Nahrungsmittel die dick machen und kräftigen


Hallöchen, ich bin männlich und 25 Jahre alt und krebse schon seit Jahren immer nur bei den 58 kg rum bei 173 cm Körpergröße. Welche Nahrungsmittel fördern das "Dickmachen", auch Nahrungsmittel, die einigermaßen gesund sind. Kann jemand aus Erfahrung berichten. Also Nahrungsmittel, die Dick machen und die auch Kraft geben, weil ich arbeite auch körperlich, d.h. bin Verlader. Auf was sollte ich achten. Möchte wenigstens 3 kg zunehmen...
lg danke


"Dick" sein heißt nicht unbedingt, dass du dich dadurch kräftigst und jetzt einfach "Dickmacher" essen würde ich nicht für ratsam halten. Du hast einen körperlich anspruchsvollen Job, also musst du deinem Körper entsprechend Energie zuführen. Ich würde darauf achten, genug Kohlenhydrate zu mir zu nehmen (Brot, Nudeln, Kartoffeln), aber ich bin nicht wirklich ein Ernährungsexperte und lasse mich da von erfahrenen Muttis gern verbessern.


Bin zwar keine Ernährungsexpertin, aber denke mal, daß Banänchen, Müsli und diverse Kleinigkeiten, wie z.B. Sahne in den Kaffee anstelle von Milch, dazu ein Schokoriegel, was aufpeppen könnten. Wie Du selber ja schon sagst, jetzt nicht dem Junkfood verfallen!
Frag doch am Besten mal Deinen Hausarzt, was er dazu meint, BMI von neunzehneinhalb ist schon etwas wenig.

Wünsche Dir viel Erfolg,
lg lucky


ich hatte auch immer ein ähnliches Problem, nur dass ich weiblich bin.In einer speziellen Klinik nahm ich dann zu, aber nicht nach dem Faktor mästen, sondern es gab vollwertige und natürlich auch kalorienreiche Lebensmittel.Neben einer gesunden Mischkost, gab es Nüsse, Müsli, Sahne, Butter,reine Säfte usw.
Aber es gab keine Sahnetorten,Chips,Schokolade und co :D

Eigentlich war das Essen sehr lecker, doch nichts für die super schnelle Küche.


Ich würde dir auch empfehlen keine Dickmacher in dem Sinn zu essen, sondern lieber versuchen durch gesunde und richtige Ernährung zuzunehmen.

Ab sofort nur noch fettige und zuckerige Sachen in dich reinzufuttern bringts ja nicht. Versuche lieber dich ausgewogen zu ernähren. Das wichtigste für dich sind Kohlenhydrate und Eiweiß (Protein). KH brauchst du als Energielieferanten und die Proteine zum Muskelaufbau. Bei deinem Job solltest du außerdem für genügend Nahrungsaufnahme sorgen.

Zuviel Fett und Zucker macht dich nicht stark und kräftig, sondern fett und schwabbelig. ;)


Frag mal Deinen Hausarzt. Er kann zumindest auschließen ob nicht evtl. Stoffwechselstörung oder andere Krankeheitsbilder dahinter stecken. Es gibt bestimmte Aufbaukost die neben einer ausgewogenen Ernährung und bestimmten Muskeltraining das Gewicht nach oben hin regulieren können.

Eine Ernährungsberatung wäre der zweite Schritt.


YO


Zitat (Aida @ 01.05.2008 10:50:18)
ich hatte auch immer ein ähnliches Problem, nur dass ich weiblich bin.In einer speziellen Klinik nahm ich dann zu, aber nicht nach dem Faktor mästen, sondern es gab vollwertige und natürlich auch kalorienreiche Lebensmittel.Neben einer gesunden Mischkost, gab es Nüsse, Müsli, Sahne, Butter,reine Säfte usw.

Ich kenne ein paar Mädchen, die auch in einer Klink waren und ebenso ernährt wurden. Nur wurde zusätzlich noch zweimal täglich Milupa gegeben mit Honig zu zusätzlichem Traubenzucker.

Also...
Ich kann nur sagen, ich bin ca. 1,75 m groß und wiege nur 52 kg. Und das, obwohl ich jeden Tag gut esse.
Abends sogar noch Chips und Schokolade, am liebsten belgische Pralinen!
Und ich nehme trotzdem nicht zu!
Es gibt ja leute, die brauchen ein Stück Sahnekuchen nur anzusehen und haben schon 5 kg drauf.
Zu der Sorte Leute gehöre ich leider nicht! Oder vielleicht auch zum Glück?
Klar... zunehmen würde ich auch gerne ein paar kg, aber richtig dick werden möchte ich natürlich auch nicht.
Da ist halt eine Sache der Gene. Bei mir in der Familie sind auch alle dünn.
Dazu kommt noch eine Portion Stress, den ich halt leider im Moment auch habe und schon gehen die eingenommenen Pfunde gleich an anderer Stelle wieder weg.
Aber... ich hab auch schonmal 48 kg gewogen, von daher bin ich froh, inzwischen auch was auf den Rippen zu haben.


Mir gehts umgekehrt.

Ich brauch mir nur n Schnitzel anzusehen oder zu riechen, schon hab ich n Kilo mehr drauf. Trotzdem stör ich mich wenig dran und genieße, wenn auch mit wesentlich kleineren Portionen als früher.

Um zuzunehmen, würde ich, wie auch schon meine Vorredner gesagt haben, auf ausgeglichene Kost achten. Mastfutter wie Schokolade, Milchreis, Chips oder Pommes darfst du, aber nicht um zuzunehmen.

Da würde ich eher zu viel Fleisch, Gemüse, Nudeln oder Kartoffeln raten. Wobei Eisbein auch nicht unbedingt richtig ist, sondern eher das Steak (darf bei dir schon mal 400 Gramm wiegen), vielleicht auch Geflügel und Fisch, kräftige Suppen (im Sinne von kräftig gekochter Brühe; nicht nur Erbsensuppe) und natürlich viel Gemüse, Obst und Salat. Kartoffeln, Reis und Nudeln bringen die Energie, das Eiweiß aus dem Fleisch sorgt für den Aufbau der Muskelmasse. Viele Ballaststoffe aus Gemüse und Salat sorgen für eine gute Verdauung, die Vitamine frischer Kost sorgen für deine Gesundheit. Bei Brot würde ich nicht unbedingt auf Produkte aus Weißmehl (also Brötchen oder Toast) setzen, sondern auf Vollkorn.

Wenn du das alles beherzigst, nimmst du auf gesunde Weise zu. Und darfst - was ich nicht dürfte, doppelte Portionen essen..... (seufz...).

Aber Vorsicht: Wenn du zuviel Fett isst, kann sich dein Vorhaben auch ins Gegenteil wandeln. Deshalb sagt jeder Ernährungsexperte, dass ca. 60 Gramm Fett pro Tag (auch versteckte Fette in Wurst, Käse o. ä.) für einen erwachsenen Menschen vollkommen ausreichen - auch zum Zunehmen.


Gruß

Abraxas


Zitat (audia4b8 @ 01.05.2008 10:17:09)
Hallöchen, ich bin männlich und 25 Jahre alt und krebse schon seit Jahren immer nur bei den 58 kg rum bei 173 cm Körpergröße. Welche Nahrungsmittel fördern das "Dickmachen", auch Nahrungsmittel, die einigermaßen gesund sind. Kann jemand aus Erfahrung berichten. Also Nahrungsmittel, die Dick machen und die auch Kraft geben, weil ich arbeite auch körperlich, d.h. bin Verlader. Auf was sollte ich achten. Möchte wenigstens 3 kg zunehmen...
lg danke

Ich denke, du kannst so bleiben, wie du bist.
Da du ja körperlich schwer arbeitest und noch jung bist ...find ich es so OK. ;)

Und wenn das dicke Ende...wenn du nicht mehr schwer tragen, laufen etc. musst, bekommst du es nicht mehr weg :angry:

Zitat (ichdiebine @ 01.05.2008 19:36:56)
Ich denke, du kannst so bleiben, wie du bist.
Da du ja körperlich schwer arbeitest und noch jung bist ...find ich es so OK. ;)

Und wenn das dicke Ende...wenn du nicht mehr schwer tragen, laufen etc. musst, bekommst du es nicht mehr weg :angry:

UPS, vergessen...älter wirtse ja auch :pfeifen:

danke für die lieben und netten antworten,...
kann ich zusätzlich PROTEIN SHAKES zu mir nehmen, und wenn ja was würdet ihr mir empfehlen, da ich die Energie, aus Fleisch nicht so sehr abdecke, wegen Unlust ein Steak etc. zu kochen.....


Das Problem hatte ich auch als ich juenger war. War im Krankenhaus, da haben sie mich von Kopf bis Fuss untersucht und nichts gefunden.

Warte mal ein paar Jaehrchen, da kommen die Pfunde schon von alleine. Der Stoffwechsel aendert sich im Laufe der Jahre.

Nun muss ich aufpassen, dass ich nicht zunehm.



Kostenloser Newsletter