Spreizfuß: hoffe, es wird schnell wieder


Hallo.

Eigentlich hatte ich mit meinem Füßen nie Probleme. Selbst als ich vor nem Jahr zur Fußpflegerin ging meinte sie nur: Ich hab selten solch gute Füße gesehen!
Doch seit Monaten habe ich Fußschmerzen. In allen Varianten: Brennen, Stechen, Ziehen, Pochen, Dehnen. An den Zehen, Sohlen, Fersen sowie Knöchel und Unterwade. Das Gehen schmerzt nur, mal mehr mal weniger. Meine ganzen Bemühungen es mit Fußbädern und Salben sowie Sprays wieder hinzubekommen haben nix gebracht. Ich vermutete schon, dass es was schlimmeres ist als "nur" Fussschmerzen. Jedoch hab ich den Arzttermin immer verschoben: Keine Zeit oder es wurde leicht besser.

Durch Zufall hab ich in meiner Zeitschrift einen kurzen Artikel über Fußprobleme gelesen. Bei den Sätzen: "Die im Vergleich zu Männern schwächeren Bändern und Muskeln machen Frauenfüße besonders anfällig für Belastungen. Wenn das Bindegewebe zu schwach ist, kann sich das Quergewölbe absenken. Aus diesem Senkfuß entwickelt sich, wenn er nicht behandelt wird, leicht ein Spreitzfuß". wußte ich: Es trifft auf mich zu! Gleich heute hab ich einen Termin beim Arzt gemacht. Mein Mann meinte mal wieder, ich übertreibe und mein Svater scherzte: Bist einfach nicht belastbar. Ich meinte: Bevor ich noch einen Spreizfuß krieg, will ich was unternehmen!
Tja, was soll ich sagen? Pech gehabt! Der Arzt schaute meine Füße an: Spreizfüße! Eindeutig. Er meinte ich soll mal richtige gute (othopädische) Schuhe kaufen oder Sohlen einlegen (ich kaufe mir Schuhe), Fußbäder auch mit kaltem Wasser, barfuß laufen, schwimmen gehen. Und dann müßte es besser werden. Ich soll mich melden, wenn es besser wird oder nicht (so in 3-4 Wochen).

Also ich war schon bissle geschockt von der Nachricht, bin ich doch eigentlich hingegangen um sowas vorzubeugen. Wenigstens weiß ich, dass ich was dagegen tun kann. Meine Tante arbeitet in einem Orthopädiehaus, da gehe ich morgen hin und kaufe mir gute Schuhe für meine stehende Tätigkeit an der Tanke.
Ich hoffe, ich krieg meine Füße schnell wieder hin.

Eine Frage hätte ich noch:
Hat jmd von euch sowas schon gehabt? Wie wars bei euch?
Könnte eine med. Fußpflegerin mir durch Massage oder spezielle Fußbehandlung zusätzlich helfen?

Eins kann ich nur jedem raten: Bei Schmerzen, die länger als paar Wochen (trotz Ruhephasen wie an Wochenenden) andauern: Sofort zum Arzt. Ich dachte auch, es sei nichts Schlimmes... (ich weiß dass es noch schlimmer hätte kommen können und es natürlich noch schlimmeres gibt als "nur" spreizfüße)

Wollte euch mal meine Geschichte erzählen.
Danke fürs Zuhören.

Lieber Gruß, Gala. :blumen:


mit ner massage allein kann man da nicht viel machen, außer halt dass sich die muskeln entspannen und so die beschwerden geringer werden.
such dir einen guten physiotherapeuten; der kann da viel machen.


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 27.11.2007 09:24:37


Ich hatte schon als Kind (6 Jahre) einen Knick/Spreizfuß und wurde etwa weitere 6 Jahre mit Einlagen und unglaublich häßlichen Schuhen gequält (weil nur in diesen Schuhen die Einlagen richtig saßen). :angry: :(
Hat alles nix genutzt. Habe mittlerweile einen Knick/Senk/Spreizfuß, aber ich hatte NIE Schmerzen damit.Ist auch egal, ob ich flache Schuhe oder Stilettos trage. Meinen Füßen geht's gut.Vielleicht liegt es daran, dass ich das schon als Kind hatte?Da sind die Knochen, Sehnen, Muskulatur ja noch viel anpassungsfähiger?
Ich würde auch zu einem Physiotherapeuten raten.
Ich fürchte auch, dass Du Dir "nur" mit Einlagen (wie MEike) noch größere Probleme schaffst.


also ich hab es auch wie beate schon als kind ich mein das ist nen senk/spreizfuß. habe dann auch so einlagen bekommen, irgendwann vor 2 jahren oder so habe ich mir mal wieder neue machen lassen, also abdruck vom orthopäden (oder war das der chirurg? :D ) und dann zu sonem orthopädischen schuhgeschäft.
hat der arzt dir keinen abdruck gemacht?
ich habe nach der arbeit, wenn ich den ganzen tag rumlaufe und so ziemliche fußschmerzen eigentlich auch überall besonders so mittig und die zehen, aber ich weis nicht, vielleicht ist das auch normal.
würd auf jeden fall diese extra angepassten einlagen mal machen lassen!
was gut ist: barfuß laufen. also besonders gut ist es am strand, zu hause ist es gut wenn du nicht nur rumläufst, sondern mal auf den zehenspitzen, mal auf den hacken, mal auf den außenseiten, mal auf den innenseiten. also ich meine, das wurde mir schon oft geraten.
alles gute für deine füße


Hej! :D

Ich kann dir folgende Seite empfehlen:

www.medizin-websites.de/fussprobleme


Grüße

Amber


Zitat
ich habe nach der arbeit, wenn ich den ganzen tag rumlaufe und so ziemliche fußschmerzen eigentlich auch überall besonders so mittig und die zehen, aber ich weis nicht, vielleicht ist das auch normal.

Naja nach der Arbeit für ne gewisse zeit ist denke ich normal. aber bei mir wurde es ja nie besser, zu jeder zeit hatte ich schmerzen.
Zitat
was gut ist: barfuß laufen. also besonders gut ist es am strand, zu hause ist es gut wenn du nicht nur rumläufst, sondern mal auf den zehenspitzen, mal auf den hacken, mal auf den außenseiten, mal auf den innenseiten. also ich meine, das wurde mir schon oft geraten.

Schon, doch momentan geht das nicht, weil ich schmerzen dabei habe. Viell wenn die Schmerzen abklingen?
Zitat
Habe mittlerweile einen Knick/Senk/Spreizfuß, aber ich hatte NIE Schmerzen damit.Ist auch egal, ob ich flache Schuhe oder Stilettos trage. Meinen Füßen geht's gut.

Komisch. Also ich habe starke Schmerzen, denke wegen der Überbelastung und der Spreizfuß verstärkt es zunehmend. Mein Arzt ist guter Hoffnung dass ich es durch richtige Schuhe und auch barfuß laufen meine Füße noch hinbekomme. Weil es ja erst seit paar Monaten so ist. Wer weiß was er mir vorschlägt wenn es nicht besser wird. Viell bekomm ich dann solche massgeschneiderte Sohlen? Oder muß zum Physiotherapeuten?

War heut jedenfalls im Orthopädiehaus und hab mir othopädische Schuhe gekauft. Alle mit Luftpolsterfußsohlen. Und ich finde das laufen ist viel angenehmer und besser in denen. Und sclimm sehen die gar nicht aus, wie richtig tolle sportliche Schuhe. Also mir gefallen sie sehr (hab mir ein helles und ein dunkles paar gekauft :D ). Ich glaub jetzt kann ich nur die 3 Wochen abwarten, was passiert. Ob diese Maßnahmen ausreichen um meine Probleme in den Griff zu bekommen.

Danke für eure Tipps.

Lieber Gruß, Gala.

und, wieviel kostet so ein paar schuhe?

und nochmal: hat der arzt keine abdrücke von deinen füßen gemacht?


Zitat (galapagos24 @ 07.08.2006 17:35:02)
Pech gehabt! Der Arzt schaute meine Füße an: Spreizfüße! Eindeutig. Er meinte ich soll mal richtige gute (othopädische) Schuhe kaufen oder Sohlen einlegen (ich kaufe mir Schuhe), Fußbäder auch mit kaltem Wasser, barfuß laufen, schwimmen gehen. Und dann müßte es besser werden. Ich soll mich melden, wenn es besser wird oder nicht (so in 3-4 Wochen).

Eine Frage hätte ich noch:
Hat jmd von euch sowas schon gehabt? Wie wars bei euch?
Könnte eine med. Fußpflegerin mir durch Massage oder spezielle Fußbehandlung zusätzlich helfen?


Knick , Spreiz - Senkfüße werden bei jedem Arzt festgestellt, weil die Ärzte Hilfsmittel verschreiben können und daran besser verdienen als an was anderem. ( ich bin vom Fach und weiss wie das alles abgerechnet wird).

Lasse die Finger von Einlagen , die machen erfahrungsgemäß alles schlimmer!

Achte lieber darauf, dass du bequeme Schuhe trägst und wenn du länger stehen mußt, rate ich dir zu Stützstrümpfen, die entlasten die Beine komplett.

Keine Panik machen lassen vom Doc, der will auch nur sein Geld verdienen!

Zitat (Blondie @ 08.08.2006 22:35:43)
Lasse die Finger von Einlagen , die machen erfahrungsgemäß alles schlimmer!


Dafür dass du vom Fach bist, wie du schreibst, gibst du aber beispielhaft inkompetente Ratschläge.
Gala ist selbstverständlich anzuraten, sich 3D-Abdrucke abnehmen zu lassen für Einlagen, um die Fußstatik zu unterstützen.
Und für Sandalen - wie jetzt im Sommer - ist Gala außerdem anzuraten, sich Spreizfußbandagen mit oder ohne Pelotte verschreiben zu lassen.
Beides sind übrigens Kassenleistungen. D.h. Gala braucht nix zuzubezahlen. :pfeifen: Deinen Haß auf Docs mußt du nicht bei deinen Ratschlägen für Muttis ausdruck geben. Das muß wirklich nicht sein!

Bearbeitet von carlos am 08.08.2006 23:03:05

Meine Schwester hat schon 15 Jahre Spreitz-Senkfüsse,und kommt mit ihren Einlagen gut zurecht!!!

Spreizfuß:INFO!!!


Zitat (carlos @ 08.08.2006 22:59:20)
[/QUOTE]
Dafür dass du vom Fach bist, wie du schreibst, gibst du aber beispielhaft inkompetente Ratschläge.
Gala ist selbstverständlich anzuraten, sich 3D-Abdrucke abnehmen zu lassen für Einlagen, um die Fußstatik zu unterstützen.
Und für Sandalen - wie jetzt im Sommer - ist Gala außerdem anzuraten, sich Spreizfußbandagen mit oder ohne Pelotte verschreiben zu lassen.
Beides sind übrigens Kassenleistungen. D.h. Gala braucht nix zuzubezahlen. :pfeifen: Deinen Haß auf Docs mußt du nicht bei deinen Ratschlägen für Muttis ausdruck geben. Das muß wirklich nicht sein!

Irrtum für Einlagen und Banadagen musst du zuzahlen, es sei denn du bist befreit. Zum Thema 3-D Abdrücke: ist richtig , dass die Abdrücke super genau abgenommen werden, ist 'ne tolle Sache, aber was nützt das, wenn normale Standardeinlagen verwendet werden.

Das Problem ist nämlich, dass solche Massanfertigungen ein Zusatzgeschäft für die Sanitätshäuser sind. Es werden Standardeinlagen verpasst und Massanfertigungen abgerechnet, weil der Patient kriegt es ja nicht mit, weil die Verarbeitung gleich ist.

PS: Das ist mit fast allen Bandagen , Kompressionsstrümpfen etc. so!

Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 27.11.2007 09:36:34


ja man muss echt bei den einlagen dazu zahlen.
ich glaube aber kaum, dass mir ein kleines orthopädisches schuhgeschäft ne standardeinlage gibt.
und man kann ja auch sehen, was an den füßen nicht stimmt, da braucht der arzt nicht wild zum geld eintreiben falsche diagnosen stellen. bei mir sieht man zum beispiel, dass der knochen sehr nach unten zur innenseite hängt, und dadurch bekommt man NATÜRLICH probleme, einlagen tun mir jedenfalls gut.
man kann es ja ausprobieren, aber gala hat ja wohl schmerzen, und da bringt so ein gefasel nun wirklich nichts.


Zitat (pepsi @ 09.08.2006 11:03:24)

ich glaube aber kaum, dass mir ein kleines orthopädisches schuhgeschäft ne standardeinlage gibt.

Man sollte auf jeden Fall in ein Fachgeschäft gehen, die noch eine Werkstatt dran haben, da ist die Chance auf Massanfertigung auf jeden Fall größer, als in kleinen Läden. Wenn keine Werkstatt bei ist, kann man sicher sein, dass alles fertig in Standard bestellt wird!

Ich habe schon seit Jahren Senkspreitzfüße und trage dementsprechend vor allem in der Arbeit Einlagen. Die lasse ich mir in einem Orthopedieschuhfachgeschäft (was für ein Wort) machen. dort erden meine Füße regelmäßig gescannt und dementsprechend werden die Einlagen gemacht. Mit den Einlagen kann ich zumindest den ganzen Tag laufen ohne das mir die Füße all zu sehr schmerzen.

ob man die Plattfüße je in den griff bekommt, bezweifle ich, den ich hatte sie schon als Kind und besser geworden ist es nicht.


Mein Arzt hat mir nichts verschrieben und auch keine Abdrücke gemacht.
Er hat mir Gegenmaßnahmen vorgeschlagen: Schuhe, Sohlen, barfuß laufen, Fußbäder. Ich hab ihm erzählt, dass nach dem Urlaub meine Schmerzen fast weg waren, weshalb ich es erst durch diese Maßnahme ne Verbesserung probieren soll. Wenn ich in 2-3 Wochen keine Besserung bemerke, soll ich wieder kommen. Und viell macht er dann Abdrücke und verschreibt mir was. Also abwarten.

Die Schuhe haben je 99 € gekostet, von Waldläufer. Das Laufen ist in den Schuhen viel angenehmer, als in all meinen anderen schuhen und viell bilde ich es mir nur ein, aber ich fide, es hat sich leicht verbessert. ^_^ naja wissen tue ich es erst in 3 Wochen.

Danke für euere Ratschläge und Erfahrungsberichte.
Lieber Gruß, Gala :blumen:


Hallo Gala, ich hab auch vor etwa zwei Wochen die Diagnose Spreizfuß bekommen. Ich habe aber nur Schmerzen oberhalb der Ferse in Richtung Sohle und leicht zur Innenseite des Fußes hin. Es tut höllisch weh, vor allem, wenn ich loslaufe. Wenn ich länger gehe, gehts wieder. Ich trag jetzt Einlagen und davon tun mir ganz schön schnell die Füße weh, als sei ich stundenlang auf den Beinen. Wahrscheinlich muss ich mich erstmal dran gewöhnen.
Komisch finde ich nur, dass bei Spreizfüßen immer vom Zehenbereich gesprochen wird, ich aber die Probleme eher bei der Ferse hab? Ist das dann eher der Senkfuß? :wacko:


Zitat (ladybird @ 11.08.2006 14:22:42)
Hallo Gala, ich hab auch vor etwa zwei Wochen die Diagnose Spreizfuß bekommen. Ich habe aber nur Schmerzen oberhalb der Ferse in Richtung Sohle und leicht zur Innenseite des Fußes hin. Es tut höllisch weh, vor allem, wenn ich loslaufe. Wenn ich länger gehe, gehts wieder. Ich trag jetzt Einlagen und davon tun mir ganz schön schnell die Füße weh, als sei ich stundenlang auf den Beinen. Wahrscheinlich muss ich mich erstmal dran gewöhnen.
Komisch finde ich nur, dass bei Spreizfüßen immer vom Zehenbereich gesprochen wird, ich aber die Probleme eher bei der Ferse hab? Ist das dann eher der Senkfuß? :wacko:

Nein, womöglich hast du einen Fersensporn, dafür gibt es spezielle Fersenkissen, die aus Silikon sind. Sie verschreibt ebenfalls der Arzt!

Leider nützen bei einem Spreizfuß Stützstrümpfe gar nichts. Die sind nur sinnvoll bei geschwollenen Beinen (Ödemen), etwa durch eine Venenschwäche oder auch nach ner Verletzung (Fraktur, Bänderverletzung o.ä.)

Eine dauerhafte Besserung kannst du nur durch REGELMÄSSIGE Fußgymnastik erreichen, die bekommst du in einer Physiotherapiepraxis beigebracht.

Die Einlagen oder orthopädischen Schuhe sind sinnvoll, da sich durch die Fehlstellung der Füße Folgebeschwerden einstellen können, weil die gesamte Statik deines Körpers nicht mehr stimmt. Du kannst z.B. Knie- oder Hüftprobleme bekommen,Schmerzen im Lenden- und Brustwirbelbereich und es kann sich sogar bis zur Halswirbelsäule auswirken. Ich hatte mal eine Migränepatientin, die hatte ihre Beschwerden durch ne jahrelange Fußfehlstellung, die keiner festgestellt hat. Seit den o.g. Maßnahmen haben sich ihre Beschwerden nach und nach verflüchtigt.

Laß dir vom Orthopäden mal KG/"kurzer Fuß" verordnen.

Viel Glück und gute Besserung :trösten: :trösten:



Kostenloser Newsletter