HILFEEE Petroliumflecken auf Alcantara couch: Ölflecken auf Microfasercouch


Sorry hatte falsche Rubrik also hier nochmal

Hilfe

Habe vor zwei Wochen eine Terracottafarbene Alcantara Microfasercouch gekauft.
Heute viel mir meine Decoleuchte über Regal darüber um, jetzt sind 25 Flecken auf Bezug verteilt. Versuche schon 1 Stunde mit Glasreiniger. Flecken wurden zwar blasser aber sind immer noch dunkel.
Was kann ich nur tun??????????????????

Bitte bitte schnelle Hilfe

Gruß Motzki


Microfaser? kannste doch mit spüli und wasser bearbeiten.
aber was ist in der leuchte drinnen gewesen????????


O je !!! :( ..Ganz blöd gelaufen:
Petroleum fällt unter Leichtöl, d.h. Fett :ph34r:
War´s womöglich auch noch gefärbt???

Ich glaub nicht, dass das gänzlich weggeht .. auch nich mit Fensterreiniger !
Frag mal beim Händler nach ..... evtl. können die einen neuen Bezug herstellen ... ist nur so eine Idee, weil das Ding ja relativ neu ist :unsure:

Meine Couch hat dieselbe Farbe, ist 6 Jahre alt und ich hab schon ´ne Menge Flecken rausgekriegt - auch Fett.
Aber Wasserränder - trotz dest. Wasser - sind mehr oder weniger sichtbar geblieben ...

Viel Glück und vielleicht ´n besseren Tip als meiner wünscht dir ;)

Remix

Bearbeitet von Remix am 21.02.2008 20:17:04


Zitat (gitti2810 @ 21.02.2008 19:49:22)
Microfaser? kannste doch mit spüli und wasser bearbeiten.
aber was ist in der leuchte drinnen gewesen????????

Na Petroleum war in der Lampe. :) :)

Petroleum kriegst am besten mit einem unpolaren Lösungsmittel weg. Mit Waschbenzin sollten die Flecken entfernbar sein. Zuvor aber wie üblich an verdeckter Stelle auf Materialverträglichkeit prüfen.

Dr. Beckmann Fleckenteufel Fett + Öl wäre auch noch ne Möglichkeit.

Pfeifenerde


Pfeifenerde, auch Kaolinit-Tonerde oder Kaolin genannt, ist in Drogerien oder Apotheken erhältlich. Es wird auch in Kosmetika, etwa Gesichtsmasken, verwendet und ist stark fettsaugend.
Das weiße Pulver saugt das Fett auf, ohne dass man reiben muss, es geht mit allen Materialien inkl. Seide und auch den feinsten Materialien. Auf porösem Stein und auf Holz funktioniert es ebenfalls. Fünf bis dreissig Minuten oder auch noch länger einwirken lassen. Man muss das behandelte Material danach nicht einmal waschen, nur das Pulver wieder abklopfen oder größere Flächen absaugen.

Quelle: Text von mir aus mehreren Quellen zusammengezogen

Bearbeitet von Knuddelbärchen am 21.02.2008 20:53:27

Also .... geht doch!! :pfeifen:

@Knuddel: super Tipp!


Remix


Danke werd mich drum kümmern was Knuddel sagte

Vielen Dank für die schnelle Hilfe

Nachtiiii


Hallo,

mir ist heut ein ähnliches Unglück passiert und ich würd gern mal nachfragen ob das mit der Pfeifenerde geklappt hat.

Gruß,
Sebastian


Die Wahrscheinlichkeit, dass dir Motzki30 hier in angemessener Zeit antwortet ist sehr gering.

Schreib ihr eine Privatnachricht. Vielleicht reagiert sie drauf.

Bearbeitet von Knuddelbärchen am 20.03.2008 20:09:39



Kostenloser Newsletter