Küchenherd mit Holzfeuerung (Neuanschaffung): Eure Empfehlungen und Erfahrungen?


Hallo FM'ler,

nachdem uns unser Gaslieferant seit seiner letzten Abrechnung 2007 nun schon die zweite Preiserhöhung mitgeteilt und uns ein glücklicher Zufall in die finanzielle Lage versetzt hat, wollen wir uns im kommenden Winter auch mit regenerierbarer Biomasse erwärmen. D. h. im Klartext, wir möchten uns einen Ofen mit Feststofffeuerung (Holz) anschaffen.

Nun haben wir uns überlegt, dass wir diesen Ofen nicht nur zur Wärmeerzeugung nutzen sollten. Unsere Planungen richten sich derzeit auf einen Küchenofen mit Holzfeuerung. Der sollte neben einer Kochmöglichkeit einen beinhalten. Ein Wasserschiffchen (in erster Linie zur Verbesserung der Luftfeuchte) sollte er auch haben und die Feuerstelle sollte durch eine Glasscheiben zu sehen sein.

Habt Ihr Empfehlungen oder auch Erfahrungen die Ihr mit uns teilen würdet?

Ein herzliches Dankäääschööön im voraus.


Happy Hippo

Bearbeitet von Hipposhit am 23.04.2008 13:39:27


Wir hätten damals gut daran getan, vor der Heizungsbe-und-umstellung vom Schornsteinfeger überprüfen zu lassen, ob unser Kamin auch geeignet ist... .


Eigene Erfahrungen leider nicht, aber viele hier, die neu bauen, schaffen sich einen Holzküchenherd (wie von dir beschrieben nur ohne sichtbare Feuerstelle) an, mit Glaskeramik-Kochfeld und mit diesem wird gleichzeitig der Kachelofen beheizt.

Andere lassen vom Holzherd aus Heizschlangen durch das ganze Haus verlgen lassen, auch das Wasser wird damit erwärmt, frag mich aber bitte nicht nach Details.

Ich halte so einen Herd, besonders mit Kachelofen, für eine feine Sache und denke, dass man damit eine ganze Menge Energie sparen kann. Holz haben wir selber genug, da sind wir nicht auf andere angewiesen und ich denke auch, dass Holz immer billiger als alles andere bleiben wird.

Bearbeitet von silent am 23.04.2008 14:57:24


Hallo!
Wir haben einen sogenannten "Schwedenofen" in der Diele stehen.
Der ist sparsam und durch den günstigen Standort heizt er fast das
ganze Haus.
Meine Mutter heizt und kocht nur mit Holz.Sie hat in jedem Raum einen
Ofen stehen.Ist natürlich jetzt etwas beschwerlich geworden für sie.Als mein
Vater noch lebte ,hat er selbst im Wald Holz gemacht und geschnitten und gehackt ....
Es ist schon eine Heidenarbeit.
Jetzt holt sie fertig gehacktes Holz.
Günstiger ist es - noch - den unsere Regierung plant ja, daß in jeden Holzofen
ein Filter eingebaut werden soll.Der käme pro Ofen auf ca. 1200 Euro.
Hoffentlich wars bloß eine Schnapsidee.


Also bei meiner Oma in der Küche haben wir so einen Herd. Wir haben diesen hier vor ein paar Jahren gekauft. Meine Oma war immer sehr zufrieden damit. Backen, kochen, heizen und das Wasserschiff haben bisher immer bestens funktioniert.
Auch die neue Mieterin der Wohnung ist von dem Küchenherd begeistert.

ABER es verlangt etwas an Übung mit der Feuerung. Besonders wenn man beim Kochen oder Backen ist, da so ein beheizter Herd auf erhöhte bzw. verringterte Befeuerung langsamer reagiert, als ein Elektro oder Gasherd.
Besonders beim Backen ist die Temperatursteuerung am Anfang nicht so ganz einfach. Mit der Zeit hat man es aber dann heraus, wieviel Holz man nachlegen muß, um die Temperatur im Backofen konstant zu halten.

Allerdings ist Omas Herd in seitenverkehrter Ausführung. Rechts sind die beiden kleinen Türchen und links ist das Wasserschiff.

Zitat
Kochmöglichkeit einen Backofen beinhalten. Ein Wasserschiffchen (in erster Linie zur Verbesserung der Luftfeuchte) sollte er auch haben und die Feuerstelle sollte durch eine Glasscheiben zu sehen sein.


Hmm die ersten 3 Punkte zu kombinieren, sind bei den Herden von dieser Firma, je nach Herdgröße möglich. Aber ein Sichtfenster noch dazu....auf die Schnelle hab ich so ein Herd nicht gefunden. Vielleicht hat sowas ein anderer Hersteller.


Zitat (immis @ 24.04.2008 08:52:09)
schau mal hier nach


http://www.haeussler-gmbh.de/de/produkte/p...nstoff.php?id=3

Ich finde so ein Herd spitze .Ich hatte bis 1998 auch noch so ein Herd nur der Hausbesitzer muste die Esse für eine andere Heizung blockieren Sch.. kann ich nur sagen In den anderen Zimmern heize ich immer noch mit Ofen .Heizkosten pro Jahr 200.€ werde ich nie ändern.

Oder einfach mal nach Zentralheizungsherde oder Holzherde oder Festbrennstoffherde suchen. Man findet mehr als genug :blumen: :blumen: :blumen:


Herzlichen Glückwunsch zu dieser Entscheidung!

Ein Holzherd zum Kochen ist das Beste, was man sich vorstellen kann. Vor allem das Backrohr.
Fleischgerichte werden dort viel saftiger als im Elektroofen, da ein Holzherd eine ganz andere Wärme erzeugt als ein E-Rohr!

Tipp:
Zum Pizzabacken schaff dir (oder bastle dir) eine Schamottauskleidung an! Dann hast du noch einmal eine andere bessere Wärme, die z.B. Pizza oder Brot einfach unbeschreiblich gut werden lässt!


Aber zuerst den Schornsteinfeger fragen, ob das bei euch geht ... ansonsten kann man auch nachträglich noch passende Schornsteine einziehen lassen.


Gruß,
Elias



Kostenloser Newsletter