt worden... und das Hack hat sicherlich nicht nach Metall geschmeckt.

Der Fleischwolf ist verzinkt, daran kann es nicht liegen. Bleibt nur das Messer und das "Lochblech", die offensichtlich aus normalem Eisen gefertigt sind (warum eigentlich?).

Hat jemand von euch eine Idee, was ich noch anstellen kann? Bin ratlos.

Dank euch vielmals!


Ich würde mich da mal an den Hersteller wenden, denn das kanns ja nicht sein.

Haben einen ganz alten Jupiter, da gibts das Problem nicht.


Bei der Obstweinherstellung kann man die Früchte auch durch nen Fleischwolf drehen - damit sie durch den Kontakt mit dem Metall nicht oxidieren trägt man auf das Metall sogenannten Kelterlack auf. Schau Dich mal danach um - vielleicht hilft Dir das schon weiter.


Ja nee. Ist klar, was da passiert:
Die Essigsäure löst das Zink und setzt sich als Zinkacetat auf der Oberfläche ab. Wenn du danach dein Fleisch durchdrehst, kriegst du Spuren von dem Zinksalz in dein Hack.

Du darfst den verzinkten Fleischwolf nicht mit einer Säure reinigen!



Kostenloser Newsletter