Zahnstein


Unsere Katze hat extrem Zahnstein :heul: Ihr Trockenfutter verweigert sie. Ich denke, dass ihr dies weh tut. Habt ihr vielleicht 'nen Rat, was ich da machen kann?

Der Tierarzt kostet nur Geld und für das was er macht, fordert er meist auch zu viel Geld :wallbash:


Ich glaube, ohne Tierarzt geht da nichts.


Wenn die Katze ihr Futter verweigert solltest du schleunigst zum Tierarzt.
Zahnstein hat meistens auch Zahnfleischentzündungen zur Folge. Das tut nicht nur furchtbar weh, es droht auch Zahnverlust und durch die Entzündung können Organe wie die Niere in Mitleidenschaft gezogen werden.

Wenn Du Deinem Tierarzt nicht vertraust such dir einen anderen.
Zahnsteinentfernung kostet etwa 70€.

Für Tierärzte gibt es eine Gebührenordnung. Sie können den ein- bis dreifachen Satz abrechnen, müssen allerdings begründen, wenn sie mehr als den einfachen nehmen, also einfach mal fragen.





Edit: Knoten in den Fingern

Bearbeitet von Gift am 28.01.2008 20:23:48


Genau, sofort zum Tierarzt. Wenn der Zahnstein (1 mal jährlich) nicht entfernt wird kann das schlimme Folgen haben und das Tier leidet und wird krank. Die Katze bekommt eine leichte Narkose und kann nach Vereinbarung wieder abgeholt werden.

Dies sollte dir das Tier wert sein. :traurig:


ich schließe mich allen an!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


auf jedenfall zum tierarzt

wenn sie das futter verweigern, meißt trinken sie dann auch nicht das hält sie nicht lange durch mach kein scheiß und gehe hin

ansonnsten gebe das tier im heim ab weil du dir das nicht leisten kanst

klingt zwar hart aber kinder und tiere können es nicht selber für sich einstehen
also mach es BITTE

Bearbeitet von gitti2810 am 29.01.2008 16:57:13


Zitat (Fatzel @ 29.01.2008 13:26:31)
Wenn der Zahnstein (1 mal jährlich) nicht entfernt wird kann das schlimme Folgen haben und das Tier leidet und wird krank.

Das stimmt nicht ganz, es entsteht ja nicht bei jeden Tier gleichschnell Zahnstein.

@amarine
Du solltest wirklich schnellstens zum Tierarzt, das kann sonst sehr schlimme Folgen haben. :winkewinke:

hey...

wir waren gestern auch beinm tierarzt und es wurde zahnstein entfernt und leider musste da auch ein zahn weg....unser alter kater hat noch zwei aufbauspritzen bekommen und es hat knapp 50euro gekostet...

wenn man sich ein tier anschafft,weiß man das es auch geld kostet!!!

frag doch einfach mal bei tierärzten nach wie teuer da sist!!
lg....


Liebst Du Dein Tier eigentlich??????
Sorry, ein Tier ist keine Sache. Bei der Gesundheit schaut man nicht auf s Geld


gitti:
genau, wenn man es sich nicht leisten kann, sollte man sich kein Tier anschaffen. Jedes Tier wird krank oder hat irgendwelche Komplikationen etc.

Egal was es kostet, hauptsache es wird geholfen. Natürlich hat jeder Tierarzt verschiedene Preise, aber man hat ja wohl einen Arzt, wo man immer hingeht und zu ihm Vertrauen hat.

Und bevor der Zahnstein sich verschlimmert, die Zähne schlecht werden, das Tier nicht mehr richtig fressen kann, andere Krankheiten dadurch bekommt, gehe ich jedes Jahr zum Zahnstein entfernen. Außerdem kann man sich ab und zu die Zähnchen selber mal anschauen...!!!


Muss man echt so oft zum Zahnstein entfernen? Unser Kater ist fast 7 Jahre alt und Zahnstein musste noch nie entfernt werden. Wir gehen zwar mit ihm zum Impfen und wir waren auch schon mal mit ihm beim Tierarzt, als er aufgrund einer Halsentzündung nicht gefressen hatte. Aber ansonsten ist er ein Wald- und Wiesen-Kater, der hauptsächlich (außer natürlich jetzt in der kälteren Jahreszeit) draußen ist.

Auf jeden Fall würde ich das Tier durchchecken lassen. Wie gesagt, könnte ja auch an etwas anderem liegen wie z. B. Halsentzündung oder so.

Jinx


Das wurde mir geraten ein Mal jährlich, außer wenn ich nachschaue und unser Kater "saubere" Zähne hat. Dann muss es natürlich nicht gemacht werden.


Huhu Jinx!

Normalerweise müsste dein Arzt beim Impfen auch immer einen Blick auf die Zähne werfen. Hast Du mal darauf geachtet? Wenn er das tut, wird er dir bestimmt auch bescheid sagen, wenn da mal Zahnstein entfernt werden muss :blumen:


Bei Zahnstein sollte man immer Zweck/Nutzen abwägen.
Eine Narkose ist immer belastend, deswegen sollte der Zahnstein nur entfernt werden, wenn er massiv und schädigend ist. Das kann bei manchen Tiere jährlich sein (unser Hund hat so eine miese Speichelzusammensetzung) bei anderen ist es nie, oder erst nach Jahren nötig.
Man sollte sein Tier so oder so einmal jährlich dem TA vorstellen, und wenn der seinen Namen verdient, checkt er Maulhöhle (Zähne) Augen, Ohren, und tastet den Bauch ab. Ab 8 Jahren empfiehlt sich auch mal ein Blutbild.

Und ich gebe den anderen Recht, wenn man sich ein Tier anschafft muss und sollte man auch die Kosten tragen können, es artgerecht zu versorgen.


Waren gestern mit unserer Katze beim Tierarzt. Das Einzige was er gemacht hat ist mit dem Fingernagel den Zahnstein "plattenweise" abgekratzt. Das ist echt kein Scherz, er ist so ein richtiger Dorf-Tierarzt <_<



Kostenloser Newsletter