Goldene Hochzeit der Eltern: Wie feiert man dieses Fest??


Hallo zusammen,
meine Schwester und ich brauchen Tipps zur Gestaltung der Goldenen Hochzeit unserer Eltern. Was ist wichtig, damit es ein schönes Fest wird.
Also her mit euren Erfahrungen und Tipps !! B)

Eure schwesterg


Hallo!

Also,zuerst einmal müßt ihr natürlich wissen ,ob und wieviele Gäste kommen.
Viele Goldpaare lassen noch einen Gottesdienst gestalten.
Da wäre dann auf die Uhrzeit zu achten. Soll es einen Sektempfgang geben,
oder zwanglosen Brunch oder nur Kaffeetrinken oder Abendbrot ?
Meist kommt der Bürgermeister,o.ä. ,evtl. der Pfarrer.Ich weiß nicht wie das
bei euch ist.
Habt ihr,bzw. deine Eltern genug Platz um daheim zu feiern ?
Oder lieber im Restaurant ?
Wenn ihr alles selber macht:Wer kann und wird euch helfen ?
Genug Geschirr ?
Genug Bestuhlung?
Einladungen verschicken oder persönlich hinfahren?
Schreib doch mal näheres,wie ihr es euch gedacht habt und
wo vielleicht Schwierigkeiten Auftreten können?


Was wünschen den die Eltern sich für ein Fest?


Meine Eltern haben auch noch keinen Plan. Ich wohne auch noch über 500 km weit weg und muss es aus der Ferne planen.


Ich hab damals die Silberhochzeit meiner Eltern etwas in die Hand genommen.

Ich habe eine Hochzeitszeitung gebastelt, mit vielen Fotos, Sprüchen, Witzen, Rezept für eine Hochzeitssuppe etc...Nen Freund hat mir damit geholfen.

Dann habe ich mich im Internet nach kleinen Spielchen umgeschaut, die man mit den Gästen machen kann. Da findet man ne Menge im Internet.

Die Feier fand bei einem Italiener statt, der hat auch das Buffet gestellt. Kuchen haben wir selbst mitgebracht bzw von einem Bäcker liefern lassen...

Freunde der Familie haben ihr ein bißchen geschmückt und dann meine Eltern zum Restaurant gefahren, dort standen die anderen Gäste schon bereit und haben dann das Silberpaar mit Konfetti und Luftschlangen beworfen. Die Hochzeitszeitung habe ich dann am Eingang sozusagen als Eintrittskarte für einen Euro verkauft :grinsen:


Ich weiß nur, dass es wichtig ist, dass die Stühle bequem sind. Mein Vater (80)Jahre ist zwar noch sehr fit, geht auch noch ins Sportstudio und hat sich einen LAPTOP vor zwei Monaten gekauft. Aber als er jetzt auf einer Feier war, hat er und auch die anderen älteren Leute über die Stühle geschimpft. Alles andere war in Ordnung.
Carolin :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:


Meine Eltern hatten vor drei Jahren Silberhochzeit.


Meine Schwester und ich haben mit Hilfe anderer (ich bin weiter weg) eine Zeitung zusammengestellt. Einiges haben wir daraus vorgelesen und dann an die Gäste verteilt

Die Nachbarn haben einen Girlande für die Tür gebunden

Für die Feier haben sich viele Gäste was ausgedacht. Einige haben für einen Gospelchor zusammengelegt, andere haben selber was vorgeführt oder vorgetragen



Aber es kommt auch immer drauf an wie gefeiert werden soll. Einige feiern nur im kleinen Rahmen und gehen nett essen.


Habe auch festgestellt,daß ältere Menschen Buffet verabscheuen.
Also,evtl. Bedienung einplanen!


Im Dezember hatten meine Old-mac's auch goldene Hochzeit.

Um 10 Uhr Kirche, extra für das Brautpaar, anschließend mit den Gästen in den "Dorfkrug" zum Mittagessen.

Nach Bart abputzen ging das Programm los. Wir drei Schwestern hatten ein Gedicht mit Diavortrag und vielen alten Bildern sowie ein Spiel ("Eheeignungstest" - findest Du im Internet. Den Test kann man auch für diesen Anlass gut abwandeln). Da wurde die Stimmung richtig gut.

Folgendes habe ich auch vorgetragen:

Der Schlüpfer

Diese Geschichte ist irgendwann mal in der Weihnachtszeit passiert.

Er stand der endlich gefundenen Braut noch recht fremd gegenüber. Da war es für ihn schwierig, das richtige Geschenk zu finden. Nach langem Überlegen entschloss er sich, ihr ein Paar feine Handschuhe mit einer Nachricht zu schicken. In dem Brief nahm er in jeder Zeile Bezug auf das Geschenk.

Im gleichen Laden kaufte er für seine Mutter ein paar Schlüpfer, als Sohn konnte er es sich ja erlauben. Durch die Unachtsamkeit der Verkäuferin wurden die beiden Päckchen jedoch verwechselt, so dass die Mutter die Handschuhe, die Braut aber die Schlüpfer erhielt. Als die Braut in froher Stimmung das Paket mit den Schlüpfern bekam und es öffnete, las sie folgende Begleitworte:

Liebes Schätzchen!
Ewig habe ich darüber nachgedacht, womit ich Dir als Zeichen meiner Liebe eine kleine Freude machen kann. Neulich habe ich bemerkt, was Du am meisten brauchst. Du findest es im beiliegenden Päckchen. Gern würde ich dabei sein, wenn Du sie zum ersten Mal anziehst, am liebsten würde ich sie dir selbst anziehen. Verlebe glückliche Tage darin, sie sind sehr schön und werden vielen gefallen.
Ich habe mit Absicht eine Nummer zu klein geholt, denn sie weiten sich mit der Zeit und es sieht auch am besten aus, wenn sie eng sitzen.
Die Wahl war schwer, es waren auch lange da, bis an die Gelenke, aber ich dachte mir, je knapper, desto besser. Auch solche mit Pelzfutter waren da, aber die kratzen auf der Haut, und es geht zum Frühling, wo Du ja überhaupt keine trägst. Ich wollte Dir erst welche aus Leder kaufen mit Stulpen und schönen Motiven, aber ich entschied mich doch für diese Durchbrochenen. Verliere sie bitte nicht! Wenn Du eingeladen bist, lass sie nicht liegen! Ziehe sie nicht halb an oder trage heruntergeklappt! Ich habe mit Absicht mit Reißverschluss gewählt, falls Du dich mal beeilen musst. Wenn es warm ist, sieht es gut aus, wenn Du sie beim Spazieren gehen graziös in der Hand hältst. Sie werden nicht lange sauber bleiben, denn viele Leute haben schwitzige Hände. Wenn Du sie säubern willst, begieße sie mit Benzin, und setze dich damit in den Park in die Sonne. Bevor Du sie anziehst, musst Du einmal kräftig hinein passen.
Wenn sie Dir nicht gefallen, kannst Du sie auch umtauschen. Der Verkäufer probiert gern andere an. Wenn sie nicht mehr zu gebrauchen sind oder kaputt gehen, wirf sie nicht weg, sondern gib sie mir wieder, denn ich kann damit schön meine Brillengläser putzen.

In treuer Liebe

Dein A. B. C.

(Quelle: http://www.wedding-tipp.de/texte-hochzeitszeitung.php )

Für die anwesenden älteren Leutchen war das schon sehr gewagt, aber wahrscheinlich darum um so amüsanter.

Eine Hochzeitszeitung gab es auch. Ich konnte die kostengünstig an der Arbeit kopieren, einschl. Farbkopien. Kosten 30 Exemplare ca. 15,00 €.

Ich war überrascht, wie viele andere Gäste sich auch etwas ausgedacht hatten; es kam ein Sängerchor, ein anderes Pärchen sang zur Gitarre ein Lied, eine alte Freundin meiner Mutter spielte Posaune, ein Cousin gab Anekdoten aus dem Leben meiner Eltern zum besten.

Wir Kinder hatten eine für unsere Eltern überraschende Glückwunschanzeige in der örtlichen Zeitung veröffentlicht. Darauf wurde die Belegschaft der Firma, wo mein Vater bis vor 15 Jahren arbeitete, auf das Ereignis aufmerksam. Eine Delegation ehemaliger Kollegen mit einem riesigen Präsentkorb rückte an. Bei der Firma handelte es sich um einen Schlacht- und Lebensmitteldirektvertrieb. Da kannst Du Dir vorstellen, wie der Präsentkorb ausgesehen hat. Meine Oldies sind jetzt ein halbes Jahr versorgt mit Wurst- und sonstigen Waren.

Abschließend gab es Nachmittagskaffee, mit von Verwandten und Bekannten gebackenen Torten, in der Gastwirtschaft. Danach war Festende so um ca. 18.00 Uhr.

Zu den Kosten: Kirche (als Mitglied): keine. Torten: keine (da Liebesdienste). Bewirtung im Dorfkrug: 2.300,00 €, Anzahl Gäste ca. 60 - 70. Tischdeko, von uns selbst gekauft: ca. 80,00 €. Zeitungsanzeige: 115,00 €.

Als Gegenrechnung ;): Geldgeschenke der Gäste für die Eltern: insgesamt genau 1.000,00 €.

So einen langen Beitrag hab' ich noch nie geschrieben. Aber es war ein so schönes Fest für die gesamte Familie, dass ich jetzt aber unbedingt ausführlicher werden musste!

Alles Gute, Daddel :blumen:


meine oma feiert im sommer goldene Hochzeit... sie feiert in einem saal auf einem schloss... ich kann dir gar nicht genau sagen was sie alles hat. sie hat sich so einen "weedingplaner" für ältere :-) genommen. ich finde er regelt das ganz gut. vorallem die sitzordnung macht uns allen zurzeit zuschaffen wir sind um die 80 leute und das ist echt stessig... wieviel seit ihr denn? und es kommt auch darauf an wieviel ihr ausgeben wollt!


Möchte mich bei allen bedanken, die hier tolle Tipps und oft sehr ausführliche Erfahrungsberichte rein geschrieben haben. :blumen:


hallo

ich könnte dir den tipp geben deinen eltern ihre lieblings stühle oder sessel mit zunehemen.
dasb klingt zwar bisschen zuviel, jedoch habe ich das schon sehr oft miterlebt.
die wurden dann wie trohne verziert und die eltern wahren zufrieden das sie gut saßen.
jedenfalls in den gaststetten wo ich gearbeitet habe.