Bohrmaschine für den Haushalt


Hallo,

kann mir hier jemand einen Tipp für eine (Schlag-)Bohrmaschine geben?... da ich ab und zu etwas im Haushalt andübeln muss...

In dem Bohrmaschinen-Dschungel habe ich leider keinen Überblick :-(


Wieviel sollte man ausgeben?

Was macht Sinn und was nicht??


Wäre für Eure Hilfe dankbar!


also mein mann sagt, ab 700 watt ist ok oder mehr, und kosten c.a. ab 100€
und sollte eine bosch sein o.ä.

keine billig angebote. die kannst du, vorm baumarkt, in die tonne legen.


Kommt vor allem auf die Wand an?
Bei Betonwände würde ich mir einen pneumatischen Bohrhammer kaufen.
Ich würde auch lieber etwas mehr ausgeben, dann kauft man nur einmal.


Also ich hab seit Jahren ne B.sch mit 800 Watt. Das Ding geht in jede Wand wie in Butter rein. Würde ich jederzeit wieder kaufen.
Für den Profi-Einsatz ist natürlich ne Hi..i das Maß aller Dinge. :)


Wände sind nicht gleich Wände.

Als ich vor Jahren in meine Wohnung zog, hat mir die ausgeliehene Bohrmaschine von meinem Vater prima die Löcher in die Wände gemacht. Aber als ich für die Gardinenleiste Löcher in die Decke bohren wollte, ging nichts mehr.

Ich habe mir dann von meinem Vermieter für so etwas dann immer mal seine Rambo-Bohrmaschine ausgeliehen.

Was der Unterschied zwischen den beiden Geräten ist, weiß ich bis heute nicht so richtig. Ich weiß nur: für Wände Pappas Bohrmaschine ausleihen, für die Decke beim Vermieter vorsprechen. Der ist sogar so nett mir die Löacher zu bohren! :D

Eine Beratung im Fachgeschäft ist da wohl am besten.

Viele Grüße, Daddel :blumen:


Hallo Engel_07

Testberichte.de könnte dir sicher eine Hilfe sein


Unterschiede der Bohrmaschinen


Wenn ich 7 Löcher im Jahr bohre, langt ne Maschine unter 50 Euro.
Die Dinger kann man von bohren auf hämmern umstellen.

Gruß

Sebring.


Zitat (Sebring @ 18.02.2008 19:52:15)
Wenn ich 7 Löcher im Jahr bohre, langt ne Maschine unter 50 Euro.
Die Dinger kann man von bohren auf hämmern umstellen.

Gruß

Sebring.

kann ich nur Zustimmen :yes:

Wenn man nur 7 Löcher im Jahr bohrt, leiht man sich eine Profimaschine für ganz schmales Geld beim nächsten Maschinenvermieter. Kostet bei uns (Edelmaschine, ganz viel Watt, Profiausführung, superstabil) für einen Tag unter 5 Euro + Maschinenpfand - wenn man es wirklich so wenig benötigt, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sicher besser, als wenn man sich eine billige Baumarktmaschine kauft, die dann trotz Wenignutzung nach zwei Jahren die Flügel streckt.

Immer daran denken: Du brauchst keine Bohrmaschine, Du brauchst nur ein paar Löcher in der Wand :)


Danke Danke für die vielen Tipps! ... habe mich entschieden demnächst mal einen Baumarkt aufzusuchen und mich beraten zu lassen. Ist wohl die beste Lösung...

:blumen:



Kostenloser Newsletter