Lederbekleidung: Reinigen einer Motorrad Lederhose


Guten Morgen Mitglieder,

ich habe folgendes Problem: Meine Motorrad - Lederhose wurde über ein Jahr in einem Keller aufbewahrt, der offensichtlich sehr feucht ist. Nun ist diese Hose sowohl von aussen, als auch von innen, mit Schimmel befallen. Natürlich konnte ich diesen Schimmel abwaschen. Da sich auch Schimmel innen, also auf dem Seidenfutter befand, wird sich auch Schimmel zwischen diesem Seidenfutter und der Innenseite des Leders gebildet haben, welchen ich nicht erreiche und somit entfernen kann.

Meine Fragen:

1. Gibt es eine Möglichkeit der Reinigung, um diesen Schimmel im "Zwischenraum" zu entfernen?

2. Wird das Leder überhaupt schimmelfrei? Optisch natürlich, aber auch unter dem gesundheitlichen Aspekt?

In Chemischen Reinigungen habe ich sehr unterschiedliche Antworten bekommen. Ein Herr sagte mir, dass dies äußerst gefährlich sei und nicht ratsam, diese Hose überhaupt noch zu verwenden. Eine Dame sagte, es sei kein Problem und das Leder würde sozusagen porentief gereinigt. Nachteil: Die Knieschoner (eingenähter Schaumstoff) würden zerstört.

Nun bin ich gespannt, ob mir jemand helfen kann bzw Erfahrungen hat sammeln können.

Viele Grüße
Michael


Hallo Michael,
also ich hab auch mal sone Hose gehabt, anne Freundin verliehen und dann so wiederbekommen, ich war schwer begeistert :wallbash: , wir einigten uns auf Lederreinigung für die sie die Kosten übernehmen wollte.

Gesagt, getan, bei der Lederreinigung riet man mir auch davon ab aus gesundheitlichen Gründen, und der Geruch der sich eingestellt hatte durch den Schimmel würde wohl auch nicht verschwinden, ich wollts aber gern versuchen.

Ende vom Lied war, die Hose war wohl sauber geworden, passte auch noch - roch aber wie ne olle Wachsjacke - den Geruch kann ich nich leiden - ergo hab ich das Teil dann entsorgt, und wir haben das über Versicherungsschaden laufen lassen und ich hab sie dann ersetzt bekommen.

Verschimmeltes Leder gehört einfach nur noch in den Sondermüll - sollten andere Tipps haben, werde ich die gern verinnerlichen *gespanntguck


Hi Michael,

ich hatte mal so ein ähnliches Problem mit einem Motoradlederteil. Ich hab auch alles Mögliche damit ausprobiert.
Am Schluß hab ich die Lederjacke dann doch weggeschmissen.
Einen besseren Tipp kann ich dir leider auch nicht geben.

Ciao
strudlhexe


Hm... eigene Erfahrungen kann ich nicht beisteuern, aber ich würde an deiner Stelle mit deinem Problem mal in ein Motoradbekleidungsfachgeschäft gehen und fragen, ob sie jemanden kennen, der sowas gut und zuverlässig reinigen kann.


Hab mal verschimmelte Chaps gehabt, und gegen schimmelbefallenes Leder ist mir bis jetzt bloß eine einzige vernünftige und sichere Methode übern Weg gelaufen: Wegschmeißen und unter Lehrgeld verbuchen, auch wenns derbe wehtut. Hab meinen Chaps hinterhergeheult, weil die n Geschenk waren, aber mit Schimmel geh ich keine Risiken und Kompromisse ein, ist zu gefährlich.


wegschmeißen war das einzige was uns übrig blieb.
gg hatte ein langen ledermantel den er in einer tüte im keller überwintern wollte,
den muffigen geruch haben wir nicht mehr rausbekommen und auch der schimmel war nicht 100%tig zu beseitigen.
motorradbekleidung bewahren wir nicht mehr im keller auf :aengstlich:

LG Fenjala


Also meine Lederjeans hab ich so vom Pilz befreit:

Rein in die WaMA, statt Waschmittel n guten Schuss Essig rein.
Wollwaschgang und dann lange nach draussen an den Beinen aufhängen.
Nicht in die Sonne!

Funzt einwandfrei!


Gibt es nicht City-Reinigungen die Leder waschen?...oder auch Waschmittel,so wie bei den Lammfellen?

Meine Trensen waren mal so angelaufen,hab sie in Wasser eingelegt(aber nicht lange),getrocknet und anschliessend mit Lederfett behandelt. Allerdings gibt es auch fette die nur schmieren und kleben. Falls das Thema noch akut sein sollte,seh ich gern mal nach was das für ein Fett war.
Meine Motorradhose pflege ich auch damit. Das Fett hat etwas Bienenwachs mit drin,welches auch angenehm riecht,vielleicht friegst du den Muffel Geruch damit weg.

Gruss
Elli :D


Ich denke, wenn das Innenleben einer Lederhose mal wirklich mit Schimmel befallen ist, dann kann man nicht mehr allzuviel machen und eigentlich nur die Hose wegwerfen. Ist glaub ich auch mit Reinigung schwer total schimmelfrei zu bekommen, wenn sich erstmal etwas zwischen Innenstoff und Leder festgesetzt hat. Ich möchte dann nicht in der Hose schwitzen ... Da kaufe ich mir lieber günstig neue Mode aus Leder und wirf die Alte weg, da geht Gesundheit einfach vor und man muss ja auch nicht immer das Teuerste vom Teuren haben.



Kostenloser Newsletter