Katzentransportbehälter: Wie überliste ich meine Katzen ?


Die jährliche Impfung meiner zwei 4 jährigen Katzendamen steht an !

Das Schlimme ist : Meine zwei Süßen, die immer friedfertig und ruhig sind, wissen das ganz genau. :ph34r: Meine ich jedenfalls !
Der letzte Tierarztbesuch ist 2 Monate her.Wegen Flohbefall und um mir Wurmtabletten abzuholen waren wir dort.An dem Morgen, als ich spontan den Entschluß fasste,sie dort vorzustellen, waren sie verschwunden, obwohl sie sonst immer morgens- nach einer kurzen Kontrollrunde- im Wohnzimmer den Vormittag verschlafen.Erst durch Tricks und Schmeicheleien bekam ich sie ins Haus.
Dann das Verstauen!
Die Transportkisten waren mit ihren Decken ausgelegt und Leckerchen (Kitbits) darin. :rolleyes:
Pustekuchen....keine Chance.Sie gingen nicht freiwillig da rein, stemmten sich gegen die geöffnete Tür, waren aggressiv, fauchten und alle Krallen draußen.
Letztendlich habe ich sie kopfüber je in eine hochkant gestellte Box gestopft- es tat mir in der Seele weh, aber wir mussten ja zum Arzt.Streß pur für meine Miezen und mich und ich fürchte mich nun vor der Wiederholung. :heul:
Ich weiß, dass sie sehr schlau sind und wahrscheinlich meine Angst (Streß) schon spüren. :unsure:

Habt ihr Tricks und Kniffe eure Miezen zu überlisten(freiwillig) in die Transportbox zu gehen ?


An die Situation kann ich mich nur zu gut erinnern.

Auch meine Katzen waren nur mit "Gewalt" in die Kiste zu bekommen.

Ich habe mir meine Katze immer geschnappt und mit nachdruck und
unter furchtbarem Gefauche in die Box buxiert.

Leider weiß ich da auch keine angenehmere Lösung -_-


Probier es mal mit Bachblüten. Entweder mit der auch bei Menschen sehr hilfreichen Rescue Mischung aus der Apotheke oder mit den Mischungen für verhaltensgestörte Tiere, die gibt es im gutsortierten Zoohandel.

Die wirklich sehr kleinen Kügelchen kann man super im Futter verstecken. Ich gebe sie mit Vitaminpaste.

Viel Glück!


vielleicht wäre es gut die box schon ein paar tage vor dem tierarztbesuch in einem raum in dem sich die katzen oft aufhalte, offen stehen zu lassen.
falls deine katzen auf catnip/katzenminze reagieren, die box damit innen einsprühen.
ab & zu mal ein leckerchen reinschmeissen ...
vielleicht verliert die box so ihren schrecken & die beiden gehen am tag des arztbesuches sogar freiwillig hinein - wenn du vorher ihre leckerchen reinlegst ?!


Zitat (Pixies @ 10.02.2008 00:25:29)
vielleicht wäre es gut die box schon ein paar tage vor dem tierarztbesuch in einem raum in dem sich die katzen oft aufhalte, offen stehen zu lassen.
falls deine katzen auf catnip/katzenminze reagieren, die box damit innen einsprühen.
ab & zu mal ein leckerchen reinschmeissen ...
vielleicht verliert die box so ihren schrecken & die beiden gehen am tag des arztbesuches sogar freiwillig hinein - wenn du vorher ihre leckerchen reinlegst ?!

Das werde ich ausprobieren. :D
Die Boxen vorher hinzustellen ist kein Problem und jetzt weiß ich schonmal , wie das Zeug heißt, das Katzen (vielleicht) lieben.
Ich stand schon ganz unschlüssig vor dem entsprechenden Regal im Futterhandel und wusste nicht ( bei diesem riesigen Angebot ) , wie die Lockstoffe heißen. :heul:

Das Problem ist auch : Wenn es bei der ersten Katze schon nicht klappt, sie in die Box zu befördern....- dann ist die Zweite völlig durch den Wind !!! :(


@ alohakatja
Mit Bachblüten habe ich leider garkeine Erfahrungen, halte ich aber im Hinterstübchen parat.Danke. :rolleyes:

War bei uns dasselbe: "Tigerfangen im Wohnungsdschungel" :rolleyes: .
Wir haben es nach einer Weile und weil uns und den Katzen der Streß mit der Fangerei nicht bekam, so gemacht, daß wir sie mit Futter angelockt oder beim Pennen auf der Couch vorsichtig, aber sicher gegriffen haben. (Katzen können keine Kalendernotizen lesen und wenn man den Transporter nicht vorher reinholt, ahnen sie ja nicht, daß was passieren könnte... :pfeifen: :D)
Möglichst gleichzeitiger Zugriff: eine Katze pro Person: Kind oder Mann oder Freundin, Kumpel etc. bringt die geöffneten Transportboxen. :rolleyes: Katze sofort rückwärts rein und Tür zu.
Arbeitsteilung mit 3 Leuten :lol:

Klar gabs Gefauche und furchtbares Gebrumme :D , aber man darf sich davon nicht beeindrucken lassen.
Wichtig ist der sichere "Tierarztgriff" und daß es schnell geht. Beim TA vor Ort kam jede Katze für sich dran, und das ging prima allein zu händeln. Meine Hilfstruppen zu Hause :wub: sind nämlich beide nicht TA-tauglich, auch, wenns nur harmloses Impfen ist. :rolleyes:


Wenn Leckerchen nicht helfen und das rumstehen lassen auch nicht, dann mit Tricks: Stell dir die Boxen in zwei verschiedene Räume. Nimm die ne Katze auf den Arm, schmus n bisschen mit ihr und geh so zu der Box, dass die die nicht sieht. Und dann mit dem Kopf voran (Hand auf den Augen) und den Pfosten festgehalten vorsichtig und langsam reinplumpsen lassen. Nach n paar Sekunden gibts wahrscheinlich derbe Stress, aber die ist drin.
Hab das selber oft genug miterlebt und manche Katzen fahren da einfach nicht drauf ab, ist latte was man macht. Man kann die höchstens n bisschen beruhigen, wenn man mit denen spricht, vielleicht nen Finger reinsteckt zum Kraulen (aber ich kenn Katzen, da ist der Finger nach ner Minute vielleicht schon zerbissen) und denen auch die Sicht nimmt. Meistens reicht n dickes Handtuch drüber, aber so, dass die noch genug Luft kriegen. Hinterher n fetten Leckerbissen wenns geht ist Pflicht.
Fast alle unsere Katzen sind nach der Behandlung wieder freiwillig reingegangen, weil die wussten jetzt gehts nach Hause. Aber trotzdem haben dies gehasst, da wieder rein zu müssen, wenn der nächste Besuch beim Tierarzt fällig war.
Am besten isses bis jetzt bei Kids gegangen, die die gerne drin gespielt und gepennt haben. Aber das klappt eben auch nicht immer.

Bearbeitet von Kalle mit der Kelle am 10.02.2008 00:50:54


Zitat (Die Bi(e)ne @ 10.02.2008 00:41:13)
War bei uns dasselbe: "Tigerfangen im Wohnungsdschungel" :rolleyes: .
Wir haben es nach einer Weile und weil uns und den Katzen der Streß mit der Fangerei nicht bekam, so gemacht, daß wir sie mit Futter angelockt oder beim Pennen auf der Couch vorsichtig, aber sicher gegriffen haben. (Katzen können keine Kalendernotizen lesen und wenn man den Transporter nicht vorher reinholt, ahnen sie ja nicht, daß was passieren könnte... :pfeifen: :D)
Möglichst gleichzeitiger Zugriff: eine Katze pro Person: Kind oder Mann oder Freundin, Kumpel etc. bringt die geöffneten Transportboxen. :rolleyes: Katze sofort rückwärts rein und Tür zu.
Arbeitsteilung mit 3 Leuten :lol:

Klar gabs Gefauche und furchtbares Gebrumme :D , aber man darf sich davon nicht beeindrucken lassen.
Wichtig ist der sichere "Tierarztgriff" und daß es schnell geht. Beim TA vor Ort kam jede Katze für sich dran, und das ging prima allein zu händeln. Meine Hilfstruppen zu Hause :wub: sind nämlich beide nicht TA-tauglich, auch, wenns nur harmloses Impfen ist. :rolleyes:

@ Bi(e)ne

Ich bin alleine :heul: - jetzt nicht im sozialen Umfeld, sondern ,was die Tierarztbesuche angeht. ;)
Abends, wenn Mann oder Kinder helfen könnten, hat der TA erst spät(18-19 Uhr) Praxisstunden, da er viel auswärts auf den Bauernhöfen arbeitet.
Dann hätte ich auch keine Chance meine Katzen zu fangen, da sie ab 16 Uhr auf Mäusejagd sind....,so bis 23 Uhr.

Aber es beruhigt schon ungemein, dass ich mich nicht allein in dieser Situation,so brutal verhalte. :pfeifen:

Arme Freesie... :( das ist ja doof! Bei einer Katze gehts ja noch, aber ab 2 braucht man eben Hilfstruppen. Und unsere beiden waren beide reine Wohnungskatzen, da hatte ich es wirklich einfacher.
Ein gewisses Maß an wohldosierter "Brutalität" :ph34r: gehört schon dazu ^_^ , sonst klappt's nicht. Sind halt eben Raubtiere :pfeifen: .

Und wenn Du die Katzen (sie kommen doch rein, oder?) dann einfach einen Tag vor dem Termin mit Freiheitsentzug belegst...???? :unsure: Ginge das zu regeln? Kann Dein TA zum Impfen bei Dir vorbeikommen oder mußt Du sie zwingend bringen?


eigentlich müsste doch jedeR der eine Katze hält von diesem Problem wissen und deshalb einen Transportkorb kaufen, den man oben öffnen kann. Auch der Tierarzt kann dann die Katze viel leichter herausholen und der Stress lässt sich zwar nicht vermeiden (man muss die Katze ja einfangen), aber doch deutlich vermindern.


manche Katzen stehen so sehr auf katzenmalt oder Käsepaste das sie dafür nicht mal merken das sie in die Transportbox kommen.

die Katze meines Stiefvaters lässt sich nur mit "roher gewalt" in eine Transportbox stecken. Leider ist meine Mum dafür nicht schnell genug, so das sie das letzte mal total zerkratzt war.
die Katze lässt sich nämlich sonst auch überhaupt nicht hochheben.

Ich hab dann ein Handtuch über sie geschmissen, darin fest eingewickelt (aus schutz vor den Krallen) dann die Katze in die Transportbox, deckel drauf und finger weg bevor die katze sich aus dem Handtuch befreien konnte.


Bei uns gibt es Tierärzte die auch Hausbesuche machen und nicht viel mehr kosten. Bei vier Katzen wäre das vielleicht eine Lösung. :winkewinke:


Zitat (tabida @ 10.02.2008 08:58:52)
eigentlich müsste doch jedeR der eine Katze hält von diesem Problem wissen und deshalb einen Transportkorb kaufen, den man oben öffnen kann. Auch der Tierarzt kann dann die Katze viel leichter herausholen und der Stress lässt sich zwar nicht vermeiden (man muss die Katze ja einfangen), aber doch deutlich vermindern.

Meine Boxen sind von oben zu öffnen....-ABER, bis ich dann den Deckel wieder drauf habe (große Boxen, da große Katzen und mindestens eine Hand am Tier-eine Hand am Deckelgriff !)....ist Mieze rausgesprungen. :heul:

Mein TA sagte mir einmal, dass meine Zwei so brav bei ihm wären läge daran, dass sie nicht wissen, WOHIN sie springen sollten.Fremde Umgebung,hoher Tisch,keine direkte Fluchtmöglichkeit.Mein TA holt sie in der Praxis auch über den abgehobenen Deckel aus der Box...da sind sie die bravsten Katzen unter der Sonne und lassen ALLES ergeben über sich ergehen ! :D

Nach Hausbesuchen habe ich noch nicht gefragt.
Die Tierarztgebühren sind mir sowieso ein Rätsel :heul: - ich zahle jedes Jahr mehr :unsure: ,für die gleichen Tätigkeiten am Tier- und MUSS direkt bar bezahlen(großes Schild im Wartezimmer ).
Ich weiß aber, dass der Gesundheitscheck vor der Impfung (in die Augen und in das Maul gucken ) schon 15 Euro pro Katze kostet :heul: ....,da scheut es mich schon etwas nach einer Hausbesuchsgebühr zu fragen ! :pfeifen:

@ Pouco
Genau... :glühbirne: !
An den Trick mit dem Handtuch hab ich nicht mehr gedacht !!!
Funktionierte zwar nicht bei der Wurmampulle (die war dann in MEINEN Haaren :pfeifen: )- aber zum Augen verdunkeln könnte es klappen ! :D

Morgen werde ich der Firma Fr.ß...f erstmal den Umsatz erhöhen und den sanften Weg versuchen (Boxen werden unter "Drogen" gesetzt rofl ).

bei aldi gibt es leckerlis für katzen sind immer 10 sticks einzeln verpackt

die sind so gut mein katerchen (6kg) geht und tut alles dafür

und auch alle hunde in unseren karree

und aldi stockt immer mehr die dinger auf.


Ich wollte nur gerade Bescheid sagen :

Das Experiment der psychologischen Kriegsführung läuft !!! :D

Ich habe heute bei der Tierbedarfskette F...... zugeschlagen:
Käsepaste, Maltpaste und Magic Minti Pumpzerstäuber !
Die Boxen habe ich feucht ausgewischt, um event. Angstdüfte vom letzten Tierarztbesuch zu eleminieren. :unsure:
Danach neue Frotteehandtücher mit Minti besprüht und die Boxen in die Nähe ihrer Näpfe gestellt.
Die eine Katzendame, die gerade nach Hause kam, zeigte sich sehr interessiert an den Boxen....,schnüffelte und ging wieder.
Das sehe ich schon als Teilerfolg, da gerade diese Katze bisher beim Anblick der Box ,die Flucht ergriff ! :pfeifen:

Ich werde weiter beobachten :ph34r: und berichten.
Mein Ziel ist es event. am Donnerstag den Impftermin, ohne Schnittmuster auf den Armen, zu erledigen :D !


hallo

die boxen nicht beim fressnapf.
sondern da wo ihr euch aufhaltet, wohnzimmer.
da tiere sich gerne in eurer gegenwart wohlfülen, benutzen sie solche sachen auch eher dort um sich wohlzufühlen.
also in der nähe von eurer sitzecke.
gruß gitti


Unsere beiden (Kartäuserdame und Maine-Coon-Mix-Kater) fanden die Transporter am erträglichsten, wenn ich sie mit den jeweiligen Lieblingspolstern auslegte. Da erstmal drauf zu kommen... :rolleyes: .
Die Katze lümmelte und pennte mit Vorliebe im Wäschekorb, wenn ein Pullover meines Mannes obenauflag. Ließen wir das Schlafzimmer abends offen, trollte sie sich auch auf seine Sachen, wenn ich mein Buch weglegte und mich zum Schlafen rumdrehte (beim Lesen lag sie immer vor meinem Bauch).
Also ein angehabtes altes Sweat von meinem Dicken in die Transportbox. ^_^ Katze dazu.
Der Kater liebte meine Arbeitsjeans. Ja, lacht nur: dann kamen halt die ollen Jeans in die Kiste :lol: ...und der Kater.
Es funzte: die beiden waren ruhiger in ihren Käfigen. Meine Freundin (unsere TÄin) lachte sich schief, als sie das sah, fand aber, daß das eine absolut weise Idee sei.
Katzen gehen sehr nach Gerüchen: man muß die Vorlieben rausfinden.

Bei Salonlöwen ist das einfach, aber bei Hofkatzen bzw. Freigängern... :huh: ?


Na, wie ist es gelaufen??? Tiger gebändigt? Spritzen verteilt?


Zitat (Die Bi(e)ne @ 13.02.2008 03:11:23)
Na, wie ist es gelaufen??? Tiger gebändigt? Spritzen verteilt?

Bi(e)ne :o ,
morgen früh ist doch erst D-Day ! :ph34r:
Ich hab jetzt schon Herzklopfen ! :unsure:
Aber, ich werde meine Monsterkatzen zuerst mal in einem Zimmer separieren (das Zimmer, indem seit Montag die Boxen stehen ) und dann VERSUCHEN, schnell und mit Leckerli bewaffnet, sie in die Boxen zu verfrachten. :D
Ich lege mir aber auch ein Handtuch bereit, um im Notfall ihnen die Augen zu verdunkeln. :wacko:

Kannst du nicht helfen kommen ? :wub:

Morgen abend werde ich berichten, wie es war. :ph34r:
Man kann ja auch mit Schnittmuster an den Unterarmen tippen. :pfeifen:

Ich hatte heute dank Impfung auch das Vergnügen... :wacko: Wobei ich mittlerweile kurzen Prozeß mache, ihn am Nackenfell packe und Hintern voraus in die hochkant gestellte Transportbox verfrachte. Das Leid hat aber bald ein Ende, ich werde mir eine Box zulegen, die man nach oben hin per Klappdeckel öffnen kann. Das geht wesentlich einfacher und sanfter.

Bearbeitet von Rausg'schmeckte am 13.02.2008 20:32:07


komischerweise habe ich genau das Gegenteil erlebt als viele Katzenbesitzer sagen.

nämlich das die Box (die sie auch in Arztpraxen haben) die von oben zu öffnen ist, besser sei.

da hab ich das Gegenteil erlebt.
Kater rein, Deckel mit einer Hand drauf, Kater draussen.

kater rein, Deckel mit einer Hand drauf, Kater draussen.

Kater rein, Deckel mit einer Hand drauf, mit dem Arm draufgelegt, fest zugedrückt, mit der anderen Hand, die vorher noch gleichzeitig versucht hat den Kater drin zu halten, den zumach-Stab gegriffen, Stab versucht reinzufrimeln, Kater draussen.

das ganze dann noch mal von vorne dann gings..

bei den anderen geht das einfacher, Box hochkant, katze rein, gitter drauf, katze drin.

bei den anderen braucht man ja 4 Hände, 2 die die Katze reinsetzen, eine die den Deckel draufmacht und eine die den Stab reinsteckt.


bei den anderen Boxen, durch die "Schrauben" kann man das Gitter abmachen, dann katze mit einer Hand rein, mit der anderen das gitter drauf und mit der mit der man vorher die Katze reingetan hat die Schrauben zudrehen.



Aber vllt. hab ich auch einfach nur zu wenig erfahrung mit den anderen Boxen ;-)


Kannst du nicht helfen kommen ? :wub:

Morgen abend werde ich berichten, wie es war. :ph34r:
Man kann ja auch mit Schnittmuster an den Unterarmen tippen. :pfeifen: [/QUOTE]
Wohnst Du in der Nähe? (Müßte näheres Umland von Bremen sein.) Dann kann ich sofort kommen und Dir beim Tigerbändigen helfen! :wub:

Auf jeden Fall aber drücke ich Dir alle Daumen und Großen Zehen und schließe Deine Monster in mein Nachtgebet ein: wenn es nützt, werden sie fromm und mit Heiligenscheinchen zwischen den Ohren und entrücktem Blick in die Boxen wandeln.

Aber wie auch beim D-Day kommt es wohl eher auf Deinen Angriffsmut und Schnelligkeit an: das taktische Handtuch dabei und die feindliche Gegenwehr nicht fürchtend.
Seh zu, daß Du sie alle vorher in dem Boxenzimmer separiert bekommst: DU SCHAFFST DAS!!

Nur die Harten komm' in' Garten: mit frischen Unterarmtattoos berichtest Du uns morgen. :) :daumenhoch:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 13.02.2008 23:00:04


:applaus: Ja, es hat geklappt !!!!!!!!!!!!!!

Heute morgen habe ich zunächst einmal, beide Katzen NICHT rausgelassen. Das sorgte schonmal für etwas Unmut bei den Beiden, aber da mussten sie ( und ich :unsure: ) durch.Die Katzenklappe hat zwar etwas gelitten, aber sie ist ja recht stabil.
Als es Zeit wurde habe ich sie so unaufgeregt ,wie möglich,nacheinander pfeifend in das Boxenzimmer getragen,abgesetzt und mit Leckerchen bestochen.
Ich habe zuerst der Krawallnudel (die Katze, die immer! Terz macht) in einer Überraschungsaktion ein Handtuch über den Kopf gelegt, das verdatterte Tier gepackt und in die Box befördert.Tür zu, alles Paletti !!! :D
Madame Sanftmut (zweite Katzendame) sah sich das Spiel an. Im nächsten Moment fing erste Katze kläglich an zu miauen und randallierte in ihrer Box.
Das war der Startschuß für mich, die Zweite ebenso zu packen.Sie wußte nun aber, was ihr blüht,riß sich blitzschnell,wild strampelnd, das Handtuch von den Augen runter.Dabei hat sie mich ein bißchen am Handrücken geritzt.... :heul: - und so drückte ich sie eben in die inzwischen hochkant stehende Box.Tür zu,geschafft ! :D
Ich brauche euch wahrscheinlich nicht zu erzählen, dass ich auf meiner Fahrt zum TA ein ohrenbetäubendes Konzert im Auto hatte und dass ich beim TA die liebsten und friedfertigsten Katzen der Welt hatte, die alles ohne Murren und Fluchtgedanken über sich ergehen ließen.
Allerdings werde ich seit unserer Rückkehr mit Nichtbeachtung gestraft ! Egal....,ich sitze am längeren Hebel ! :D Ich kann nämlich Dosenöffner betätigen...- sie nicht !!! :pfeifen:

Nochmals euch allen vielen Dank für eure wertvollen Tipps ! :wub:
Es hat geklappt !
Mit Katzenminze und dem Aufstellen der Behälter schon ein paar Tage vorher. Die Handtuchtechnik und der Überraschungseffekt rundeten den Erfolg der Aktion ab.
Die bösen Boxen sind jetzt wieder im Keller und spätestens bei der Abendfütterung heute, wird der Hunger über den Stolz meiner Zweien siegen....und sie werden mich wieder lieben ! :wub:

@ Bi(e)ne
Kurzzeitig hatte ich überlegt, ob du nicht mal gerade die 320 km kommen könntest...,aber bei den dann entstandenen Kosten, hätte ich mir auch eine Tierarztpraxis mieten können ! rofl


die boxen solltest du dauerhaft oben lassen.
so gewöhnen sie sich an den Geruch und gehen auch mal freiwillig rein. als Höhle, kannst ja irgendwo hinstellen wo sie nicht stören.

aber spätestens wenn du sie das nächste mal hochholst wissen die katzen "jetzt gehts los" und sind wieder wie vorher ;-)

die handtuchmethode mache ich anders.
ich werfe ein Handtuch auf die Katze und wickel die Katze darin ein, so kann nichts kratzen.


Aber Herzlichen Glückwunsch zu dem fast verletzungsfreien Einboxen!


Zitat (Freesie @ 14.02.2008 19:30:37)
@ Bi(e)ne
Kurzzeitig hatte ich überlegt, ob du nicht mal gerade die 320 km kommen könntest...,aber bei den dann entstandenen Kosten, hätte ich mir auch eine Tierarztpraxis mieten können ! rofl

Wo Du recht hast, hast Du Recht! :lol:

Glückwunsch zum erfolgreichen verlaufenen D-Day :blumenstrauss: :applaus: .
Klar werden die beiden erstmal ne Weile rumbocken, aber das ist nur temporär :pfeifen: . Wie Du schon richtig erkannt hast: DU bist am oberen Ende der Futterdose... :D .

Pouco hat übrigens ganz Recht: wenn es geht und nicht zu sehr stört, laß die Boxen ruhig oben, so daß diese für die Katzen zu einem gewohnten Alltagsgegenstand werden können.
Ab und zu mal Leckerchen dort deponieren, die sie sich ohne Streß dort rausholen können. ;) und vielleicht klein wenig Catnip dransprühen.

@ freesie rofl
köstlich wie du es beschrieben hast, ich konnte wieder mal hier im forum tränen lachen ( andere fallen von den stühlen, ist mir noch nie passiert)

der trick mit dem handtuch werde ich mir aufheben für spätere zeiten. rofl rofl rofl

rofl rofl selten so gelacht


Zitat (Pouco @ 14.02.2008 19:45:31)
die boxen solltest du dauerhaft oben lassen.
so gewöhnen sie sich an den Geruch und gehen auch mal freiwillig rein. als Höhle, kannst ja irgendwo hinstellen wo sie nicht stören.

aber spätestens wenn du sie das nächste mal hochholst wissen die katzen "jetzt gehts los" und sind wieder wie vorher ;-)

die handtuchmethode mache ich anders.
ich werfe ein Handtuch auf die Katze und wickel die Katze darin ein, so kann nichts kratzen.


Aber Herzlichen Glückwunsch zu dem fast verletzungsfreien Einboxen!

Pouco,
vom " im Handtuch die Katze einwickeln" hat aber keiner was gesagt !Klar, macht an und für sich mehr Sinn ! Na gut, trage ich meine Handrückenverletzung eben mit Veteranen- :ph34r: Stolz ! Ich hab mich tapfer geschlagen ! :D
Aber, kann auch sein, dass ich die Handtuchtechnik mit dem Verdunkeln der Augen mit dem Einfangen von Wellensittichen verwechselt habe. :pfeifen:
Wie konnte das nur passieren ? :verwirrt:
Na ja....., war wohl zuviel Input ! :lol:

Wegen des Dauergebrauchs der Boxen ,als Schlafstätte :
Meine Katzen wollen immer "hoch" liegen. :hmm:
Das heißt, ihre Decken liegen auf meinem Schreibtisch , im Bücherregal und auf dem Schrank. Katzentransportbehälter passen (von den Maßen her ) nicht darein oder da drauf ! :heul:
Sie standen jetzt auf dem Boden und wurden nicht als Rückzugsmöglichkeit akzeptiert, sondern nur als Leckerli-Station.

Ich werde aber über alternative Möglichkeiten nachdenken, wie ich die Boxen in mein Mobiliar integrieren könnte :unsure: .
Und bei Unfällen frage ich sowieso meine Katzen nicht nach der Akzeptanz der Behälter....,aber das will ich ja auch nicht. :heul:

Bi(e)ne, danke nochmal für deinen Zuspruch und bonny : Schön, dass dir mein Bericht gefallen hat.

:ph34r: Nächstes Jahr im Februar muss ich zur Wiederholungsimpfung hin !

Zitat (Pouco @ 10.02.2008 10:20:14)


Ich hab dann ein Handtuch über sie geschmissen, darin fest eingewickelt (aus schutz vor den Krallen

doch hab ich ;-)

bis nächstes Jahr ist ja noch zeit...

mein katerchen, ist zwar nicht erfreut über seine box, aber er akzepttiert sie als notwendiges übel.
als wir noch zu meiner mutter gefahren sind, hatte der hund immer mit den kater wilde jagt gespielt, und dabei ist jimmi 2x in den nicht befüllten puhl beim nachbarn gesprungen.
da er meinen mann , als er ihn wieder rausholte, ziemlich gekratzt hatte, haben wir ihn beim zweiten mal, gleich in den käfig gesetzt und dann hochgeholt. so hatte er auch weniger stress. denn beim ersten mal, muste mein mann ihn ja auf dem arm nehmen und balangs halten um die leiter raufklettern, da bekahm er eben angst und krallte sich in den oberarm.
seit dem ist er nicht böse wenn er rein muß, aber trotzdem gerne tut ers auch nicht.



bei meinem Kater hilft da nur rohe Gewalt: Kater in's Bad gesperrt (keine Fluchtmöglichkeiten), Transportbox in's Bad, Kater geschnappt und reingestopft (das muss alles gaaanz schnell gehen, sonst AUA)

diese Prozedur tut mir immer sehr leid aber zum Glück musser bloss einmal im Jahr zum Tierarzt, das wird er verkraften

@ Agnetha:
Dann sind wir schon zu zweit! ;)
Habe zwei Katzen, meine Große wehrt sich wie der Teufel gegen alles was sie nicht möchte,- zärtlich auf den Arm nehmen und rückwärts den Moonwalk zur in der Ecke versteckten Transportbox machen- ob Front oder Toplader ist da nicht.....
Wenn ich nur schon denke: " So, jetzt laaaangsam zur Couch wo die Katze schläft" :pfeifen: -ist die Katze schon weg und faucht mich von hinter dem Sofa an...
Da heißt es Arbeitsteilung zu zweit: Mein Lebensgefährte rennt in den Keller und holt die Transportbox,- ich renn zur Katze schnapp sie mir - ins Bad und Tür zu. Ist mein Freund dann mit der Transportbox da Katze irgendwie reinzwingen und unter lautem Protest zum Tierarzt fahren dem sie das letzte Mal zur Begrüßung ins Gesicht geschlagen hat.
Ähnlich ist sie beim Bürsten: Da hilft jeder psychologische Trick nicht (und von denen kenn ich in der Zwischenzeit fast alle)!
Letzte Woche dachte ich:" So jetzt ist es mal wieder Zeit zum Bürsten", greif nach den Bürsten auf dem Boden- und dann hab ich auch schon geblutet....meine Große saß unterm Wohnzimmertisch, hab sie nicht gesehen und schon die Tatsache das ich die Bürsten anfasse war Bedrohung genug für sie mich anzugreifen. Also wie mit der Transportbox: Schnell zupacken- drüberbürsten-loslassen-flüchten. Nach einem Leckerli sind wir dann aber schnell wieder Freunde.
Bitte versteht mich nicht falsch, es tut mir leid wenn ich meine Süße zu etwas zwingen muß was sie nicht will, aber nur so gehts.
Meine zweite Katze läuft dafür freiwillig in die Transportbox und wirft sich sabbernd vor Freude vor mich wenn ich ihr die Bürste hinhalte. :sabber:

Ja ja, so unterschiedlich kanns sein!



Kostenloser Newsletter