Panik! Nur noch 4 Wochen bis Weihnachten! wo schnell und günstig Geschenke her?


Hallo,

oh man, jedes Jahr das Gleiche. Ich nehme mir vor schon über das Jahr nach GEschenken zu gucken und jetzt 4 Wochen vorher habe ich immer noch keine. Klar, bin ziemlich eingespannt beruflich und komme daher nicht so oft in die Stadt und somit schwerer an gute Einfälle.
Was sind eure besten Geheimtipps? Woran denkt man immer nicht?

Gibt es leichte Sachen zum Selbstmachen?
Sind nur selbst gekaufte Sachen gute Geschenke oder darf ich auch im Internet bestellen?
Wie sieht das aus mit dem Verschenken von Gutscheinen? Macht ihr das oder nicht?
Ist diesen neuen Dealseiten wie WERBUNG] zu vertrauen????


lg und tausend dank für gute Ratschläge

Bearbeitet von Cambria am 26.11.2011 12:10:12


Warum verfällst du in Panik? Sind doch noch vier Wochen bis hin.

Was willst du auf diesen von dir gesetzten Link denn kaufen?
Ich schaue grundsätzlich nicht in den Links, weil sie mich nerven und auch nur für Notkäufe steht.

Auch ich bin eingespannt, dennoch kann man sich schon Gedanken machen, was man seinen Lieben schenken möchte.

Ein Geschenk ist erst dann ein Geschenk, wenn es vom Herzen kommt.
Wenn es mit Liebe geschenkt wird.


Selbst gemacht ist immer gut: Dieses Jahr dürfen sich die jenigen, die ich zu beschenken habe, über selbstgemachte Kräuteröle freuen.

Was brauche ich: Schöne Schraubgläser oder Flaschen, frische und Getrocknete Kräuter, Knobi, ÖL und vor allem etwas Zeit, so ne Stunde und viel Liebe.
Dazu habe ich mir auf dem PC eigens Etiketten hergestellt, auf denen das entsprechende Öl sowie der Name des Beschenkten gedruckt wird.

Das ist persönlich, selbstgemacht, mit Liebe erstellt und es kostet mich nicht viel.


Gutscheinschenken finde ich albern. Ich hasse das. Man hat was geschenkt, weil man "muss", aber eben lieblos.
Anders wäre es, wenn sich der Beschenkte schon lange was wünscht, an dem sich alle Beteiligen.
Dann dazu aber bitte noch eine Karte und das entsprechende Produkt anpreisen.

Nu verfall mal nicht in Panik, hinsetzen und Hausaufgaben machen. Block raus, Stift raus und los gehts.

Wem möchte /muss ich was schenken?
Über was freut er sich?
Wo kriege ich das her?
Routenplan erstellen, wir wollen ja nicht, dass du mit deiner knappen Zeit ins Schleudern kommst.
Und einen Tag vom Resturlaub für nen kleinen aber feinen Einkaufsbummel nehmen.


ich horche das ganze Jahr auf kleine Sachen die gesagt werden , meist sind sie einfach nur so dahin gesagt.
zB.
oh ich könnte mal wieder ein paar neue Pantoffeln brauchen. :rolleyes: die sind ja wohl aus der Mode.


ich denke du weist was ich meine, wenn ich dann diese "Pantoffeln" gekauft und geschenkt habe, kommt meistens "woher wusstest du denn das ?" :pfeifen:


Was hab ich das guuuut!!! Meine Familie besteht aus Göga, unserem Sohn, seiner Lebensgefährtin und mich. Und wir 4 brauchen nicht Weihnachten, um uns was zu schenken!!!Ich bin nicht gläubig. Aber für die, die es sind,sollten mal darüber nachdenken, was Weihnachten wirklich bedeutet, und nicht die Kassen des Einzelhandes füllen!!!!


Jedes Jahr kommt Weihnachten gaaaanz überraschend... dabei ist schon seit einigen Jahrhunderten bekannt, dass am 24. Dezember Heiliger Abend ist.

Ganz heißer Tipp: das ganze Jahr über hinschauen und zuhören, wenn Freunde und Familie irgendwelche Bemerkungen fallen lassen - das können Hinweise auf willkommene Weihnachtsgeschenke sein.

Man kann auch schon im Hochsommer Weihnachtsgeschenke kaufen. Damit ist zum einen der Geldbeutel in den Tagen vor Weihnachten nicht mehr so belastet, zum anderen kommt dann der vorweihnachtliche Stress gar nicht erst auf.

Abgesehen davon: ich seh keinen gravierenden Unterschied zwischen preiswerten, selbstgebastelten, im Internet bestellten oder im Kaufhaus gekauften Geschenken. Wichtig ist, dass man sich Gedanken macht was zum Beschenkten passen würfe, und dass man von Herzen schenkt, und nicht dass man möglichst viel Geld ausgibt oder sich die Absätze dafür möglichst schief läuft. Man sieht es vielen Sachen erstaunlicherweise gar nicht an, ob sie im Internet gekauft wurden oder beim Oberpollinger. Und z. B. selbstgestrickten Mützen und Schals sieht man es auch nicht an, ob sie bereits im Sommer gestrickt wurden oder erst drei Stunden vor der Bescherung.

Außerdem: es "entstresst" unheimlich, wenn man z. B. familienintern oder im Freundeskreis verabredet, dass (unter Erwachsenen) gar nichts geschenkt werden soll, oder dass die Geschenke untereinander einen bestimmten Wert nicht übersteigen sollen.


Zitat (gitti2810 @ 26.11.2011 20:52:34)
ich horche das ganze Jahr auf kleine Sachen die gesagt werden , meist sind sie einfach nur so dahin gesagt.

:daumenhoch: Genauso mache ich das auch, nützt VaCov jetzt leider nicht ... aber :psst: für's nächste Jahr bitte vormerken

Bestellungen aus dem Internet geht schon, nur ... nicht direkt dorthin schicken, sondern dann lieber selber nett einpacken und zur Post bringen, oder besser natürlich persönlich vorbeibringen.

Ansonsten ... ich bin eher immer für praktische Geschenke, auch Gutscheine für zB. Kosmetikbehandlung, Fußpflege - kann man natürlich nicht jedem schenken und ist auch nicht gerade im kleinen Preissektor :pfeifen:
Wenn man schon von Gutscheine spricht: Einen für's Theater, oder Kino (ist nicht ganz so teuer) Will man gaaaanz lieb sein, eine Einladung zu zweit dorthin :wub:

Zum Schluß bin ich aber der gleichen Meinung wie @wollmaus - Weihnachten hat ursprünglich eine andere Bedeutung und sollte man das Wort "Schenken" auch mal in Verbindung sehen mit Zeit-schenken, Aufmerksamkeit-schenken, Unterstützung-schenken usw. ................

Zitat (VaCov @ 26.11.2011 11:37:29)
Hallo,

oh man, jedes Jahr das Gleiche. Ich nehme mir vor schon über das Jahr nach GEschenken zu gucken und jetzt 4 Wochen vorher habe ich immer noch keine.

Geht Dir nicht alleine so. Ich habe auch noch nüscht. :D

... und ist das so schlimm? Ich mache mir überhaupt keinen Kopf. Bis jetzt habe ich immer noch etwas gefunden und das wird auch dieses Jahr so sein.

Allerdings sind Weihnachtsgeschenke nicht das Wichtigste (ausser für die kleinen Kinder - in meinem Falle für die Enkelchen -)

Für mich ist wichtig, Weihnachten im Kreise der Familie zu verbringen und gemütliche Stunden zu haben.

Ich sage mal: "Das Fest der Liebe - contra Kommerz!!

Ich kenne das:
JEDES Jahr nehme ich mir vor, früher an weihnachten zu denken. und das mit dem früher dran denken, hat sogar geklppt, ich hab schon im september / oktober dran gedacht und ein bisschen brainstorming gemacht.
aber nu steh ich auch da: 2 wochen vor weihnachten und es is noch nix an geschenken im haus.

Ich weiß nicht, was für ien Link da oben entfernt wurde, aber auf Dealseiten (ich kenne da nur myd****), da finde ich zumindest nie was taugliches u weihnachten!
ich hab jetzt aber gestern abend mal ne liste gemacht, und werd jetzt einfach heute / morgen amazon und co behelligen und das zeug bestellen, damit es noch rechtzeitig kommt.



Kostenloser Newsletter