Püreepulver: Kochen & Essen


Kann man mit Püreepulver noch etwas anderes machen als Kartoffelpüree?


Ja, z. B. Suppen, Soßen und Eintöpfe binden.


Suppe und mehr! ;)

für Kinder! :blink:

Bearbeitet von wurst am 22.04.2008 16:37:15



ja, direkt aus der Packung in den Mülleimer schütten, schmeckt nämlich BÄH
:gnade:

Zitat (Agnetha @ 22.04.2008 17:20:10)

ja, direkt aus der Packung in den Mülleimer schütten, schmeckt nämlich BÄH
:gnade:

Kommt immer drauf an wie man es zubereitet,oder zubereiten kann! :pfeifen: :bäh:

Man darf es nicht durchrühren wie eine angestochene Wildsau, dann wird es zäher Kitt. Aber wenn man vorsichtig rührt, ist gegen das Zeuchs da nichts einzuwenden.

Bearbeitet von SCHNAUF am 22.04.2008 17:29:57


Ja man kann viel draus machen.
Das Pulver nach Anleitung zu Pueree verarbeiten,ein Ei drunter und ganz viel Reibkaese.
Danach zu kleinen Baellchen formen,durch Ei ziehen,panieren und frittieren :sabber:
Oder man kann das Pulver auch mit etwas Paniermehl vermengen fuer knusprige Panaden.

Aber als Pueree finde ich es furchtbar.
Selbst mit viel Muskatnuss schmeckt man immernoch heraus,dass es fertig Futter ist.


Zitat (DarajaGR @ 22.04.2008 17:36:10)
Aber als Pueree finde ich es furchtbar.
Selbst mit viel Muskatnuss schmeckt man immernoch heraus,dass es fertig Futter ist.

Daraja - das find ich auch...

Und wenn ich mir die ganze Arbeit mache mit Reibekäse rein... panieren.. ausbacken..

Dann kann ich auch gleich "richtiges" KaPü machen :sabber: mit Knobi drin und Butter!

Wurst - was hast du denn für Tipps, dass das Zeug gut schmeckt? So für den Notfall fänd ich das ok... wenn es schmecken würde. Also klär mich mal auf bitte :keineahnung:

Guckst du weiter oben! :P :P :P


Zitat (wurst @ 22.04.2008 18:30:55)
Guckst du weiter oben! :P :P :P

oh, du hast ja 2 Beiträge geschrieben ... -_-

shepherd's pie
cutie :peace:


Zitat (Agnetha @ 22.04.2008 17:20:10)

ja, direkt aus der Packung in den Mülleimer schütten, schmeckt nämlich BÄH
:gnade:

kaufe ich nicht :kotz:

Zitat (Agnetha @ 22.04.2008 17:20:10)

ja, direkt aus der Packung in den Mülleimer schütten, schmeckt nämlich BÄH
:gnade:

Das war nicht meine Frage!

:blumen: Lieben Dank für die produktiven Tipps. Es sind witzige Sachen dabei.

Aus Püpu lässt sich eine sehr feine Schnitzelpanade machen - einfach statt der Semmelbrösel verwenden, ansonsten ganz normal mit Mehl und Ei und Gewürzen arbeiten. Kartofflig und toll goldbraun.

ACHTUNG, WARNUNG: Sollte man versehentlich mit Püpu nur das genauso machen, wie es hinten als Rezept auf der Packung steht, erhält man KEIN LEBENSMITTEL, sondern nur eine überaus schlechte Parodie auf etwas Essbares ;)


Gib mal bei der Tippsuche Kartoffelbrot ein. Da gibt es ein Brot vom Blech mit dem KaPü-Pulver das wir immer wieder gern machen schmeckt total lecker! Wir geben allerdings statt der angegebenen 200g zwei Tüten rein, das ist zwar wesentlich weniger, reicht aber volkommen aus.

LG.


Ich kann mir gut vorstellen das Pulver im Garten als Ameisenköder zu benutzen.

Das stand ein einziges Mal in meinem Küchenschrank. In einer Not heraus versuchte ich aus dem Dreckpulver Kartoffelpüree zu machen.

Heraus kam Tapetenkleister.:kotz:

Auf meine Beschwerde bei dem grossen Lebensmittelkonzern, bekam ich ein Entschuldigungsschreiben und eine Kiste voll Lebensmittel (Ketchup, Suppen usw.).

Sie haben mir versprochen, die Rezeptur von dem Püree zu verändern.
Vielleicht kann man dann künftig auch Fliesen damit verkleben.

Ich kann nicht glauben, wie tief sich manche Menschen erniedrigen, und diese Schei..e
fressen (essen kann man das nicht mehr nennen).
Aber es soll Menschen geben, die kaufen Pell- und Bratkartoffeln... rofl :wallbash:

Wer kein Kartoffelpüree aus echten Kartoffeln machen kann, dem gehört die Küche abgeschlossen!

Labens


Zitat (labens @ 23.04.2008 11:41:36)
Aber es soll Menschen geben, die kaufen Pell- und Bratkartoffeln... rofl :wallbash:

LOL... Labens, heut stand ich vor dem Kühlregal und hatte schon eine Packung "Bratkartoffeln" in der Hand... :pfeifen:

dann dachte ich - Huch, was mach ich hier eigentlich? :hmm: :hirni:

Ab an den Gemüsestand und ein Säckchen Kartoffeln gekauft. Jetzt riechts hier lecker nach Bratkartoffeln, und heut abend kommt ein Spiegelei drüber und ein grüner Salat an die Seite :sabber:

Ich mach mein Kartoffelpüree immer selber, da kommt kein gekauftes ran.
Habe schon mal welche ausprobiert aber da kann man ja echt ein Haus mit bauen so zäh ist das und ich habe vorsichtig gerührt. Ne nichts für mich. Da mach ich es lieber selber da weiß ich dann auch was alles drin ist.
Aber wenn man ein Haus bauen will ist das vielleicht eine Alternative zu Zement und ähnlichen.


Zitat (Joan @ 22.04.2008 16:21:55)
Kann man mit Püreepulver noch etwas anderes machen als Kartoffelpüree?

ja, es gar nicht erst kaufen .... ;)

Zitat (sunshine0607 @ 23.04.2008 13:21:48)
I
Habe schon mal welche ausprobiert aber da kann man ja echt ein Haus mit bauen so zäh ist das und ich habe vorsichtig gerührt.

Das Geheimnis ist wie rühren und mit was! ;)


Die Zubereitung eines Beutels für 3 Portionen :D
3/8 (375 ml) Wasser und einen halben Teelöffel Salz aufkochen lassen. Danach den Topf vom Herd herunternehmen. Etwas kalte Milch dazugeben (angegeben werden 1/8 l = 150 ml) und das Püreepulver mit dem Kochlöffel einrühren. Den Püree etwas ruhen lassen, etwa eine/zwei Minuten und danach noch einmal kurz mit dem Schneebesen aufschlagen. Je nachdem wie dick oder dünn der Püree geworden ist, noch ein Stück Butter dazu. :rolleyes:

Fallt nicht gleich über mich her, aber wenns schnell gehen muß, geht das schonmal mit dem Pulver.
Aaaaaaber: Nur mit heißer Milch (Menge wie auf Packung nehmen), Muskatnuß, einen halben Teel. Salz und eine Menge Butter (oder Margarine) kräftig aufrühren und durchrühren (mach ich mit der Küchenmaschine ider Mixer), bis es die richtige Konsistenz hat. Dann ist es weder Kleister noch Fliesenkleber.....


Ich bin entsetzt.

Gerade von dir, wurst, dem Küchenguru, der in die FM-Gemeinde wahre Kochkultur gebracht hat, dem Allwissenden, dem Hochgepreisten, dem Gott des Brotaufstrichs, hätte ich nicht erwartet, dass du hier Kartoffelpürreepulverrezepte verbreitest.

Das wäre ja so, als ob ich demnächst hier Maggi-Suppen-Rezepte verbreiten würde.....

Frevel, Frevel, Frevel.......

Ich habe das einzig wahre, durchführbare Rezept für dieses Pulver aus den Chemieküchen der "Lebens"mittelindustrie:

Fünf Päckchen von dem Zeugs in einen eimer schütten, durchrühren, quellen lassen und als Tapetenkleister benutzen. Oder aus Zeitungspapier und Machorka Papirossi rollen und das Papier mit dem Kleister zusammenkleben. Dann rauchen!

Es gibt NICHTS, was eine frische, wahre, geschmackvolle Kartoffel ersetzen könnte.


Gruß

Abraxas


:ichversteckmich: ich mag das wohl gerne :ichversteckmich:


Zitat (Abraxas3344 @ 23.04.2008 16:40:00)
hätte ich nicht erwartet, dass du hier Kartoffelpürreepulverrezepte verbreitest.


:P Es wurde Höflich gefragt,und ich als Höflicher Mensch habe höflich geantwortet! :bäh:

Die Höflichkeit ist eine Tugend!
:schlaumeier: :schlaumeier: :schlaumeier:

Edit. Richtig gemacht schmeckt es nicht mal schlecht! :augenzwinkern:

Bearbeitet von wurst am 23.04.2008 17:12:30

Zitat (wurst @ 23.04.2008 17:08:27)

Edit. Richtig gemacht schmeckt es nicht mal schlecht! :augenzwinkern:

@Abraxas :daumenhoch:
@wurst:
Da widerspricht Dir sogar hochoffiziell der Unilever Lebensmittelkonzern.:schlaumeier:

Die haben sich bei mir sogar schriftlich entschuldigt, dass ihr Kartoffelpüree nicht den Richtlinien der Tapetenkleistervereinigung entspricht.

Sie haben mir sogar versprochen, die Rezeptur zukünftig zu verändern.

Schreibt mal eine E-Mail an eine Püreefirma, dann bekommt ihr eine Kiste mit Lebensmittelproben (Suppen, Pudding, Ketchup, Sossen usw.) als Entschuldigung für ihr Vergiftungsattentat.

Labens

Bearbeitet von labens am 23.04.2008 17:43:38

Wenn es mal schnell gehen muß nehm ich es auch. Aber den Wasseranteil ersetze ich durch Milch und den Milchanteil durch Wasser. Koche die Milch in Brühe auf und würze zum Schluß mit Salz, Pfeffer, frischer Muskatnuß und ein wenig Paprikapulver und ein wenig Butter/Magarine. Sollte es zu dick sein nehm ich einfach noch ein wenig Milch.

Also es gibt schlimmeres was der Handel so anzubieten hat.

Bestens geeignet ist es meiner Meinung nach aber für Stielmus zum andicken, das suppt ja immer tierisch und mit em Pürreepulver klappt es mit der Bindung perfekt.


Ich entschuldige mich höflichst bei dir, verehrter wurst, für meine gar herbe Kritik. Schließlich bin ich ja auch ein höflicher Voooogel.

Aber trotzdem: Graus! Richtig zubereitet, schmeckt Kartoffelpüreepulver selten nach Kartoffel, sondern nach chemischen Aromastoffen, die entfernt in diesem Pamps nach Kartoffeln schmecken sollen. Vitamine? Null. Bei meinen Stampfkartoffeln nach Hausfrauen - oder Omi - Art schmeckt man die gute Kartoffel heraus, man schmeckt gute Butter und frische Milch. 50 % des Vitamin C sind garantiert auch noch drin.

Und was die Zeitersparnis angeht - da hab ich mit fünf Minuten mehr Arbeit fünftausend Prozent mehr Geschmack.

Hätte ich noch Nachwuchs im schulfähigen Alter - dem würde ich grundsätzlich so einen Kunsthonig nicht vorsetzen.


Gruß

Abraxas


Die Steigerung von Pulverpürree ist wohl nur noch diese absolut unsägliche T***y-Tetrapack-Verar.sche auf Sauce Hollandaise :kotz:


Zitat (wurst @ 23.04.2008 14:19:29)
Das Geheimnis ist wie rühren und mit was! ;)


Die Zubereitung eines Beutels für 3 Portionen :D
3/8 (375 ml) Wasser und einen halben Teelöffel Salz aufkochen lassen. Danach den Topf vom Herd herunternehmen. Etwas kalte Milch dazugeben (angegeben werden 1/8 l = 150 ml) und das Püreepulver mit dem Kochlöffel einrühren. Den Püree etwas ruhen lassen, etwa eine/zwei Minuten und danach noch einmal kurz mit dem Schneebesen aufschlagen. Je nachdem wie dick oder dünn der Püree geworden ist, noch ein Stück Butter dazu. :rolleyes:

Den Schneebesen lasse ich ganz weg, rühre nur mit dem Kochlöffel. Dann nehme ich von der Milchmenge noch die Hälfte Sauerrahm.
Wenn man das Püree nur mit Milch zubereitet, wird das einfach Kleister :kotz: Ich erinnere mich daran, daß sich so manche Superhausfrau damit brüstete: " Iiich mache mein Püree NUR mit Milch"!
Man sollte halt erstmal Anhung von Kartoffelbrei haben, und ich würde nicht jedes xbeliebige Pulver kaufen, denn da ist schon eine Menge Schrott dabei.

Zitat (tigermuecke @ 23.04.2008 22:15:31)
Die Steigerung von Pulverpürree ist wohl nur noch diese absolut unsägliche T***y-Tetrapack-Verar.sche auf Sauce Hollandaise :kotz:

Aber..... die T...y Hollandaise schmeckt doch super! :ichversteckmich:
:( schnief...
Ich ess die soo gerne zum Spargel. Dabei bin ich sonst schon eher der Selbstmach-Koch...

Aber in diesem Tetrapak sind so leckere Aromastoffe drin :rolleyes:

Zitat (Ribbit @ 23.04.2008 22:49:41)
Aber..... die T...y Hollandaise schmeckt doch super! :ichversteckmich:
:( schnief...
Ich ess die soo gerne zum Spargel. Dabei bin ich sonst schon eher der Selbstmach-Koch...

Aber in diesem Tetrapak sind so leckere Aromastoffe drin :rolleyes:

:trösten: :trösten :trösten:

Zitat (wurst @ 22.04.2008 17:26:24)
Kommt immer drauf an wie man es zubereitet,oder zubereiten kann! :pfeifen:  :bäh:

:wacko: nee danke... sowas kommt mir auch nicht ins haus.

wenn ich nur die zutatenliste lese wird mir schon ganz anders :kotz:

:) für kartoffelbrei einfach die kartoffeln zerstampfen, bisschen milch, butter und salz dazu und fertig :sabber: 100% natürlich und schnell gehts auch.

Zitat (rossi @ 23.04.2008 23:03:40)
:trösten: :trösten :trösten:

oooch... dankeschön Rossi :schnäuzen:
Da gehts mir gleich besser :wub: hihi...

Zitat (silent @ 22.04.2008 16:33:57)
Ja, z. B. Suppen, Soßen und Eintöpfe binden.

Man kann damit (wer scharfe und recht feste Krusten mag) auch Fleisch panieren:
Schnitzel wie gewohnt klopfen, würzen und in Mehl und Ei wenden, nur (statt Panier- oder Semmelmehl) die KaPü-Flocken verwenden und das Schnitzel darin drehen.
Dann ins heiße Öl und wenden, wenden. :sabber:
Wird sehr kross und bräunt leichter als Semmelmehl.

Tante Edit sagt, daß das in Kapü gewendete Bratgut saftiger wird, da das Kapü überflüssige Feuchtigkeit stärker entzieht als Paniermehl und die Garzeit sich dadurch verkürzt: das Fleisch schmeckt kräftiger. :sabber:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 24.04.2008 03:21:15

Zitat (wurst @ 23.04.2008 14:19:29)
Das Geheimnis ist wie rühren und mit was! ;)


Die Zubereitung eines Beutels für 3 Portionen :D
3/8 (375 ml) Wasser und einen halben Teelöffel Salz aufkochen lassen. Danach den Topf vom Herd herunternehmen. Etwas kalte Milch dazugeben (angegeben werden 1/8 l = 150 ml) und das Püreepulver mit dem Kochlöffel einrühren. Den Püree etwas ruhen lassen, etwa eine/zwei Minuten und danach noch einmal kurz mit dem Schneebesen aufschlagen. Je nachdem wie dick oder dünn der Püree geworden ist, noch ein Stück Butter dazu. :rolleyes:

:D Da muss man ja studiert haben bei der Zubereitung. :D

Ne, das is mir echt zu kompliziert, das muss zack zack gehen bei mir. :P

Im vergangenen Jahr habe ich zum ersten Mal eine Packung gekauft
- die Kinder haben mich, ganz ungläubig und voller Erwartung wann`s "das" denn zu essen gibt, angeschaut...

... irgendwann war`s dann soweit - ich hab`s auch verfeinert, mehr Milch, Butter und Muskat genommen - sie haben es gemerkt :freunde:

Vor - zig Jahren wurde unser Sohn im Urlaub krank, nach zwei Fiebertagen hatte er Appetit auf Semmelknödel
- und was macht man nicht alles.... :pfeifen: hab`eine Packung Semmelknödel gekauft, zubereitet, probiert und in den Müll geschmissen.
Das Zeug`s geht ja gar nicht! dagegen war das fertige Püree schon fast `ne Delikatesse
:D


Hallo,

von Püreepulver halte ich gar nichts. Es schmeckt einfach nicht auch nicht, wenn ich es verfeiner. :(

Also, ich mach es selbst. Kartoffeln kochen, schön zerstampfen (nicht zu fein) heiße Milch dazu, viel Butter. Gewürzt wird es mit Salz und Muskatnuß frisch gerieben.

Das ist richtig lecker :sabber: :sabber:


oje, das erinnert mich an meine Kindheit..

Bin Kartoffelpüree-Fan und gewohnt daß der aus frischen Kartoffeln liebevoll gestampft wird, Butter, Milch, Salz, Muskat dazu - ein Gedicht...

Fragte mich eine Schulfreundin damals ob ich Kartoffelbrei mag: ich ja, den liebe ich !. Daraufhin gabs bei ihrere Mama dann als ich sie besuchte eine Parodie auf einen Kartoffelbrei. Sie wunderten sich, warums mir nicht schmeckt... Ich meinte dann daraufhin, daß ich Kartoffelbrei mag, aber dieses Pfa..i Zeugs was fälschlicherweise als Kartoffelbrei verkauft wird besser bei Obi als Leim verkauft werden sollte...

Später in der Schule (Ganztagesschule) gabs dann auch so eine Vergewaltigung von Kartoffeln - das waren dann Tge an denen ich lieber nix gegessen hab als mir den Magen und meinen Geschmack zu verderben.


Nix ging über den Selbstgestampften meiner Mutter :sabber: , als Beilage stampfen wir (Kind und ich) den natürlich auch am liebsten selbst (richtig: mit Milch, Butter und Muskat, den am besten frisch drangerieben) aus mehligkochenden Kartoschkis :sabber: , aber es gibt Zeiten, wo's mal schnell gehen muß, und da tut's auch Pürree. Allerdings in Milch angerührt, und mit Butter und Muskat "modifiziert", frischen Schnittlauch druntergerührt... läßt sich auch gut essen. :)


Nur mit Milch angerührt, wird das Packerlzeug nie ein gutes Püree. Wenn man vom Slelbstgestampften ausgeht, da ist so gut wie gar keine Milch drinn, höchstens etwas Sauerrahm oder Butter. Wenn ich Packerlpüree mache, dann eher mit weniger Milch als mehr.


wenn ich das hier alles so lese! bekomm ich lust mal wieder Püree zu machen!

Mache ihn allerdings auch selbst! Eigentlich sollte es Kartoffeln mit Quark geben heute! Ich denke ich mal aber Kartoffelbrei daraus!

MHHHHH am liebsten würd ich gleich Feierabend machen! Aber ich muss noch 2 Stündchen durchhalten bis ich nach Hause komme und kochen kann!


Heute gab es Kartoffelpüree ohne Milch,Sahne und Butter! :P


es klingt zwar ein bisschen blöd und einige werden mich dafür sicher auch kritisieren, aber mir schmeckt der industrielle kapü irgendwie besser als der selbstgemachte...genau wie maultaschen.....die von der firma b*rger schmecken mir um einiges besser als die, die meine eltern immer selber gemacht haben...keine ahnung wieso...geht mir ja auch net mit allen sachen so, was ich zum beispiel überhaupt nicht ab haben kann is diese tomatensoße aus den tetrapacks, egal von welcher marke...die schmecken einfach nur widerlich <_<
ich hab mal ein kapüauflaufrezept beim googeln enteckt....konnts aber noch net nachmachen....schmeckt aber sicher legga ^^
den kann man sicher auch mit selbst gestampften kartoffeln machen... :D


Zitat (dark_and_angel @ 25.04.2008 18:48:02)
was ich zum beispiel überhaupt nicht ab haben kann is diese tomatensoße aus den tetrapacks, egal von welcher marke...die schmecken einfach nur widerlich

Kein Wunder sind auch meist pürierte Tomaten mit Salz :P zu einer Soße fehlt da noch einiges! :rolleyes:

Ich bin Heute tatsächlich von Kartoffelpüree satt geworden! :)

Kartoffelpüree Italienisch

geschälte Kartoffeln Salz
Zwiebeln Knoblauchzehen Pinienkerne getrocknete Tomaten
Basilikum, gehackt viel gutes Olivenöl Pfeffer, frisch gemahlen Parmesan

Kartoffeln in Salzwasser gar kochen. Zwiebeln pellen und würfeln. Knoblauch schälen, in dünne Scheiben schneiden. Pinienkerne rösten. Getrocknete Tomaten fein schneiden. Olivenöl erhitzen, Schalotten und Knoblauch darin andünsten und leicht bräunen lassen. Kartoffeln abgießen und ausdämpfen lassen, nicht ganz fein stampfen. Das warme Öl mit Schalotten und Knoblauch unterrühren. Pinienkerne, Tomaten und Basilikum unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.Darüber viel Parmesan grob hobeln.
Das schmeckt ohne alles!!! :sabber: :sabber: :sabber:

Bearbeitet von wurst am 25.04.2008 19:11:53

War neulich am Kochen und erzaehlt meiner Mutter, dass es Kartoffelpueree mit Fisch geben sollte. Da sagt sie: "Ach, gibt es den bei Euch auch? Ich mache den ja immer selber." :o Haeh??? Wieso? Ich bin doch gerade dabei die Kartoffeln zu kochen. Wieso sollte ich den nicht hier machen koennen??? Da meinte sie, dass sie unter Kartoffelpuerree nur den gekauften kennt. Selbstgemachter heisst "Kartoffelbrei". Tja, man lernt nie aus. ;)


Zitat (dark_and_angel @ 25.04.2008 18:48:02)
es klingt zwar ein bisschen blöd und einige werden mich dafür sicher auch kritisieren, aber mir schmeckt der industrielle kapü irgendwie besser als der selbstgemachte...genau wie maultaschen.....

dann oute ich mich auch :D das selbstgemachte Pürree schmeckt mr gar nicht, aber ich liebe auch nicht so breiige Hauptgerichte.Und um es noch zu steigern, mag ich (wenn überhaupt) den schon mit Milchpulver fertigen Brei von Pf... :rolleyes:
Und die Maultaschen von Bofr...waren auch immer beliebt, aber irgendwann hörte die Liebe auf..gab es vielleicht zu häufig.Auch nehme ich gerne die Fix-Produkte von M..., z.Bsp. für Frikadellen. Ich habe nir richtig kochen gelernt, meine Mutter mochte nicht gerne kochen und war darin auch kein geduldiger Lehrmeister.Fleisch esse ich bis auf Geflügel gar nicht, deshalb greife ich gerne auf diese Fix-Produkte zurück. Und bisher hat sich noch niemand beschwert

Zitat (wurst @ 25.04.2008 19:11:00)
Kein Wunder sind auch meist pürierte Tomaten mit Salz :P zu einer Soße fehlt da noch einiges! :rolleyes:

Ich bin Heute tatsächlich von Kartoffelpüree satt geworden! :)

Kartoffelpüree Italienisch

geschälte Kartoffeln Salz
Zwiebeln Knoblauchzehen Pinienkerne getrocknete Tomaten
Basilikum, gehackt viel gutes Olivenöl Pfeffer, frisch gemahlen Parmesan

Kartoffeln in Salzwasser gar kochen. Zwiebeln pellen und würfeln. Knoblauch schälen, in dünne Scheiben schneiden. Pinienkerne rösten. Getrocknete Tomaten fein schneiden. Olivenöl erhitzen, Schalotten und Knoblauch darin andünsten und leicht bräunen lassen. Kartoffeln abgießen und ausdämpfen lassen, nicht ganz fein stampfen. Das warme Öl mit Schalotten und Knoblauch unterrühren. Pinienkerne, Tomaten und Basilikum unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.Darüber viel Parmesan grob hobeln.
Das schmeckt ohne alles!!! :sabber:  :sabber:  :sabber:

mhhhh, das klingt ja wirklich lecker!!

Zitat (wurst @ 22.04.2008 16:34:46)
Suppe und mehr! ;)

für Kinder! :blink:

Das Kartoffelbrot habe ich ausprbiert. Echt lecker!!!

Ich mache mein Püree auch lieber selber. Beim aufräumem unserer Kammer ist mir nun eine Packung Püree in die Hände gefallen. Wegerfen wollte ich sie nun auch nicht.

In mein selbstgemachtes Püree mach ich in gesalzener Butter geröstete Zwiebeln. :sabber:


@ aida:

Dann lass dich mal von wurst, Don Promillo, oder von mir zum Essen und anschließend zu Kochstunden einladen. Dann würdest du sicher anders denken.

Essen ist ein Bedürfnis. Genießen ist eine Kunst.

Na ja, es gibt sicher auch in deiner Nähe Kochschulen, in denen man lernen kann, wie gut und lecker selbstgekochte Speisen schmecken können.

Oder anders gesagt:

Ich habe in unserem Forum selten mal einen Fred gelesen, in dem Anfängern die Grundbegriffe des Kochens nahe gelegt wurden. Es wäre sicher mal eine Idee, die Grundbegriffe verständlich ALLEN Lesern nahe zu bringen.


Gruß

Abraxas



Kostenloser Newsletter