Einfrieren von Butter und Margarine


Kann mir bitte mal wer sagen, ob man Butter einfrieren kann?? Ich habe hier schon nach diesem Thema gesucht und nix gefunden.
Falls diese Frage doch schon irgendwo beantwortet wurde...sorry.... :(


Klar kann man Butter einfrieren. Hält sich ca. 6 Monate frisch.


Gruß

Abraxas


Zitat (Abraxas3344 @ 18.02.2008 16:57:19)
Klar kann man Butter einfrieren. Hält sich ca. 6 Monate frisch.


Gruß

Abraxas

koreckt


Zitat (Abraxas3344 @ 18.02.2008 16:57:19)
Klar kann man Butter einfrieren. Hält sich ca. 6 Monate frisch.


Gruß

Abraxas

machen wir auch so

Hallo :blumen:

Ich kaufe immer viel Butter und friere sie ein. Kein Problem. Man hat immer Vorrat im Hause. :pfeifen: :pfeifen: rofl


Kannste machen geht gut und du hast Vorrat :blumen:


ich benutz zwar margarine und keine butter, dennoch frage ich mich wieviel butter verbraucht ihr so pro tag, dass ihr diese auf vorrat einfriert?? :huh: :hmm: :huh: :hmm:


Ich frier auch immer Butter ein.
Eigentlich leg ich immer Vorraete an: Gehackte Zwiebeln,Krauter,Butter,Sahne.
So spart man Geld,indem man nichts verdorbenes wegschmeissen muss und bei einem Finanziellen Engpass hat man immer etwas,das man als Zutaten verwenden koennte.

(Ich glaub es ist schon mein Hobby) :wub:


Ist auch praktisch, wenn man mal spontan Sonntags nen Kuchen backen will :)
Ansonsten komme ich mit nem Päckchen Butter gut 2 Monate aus.


Butter einfrieren, gar kein Problem - früher gab es noch ganze Butterberge davon.


Zitat (ViRkA @ 18.02.2008 20:00:30)
ich benutz zwar margarine und keine butter, dennoch frage ich mich wieviel butter verbraucht ihr so pro tag, dass ihr diese auf vorrat einfriert??  :huh:  :hmm:  :huh:  :hmm:

Kann ich dir aus dem Stegreif nicht sagen, aber wenn Butter im Angebot ist, kaufe ich gerne mal mehr ein.
1 Paket in den , circa 6 Pakete in den Tiefkühler....und die wird recht schnell alle. ;)

Zitat (ViRkA @ 18.02.2008 20:00:30)
ich benutz zwar margarine und keine butter, dennoch frage ich mich wieviel butter verbraucht ihr so pro tag, dass ihr diese auf vorrat einfriert?? :huh: :hmm: :huh: :hmm:

Butter enthält gesättigte und ungesättigte Fettsäuren und das sehr ausgewogen. :huh:

Sie ist eben kein Kunstprodukt und einfrieren auf Vorrat ist doch vernünftig,
man hat, wenn vergessen welche zu kaufen, immer was da. :pfeifen:

Wie viel isst man denn so, liegt wohl ein bißchen an der Familiengröße, ich alleine
schaffe wohl ein halbes Pfund alle 3 Tage. :wacko:

Gruß

Sebring.

also wir benutzen butter, also eigentlich margarine, nur als brotaufstrich, daher reicht uns das päckchen für mehrere wochen. ok ab und zu zum einfetten von back oder auflaufformen.


Zitat (ViRkA @ 18.02.2008 20:00:30)
ich benutz zwar margarine und keine butter, dennoch frage ich mich wieviel butter verbraucht ihr so pro tag, dass ihr diese auf vorrat einfriert?? :huh: :hmm: :huh: :hmm:

Naja, im Oktober ein Butterangebot abwarten, und mal 10 Packen einfrieren. Dann kann man im November (wo es ganz sicher kein Angebot gibt) Weihnachtsplätzchen backen.
Und auch für zwischendrin kann man so mal nen Kuchen backen, ohne jetzt bei der nachbarin klingeln zu müssen.

Ich habe mindestens immer 2 Stück Butter auf Vorrat eingefroren.
Und für meinen Sohn froste ich schon mal bis 10 Stück Laktosefreie Butter ein, da ich die leider nicht an jeder Ecke bekomme und die Preisunterschiede da auch gewaltig sind. Zwischen 0,99 € und 1.29 € (für 125 g!!!!!).


Vielen dank für die zahlreichen Antworten. Die Butter gab es im Angebot für 0,79 cent das Stück. Da hat Gögä gleich ein paar mitgebracht und meinte dann...*die kann man doch einfrieren, oder?* Und da stand ich dann da und wusste es wirklich nicht!
Nochmals Danke :blumen: :blumen: !


Erst kürzlich war zufällig ein Bericht darüber im Fernsehen: Noch besser ist es, wenn man die Butter vor dem Einfrieren in Alufolie einwickelt.

Ciao
Elisbeth


Zitat (Gift @ 18.02.2008 20:14:18)
Ist auch praktisch, wenn man mal spontan Sonntags nen Kuchen backen will :)
Ansonsten komme ich mit nem Päckchen Butter gut 2 Monate aus.

Sehr schön - Du weißt schon, dass auch auf Butterpackunen ein Haltbarkeitsdatum steht?

Man kann die ja portionsweise einfrieren, hat Kulimuli da nicht letztens was drüber gefragt? Machen viele, die alleine wohnen, n Paket Butter aufteilen und immer bloß n Stück rausholen, soviel wie man eben braucht in ner Woche oder so.


Super praktisch ist es auch für Kräuterbutter, egal ob gekauft oder selbst gemacht! Reste bzw. (extra) zuviel gemachte einfrieren und beim nächsten Grillen hat man garantiert etwas parat! Taut ganz schnell auf und schmeckt noch genau so gut! :D


ich liebe bärlauchbutter :wub: :jupi: :sabber:


@Hilla: Die Packung auf der das draufsteht ist doch schon längst weggeworfen, wenn man so ne Butterdose verwendet. :rolleyes:


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 21.02.2008 17:24:34)
Man kann die ja portionsweise einfrieren, hat Kulimuli da nicht letztens was drüber gefragt? Machen viele, die alleine wohnen, n Paket Butter aufteilen und immer bloß n Stück rausholen, soviel wie man eben braucht in ner Woche oder so.

Das halte ich für ein Gerücht, Kalle. ;)
Man Butter ja tiefgefroren schlecht schneiden - genau wie andere Tiefkühlware ja auch (ich rede jetzt nicht von Erbsen und so... rofl ).
Da müsste man dann schon so vorausschauend sein und Stückchen für Stückchen einfrieren.
Bist Du so vorausschauend, Gift? :pfeifen:

@ Wyvern, Du meinst, es macht dann ja nichts? rofl

So ein Thema hatten wir doch schon, oder? Ich hab aber gerade keine Zeit zum Suchen.
Da wir nur zu zweit sind friere ich immer Butter ein. Ich kaufe mehrere Päckchen und teile diese jeweils in Drittel. Jedes Drittel wird mit Frischhaltefolie umwickelt damit die nicht wieder zusammenkleben und dann alles in eine Tüte (damit das nicht im heillosen Chaos endet) und ab in das Gefrierfach. Und kurz bevor ein Stückchen leer ist halt ein neues rausholen...

@Hilla Ja, es gibt tatsächlich vorausschauende Leute! Nachdem ich ein paar mal Butter entsorgen musste weil sie ranzig geworden ist habe ich mir das so überlegt und es funktioniert. B)

Gruß
Die Werdende


Zitat (Hilla @ 22.02.2008 17:44:18)
Da müsste man dann schon so vorausschauend sein und Stückchen für Stückchen einfrieren.

Hab ich doch gesagt, dass man die portionsweise einfriert. :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: Wie groß die Portion ist hängt davon ab, wieviel man braucht. Wenn ich bloß einmal die Woche ne Soße mit nem TL Butter drin mach, frier ich eben kleine Würfel oder sowas ein, wenn ich jeden Tag ne halbe Packung brauch, werden die Portionen größer.

Man kocht ja auch nicht große Mengen Suppe oder Soße oder sowas vor und friert das Zeug eimerweise ein, wenns für mehrere Mahlzeiten reichen soll, ist doch nix anderes mit Butter.

Es ist mir vollkommen klar, dass es auch vorausschauende Leute gibt!
Meine Frage war auch eigentlich an Gift gerichtet, da kenne ich schon einige Beiträge - deshalb! :pfeifen:

@Kalle, ich friere auch Butter ein, so ist es ja auch nicht. Aber ich bin noch nie auf die Idee des Portionierens gekommen. Wenn die Butter aus dem TK-Gerät kommt, wird sie auch aufgebraucht. Das dauert keine Woche. ;)


Wenn bei euch n Paket schnell weg ist, braucht man das ja auch nicht. Ab und an hab ich Bock auf Pesto, aber dann reichts mir auch für n paar Wochen. Da lohnt sich für mich nicht mal n kleines Glas, meine Lady fährt da auch nicht drauf ab, ist ihr zu fettig. Hab noch nie probiert das einzufrieren, ich glaub nicht dass das danach schmeckt. Andere wünschen sich, die Gläser wären größer, weil die da nicht genug von kriegen können.


Ein Päckchen Butter hält bei mir 6-8 Wochen wenn ich nicht gerade mal einen Kuchen backe. Platz zum einfrieren hab ich leider nicht.


Zitat (Knuddelbärchen @ 22.02.2008 19:34:55)
Ein Päckchen Butter hält bei mir 6-8 Wochen wenn ich nicht gerade mal einen Kuchen backe. Platz zum einfrieren hab ich leider nicht.

Und - was sagt in dem Fall das Haltbarkeitsdatum?

Hilla Erstellt am 22.02.2008 22:17:18

Zitat
Und - was sagt in dem Fall das Haltbarkeitsdatum?

der unterschied zwischen butter und einem 19 järigen mädchen?
das mächen wird zwanzig. die butter wird ranzig.

Das mag zwar überschritten sein. Aber so lange die Butter nicht ranzig ist...was juckt mich das Haltbarkeitsdatum. :lol: :lol:


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 22.02.2008 19:27:57)
Ab und an hab ich Bock auf Pesto....................Hab noch nie probiert das einzufrieren, ich glaub nicht dass das danach schmeckt.

doch, geht. aber frueh genug auftauen und nicht kalt auf die nudeln, es flockt naemlich aus durchs frieren. kleiner topf, bisschen oel, pesto da rein, erwaermen und dabei ruehren damit es 'cremig' wird....ein anderer ausdruck faellt mir grad nicht ein...., jedenfalls wirds durchs erwaermen wieder zu einer homogenen masse und ist wie neu.

@ Hilla

Danke für die Belehrung, weiß ich.
Aber meine Butter kann nicht lesen und wird netterweise auch nicht schlecht, ehe ich sie verbraucht habe.

Edit: und nein, ich friere nicht Stück für Stück ein, weil ich nur Butter in Behältnissen kaufe (z.B. Fässchenbutter), weil die nicht so schnell oxidiert.

Bearbeitet von Gift am 23.02.2008 02:39:38


Meine Butter kann auch nicht lesen, das mache ich selbst.
Lass es Dir nur weiterhin gut schmecken, Gift.
Meine Sache ist zwei Monate alte Butter nun mal nicht.


Habe ich irgendwo geschrieben, dass irgendjemand alte Butter essen muss?
Ich habe lediglich gesagt wie lange ein Päckchen bei mir hält.
Und sie ist defintiv nicht schlecht. Aber hier gibts ja immer Oberschlaue.


Gift halt! rofl


haaaaaaaaaaaaaaalloooooooo!

ruig blut.

solange die butter nicht schimmelt, kann man sie immer noch zum braten nehmen.

und jeder ist was es mag, muß ja nicht jeden schmecken.

hört auf git und galle zu spucken.

vertragt euch! jetzt sofort!

Bearbeitet von gitti2810 am 23.02.2008 13:02:24


Das ist nicht nötig, gitti. Bisher hat sich hier noch niemand gestritten.


Zitat (Hilla @ 22.02.2008 17:44:18)
Man Butter ja tiefgefroren schlecht schneiden - genau wie andere Tiefkühlware ja auch (ich rede jetzt nicht von Erbsen und so... rofl ).
Da müsste man dann schon so vorausschauend sein und Stückchen für Stückchen einfrieren.
Bist Du so vorausschauend, Gift?  :pfeifen:

Tiefgekühlte Butter geht ganz easy zu zerteilen. Es ist eh besser die als kompakten Block einzufreiren, möglichst kleine Oberfläche. ;)
Der Trick lautet einfach: erwärmtes Messer als Werkzeug nehmen. Bei richtiger Temperaturwahl geht das durch 'wie Butter'. :D

Zitat (Gift @ 23.02.2008 10:24:42)
Habe ich irgendwo geschrieben, dass irgendjemand alte Butter essen muss?

Alte Butter ist noch genießbar. Wenn die etwas ranzig richt, kannst du die Bestandteile nach Zusatz von etwas Milchsäure als Katalysator wieder miteinander verestern.
Wenn ich Butter mit abgelaufenem Haltbarkeitsdatum zu einem Bruchteil des regulären Preises kriegen kann, nehme ich die immer mit. :o

@HILLA


Super Sinn fuer Humor hast Du! :daumenhoch:
MJ

Bearbeitet von mochajava am 24.02.2008 00:41:53


ich friere auch meine butter ein, aber ich teile die butter (halbieren), so habe ich immer auf vorrat und tue sie in eine gefrierdose, so kann man die butter auch portionieren.

;)

Sammy D.


Hallo ihr Lieben...
Kann man denn eigentlich ganz normale Margarine in der Plastikdose einfrieren? Oder kann man die dann nach dem Auftauen wegschmeißen?
GLG


Hab mal Lät.a eingefroren und dann über Nacht bei Zimmertemperatur aufgetaut und die war wie immer. Kein Problem! Ob sich da nun gesundheitliche Veränderungen ergeben, weiß ich natürlich nicht! :)

Schnattchen


Ich denke schon, daß man auch Margarine einfrieren kann. Man sollte sie aber keinesfalls zu lange (vielleicht nicht länger als 3 Monate?!), eingefroren lassen, sondern spätestens dann verbrauchen. Denn je fetter ein Lebensmittel ist, desto kürzer ist die Haltbarkeit auch in gefrorenem Zustand. Ich selbst friere zur Zeit auch wieder Butter ein, wenn ich ein Sonderangebot erhalte. Diese Butter verbrauche ich dann beim Backen der Weihnachtsplätzchen. Bisher hatte ich noch keine Probleme damit. Ich würde die Margarine in ihrer angestammten Verpackung belassen und dann einfrieren.


Murmeltier


Gute Frage, da habe ich noch nie drüber nachgedacht!
Butter ist kein Problem, aber das ist ja ein tierisches Fett mit geringerem Wassergehalt! Hm!
Da muss ich mal drüber nachdenken und nachschlagen!
Aus dem Bauch heraus würde ich sagen, das müsste gehen, aber ich melde mich ggf. noch mal, falls ich was finde (im Kopf oder anderswo)!
Schönen Tag noch!


Habe mal nachgedacht und gegoogelt, das ist dabei rausgekommen:


Wie lange halten Fette bei optimaler Lagerung?

Die beste Haltbarkeit besteht für Öle und Fette generell bei tiefen Temperaturen und unter Ausschluß von Sauerstoff und Licht. Je höher der Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren in einem Produkt ist und je mehr Doppelbindungen diese Fettsäuren haben, desto eher kann der Oxidationsprozeß einsetzen. Werden Margarine oder Butter optimal tiefgekühlt gelagert, können sie einige Jahre haltbar bleiben, obgleich gewisse Einbußen an Konsistenz und Geschmack dabei in Kauf zu nehmen sind.

Nehmen Margarine oder Butter Schaden, wenn sie öfter tiefgefroren werden?

Ein gesundheitliches Risiko entsteht nicht, aber die Produkte schmecken weniger frisch. Beim Tieffrieren von Margarine oder Butter bilden sich aus den Wassertröpfchen der Emulsion Eiskristalle, die beim Auftauen wieder schmelzen - gewisse Strukturveränderungen sind die Folge, die mehrfach tiefgefrorene Produkte anfälliger gegenüber mikrobiellem Befall werden lassen. Aus diesem Grund sollten vor allem Halbfett-Margarine und Halbfett-Butter generell nicht tiefgefroren werden.

-----------------------------------------------

Margarine hält sich verpackt im Kühlschrank oder in einer geschlossenen Dose im Butterfach bis zu 4 Wochen frisch. Sie lässt sich aber auch problemlos einfrieren und ist je nach Inhaltsstoffen tiefgefroren bei 18° C bis zu 9 Monaten haltbar. Nach dem Auftauen ist sie wie frische Margarine zu verwenden, sollte aber dann schnell verbraucht werden.


Quelle u.a.: Margarine-Institut für gesunde Ernährung e.v.
Kochatelier

Vielleicht ist das ja eine Hilfe!
Ich würde sie in der Originalverpackung (am besten die mit extra Aluversiegelung unterm Deckel wg. Luftdichtigkeit) einfrieren und bei Zimmertemperatur (über Nacht) auftauen lassen.

Gruß, ekfk


Ich friere regelmaessig Laett* ein und sie schmeckt genauso frisch wie nicht eingefroren.


Danke für die Tips. Dann werd ich die Margarine einfach einfrieren und es testen. Sanella ist nämlich im Angebot und die nehm ich so gerne zum backen.;-)
GLG Lillyfee