Gute Verfilmungen: wuthering heights


Ich habe eine sehr spezielle Anfrage:

Aufgrund meiner Vorliebe für den Roman "wuthering heights" von Emily Bronte habe ich wegen diesem schönen Musikvideo: http://de.youtube.com/watch?v=UI5qEQAvOcY den Film bei .m.z.n bestellt.

Es ist eine sehr kitschige, klischeehafte Verfilmung, die viele wichtige Elemente des Buches weglässt und überwiegend von schönen Gesichtern lebt. Ich war sehr enttäuscht.

Da ich für die DVD über 20 € (UK-Import) ausgeben musste, bin ich vorsichtig vor neuen Enttäuschungen. Es gibt noch eine alte Schwarz-weiß-Verfilmung mit Laurence Olivier und eine neuere mit Timothy Dalton.

Könnt Ihr mir etwas empfehlen. Gibt es eventuell auch noch andere Verfilmungen?

Viele Grüße, Daddel :blumen:


Ich habe irgendwann mal die "alte" Verfilmung mit Sir Laurence Olivier und David Niven gesehen und es war durchaus schön und gut. Nun ja, die beiden Herren sind doch beinahe schon Garanten für mehr als ein Mindestmass an Qualität.
Allerdings: Die literarische Vorlage von Emily Bronte ist aufgrund ihrer Stimmigkeit in sich und Komplexität filmisch wohl nur äusserst schwer auf ähnlichem Niveau wiederzugeben. Ist auch - so denke zumindest ich - gar nicht notwendig, denn was können schon zelluloid´ne Bilder auf einer schnöden Leinwand ausrichten gegen jene welche die Phantasie beim Lesen eines solchen Werks in unseren Köpfen zu produzieren im Stande sein sollte.
;)

Zitat (Daddel @ 27.02.2008 19:34:04)

Gibt es eventuell auch noch andere Verfilmungen?


Verfilmungen

* 1920 - Wuthering Heights Stummfilm mit Milton Rosmer, Ann Trevor und Colette Brettel
* 1939 - Sturmhöhe von William Wyler, mit Merle Oberon, David Niven und Laurence Olivier
* 1948 - Wuthering Heights (TV)
* 1950 - Wuthering Heights (TV)
* 1954 - Abismos de pasión Mexiko (Regie: Luis Buñuel)
* 1962 - Wuthering Heights (TV)
* 1967 - Wuthering Heights (1967)
* 1970 - Wuthering Heights England (Regie: R. Fuest) mit Timothy Dalton
* 1978 - Wuthering Heights (BBC-Serie)
* 1985 - Hurlevent USA
* 1988 - Arashi ga oka
* 1992 - Stürmische Leidenschaft von Peter Kosminsky, mit Juliette Binoche, Ralph Fiennes und Simon Shepherd
* 1998 - Wuthering Heights (TV)

Anmerkung: Die meisten der Verfilmungen beschränken sich auf die erste Hälfte des Romans bis zu Cathy Earnshaws Tod. Die Verfilmungen von 1920, 1978, 1992 und 1998 umfassen die gesamte Romanhandlung, wobei die BBC-Mini-Serie von 1978 besonders werkgetreu produziert wurde.

Quelle! :P

Wolfamon,

ich gebe Dir recht, eine solche Handlung kann man nicht in einem anderthalbstündigen Spielfilm verarbeiten. Ich hätte es mir ja auch denken müssen. Nur derart miese schauspielerische Leistungen und die absolute Reduzierung auf eine verkitschte Liebeshandlung haben mich ziemlich wütend werden lassen.

Aber zumindest habe ich mir bei .m.z.n.de jetzt wirklich, wie ich denke, etwas gutes bestellt: eine englische Serienverfilmung von "Stolz und Vorurteil". Die lief vor langer Zeit bereits mal im Fernsehen und hat mich sehr gefangen genommen. Schön, dass es sie auch synchronisiert gibt (mei inglisch is not wery good ;) )

Wurst:

Vielen, vielen Dank für Deinen Hinweis!!! Bei Wiki hatte ich noch gar nicht geschaut. Ich werde mal ein bisschen stöbern - vielleicht gibt es ja eine Möglichkeit, an die BBC-Verfilmung heranzukommen. Meine Schwester lebt gerade in England, da lässt sich vielleicht etwas arangieren.

Viele Grüße, Daddel :blumen:


Zu der Sache fällt mir die Verfilmung von Tess of the D'Urbervilles von Roman Polanski ein.
Da durch Polanski sensibel genug in Szene gesetzt, wird der Film mit Nastassja Kinski nicht nur sehenswert, sondern hält sich auch durchaus in den wichtigsten Punkten recht gut an die wunderschöne Geschichte von Thomas Hardy, was zu der Zeit des Films nicht selbsterständlich war.
Eigentlich bewerte ich immer das Buch höher, als den Film- aber diese Produktion bringt es echt rüber. :blumen:
Mein Urteil: sehenswert.

Wieder zurück zu den BrontE-Schwestern: Wer hat "Jane Eyre" von Charlotte BrontE Jane Eyre gelesen und welche Verfilmung gesehen? Wer kann welche Produktion empfehlen?

Sturmhöhe und Jane Eyre zählen wie einiges andere zu den absoluten Leseklassikern des Viktorianischen Zeitalters. Mich interessieren sehenswerte Filmtips (nach Möglichkeit keine deutschen Verfilmungen). Gelesen bzw. selbst habe ich die Bücher. :)

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 03.03.2008 04:41:03


grade im neuen Weltbild Katalog entdeckt:

dort wird (auf Seite 237) eine ganze Jane Austen Film- Reihe (BBC - Verfilmungen) angeboten: Emma - Northanger Abbey - Mansfield Park - Sense & Sensibility - Stolz und Vorurteil und weitere. Sie kosten, bis auf einen (22,95 €) , je 19.99 €.

Es gibt auch eine Bronté Verfilmung von Jane Eyre .

Bearbeitet von Bücherwurm am 03.03.2008 23:59:11

"Jane Eyre" hatte ich im jugendlichen Alter mal in einer vermutlich englischen Filmversion gesehen. Schon damals, als ich das Buch noch nicht kannte, war ich von der Handlung sehr gefesselt.

Die neueren Verfilmungen kenne ich nicht, und ich scheue mich, nach meiner Pleite mit "Sturmhöhe" mir gleich etwas zu bestellen. Das erfordert wohl erst einige Nachforschungen. Vielleicht kann meine Schwester in England weiterhelfen. Sie hat englische Literatur studiert und mir im Teenie-Alter die Liebe zu diesen wunderschönen Romanen beigebracht.

Im übrigen mag ich Jane Austens Romane sehr gerne. Sie wühlen einen zwar weniger auf - sie lässt ihre Heldinnen und Helden leben, ohne vernichtende Schicksalschläge, wie die Brontes, aber sie sind unglaublich gut und spannend geschrieben.

Gestern habe ich eine 6 Disc-Buchbox erhalten. Eine BBC-Verfilmung mit Colin Firth und Jennifer Ehle. Ich kann mich noch an die im deutschen TV gezeigte Serie erinnern. Die fand ich sehr gut.

Zitat auf dem Klappentext "... Diese BBC-Verfilmung ist eine der bislang besten überhaupt, gedreht vor passender Kulisse, mit hervorragender Ausstattung und mit bis in die Nebenrollen perfekt besetzten Schauspielern ...". Da kann ich zustimmen. Das Mienenspiel von Colin Firth als Mr. Darcy - wundervoll!

Mal weiterwühlen ;)

Liebe Grüße, Daddel :blumen:


'Das verborgene Wort' der Lyrikerin Ulla Hahn

Heute um 21 Uhr auf ARTE :Klick mich!


Zitat (wurst @ 07.03.2008 20:38:35)
'Das verborgene Wort' der Lyrikerin Ulla Hahn

Heute um 21 Uhr auf ARTE :Klick mich!

Super!
Ich hab grad den ersten Teil gesehen, der zweite wird morgen geguckt.

Eine Spitzenverfilmung, die Athmosphäre kommt wirklich gut rüber und man leidet richtig mit mit dem Kind.

Nur zu empfehlen!

Und wer es versäumt hat:Wiederholung! ;)


Zitat (wurst @ 08.03.2008 06:48:44)
Und wer es versäumt hat:Wiederholung! ;)

Schupps! ;)

Heute und Morgen ARD :Teufelsbraten! B)

Gut das ich hier mal rein geschaut habe! Hab gerade den 1. Teil von *Teufelsbraten* gesehen und bin sehr beeindruckt!
Nun bin ich schon sehr gespannt, wie es weitergeht!
Danke für den Hinweis!


Zitat (wurst @ 12.03.2008 20:30:02)


Heute und Morgen ARD :Teufelsbraten! B)

Ich bin begeistert, so macht :tv: spaß :)

Es gibt leider viel zu wenig gute Fernsehspiele.

Habe es auch gesehen! Klasse! Freue mich schon voll auf morgen!


Dieser Film hat mich zum Teil an meine Kindheit erinnert. Viele waren damals *arm*. Aber man hat sich gegenseitig mehr geholfen als heute, der Zusammenhalt war einfach da! Da hat niemand gefragt, wie dick Deine Geldbörse war!! Da hat man sich einfach nur geholfen! Und das kam im Film ja sehr gut rüber!! Und der Unterscheid zwischen arm und reich war, eigentlich kein Problem. Nicht so wie heute, wo Du nur wer bist, wenn Du Markenklamotten trägst!
Ein sehr gelungenes Porträt der 50er!! :daumenhoch:


Also, die BBC-Serie "Pride and Prejudice" hab ich letztes Jahr zum Geburtstag bekommen. Find sie viiiiiel besser als den kürzlich rausgekommenen Film mit Keira Knightley (obwohl ich die gerne mag). Liegt wahrscheinlich daran, dass niiiiiemand an Colin Firth als Mr. Darcy rankommt. Nie nich!!!!

Leider hab ich die Filme nur in englisch - die gibt's jetzt auch synchronisiert!?!? *Neid* :huh:


Zitat (Schnegge @ 18.03.2008 15:31:26)
Also, die BBC-Serie "Pride and Prejudice" hab ich letztes Jahr zum Geburtstag bekommen. Find sie viiiiiel besser als den kürzlich rausgekommenen Film mit Keira Knightley (obwohl ich die gerne mag). Liegt wahrscheinlich daran, dass niiiiiemand an Colin Firth als Mr. Darcy rankommt. Nie nich!!!!

Leider hab ich die Filme nur in englisch - die gibt's jetzt auch synchronisiert!?!? *Neid* :huh:

Schnegge, meine Verfilmung hat auch "nur" Untertitel. Erst einmal, dachte ich: "Mist".

Aber es macht es auch authentischer. Oft verstehe ich die Texte und wenn nicht, schaue ich auf die deutschen Untertexte. Und mei bäd Inglisch wird vielleicht auch aufgepeppt.

Ich denke, auch Jane Austen hätte die Verfilmung gefallen. Sie hatte ja auch einen feinsinnigen Schalk im Nacken. Einige Figuren sind zwar fast schon karrikaturmäßig überzeichnet (z. B. Mrs. Bennet). Und Elizabeth grinst in dem Film ein bisschen zu viel. Aber Bilder, Darsteller und die Athmosphäre sind absolut gelungen.

(Und Colin Firth natürlich: schmacht :wub: )

Mann, und die Kleider waren damals so figurfreundlich ... ;) :D

Grüßle, Daddel


Kostenloser Newsletter