Toggo mobile - wirklich eine gute Idee ?


Hallo zusammen!

Mich würden Eure Erfahrungen mit dem "Toggo mobile" Tarif interessieren.

Diesen Monat hatten wir 200 Euro Telefonrechnung für's Festnetz, weil unsere 14-jährige Tochter ständig mit Ihrem Freund, der nur über Handy erreichbar ist, telefonieren muss.

Da habe ich den Toggo mobile Tarif gefunden und bevor ich mich 2 Jahre verpflichte, möchte ich gern wissen, welche Erfahrungen Ihr damit gemacht habt.


Ich habe - ehrlich gesagt - keinerlei Ahnung von Telefontarifen, aber ich würde meiner Tochter (im übertragenen Sinne) ordentlich in den Hintern treten, verursachte sie mir eine Telefonrechnung von 200 Euro! :pfeifen:


Zitat (Bellarossa @ 26.02.2008 15:42:53)


Diesen Monat hatten wir 200 Euro Telefonrechnung für's Festnetz, weil unsere 14-jährige Tochter ständig mit Ihrem Freund, der nur über Handy erreichbar ist, telefonieren muss.

:schockiert: :schockiert: :schockiert:
Wie wärs mit einem Kartentelefon wo sie ihre Karten selbst kaufen muß??????????

ich finde den Tarif sehr Teuer: Link


- einmal 19,95 für das einrichten
- dann Grundgebühr 9,95 in Monat
- 25 Cent pro Minute in alle deutschen Netze
- SMS kostet 15 Cent

und nur 1 Nummer Kostenlos? aber Hallo...

Freund und Freundin sollen sich lieber ein sogenanntes Partnerpaket kaufen denn bei solchen Paketen kosten 2 Karten so um die 15Euro im Monat(+was noch Telefoniert wird, und Topp Stopp gibt es auch) allgemein sind SMS und Telefonate da auch günstiger


Wenn dieser Vertrag nur dazu da sein soll, damit sie möglichst kostenlos bzw. billig mit ihrem Freud auf Mobilnetzt telefonieren kann, halte ich die ganze Sache gar nicht für übel....aber....

1. du musst dich für 24. Monate vertraglich verpflichten.... sind schon mal 240 Euro
2. und ein Anschlussschlusspreis von 19,95 kostet es auch.
3. die anderen Gebühren sind recht teuer....

Wie wäre es da denn mit einer Aldi-Karte, Prepaid, da kann man für 3 cent die Minute mit dem Partner, der auch bei Aldi ist telefonieren. Da kannst du dann
5,5 Stunden für das Geld telefonieren und bist nicht verpflichtet....

Tja und jetzt kommt meine Elterliche Erfahrung.... da sind das jetzt wieder nur 11 Minuten am Tag und das ist soooooo wenig...... wenn ich sehe , wie lange meine Teenagerkinder mit ihren Freunden, Freundinnen telefonieren.....

Andere Möglichkeit, hat der Freund nicht vielleicht einen PC? Und dann Skype oder sowas, dann können sie über den PC telefonieren und es kostet gar nichts, nur ein Mikro für 10 Euro oder so....

Wenn das alles nicht geht...dann:

Fazit, glaube ich der Tarif ist doch nicht so übel, ich würde allerdings vorschlagen, dass sie die 10,00 Euro monatlich selber bezahlt, vom Taschengeld oder dafür irgendwelche Sonderarbeiten im Haus verrichtet. 2 STunden Fensterputzen oder irgendsowas.... hat vielleicht auch noch einen pädagoischen Effekt :D

Bearbeitet von anitram.sunny am 26.02.2008 17:18:34


2 Jahresvertrag für die Beziehung der 14 jährigen Tochter?
Never! Wer weß, ob die nach 2 Monaten noch zusammen sind.
Ich würde mir verbitten, das sie ihn auf dem Handy anruft, warum hat er keinen Festnetzanschluss, warum ruft ER nicht an?
Ich habe bei uns (meine ist 17) eine Flatrate fürs Festnetz (da ich auch oft und lange telefoniere) und auch dort die Handynummern (außer meiner und die ihres Vaters) gesperrt.
Seitdem gibts keinen Krach mehr wegen zu hoher Telefonkosten.


Zitat (Bellarossa @ 26.02.2008 15:42:53)
Diesen Monat hatten wir 200 Euro Telefonrechnung für's Festnetz, weil unsere 14-jährige Tochter ständig mit Ihrem Freund, der nur über Handy erreichbar ist, telefonieren muss.

Sie muss? Fragt sich, wie lange sie das noch muss, wenn sie kein Taschengeld mehr kriegt. Falls ihr nen Einzelverbindungsnachweis habt, seht ihr ja genau, wieviel sie telefoniert. Davon mal ab kann man Nummern auch sperren. Wird sich zeigen, ob der Freund sie auch anruft, wenn die Liebe so groß ist.
Ich würd auch gerne wissen wieviel sie telefoniert, wenns von ihrem Handy (wenn sie eins hat) telefonieren muss und das alleine bezahlen muss.

Ich würde sagen togo mobil ist zu teuer.

Wie schon gesagt wurde gibt es günstige Kartentelefone wie aldi, penny und wie sie alle heißen.

Ich selbst habe aldi talk und eine flat für 15 Euro pro monat, damit kann ich beliebig ins Festnetz und auf aldi talk handies anrufen. Die flat ist monatlich kündbar bzw sie kündigt sich selbst wenn nich 15 Euro auf der Karte sind.

Ich denke das wäre für die beiden eine Lösung, sie müssen dann nur eben beide zum gleichen anbieter.

Gruß
Lottchen


mir fiel gerade ein das mer ja auch einen BASE 2 Tarif nehmen könnte für 25 Euro, der beinhaltete dann kostenloses Telefonieren ins Festnetz, zur Mailbox, zu E-Plus, BASE, simyo und Ay Yildiz(was immer das ist?). Ja un nochmal 5 Euro drauf kann sie die ganzen Anbieter noch mit SMS nutzen...und nicht zu unterschätzen zusätzlich gibt es 60 Freiminuten für Anrufe zu T-Mobile, Vodafone, und o2! Der Freund kauft den simyo Tarif für 9.90(Link) und sie können Tagelang sich unterhalten...
PS: und von dem Tarif hat sie sogar noch was wenn der Freund weg ist.


also bei uns in österreich gibts da ganz tolle tarife bei denen man nur grundgebühr bezahlt und dann soviel telefonieren kann wie man will, in alle netze (mittlerweile gibts die schon ab 20 euro bzw. hat eine freundin von mir einen um 35 euro, da sind aber alle sms mit dabei)
gibts sowas in der art nicht in deutschland auch?

und wegen 200 euro telefonrechnung: meine mum hätt mich gekillt wenn ich ihr sowas geliefert hätte, außerdem musste ich alles, was über 15 euro ging, selbst draufzahlen... sollte deine tochter auch...also ich würd mir das nicht so gefallen lassen ^^ (und bevors jetzt heißt, dass das die meinung einer mama ist: ich bin selbst erst 18)

allerliebste grüße, mizzi :blumen:


warum habt ihr nicht einfach eine telefon und surf fat(wie es auch immer geschrieben wird)
ich habe es bei der tel com und das kostet 35 oder 39 €.
da können sie eine standleitung behalten und nur auflegen, solltet ihr mal telefonieren wollen.
habe mit meiner tochter manche standleitung.

ach ja und das aldi fon ist auch e+ einmalig 14,95€ wenn er auch sich eine kauft, können sie für inzwischen 0,03 € pro min tel. sms auch und ins feste oder eine andere sind dann pro min 13 cent.
ich habe meine 15 € karte jetzt schon den 3ten monat. keine grundgebühr und sollte mal nix mehr drauf sein kann sie noch unbegrenzt angerufen werden.

Bearbeitet von gitti2810 am 26.02.2008 21:35:18


So schön eine junge Liebe auch ist, aber ich würde auch auf das gute alte Karten-Handy zurückgreifen.
Telefoniert sie zu viel, muss sie eben wieder aufladen.....mit ihrem Taschengeld.
Bei den Kosten würde mich mal interessieren, ob sie ihn dauernd anruft. ;)


blau.de - Prepaid ohne Vertragsbindung. Im Einheitstarif 9,9 cent je Minute oder SMS in alle deutschen Netze, im Klassiktarif 15 cent/Minute / 10 cent je SMS, 5 cent von blau zu blau, zudem wäre eine Flatrate zubuchbar (von blau zu balu und ins Festnetz) für etwa 15 EUR mtl.

Und telefonieren MÜSSEN die wenigsten, meistens geschieht es freiwillig. Telefonate, die länger als 30 Sekunden dauern, sind meistens ohnehin nicht wichtig :) - wenn die junge Dame die Kohle hat, um 200 Euro im Monat zu verquatschen, ist es doch ok, aber ich würde das nicht für jemand anders bezahlen, ganz egal, wie verwandt der mit mir ist...


Vielen, lieben Dank für Eure Meinungen, Tips, Erfahrungen ....

Wir haben das Problem gestern Abend gelöst.

1. Sie hat freiwillig Ihr Festnetztelefon abgegeben. Leider ist es noch so alt, dass man keine Nummernsperre eingeben kann, was man allerdings bei unserem Festnetztelefon kann und was wir natürlich auch sofort gemacht haben. Laut Arcor kann man das leider nicht für beide Leitungen einstellen sondern nur an den Apparaten.

2. Es gab für sie als auch ihn natürlich einen "Einlauf".

3. Beim Handy bleibt alles so wie es war: sie muss es selber von ihrem Taschengeld aufladen.

Auf jeden Fall haben wir "Lehrgeld" gezahlt. Schließlich haben WIR ihr den eigenen Telefonanschluß besorgt. Bisher hielten sich die Rechnungen auch absolut im Rahmen.
Leider lebt der gute Junge nun seit 2 Monaten bei seinem Vater, der, aus welchen Gründen auch immer, keinen Festnetzanschluß hat.

Ach waren das noch Zeiten, als Mama einfach das Schloß auf's Telefon gesteckt hat ...

Alles wird gut
:blumengesicht: :blumengesicht: :blumengesicht:


Zitat (Bellarossa @ 27.02.2008 10:06:51)


Ach waren das noch Zeiten, als Mama einfach das Schloß auf's Telefon gesteckt hat ...


Hihi, stimmt, daran erinnere ich mich auch noch!

Aber auch da haben wir so unsere Tricks gehabt, trotzdem zu telefonieren.... :pfeifen:

Wie man also sieht, sind die Probleme mit den Teenagern über Generationen im Grunde genommen die gleichen geblieben ...

So wie wir damals unsere Tricks hatten, so haben sie heute ihre Tricks.

Mal sehen, was uns da erwartet.

Wichtig finde ich nur, dass man als Eltern niemals vergißt, dass man selber in diesem Alter auch Mist gebaut hat und die Eltern bis zum Geht-Nicht-Mehr damit genervt hat.

Ich darf gar nicht nachdenken .... :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:


Also der Sohn meiner Freundin ist 11 Jahre alt und hat auch sein erstes Handy.

Meine Freundin hat für ihn Vodafon open End.Dort kann man für 0,39 Cent in der ersten Minunte und danach keine Kosten mehr telefonieren. Das gilt fürs VOdafonnetz und fürs Festnetz.

D.h. wenn man viel Telefonierer ist, zahlt man 0,39 Cent und kann dann z.B. Stundenlang mit dem Handy aufs Festnetz oder ins Vodafonnetz telefonieren.Man zahlt nur die erste Minute.
Im Monat fällt eine Gebühr von 1,50 Euro an die von der Karte abgebucht wird.
Es gibt keine Vertragsbindung und man braucht kein besonderes Handy.
Sms kosten 0,19 Cent .

Vodafon open End wird im Internet angeboten ,man muss danach fragen ,weil Vodafon
natürlich lieber Verträge verkaufen will.

Mit 15,-Euro kommt er ganz gut aus fürs telefonieren

Ich habe gerade mal nachgesehen im Internet und im Monent haben sie das Angebot wieder. 0,19 Cent für sms in alle Netze.

Bearbeitet von Pinguin21 am 27.02.2008 19:14:09



Kostenloser Newsletter