Welches Bettlaken für Bett von 160cmx200cm? brauche Rat, welche Größe von Bettlaken


Hallo ihr lieben:O)

Ich bräuchte mal einen guten Rat bzw. Erfahrungsberichte. Mein Bett ist 160cmx200cm groß und ich habe bisher immer Bettlaken von einer Doppelmatratze genommen. Diese sind natürlich viel zu groß.
Nun weißn cih aber nciht, ob cih exakt die Bettrahmengröße nehmen muss, oder -weil es ja auch spannt und die Matratze was kleiner ist vllt doch 150cmx200cm???

Ihr würdet mir sehr helfen..

Lieben Dank
CAroline


Hallo,

auf der Verpackung steht doch immer, auf welche Matratzengröße es passt.
Bin der Meinung, das bei meiner immer 1,40/1,50/1,60 steht...das geht dann von bis.

Guck also einfach mal drauf und probiere eins davon aus...1,80 ist jedenfalls definitiv zuviel...da bringt nen Spannbettlaken nix mehr, wenns nicht gespannt ist

Hoffe, ich konnte dir helfen
LG KRiNGELCHEN


Hallo
Ich würde die 160er ausprobieren.
Beachte aber auch die dicke der Matratze.Ich habe z.B. einen
Spannbettbezug der optimal in Länge paßt,aber in unserem Ehebett
sind die Matratzen dicker,und da werden die Seiten nur spärlich
bedeckt.Auf unserem Gästebett paßt es dagegen einwandfrei.



^_^


Wir haben ein Bett gleicher Größe. Die vielgepriesenen Spannbettlaken sind meist nicht brauchbar, da:
Matratzen sind unterschiedlich dick.
Spannbettlaken sind für mich keine Erleichterung, da auf dem großen Bett die Seiten morgens trotzdem straffgezogen werden müssen, außerdem sind die Stoffe uns nicht angenehm auf der Haut (Nacktschläfer)
Ich bin zu den guten alten Laken aus Baumwolle zurückgekehrt und stelle vor allem fest:
Pflege ist leichter, lassen sich viel einfacher und ordentlicher zusammenlegen;
Halten viel, viel länger;
Sind ausgesprochen hautsympatisch;
Können auch mal gekocht werden.

Vielleicht bin ich ja altmodische, aber
warum nehmen Krankenhäuse und Hotels nach wie vor glatte weiße Laken?
Die sind doch nicht blöd, oder?

Viel hausmännliche Grüße


Hallo,

@pudelwohl Als Wäschefachfrau kann ich Dir diese Frage ganz leicht beantworten:
Weil Laken bequemer durch die Mangel passen ;) . Spannbettücher sind genauso kochfest wie Laken auch, ich bin da zuhause sehr pingelig und nehme nichts, was nicht im Notfall ne 90°-Wäsche vertragen würde.

Für ein 160er Bett, bei dem die Matratzen dicker als 11cm sind, würde ich ein 180/200 Spannlaken empfehlen. Wenn man eines mit Rundgummi nimmt, erübrigt sich auch das morgendliche Glattziehen, das macht es dann nämlich von alleine :) .


Ich hab eine - glaube ich - ganz normal dicke Matratze und da ist das 160er-Spannbettuch vom blauen Möbelhaus völlig ausreichend! (Sind auch aus 100% Baumwolle, also genauso angenehm wie Laken aus Baumwolle)

Wenn ich früher bei meinem Einzelbett (100 x 200) ein Spannbetttuch gehabt habe, das zu groß war und daher gerutscht ist, habe ich die Kanten des Betttuchs mit so Gummis über die Unterseite der Matratze gespannt; die nimmt man wohl normal zum befestigen von Laken ohne Gummizug, aber auch hier haben sie gute Dienste erwiesen, da rutscht nix mehr.

Bearbeitet von SpookyAngie am 27.05.2009 18:23:57


Also, unser Bett ist auch 200 x 160, 2 Federholzrahmen, zwei Matratzen, aber dicke (16 cm). Sämtliche Spannlaken sahen einfach nur ätzend aus, weil trotz Rundumgummi an den Längsseiten Bögen entstanden, es sah nur noch liederlich aus und ich hatte trotzdem die Arbeit jeden Morgen.

Nun habe ich wieder die guten alten weißen baumwollenen Laken rausgeholt, die sind 2,80 x 2,80 Meter und passen immer und dazu Strapse zum Spannen. Einfach nur herrlich, ruck zuck ist das Bett gemacht, das Beziehen geht viel scheller als mit diesen Spannlappen, die Wäsche ist einfacher zu trocknen und im Schrank ist alles akkurat. Als mir noch die Nachbarin erzählte, ihre Spannlaken waren nach nur 5 Jahren durchgescheuert und die Gummis lasch und verbraucht, hab ich laut gelacht. :wallbash: Ich kann diesen dünnen, knallbunten Spannlappen einfach keinen Vorteil einräumen, sie dienen mir nur noch als Schutzbezug für die Reisekoffer.



Kostenloser Newsletter