Putengeschnetzeltes: .... mal italienisch.......


Bruzzelt grad bei mir:

Putenschnitzel (oder Brust) in Streifen schneiden. In Olivenöl anbraten. Esslöffelchen Tomatenmark dazu, auch anrösten. Eine rote und eine Weiße Zwiebel in Ringe (oder halbe Ringe) schneiden, dazugeben. Etwas anbraten. Knobi nach Geschmack kleingehackt dazu. Zwei rote Paprika und zwei Roma-Tomaten kleinwürfeln und dazugeben. Ablöschen mit nem Viertelliter Bordeaux. Würzen: Oregano, Basilikum, Rosmarin (getrocknet, nach Geschmack. Frisch geht auch, aber zum Ausschmoren lieber die Trockenvariante). Gekörnte Brühe dazu. Etwas Chilli und frischgemahlener schwarzer Pfeffer. Schmoren lassen, bis Fleisch und Gemüse gar sind. Dann halben Becher süße Sahne drangeben, nur noch kurz aufkochen - fertig.

Dazu geb ich mir heute Eier-Spaghetti. Eigentlich paradox, weil in Spaghetti grundsätzlich keine Eier gehören - aber es passt.

Viel Spass beim Nachkochen.......


Gruß

Abraxas


Das liest sich ja echt lecker !!!!
Und ich gebe zu, Eierspaghetti, generell Eiernudeln, finde ich am besten.
Kann man aber ja nicht dauernd essen, deshalb wechsle ich jetzt immer ab zwischen Eier und Hartweizennudeln.


Vögelchen, sag mir bitte, was sind Roma-Tomaten?


Roma-Tomaten werden auch "Flaschen-Tomaten" genannt, weil sie einfach nicht rund, sondern oval sind. Aber sie haben meist mehr Aroma als die sonst handelsüblichen holländischen oder spanischen "Massentomaten".

Stilecht macht man so ein Gericht natürlich nicht mit Bordeaux-Wein, falls da gleich aus der fränkischen Ecke Kritik kommt, sondern man nimmt einen herben Valpolicella, Barolo oder Chianti. Hab aber grad nur französische Rote im Speicher.......



Gruß

Abraxas


Hoert sich einfach super an das Rezeptchen vom Vogel.
Hab leider keine Ahnung von Wein .dh ich kann nur rot und weiss unterscheiden.
Wir bekommen Wein von einem Kumpel,der ein Bio Weingut hat.
Aber Gefluegel mit Rotwein,das hoert sich experimentell gut an.
Danke fuer das Rezept.

Lg Daraja :blumen:


Schnaufs Putengeschnetzeltes

Eine Marinade bereiten aus:
etwas Olivenöl
Salz, Pfeffer, Curry,
Worcestersauce Dresdener Art
scharfem Senf
etwas Knoblauchpulver

Die Putenstreifen darin gut durchmischen und ziehen lassen.

Reichlich rote Zwiebeln (sind schärfer und haben einen intensiveren Geschmack als gelbe, gefällt mir persönlich besser) in halbe Ringe schneiden und in Olivenöl anglasen. Dann eine ordentliche Portion Tomatenmark mit anschmoren.

Das Fleisch dazugeben und durchbraten. Evtl. nachwürzen.
Dann Sweet Chilli Sauce dazugeben, ich nehme die mit der violetten Kappe, die ist nicht so scharf.

Zum Schluss noch, je nach Geschmack mehr oder weniger, süße Sahne dazu und kurz aufkochen.

Dazu Reis oder Spätzle.

Guten Appetit!



P.S.: Danke Abraxas für die Inspiration! :blumen:

So ist das richtig, liebes Schnaufi!

Nicht Rezepte stur nachkochen, sondern die eigene Fantasie spielen lassen...

..... Übrigens habe ich eine Portion davon unserem guten alten Wochenendfunker zum Probieren gegeben (Horst war mal Sous Chef). Erst war er etwas skeptisch (klar, bei den vielen "Hobbyköchen" im Fernsehen, die sich einbilden, aus profanen Lebensmittel "Spezialitäten" bereiten zu können). Heute morgen hat er sich ganz begeistert bedankt. Und mich nach dem Rezept gefragt. Habs ihm natürlich gegeben...... aber die Rückfrage von mir kam natürlich prompt: "Horst, hast du das nötig?"

Ja, so kleine Anekdoten ereignen sich in so einer Firma.......


Gruß

Abraxas



Kostenloser Newsletter