T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

In unserem Merch-Shop findest du eine tolle Auswahl an Artikeln mit unseren neuen Logos - Jetzt shoppen!

€uro oder DM: Rechnet Ihr noch um ?

Neues Thema Umfrage

:blink: :whaaaaaat:
15,50€???

Ich glaube, das hätte ich never ever bezahlt.
Selbst 15,50 DM fände ich schon viel zu viel.

Mal abgesehen davon, dass mir zwei Kugeln Eis manchmal schon zu viel sind.
:D Naja, spart Geld.

Bearbeitet von Jinx Augusta am 11.05.2008 22:57:56


Zitat (Jinx Augusta @ 11.05.2008 22:57:25)
:blink: :whaaaaaat:
15,50€???

Ich glaube, das hätte ich never ever bezahlt.
Selbst 15,50 DM fände ich schon viel zu viel.

Mal abgesehen davon, dass mir zwei Kugeln Eis manchmal schon zu viel sind.
:D Naja, spart Geld.

ich denke mal es lag nur daran das am Badesee das Geld lockerer in der Tasche sitzt und die Sonne das Gehirn schon eingetrocknet hatte rofl :pfeifen:
aber ich sage nochmal..geschmeckt haben sie echt dolle

Zitat (Nachi @ 12.05.2008 20:51:17)
ich denke mal es lag nur daran das am Badesee das Geld lockerer in der Tasche sitzt und die Sonne das Gehirn schon eingetrocknet hatte rofl :pfeifen:
aber ich sage nochmal..geschmeckt haben sie echt dolle

Das würde mir nicht mal im Traum einfallen 15.50 € für einen Eisbecher zu zahlen.

Zitat (Renate54 @ 13.05.2008 09:19:58)
Das würde mir nicht mal im Traum einfallen 15.50 € für einen Eisbecher zu zahlen.

Ich glaube, dass bei 6 Euro meine Grenze erreicht wäre. :rolleyes:

Zitat
zwei wirklich schöne riesengroße Eisbecher gegessen...nur beim Bezahlen, meiner hat 13 Euro gekostet und der von meiner Tochter 15,50 Euro, begann ich dann doch zu überlegen ob ich in DM Zeiten 57 DM bezahlt hätte...aber lecker wars...


Zwei Eisbecher für € 28,50???

Sorry, aber wer solche Preise akzeptiert sollte sich über irgendwelche, andersartige Preiserhöhungen (z.B. Benzin, Heizkosten) etc. nicht mehr aufregen.

€ 28,50 für zwei Eisbecher sind m. E. definitiv völlig abgehoben. Ich gebe zu, ich verdiene nicht schlecht und brauch mich nicht jeden € umzudrehen. Aber der Preis ist schlicht und ergreifend Abzocke. So etwas sollte man einfach nur ignorieren.

Happy Hippo

Wir haben gestern für zwei Eisbecher 9,50 Euro bezahlt, die waren zwar nicht allzu riesig, haben aber lecker geschmeckt und völlig ausgereicht.


Ich habe mir das hier mal durch gelesen und ehrlich, wie kann man für 2 Eisbecher 28,50 € bezahlen? :wallbash:


Zitat (Mari07 @ 13.05.2008 10:32:31)
Ich habe mir das hier mal durch gelesen und ehrlich, wie kann man für 2 Eisbecher 28,50 € bezahlen? :wallbash:

Da ist locker ein Wochenendeinkauf für mich und Töchterlein drin. :rolleyes:

Zitat (Nachi @ 11.05.2008 22:14:48)
..dort habe ich mit meiner Ziehtochter zwei wirklich schöne riesengroße Eisbecher gegessen...nur beim Bezahlen, meiner hat 13 Euro gekostet und der von meiner Tochter 15,50 Euro

Wow :o ,heftiger Preis!

Waren die mit Blattgold? B)

Ich rechne auch noch um und zwar noch viel komplizierter in Schillinge, da ich ursprünglich aus Österreich komme.
Um es mir ein wenig zu "erleichtern", rechne ich zuerst alles mal zwei, dann hab`ich den DM-Preis und dann noch mal sieben, dann hab ich den Schilling-Preis.
Ich könne zwar gleich mal 14 rechnen, aber Kopfrechnen war noch nie so meine Stärke, da geht es für mich "ums Eck" besser.

Ich freue mich über alle Beträge mit "7", da weiß ich, dass das dann 100 Schiling etc. sind. B)


Zitat (Aquatouch @ 13.05.2008 10:35:47)
Da ist locker ein Wochenendeinkauf für mich und Töchterlein drin. :rolleyes:

hast ja recht, aber macht Mann ja nicht immer...ich meine sich so was gönnen...

Die Eisbecher erinnern mich stark an Brügge. Hunger hatte ich so ganz eigentlich nicht. Meine Mum auch nicht. Aber die Waffel mit Erdbeeren hat zuuuu lecker ausgesehen. Wir also rein ins Café. 2x Waffel mit Erdbeeren und Kaffee bestellt. Das hat dann 40.--€ in Worten vierzig Euronen gekostet. Ich bin vor dem noch nie auf die Idee gekommen, dass ich fragen könnte was ein Kaffee und so eine blöde Waffel kosten. In echtem Geld sind das 80,-- DM.


Nach der Einführung des Euros gab es ja auch noch eine Mwst.-Erhöhung von 16 auf 19%.
Also kommen zu der jährlichen Preissteigerung seitdem noch 3% mehr Steuern dazu.

Bei unseren Kunden stelle ich auch immer wieder fest, daß mit einem Euro-Schein so umgegangen wird als wenn es ein DM-Schein wäre ( 50€-50DM, 20€-20DM usw. ).
Da wird dann schon mal ein Betrag von 2,50€ mit 100€ bezahlt.
Das heißt in DM ausgedrückt 5DM mit 200DM bezahlt.
Wer hat so etwas zu DM-Zeiten gemacht?
Und das häuft sich. Für mich ist das ein Zeichen, daß die Kunden kaum umrechen.

Münzen kann man sehr gut unterscheiden, in dem man sie einmal hochkant hält und sich die Markierungen, welche für Blinde und Sehschwache gedacht sind ansieht.
z.B. haben der 10Cent und der 50Cent Quer-Riffel in kurzen Abständen und der 20Cent Quer-Riffel mit großen Abständen. Den 10er und 50er kann man von der Münzgröße ansich unterscheiden.
Mit den 1, 2 und 5Cent ist es ähnlich.
Probiert es aus.
Ich habe es schon mit vielen Kunden gemacht und sie kommen mit dem Kleingeld jetzt etwas besser zurecht.

Die Preise werden leider weiter steigen und wir werden einiges davon bezahlen müssen, da wir ja auch leben wollen.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der Kunde schon selbst die Preise gestalten kann, wenn er grundsätzlich sich den Preiserhöhungen entzieht und bei gestiegenem Preis den Händler auf der Ware sitzen lässt. Und da sitzt der Kunde eindeutig am längeren Hebel. Grundsätzlich rechne ich alles in D-Mark um und ich merke mir alle Preise ganz exakt.
Wenn die Preise weiter steigen, dann werde ich trotzdem nicht über mein Budget einkaufen, dann eben nur die günstigen Artikel, wo das Preis-Leistungsverhältnis stimmt.


Bei unserem Italiener kostet eine Kugel 40Cent, ein Eisbecher,gemischt, für 4Euros mit Sahne ist kaum zu schaffen , allerdings muß man sich etwas anstellen, richtige
Schlangen, die Leute kommen aus allen Stadtteilen, nicht nur wegen dem Preis,
es ist auch noch super lecker. ;)

Hat zu DM Zeiten nen Heiermann(5DM) gekostet, ist lange her.

Gruß

Sebring.


Zitat (Karin_Roth @ 16.05.2008 18:24:13)
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der Kunde schon selbst die Preise gestalten kann, wenn er grundsätzlich sich den Preiserhöhungen entzieht und bei gestiegenem Preis den Händler auf der Ware sitzen lässt. Und da sitzt der Kunde eindeutig am längeren Hebel.

:o Ja suupeerr. Aber wie erkläre ich der Kleinen, dass es kein warmes Wasser mehr gibt und Duschen und Baden ab sofort tabu sind und wenn dann nur noch im Dunkeln. Denn das zieht mir jeden Monat 250,00 Euro aus der Tasche. Vielleicht werden die Stadtwerke ja wach, wenn ich keine Energie und kein Wasser mehr beziehe :o

Zitat (Aquatouch @ 16.05.2008 21:09:19)
:o Ja suupeerr. Aber wie erkläre ich der Kleinen, dass es kein warmes Wasser mehr gibt und Duschen und Baden ab sofort tabu sind und wenn dann nur noch im Dunkeln. Denn das zieht mir jeden Monat 250,00 Euro aus der Tasche. Vielleicht werden die Stadtwerke ja wach, wenn ich keine Energie und kein Wasser mehr beziehe :o

Warum wählst du keine anderen Anbieter. Man muss knallhart immer zum billigsten wechseln. Bei absolut allem.

Zitat (Karin_Roth @ 17.05.2008 12:43:57)
Warum wählst du keine anderen Anbieter. Man muss knallhart immer zum billigsten wechseln. Bei absolut allem.

Schon mal mit nem Analphabeten über Bücher unterhalten :o

So kommts mir gerade vor.

Ich lasse es einfach :unsure:

Oky, ich bin zu doof zum Wechseln :heul:

Zitat (Aquatouch @ 17.05.2008 12:46:56)
Schon mal mit nem Analphabeten über Bücher unterhalten :o

So kommts mir gerade vor.

Ich lasse es einfach :unsure:

Oky, ich bin zu doof zum Wechseln :heul:

Den Anbieter wechseln und einige 100 Euro im Jahr sparen ist wirklich einfach, falls Interesse - melde dich.

Zitat (Sparfuchs @ 17.05.2008 20:21:09)
Den Anbieter wechseln und einige 100 Euro im Jahr sparen ist wirklich einfach, falls Interesse - melde dich.

Aber es ging doch um warmes Wasser???
Wie soll man denn bei Öl/Gas und vor allem Wasser den Anbieter wechseln?
Das wäre mir aber echt neu...


Lieber Sparfuchs, ich habe großes Interesse am Wechsel des Stromlieferanten oder vielmehr am Sparen dadurch, nur nach meiner Berechnung (und der von Verivox) ist mein bisheriger Anbieter immer noch der Günstigste...

Bearbeitet von Tamora am 18.05.2008 11:14:19

Zitat (Tamora @ 18.05.2008 11:11:51)
Aber es ging doch um warmes Wasser???
Wie soll man denn bei Öl/Gas und vor allem Wasser den Anbieter wechseln?
Das wäre mir aber echt neu...


Lieber Sparfuchs, ich habe großes Interesse am Wechsel des Stromlieferanten oder vielmehr am Sparen dadurch, nur nach meiner Berechnung (und der von Verivox) ist mein bisheriger Anbieter immer noch der Günstigste...

Soweit mir bekannt ist, kann man auch nur den Stromlieferanten wechseln.

Wasser geht wohl gar nicht, wie es bei Gas aussieht weiß ich nicht.

Bei Öl kann man sich aber mit Nachbarn zusammentun, damit eine größere Gesamtmenge rauskommt und man erhält dann meist einen wesentlich günstigeren Preis (war bei uns zumindest so) und die einzelnen Firmen haben auch unterschiedliche Preise, da lohnt es sich mal rumzutelefonieren ;)

Jeder Privathaushalt hat das Recht den örtlichen Gas-Versorger zu verlassen um einen neuen (günstigeren?) Lieferanten zu wählen.Er bleibt jedoch als Gaslieferant und rechnet nur seine Kosten mit dem neuen Anbieter ab.
Diese Regelung gilt aber schon länger und war doch durch Medien bekannt! :o

Bearbeitet von Unersetzliche am 18.05.2008 13:47:03


Zitat (Unersetzliche @ 18.05.2008 13:46:14)
Jeder Privathaushalt hat das Recht den örtlichen Gas-Versorger zu verlassen um einen neuen (günstigeren?) Lieferanten zu wählen.
Diese Regelung gilt aber schon länger und war doch durch Medien bekannt!  :o

Ich habe mich um Gasanbieter nicht gekümmert, weil bei uns kein Gas zur Verfügung steht :)

Nein, irgendwie rechne ich jetzt nicht mehr um. Und wahrscheinlich ist das auch besser so, denn sonst muss man sich ohnehin nur ärgern, dass seit dem Euro alles teurer geworden ist ...


Zitat (juloe @ 11.05.2008 21:41:08)
tia, pasta für 11DM ... überlegt man mal, dass eine Pizza bei namhaften Pizzerien wie PizzaH*t oder Dominoe's im Durchschnitt 13,90 € kosten und das fast 27DM sind, flattern einem schon die Ohren, oder? Würde einer von euch 27DM für eine 30-cm-Pizza ausgeben?! Da kann man locker 3 Blechpizzen von machen, und die sind auch noch üppiger belegt... Abzocke! :ph34r: :ph34r: :ph34r:

Das ist doch mit allen Gastroketten so. Ob ein Kaffee bei Starb*cks oder eine Pizze von der Hütte - in der Regel deutlich teurer als in einem "richtigen" Café oder beim "echten" Italiener - und qualitativ auch nicht so super, dass es den Preis rechtfertigt. Der Kaffee vom Sternchen schmeckt zwar lecker, aber auch nicht besser als anderswo - und Hüttes Pizza finde ich ehrlich gesagt einfach nur zum Davonlaufen. Wo ist der hauchdünne Knusperboden, der eine gute Pizza ausmacht, geblieben?

Hi ich rechne nicht mehr in DM um sonst ärgere ich mich den ganzen Tag darüber und habe auch keine Lust mehr einkaufen zu gehen. ;)

Ich habe aber immer das Gefühl das ich immer weniger bekomme für mein Geld.
Und verdient wird auch nicht mehr


Mein Dad macht oft einen €uro-DM Preismix. Hört sich dann in etwa so an:
"Die wollen da 500 € haben!"
" :blink: "
"250 Mark!"
*Erleichterung meinerseits* Wären ja "nur" 125 €!
"Nee, *rechen, rechen, und mir die Rechnung rüberreich* ach guck halt selber!"

(Der Rechnungsbetrag steht dann immer gross, in €uro und dick untersrichen am Ende der Rechnung.)


Die DM hab ich auch noch immer fest im Hinterkopf.

Da ich sehr auf's Geld gucken muss, bin ich oft entsetzt, wie wenig ich für 25 € im Einkaufswagen habe.
Aber es haben schon einige gesagt - der Wert des 50 €-Scheins verschwimmt mit dem des 50 DM-Scheins immer mehr...

Ich hätte früher niemals sechs Körnerbrötchen für über 6 DM gekauft, auch wenn sie vor der Währungsumstellung noch nicht so teuer waren...
Aber heute zahlt man locker seine 3 € dafür...

Ich glaube auch, dass man sich an die niedrigen Zahlen gewöhnt hat.
Dass es jedoch € und nicht DM sind, die man latzt, dass macht man sich, glaub ich, gar nicht mehr so bwusst...

Aber dann nur 5 €/Stunde für Knochenarbeit geboten bekommen... :angry:

Bearbeitet von Dobby am 28.05.2008 10:44:49


Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter