Schimmel unterhalb des Fensters


Hallo, wer kennt sich denn mit Schimmel aus?
Also es ist so, bin im Oktober in die neue Wohnung gezogen und habe im Dezember unterhalb eines Fensters, welches nur 2-fach verglast und nicht 3-fach wie die anderen, einen Schimmelfleck entdeckt. Habe dann gleich den Vermieter informiert, der kam dann mal gucken, dabei blieb es. 1 Monat später kam er dann mit einem Schimmelspezialist wieder, gucken. Seither hat der Hausmeister bei jedem Besuch Schuldzweisung ausgesprochen. Jetzt (insgesamt 3 Monate später) kam erneut der Hausmeister mit nem Malermeister "gucken", diese waren sich jedoch einig das es nur 2 Ursachen gibt, 1.falsches Heizen 2. falsches Lüften
Dieser Meinung kann ich nicht zustimmen, ich glaub nicht das Schimmel in 2 Monaten entsteht, dazu hab ich mir ein Hygrometer besorgt, danach lüfte ich 2-3 mal täglich, Lufttemperatur betrug im Dezember noch 75-80, jetzt bin ich endlich zw. 50 und 65 angekommen, habe in jedem Zimmer dieser Wohnung vorsorglich aufgestellt, welche immer gut befüllt sind. Ich weiß nicht mehr weiter, ich lüfte, heize, lüfte ,heize.... was das alles Geld kostet und wie kann ich mich gegen diese Vorwürfe wehren??? Hat vielleicht jemand nen Rat??


Hallo :blumen:
Das einzigste was du gegen diese Unterstellungen tun kannst - selber ein Gutachten in Auftrag geben und schnellstens Mitglied im Mieterschutzbund werden.
Die Frage ist halt, ob sich der Aufwand mit dem Gutachten lohnt, ist nicht gerade billig. Ich kenne KEINEN Vermieter der freiwillig zugibt das es an der Bausubstanz mangelt .......Wenn der Fleck noch klein ist, könntest du versuchen mit diversen Mitteln - zu erfragen in jedem guten Malergeschäft - selber zu behandeln. Wird von Seiten des Vermieters nichts dagegen unternommen - such dir eine andere Wohnung. Vermieter die Schäden an ihrem Eigentum nicht beseitigen, sollte man weiträumigst meiden !!!!! LG :blumen:



Kostenloser Newsletter