Schrundensalbe

Neues Thema Umfrage

Hallo.

Vor ziemlich genau vor 9 Jahren gab es hier eine ähnliche Frage zu dem Thema. Doch die Antworten entsprachen nicht dem, was mir wichtig war. Fangen wir mal damit an, dass es Balsam, Cremes und Salben gibt. Also 3 verschiedene Konsistenzen. Pflegend, einziehend und fettend. Es gibt Produkte mit Alkohol, Wasser oder nicht. Die Hersteller, die kein Wasser untermischen, heben das natürlich in ihrer Werbung extra hervor, usw. usw.

Darüber hinaus gibt es Tests, die unterschiedliche Testsieger hervorbringen, ganz zu schweigen von den Zahllosen Kundenmeinungen, die zu ein und dem selben Produkt unterschiedlicher nicht sein können. Natürlich gibt immer wieder Empfehlungen zu Produkten von dm, Rossmann und Co. Jeder lobt sie über den grünen Klee. Ich vermute, das liegt in erster Linie am Preis und dass diese Anwender keine Schrunden im klassischen Sinn haben.

Sorry für die kleine Einleitung Freunde, aber die war wichtig, damit ihr wisst, worum es mir geht. Ich habe schon einiges probiert, auch die Schrundensalbe von Gehwohl. Dafür habe ich mir extra dünne Spezialsocken gekauft, damit ich die Salbe über Nacht einwirken lassen konnte. War aber irgendwie nicht von Erfolg gekrönt. Der größte Reinfall jedoch war die Creme von Alpresan. Bei den amazonern auf Platz 1. Was für eine Geldverschwendung. Die Creme zog schnell ein und die Wirkung war gleich Null.

Damit komme ich zu euch und euren Erfahrungen. Ich brauche also ein Balsam, das lange auf dem Fuß bleibt und die Fersenrisse entfernt. Habt ihr ein paar Empfehlungen für mich?

Gruß, warsteiner


Bearbeitet von warsteiner am 06.03.2018 18:30:38
Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

7 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Wenn du Schrunden hast, kannst du doch sicher am besten beurteilen, welcher Inhaltsstoff dir am besten hilft, es gibt ja Lanolin, Paraffin, Glycerin, Panthenol als Hauptbestandteil. Ich hab nur normale Hornhaut und verwende im Winter gerne ein Handkonzentrat, beispielsweise von Cien (Lidl). Kostet 1,45, zieht schnell ein und ist ergiebig. Gibts auch von Balea. Verwendest du die Mittel denn auch mindestens täglich ein mal? Gehst du regelmäßig zur Fußpflege?

Bearbeitet von HörAufDeinHerz am 06.03.2018 19:03:15
War diese Antwort hilfreich?

Schrunden sind Risse in der unelastischen Hornhaut der Fersen, je dicker die Hornhaut ist, desto unelastischer ist sie. Es ist wenig sinnvoll, auf die dicke Hornhaut irgendwas draufzuschmieren, sie wird dadurch nicht elastischer. Will man die Schrunden beseitigen, muss man die Hornhaut beseitigen, die darunterliegende Haut ist elastisch und kann mit entsprechender Pflege auch so erhalten werden. Mit Urea-haltigen Cremes oder Salben kann man die Hornhautnachbildung verzögern, bzw. die neu sich bildende Hornhaut elastisch halten. Damit wird die Schrundenbildung auch vermindert.
War diese Antwort hilfreich?

Die Hornhaut habe ich bereits entfernt. Was jetzt noch da ist, sind Fersenrisse. Die gehen jedoch nicht so tief, um eine Entzündung auszulösen. Ich werde mir mal eure genannten Hauptbestandteile vornehmen und schauen, ob sie in meinen derzeitigen Top 3 vorhanden sind.

Gehwohl habe ich mehrere Monate verwendet und zur Fußpflege gehe ich übrigens nie. Noch nicht, sollten die nächsten Cremes nicht den gewünschten Erfolg bringen, werde ich das wohl in Betracht ziehen.

Bearbeitet von warsteiner am 06.03.2018 21:41:25
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (warsteiner @ 06.03.2018 21:38:24)
Was jetzt noch da ist, sind Fersenrisse.

Habe derzeit auch mit einem Fersenriß zu kämpfen. Behandelt habe ich ihn mit einer Feuchtigkeitscreme (Foot Balance). Nach 3 Tagen cremen ist es jetzt besser geworden.
War diese Antwort hilfreich?

Foot Balance kannte ich noch nicht, was nicht viel heißen will bei hunderten erhältlichen Pflegecremes. Die Creme war schwer zu finden. Ich habe 2 gefunden, von Scholl und Balsan. Welche nimmst du?

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (warsteiner @ 06.03.2018 22:10:50)
Foot Balance kannte ich noch nicht, was nicht viel heißen will bei hunderten erhältlichen Pflegecremes. Die Creme war schwer zu finden. Ich habe 2 gefunden, von Scholl und Balsan. Welche nimmst du?

Ich nehme die von Scholl. Wenn ich mich richtig erinnere, habe ich sie bei D M gekauft.

Bearbeitet von viertelvorsieben am 06.03.2018 22:13:53
War diese Antwort hilfreich?

okay, danke.
War diese Antwort hilfreich?

Ich habe auch Problem Füsse.

Ich gehe regelmäßig zur Fußpflege, verwende aber diese Schrundencreme
und bin sehr zufrieden. Hat mir sehr gut geholfen, nach vielen Fehlversuchen

Klick


Ist aber in der Apotheke vor Ort günstiger.

Alles Gute.

:blumen:
War diese Antwort hilfreich?

Genau die gehört zu meinen Top 3, neben dem Schrundenwunder und dem Balsam von Greendoor. Es gibt bestimmt noch viele andere Hochkaräter, aber mit einer sollte ich mal anfangen.

War diese Antwort hilfreich?

Hallo Warsteiner,

ich hatte vor Jahren mal die Fersencreme von Celyoung. Sie ist wirklich sehr gut, allerdings ziemlich zäh und dauert lange bis sie einzieht. Idealerweise benutzt man sie über Nacht mit Socken.
Hab mal gegoogelt und die Creme bei medpex gefunden. Dort stehen auch viele positive Bewertungen dazu. Vielleicht hast du ja Lust dich da mal durchzulesen um zu schauen ob die was für dich wäre.

War diese Antwort hilfreich?

Danke für den Hinweis Rapunzel.

Da kann man doch mal sehen, was ich alles bereits probiert und schon wieder vergessen habe. Celyoung kenne ich. Hatte es vor über 5 Jahren verwendet, als ich noch Stahlkappen-Arbeitsschuhe getragen habe. In den Schuhen bekam ich die Hornhaut kaum in den Griff. Ob ich damit zufrieden war, weiß ich leider nicht mehr. Von der Konsistenz kommt es mir jedenfalls sehr entgegen und Socken dafür habe ich ja auch. Doch gestern habe ich mir bereits Fußpunkt Schrundenwunder gekauft. Ich werde der Creme mindestens 4 Wochen Zeit geben. Wenn sich danach herausstellt, dass das nichts gebracht hat, geht`s weiter.

Übrigens, gibt es eigentlich Inhaltsstoffe, die in solchen Cremes nichts verloren haben? Manche enthalten Silikon oder Parfum. Gibt es noch andere bedenkliche Stoffe? Parfum ist auch im Schrundenwunder. Aber in der Testphase sehe ich drüber hinweg. Muss ja mal mit was anfangen.

War diese Antwort hilfreich?

Hallo warsteiner,

bist du da mal mit beim Hautarzt gewesen? Die haben ja noch ganz andere Möglichkeiten, mit dem Problem umzugehen.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (warsteiner @ 08.03.2018 10:22:08)
Übrigens, gibt es eigentlich Inhaltsstoffe, die in solchen Cremes nichts verloren haben? Manche enthalten Silikon oder Parfum. Gibt es noch andere bedenkliche Stoffe? Parfum ist auch im Schrundenwunder. Aber in der Testphase sehe ich drüber hinweg. Muss ja mal mit was anfangen.

Du kannst die Produkte, die dich interessieren, bei https://www.codecheck.info/ eingeben und dort schauen, welche Stoffe unbedenklich sind und welche nicht.

Hier am Beispiel der Balea Schrundencreme, die ganz gut abschneidet: https://www.codecheck.info/kosmetik_koerper...unden_Salbe.pro

Und hier am Beispiel von der Fußpunkt Schrundenwunder-Creme, https://www.codecheck.info/kosmetik_koerper...undenwunder.pro
In dieser Creme sind Inhaltsstoffe enthalten "Krebsfördernd. Verdacht auf hormonelle Wirksamkeit." - Würde ich nicht nehmen, aber kann ja jeder selber entscheiden.

Bearbeitet von HörAufDeinHerz am 08.03.2018 14:11:18
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Drachima @ 08.03.2018 12:38:06)
bist du da mal mit beim Hautarzt gewesen? Die haben ja noch ganz andere Möglichkeiten, mit dem Problem umzugehen.

Hallo Drachima.

Nein, beim HA war ich deswegen noch nie. Ich war bisher schlicht und ergreifend zu faul. Werde mich jedoch in Zukunft viel intensiver um die Pflege der Füße kümmern.

Danke für den Link zu codecheck, HörAufDeinHerz. Ich nehme das sehr ernst und bin froh, dass du darauf hingewiesen hast.

Bearbeitet von warsteiner am 08.03.2018 15:06:46
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (warsteiner @ 08.03.2018 15:04:28)
Werde mich jedoch in Zukunft viel intensiver um die Pflege der Füße kümmern.

...das ist ganz wichtig, das du dich um deine Füße kümmerst, sie sind ja nicht ersetzbar wie ein Paar Zähne !
Gehe doch mal zu einer guten Fußpflegerin, das ist kein rausgeschmissenes Geld.

Wünsche dir immer gut Fuß durchs Leben zu gehen :pfeifen:
War diese Antwort hilfreich?

Hallo,
auch ich gehe regelmässig zur Fußpflege. Trotzdem habe ich diese extrem trockenen Hacken und muss die eincremen. Dafür nehme ich tatsächlich den Schrundenschaum von Balea (dm).

Habe ich mal wieder nicht so regelmässig gecremt und es kommt zu diesen fiesen Einrissen, dann kommt da Mirfulan drauf. Mirfulan ist eine stark zinkhaltige Wund- und Heilcreme, die nicht einzieht. Also Pflaster oder Verband drüber und nach Bedarf täglich neu machen. Die Stellen heilen dann relativ schnell ab.
Solche Einrisse habe ich auch an den Daumen im Winter, Dieselbe Prozedur. Ein- bis zweimal nachts Mirfulan und Pflaster drüber, dann sind sie abgeheilt.

Übrigens helfen andere Zinksalben leider gar nicht. Habe Versuche mit ähnlichen Salben gemacht (auch aus der Apotheke mit Beratung), weil die Tuben mir eigentlich zu groß sind und ich sie bis zum Ende des MHD nie aufbrauche. Aber leider funktioniert das nicht und so gönne ich mir ca. 1x jährlich eben eine neue Tube.

Hilft also nicht nur bei solchen Wunden, sondern auch hervorragend bei Brandwunden. Der Schmerz lässt nach dem Auftragen fast augenblicklich nach. Hat man diese Salbe auf einer Wunde und kommt versehentlich unters Wasser mit dem Pflaster, bleibt die Wunde geschützt, da die Salbe quasi 'wasserdicht' aufliegt.

Du bekommst sie nur in Apotheken (auch online) und nicht in Drogerien.

LG Taita

War diese Antwort hilfreich?

Zum Glück habe ich keine Fersenschmerzen, so tief gegen die Risse nicht. Was ich jedoch habe, ist ein unverhältnismäßig hoher Sockenverbrauch. :pfeifen: 4 bis 6 Paar im Monat dürften es sein, bedingt durch die rauen Hacken. Schon deswegen werde ich in Zukunft mehr Wert auf die tägliche Pflege legen. Natürlich ist es nicht berauschend, dass das bereits bestellte Schrundenwunder auf Codecheck.de durchgefallen ist. Wenn die aufgebraucht ist, werde ich mir mal die Balea kaufen. Ist jetzt eh alles nur ein ausprobieren. Auch Celyoung steht wieder ganz oben auf der Liste, trotz des hohen Preises. Aber erst mal Balea........

War diese Antwort hilfreich?

Danke für die tollen Tipp's und passenden Kommentare.
Auch ich bin eine < Schrundengeplagte >.
Hab ich mir wohl mal durch zuviel Barfußlaufen im Garten zugezogen und nun laboriere ich damit schon seit Jahren.
Nur wer es kennt weiß, wie unangenehm und auch schmerzhaft diese Schrunden / Risse sein können.
Von der Optik mal ganz zu schweigen.
Lb. Gr. und rundum einen schönen Sonntag.

War diese Antwort hilfreich?

Ich habe mir gestern die Balea Schrundensalbe gekauft. Nun gut, sie zieht schnell ein, bleibt also nicht auf der Haut wie Balsam z.B. aber ich werde sie auf jeden Fall bis zuletzt aufbrauchen. Ich baue auf den "Gut Ding will Weile haben" Effekt. Vielleicht wird`s ja was. B)

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (warsteiner @ 08.03.2018 15:59:31)
Zum Glück habe ich keine Fersenschmerzen, so tief gegen die Risse nicht. Was ich jedoch habe, ist ein unverhältnismäßig hoher Sockenverbrauch. :pfeifen: 4 bis 6 Paar im Monat dürften es sein, bedingt durch die rauen Hacken.

Mit diesem Sockenverschleiß ist ja fast schon die regelmäßige Profi-Fußpflege finanziell abgedeckt!

Im Übrigen: Strümpfe aus Naturmaterialien trocknen die Haut weniger aus als "Plastiksocken", wichtig deswegen, weil Schrunden ein Zeichen von zu trockener (Horn-) Haut sind. Das ist ein Tipp von einer Fachfrau (Altenpflegerin + Podologin), als es um die Pflege meiner Mutter ging.
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (whirlwind @ 11.03.2018 11:17:03)
Mit diesem Sockenverschleiß ist ja fast schon die regelmäßige Profi-Fußpflege finanziell abgedeckt!


Aber nicht, wenn ich die Socken vom 1 € Wühltisch kaufe. :) Nur Spässken. Aber ihr merkt schon, an die Fußpflege möchte ich noch nicht dran. Will es erst mal mit regelmäßigem eincremen versuchen. Die Zeit, bzw. das Alter wird kommen, dass ich nicht mehr selbst an die Füße komme. :pfeifen: Dann spätestens wird es Zeit für fremde Hände.

Bearbeitet von warsteiner am 11.03.2018 11:48:42
War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage