Meine Katze musste eingeschläfert werden: bin so traurig


Hallo ihr lieben,

ich bin so traurig, heute früh musste meine Katze eingeschläfert werden.
Habe ich vorhin von meiner Mutter gehört, bei ihr hat sie gelebt.

Sitze hier und muss die ganze Zeit an sie denken und heule nur noch.

Sie war zwar schon einige Zeit krank, hatte epileptische Anfälle gehabt und musste dagegen auch Tabletten nehmen, seit 2 Wochen hat sie dann nichts mehr gefressen und war nur noch rumgelegen. Meine Eltern sind dann mit ihr zum Tierarzt, der hat gemeint das sie einen faulen Zahn hat und das sie so wie es sich anfühlt auch noch überall Tumore hat. Sie bekam dann jeden Tag Schmerzmittel und heute früh war es dann ganz schlimm, sie hatte wieder einen Anfall und hat sich nicht beruhigt. Da haben dann meine Eltern beschlossen sie doch einschläfern zu lassen.

Sie war ja auch schon 19 Jahre alt und es war auf jeden Fall besser, bervor sie noch mehr leiden muss aber ich hatte sie von Baby auf und es ist jetzt als ob ein Teil fehlt von mir.

Danke fürs zuhören bzw. lesen, musste es einfach schreiben.

LG

Tanja


:heul: :heul: :heul: :heul: :heul:

Bearbeitet von sunshine0607 am 20.03.2008 18:18:51

:trösten: Kann dich so gut verstehen.Hab meine Katze gestern vor acht Wochen einschläfern lassen.Es tut einfach nur weh,auch wenn man weiss,es ist besser fürs Tier,weils sonst leidet.Trösten kann ich dich nur damit,dass sie bestimmt ein wunderschönes Leben bei dir hatte.>Drück dich ganz dolle ,sunshine . :freunde:


Das tut mir leid. Fühl dich ganz lieb :trösten:


Es tut mir leid , aber sie müssen nicht nehr leiden.

Vor dem tag habe ich auch angst, denn ich habe auch einen 15 jährigen
kater der nicht das ewige leben haben wird


Das tut mir soo leid :trösten: :trösten: :trösten:

Ich kann verstehen, wie du dich fühlst. Vor ein paar Jahren mussten wir auch unsere Katze einschläfern lassen. Sie hatte Luftröhrenkrebs :( .


Aber denk dran, dass es für sie warscheinlich das beste war (IMG:http://www.smilieportal.de/midi-smileys/engel/0001.gif)


liebe sunshine ich kann dir nachfühlen, :trösten: bitte lasse sie auch innerlich gehen, so wirst du dich auch etwas besser fühlen :trösten:
sie hatt die regenbogenbrücke überquert und wartet bis du zu ihr kommst, und wird sich solange mit spielen und tollen ablenken. sei froh dort geht es ihr wieder gut. :trösten:


:heul: :heul: :heul: :heul:

Fühl' dich gedrückt!

Auch wenn es für uns Menschen schmerzhaft ist, wenn wir Abschied nehmen müssen, aber dem Kätzchen geht's nun besser und es muss nicht mehr leiden.
In der Trauer ist das nur ein schwacher Trost, aber der Gedanke hilft einem wenigstens ein bißchen, seinen Schmerz zu verarbeiten.

:trösten: :trösten: :trösten: :trösten: :trösten:

Mein Mitgefühl!

chilli-lilli, die ihre Katze auch einschläfern lassen mußte.


Das tut mir sehr leid für Dich.
Mein Willi wurde auch wg. Leukose eingeschläfert als ich im Krankenhaus war. Das war ein richtiger, vor allem unerwarteter Tiefschlag für mich. Ich hätte mich gerne von dem kleinen Kerl verabschiedet...


Hallo sunshine,
ich weiß aus eigener Erfahrung, wie schwer so etwas ist. Aber lasse einige Tage vergehen und du fühlst dich wieder besser.
Wie oft unterhalten wir uns noch über unseren Lauser, aber es ist irgendwie doch etwas leichter. Vielleicht ist dir ein Trost.


Hallo sunshine!

Das tut mir so unendlich leid.Laß dich mal drücken :trösten:
19 Jahre ist ein sehr schönes Alter für eine Katze.
Meine war 13 ,als sie an Krebs starb. Sie war mir zugelaufen,da
war sie erst einige Monate alt.
Aber auch dein Katze wird dich am Ende der Regenbogenbrücke
erwarten.Ohne Schmerzen und jung.

Denke an dich

Ute


Hallo Sunshine :trösten:
Es tut mir sehr leid :trösten: , fühl die feste gedrückt :trösten:
Wünsch Dir alles Gute und viel Kraft :blumen:


Ich weiss, wie weh das tut.
Ich wünsche dir viele positive Gedanken, wenn du an deinen vierbeinigen Freund denkst.


...ich weiß... -_- wie elend,unendlich traurig und leer du dich jetzt fühlst... -_-

...und eigendlich gibt es nichts,was dich jetzt wirklich tröstet...weil es macht sie nicht wieder lebendig,jünger und Gesund... -_-

...aber wisse...wir alle hier fühlen mit dir....sind für dich da... :trösten:

Fühl dich ganz doll umarmt und gedrückt!!!


Kätzchen grüß mir meine Lassie,meine Luna und meinen Kumpel Rex :schnäuzen: :traurig: ...am Ende der Regenbogenbrücke...

Bearbeitet von seni am 21.03.2008 06:44:07


das tut mir echt leid für dich,ich habe inzwischen auch schon einige Katzen gehen lassen müssen das war immer ziemlich traurig.Aber da ich ganz fest an die Regenbogenbrücke ist es für mich nur ein Abschied auf Zeit.Ich wünsch dir ganz viel Kraft,diese schwere Zeit zu überstehen ^_^ Mein Hund wurde am 11. März vergiftet und die erste Woche war die schlimmste danach aber inzwischen geht es mir wieder besser auch wenn es immer noch heftig,aber langsam fühlen wir uns besser ich wünsch dir dass es dir bald auch wieder etwas besser geht und du ohne Träne mit einem lächeln an deine Katze denken kannst. Liebe Grüße
Nico


Regenbogenbrücke
Ich hoffe das tröstet dich ein wenig.
auf mich warten schon 2 Hunde und 5 Miezen.
:trösten: LG Froschli

Vielen Dank euch allen für die tröstenden Worte.
Hat mir schon sehr geholfen und das mit der Regenbogenbrücke auch, irgentwann werden wir wieder zusammen sein und alles ist gut.
Danke nochmal.

:blumenstrauss:

hallo sunshine,
das tut mir sehr leid, ich weiß wie du dich fühlst!
ich denke an dich und deine katze
:wub: :trösten:
vg
anja


Hallo Sunshine, drücke Dich ganz fest!!! Es ist so schwer wenn man sich von einem geliebten Tier verabschieden muß :heul: Ich fühle mit Dir, wir mußten unsern Hund vor 3 Wochen einschläfern lassen! Alle die geschrieben haben, haben mir Kraft gegeben, habe auch den ganzen Tag nur geheult.
Jetzt nach 3 Wochen geht es schon etwas besser, so wird es bei Dir auch sein. Vergessen kannst Du sie sicher nicht, aber der Schmerz läßt nach, bestimmt!
Wenn geliebte Tiere uns verlassen kann man es nicht verhindern, aber man kann verhindern, das sie in Vergessenheit geraten.
Suche dir ein schönes Foto von ihr aus und rahme es ein. So wirst Du sie jeden Tag sehen können. So haben wir es mit unserm Hund gemacht, ich stehe oft vor dem Foto und betrachte es!
Wünsche dir viel Kraft diese Zeit zu überstehen!!!!!!!


Ein Bild werde ich mir aussuchen und aufstellen, das ist sicher, aber grad im Moment kann ich das noch nicht.
Von unserm Hund, der vor einem Jahr eingeschläfert werden musste haben wir auch ein Bild aufgestellt und ich rede noch oft mit ihr, werde das mit meiner Katze dann auch machen.
:heul:

Liebe sunshine,
ich lese erst jetzt vom Tod deiner Katze.
So ein Abschied ist immer schwer. Deine Katze hatte ein gesegnetes Alter und wollte/konnte nicht mehr, denn sie verweigerte bereits das Fressen :(
Als ich vor einem Monat meine geliebte Hündin einschläfern lassen musste, schrieb mir jemand:
Das ist der letzte Liebesdienst den du dem kranken Tier gibst!
Versuch es auch so zu sehen - mir hat es geholfen.
:trösten:


Zitat (sunshine0607 @ 24.03.2008 18:57:16)
Ein Bild werde ich mir aussuchen und aufstellen, das ist sicher, aber grad im Moment kann ich das noch nicht.
Von unserm Hund, der vor einem Jahr eingeschläfert werden musste haben wir auch ein Bild aufgestellt und ich rede noch oft mit ihr, werde das mit meiner Katze dann auch machen.
:heul:


Oh Sunshine das tut mit so leid !!! :heul: :heul: :heul:

Ein Tier dass man so geliebt hat zu verlieren ist wirklich eine Qual.

Es wird der Moment kommen wo du ein Bild aufstellen kannst/wirst und du wirst froh sein deinen Liebling, wenn auch nur auf einem Foto, jeden Tag sehen zu können.

Anfangs tut es noch weh....aber glaube mir auch dieser Schmerz läßt irgendwann nach .

Bei uns im Flur auf dem Schränkchen steht das Bild von unserem Kanninchen dass 2003 gestorben ist.Mehrmals täglich komme ich an dem Bild vorbei und freue mich "Jerry" zu sehen.

Ich wünsche dir Kraft und denke an die schönen Tagen mit deinem 4-beinigen Schatz

chrisje

Danke nochmal für die tröstenden Worte.
Denke jetzt auch immer das es das beste wahr was wir machen konnten, sie hätte sich nur noch gequält.
:heul:

Liebe Sunshine!
Fühl dich auch von mir ganz lieb gedrückt.Ich weiß wie weh das tut wenn man sein liebes Tier gehen lassen muß.Vor 5 Jahren mußte ich auch unseren Kater mit fast 15 Jahren einschläfern lassen.Ich habe ihn als Baby gekriegt und ihn mit der Flasche aufgezogen,und als ich ihn gehen lassen mußte,zerriß es mir das Herz.Aber ich weiß dass das am besten für ihn war und das er dann keine Schmerzen mehr hatte.Für uns hinterbliebenen ist es natürlich richtig schlimm,aber ich weiß das ich ihn irgendwann wiedersehen werde und ihn dann wieder in meine Arme schließen kann.



Kostenloser Newsletter