Gehäkelte Tischdecke waschen.......


Hallo @ll,

ich habe eine umhäkelte Tischdecke. Sie schmückt unseren Küchentisch.
Die haben wir von meiner Tante bekommen und es wird so langsam Zeit sie mal zu waschen. Es sind einige Flecken darauf. Gemeine Haushaltsflecken.





Es könnte sein das sie aus Baumwolle ist. Aber leider weiß ich es nicht.
Ja....jetzt möchte ich sie gern waschen, stärken und bügeln. Möchte sie aber nicht ruinieren.
Waschmaschine, Handwäsche :verwirrt:

Ich weiß nicht ob ich es erwähnen sollte. Wenn ich das "verhaue" wird meine Frau
nicht mehr so lieb zu mir sein. :teufelsweib:
Ich glaube ich erwähne es nicht. Jedenfalls nicht die Einzelheiten................

Hätte jemand einen Tip für mich. Das wäre sehr nett.

Lieben Gruß
Loisel


Wenn das Ding eine Handarbeit ist, dann besteht sie vermutlich zu 100% aus Baumwolle. In diesem Fall könntest du die Decke bei 60°C waschen und anschließend wahlweise von Hand bügeln oder zur Heißmangel geben. Frag doch mal die Tante, ob sie weiß woraus die Decke gearbeitet wurde?


Ich würd die Tante fragen...


Sieht mir fast ein wenig nach Leinen aus. Die Häkeleinsätze müssen normalerweise nach der Wäsche gespannt werden, eine S...arbeit, die auch eine Menge Platz benötigt.

Ehrlich gesagt, ich würde so ein schönes, handgearbeitetes Stück nicht als Alltagstischdecke für den Küchentisch verwenden, dazu wäre sie mir zu wertvoll und zu pflegeintensiv.


Das gehäkelte ist Baumwolle, und ich denke der rest ist Leinen oder auch Baumwolle...
Ich würde es in ein Woll program nehmen, und etwas Oxi mittel zum Waschpulver dazu... Das habe ich auch gemacht... geht also... Ach ja und ich würde 40 Gr5ad wählen... und wenig Schleuder...
Wenn du einen Balkon hast, lege es noch etwas nass auf eine Wäschespinne wenn du hast... ;))

Im übrigen habe oich meine Tischdecken... ( alle per Hand Bestickt) mit Oxi behandelt ... weil ich Rotwein Fanatiker bin... Es geht super alles weg!!!

Sille


Habe mal wieder mein Buch gewälzt.Häkelpatchwork aus Baumwollgarn und
Baumwollstoff.Würde höchstens auf 40 Grad Pflegeleicht waschen,evtl.
mit Fleckenmittel oder Vorwaschspray.
Wenig schleudern,liegend trocknen und danach dämpfen ,bzw.dampfbügeln.
Dann müsste es auch ohne Spannen funktionieren.
Durch den Baumwollstoff verzieht es auch nicht so sehr ,wie eine reine
Filethäckelei.


Meine Oma hat auch solche Decken, die wäscht sie mit anderer heller Wäsche auf Pflegeleicht 40°C und die Dinger halten schon Ewigkeiten!
Sie hängt sie danach auf und bügelt einmal drüber und gut ist ;)


... hab auch so `ne Decke und alle meine Gardinen selbst gehäkelt.

Ich würd`s bei 40 Grad waschen und dort wo sonst der "Weichspüler" reinkommt, würde ich Stärke einfüllen.

Dann wenig schleudern, etwas spannen und evtl. (mit einem feuchten Tuch) bügeln.


.... und dann würde ich das "gute Stück" auf gar keinen Fall mehr auf den Küchentisch legen :nene:

... ihr könntet aber auch zum Esssen die Decke runternehmen oder eine dieser "scheußlichschönen" durchsichtigen Plastikdecken drüberlegen :pfeifen:

.... oder weniger "rumsuddeln" rofl


Herzlichen Dank für Eure viele Antworten.
Ich denke das ich sie waschen werde.
40 Grad, wenig schleudern mit etwas Stärke.

Ich muß mich verteiligen. Die Decke ist als Deko auf dem Tisch. Sie liegt nicht
beim Essen unter den Tellern. Das kommt nicht so gut wenn Miraculi fertig ist und die Kinder "kloppen" sich um die Sauce. :blink:

Gruß
Loisel


GLÜCK GEHABT HOUSEMAN :blumen:


... allein der Gedanke, so `ne Decke während des Essens auf dem Tisch liegen zu haben, macht mich aggressiv rofl


Zitat (Houseman @ 10.04.2008 08:59:22)
Hallo @ll,

ich habe eine umhäkelte Tischdecke. Sie schmückt unseren Küchentisch.
Die haben wir von meiner Tante bekommen und es wird so langsam Zeit sie mal zu waschen. Es sind einige Flecken darauf. Gemeine Haushaltsflecken.





Es könnte sein das sie aus Baumwolle ist. Aber leider weiß ich es nicht.
Ja....jetzt möchte ich sie gern waschen, stärken und bügeln. Möchte sie aber nicht ruinieren.
Waschmaschine, Handwäsche :verwirrt:

Ich weiß nicht ob ich es erwähnen sollte. Wenn ich das "verhaue" wird meine Frau
nicht mehr so lieb zu mir sein. :teufelsweib:
Ich glaube ich erwähne es nicht. Jedenfalls nicht die Einzelheiten................

Hätte jemand einen Tip für mich. Das wäre sehr nett.

Lieben Gruß
Loisel

Sieht fast aus wie Hardanger-Stickerei bzw. ganz nach Baumwolle-Leinen-Zusammensetzung. :blumen: Wunderschön!!!!!

Solche Decken kannst Du, ohne daß sie "eingehen", zum Bleichen durchaus mit heißer Klorix-Brühe vorbehandeln. (Über Nacht im Eimer einweichen). Danach gibst Du sie mit anderer empfindlicher Weißwäsche in den Fein- oder Wollwaschgang (was diese Decken nicht vertragen ist Schleudern und den Trockner) mit ganz normalem Vollwaschmittel. 40°C reichen, wenn sie in Klorix vorbehandelt ist, vollkommen aus.

Danach kommt es drauf an: die Häkelei zieht sich immer zusammen, sowie sie mit Wasser Kontakt kriegt- Du hast 2 Möglichkeiten:
Selbst aufbügeln (der Stoff darf dann nicht ganz durchgetrocknet sein) und dabei mit Sprühstärke arbeiten
ODER
Dich umhorchen, wer in Deiner Gegend Spitzendeckchen aufarbeitet/wäscht/spannt bzw. ein Nagelbrett zum fadengeraden Spannen hat. dort gib die Decke hin- sie ist recht wertvoll. Diese (meist älteren) Damen bieten ihre Dienste oft recht teuer an, also lohnt es sich, die Decke gleich dort komplett waschen und spannen zu lassen ;) und sämtliche Häkeldeckchen des Haushaltes gleich mitzugeben. :)
Für eine Decke kostet es oft genausoviel, wie für -meinetwegen 5- Häkelspitzendeckchen...


Kostenloser Newsletter