Lockeneisen: Lockenstab richtig anwenden


Hallo zusammen

ich habe mir gestern ein Lockeneisen zugelegt allerdings bekomme ich die locken nicht wirklich hin...die sind nicht so rund.
Ich hatte es im trockenen Haar probiert...mal dicke mal dünne strähnchen genommen. Wie lange muss man das halten wenn man die haare aufem Stab hat in meiner Beschreibung steht nix drin..gar nix. Ist es besser die Haare vorher zu waschen....oder soll man es im feuchten Haar machen? Ich brauche drinegnd hilfe weil ich das bis heute Abend hinbekommen muss :labern: :heul: :(


Die Haare müssen auf jeden Fall komplett trocken sein. Und auf jede Strähne vorher Haarspray sprühen, ganz wichtig und ca. 10-15 sec. halten.
Dann müßte es klappen. Viel Glück :blumen:


Danke dir werde es gleich nach dem duschen ausprobieren...drehe noch durch
habe es immer 20sek oder 30sek drinne gelassen ist das zu lang?


Was für ein Eisen ist es denn? So ein billiges oder ein etwas besseres?
Ich hab so ein Eisen um so Krepp in die Haare zu machen, das wird nicht so heiß und das muß man auch immer 20 sec. drin lassen, aber der Lockenstab war etwas teurer und der brauch höchstens 15 sec.. Kommt also auf die Temperatur an.
Aber mit Haarspray geht´s auf jeden fall. Und wenn du den Stab aus den Haaren raus machst nicht gleich kämmen, sondern erst mal so hängen lassen.

Kannst ja mal schreiben, ob´s geklappt hat.


es hat 13euro gekostetne beaknnte hatte mir damit am we ja die Haare gemacht und es ging super....sah toll aus sie hat es im trockene haar gemacht und ohne haarspray...vielleicht brauch ich etwas geduld,was nicht meine Stärke ist:-( ok werde es mit Haarspry probieren.Nur ich hab das problem ja das die locken so kantig aussehen aber verstehe nicht wie das sein kann.Muss ich nach innen oder nach aussen drehn weisst du das zufällig?


Wenn ich mir mal die Mühe mach benutze ich Styling Gel für spurenloses Styling.

Da hast du bis zum nächsten Haarewaschen noch ein paar Locken drin :rolleyes:


Ansonsten Lockenspray, aber gutes kostet so um die 14,00EUR :wacko:



Viel Erfolg :blumen:


Am besten nach innen aufdrehen.


also ich verzweifel langsam.....das sieht total ungleichmäßig aus so eckig...hab haarspray rein gemacht...versteh das nicht.irgendwas muss ich falsch machen.. :heul: :heul: :heul: :heul: :heul: :heul: :heul:
menno!!!!!!!!


So ähnlich ging's mir, als ich mir Heizwickler gekauft habe. Die Friseurin hat mir die Dinger empfohlen, aber ich konnte sie nicht bedienen... also hab ich, natürlich nach Rücksprache, beim nächsten Friseurbesuch mein "Köfferchen" mitgenommen, sie hat mir noch mal gezeigt wie die Dinger reingedreht werden und dann sollte ich unter ihrer "Aufsicht" noch mal meinen ganzen Kopf eindrehen. Seit dem hab ich den Bogen wenigstens halbwegs raus.

Also: frag deine Friseurin oder eine Freundin, ob sie dir noch mal zeigen kann wie du es machen sollst.


Zitat (elfchen44 @ 06.05.2008 14:57:29)
also ich verzweifel langsam.....das sieht total ungleichmäßig aus so eckig...hab haarspray rein gemacht...versteh das nicht.irgendwas muss ich falsch machen.. :heul: :heul: :heul: :heul: :heul: :heul: :heul:
menno!!!!!!!!

Das tut mir echt leid :trösten: . Bei mir geht das super. Vielleicht denkst Du doch über ein professionelleres Eisen nach :unsure: .
Ich glaub meins hat so um die 40 Euro gekostet.

*schubs* aus gegebenem Anlaß: :rolleyes:

Meine Tochter (fast 18) wünscht sich zum Geburtstag einen Lockenstab, lange schon geht sie mir damit auf den Wecker. :D
Meine Gedanken über so ein Ding sind da allerdings eher zurückhaltend, ich habe nämlich bissel Bedenken, daß sie sich auf mittlere / längere Sicht ihre bis jetzt tollen gesunden Haare damit ruiniert.
Wenn die vielleicht trocken und brüchig werden und Teures an zusätzlichen Pflegemitteln fordern, um den möglichen Schaden in Grenzen zu halten... :unsure:

Was denkt Ihr? Sind meine Bedenken nach dem Stand heutiger Technik (mir sind nur mehr die alten Lockenstäbe des Ostens bekannt :aengstlich: ) vernachlässigbar oder doch berechtigt? Sollte ich meinem Kinde diesen Wunsch erfüllen oder besser die Finger davon lassen?
Und wenn ja, auf was muß ich bei einem guten Lockenstab achten, wie teuer ist so ein Teil in guter Qualität etwa?

Schließlich wollen wir auch nicht, daß das teure Dingens später herumliegt und Töchterchens schöne, glänzende Haarpracht im Eimer ist...

Lieben Dank für Euren Rat! :wub:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 16.03.2009 15:49:15


Mit diesen Dingern macht man sich die Haare kaputt. Durch die Hitze am Lockeneisen oder Lockenstab werden die Haare strohig und brechen ab! Besser ist, man benutzt Papilotten zum Lockendrehen !


Zitat
Mit diesen Dingern macht man sich die Haare kaputt.


kann ich jetzt nicht behaupten. ich verwende dieses stab schon seit
zig tausend :lol: jahren. er kommt überall mit. meine haare sind weder strohig noch brechen sie ab.
dünn schon, aber alters& erbbedingt :angry: :angry:
ich schau aber, dass derjenige nur 140 watt hat, somit wird er nicht zu heiss.

In meiner Badezimmerschublade liegt auch schon seit fast 20 Jahren ein Lockenstab. Er wird mit Heißluft betrieben und hat einen Rundbürstenaufsatz sowie einen Knochenbürstenaufsatz. Das Ding ist zweistufig einstellbar und gab es mal beim Discounter. Es wird gerne morgens genommen, wenn sich meine Haare mal wieder in allen Herrgottsrichtungen verteilt hat und es schnell gehen muss. Meine Haare sind weder stohig noch brüchig.

Kaufe deiner Tochter ruhig einen Lockenstab. Sie wird ihn anfänglich mehr benutzen und dann nur noch nach Bedarf. Wichtig ist, dass der Stab nicht die Kopfhaut verbrennt, also nicht zu dicht an die Haut herandrehen, oder zu lange an der Haut halten. Denke auch immer daran, einen heutigen Lockenstab kann man nicht mehr mit den "antiken" Onduliereisen vergleichen.


Zitat (Eifelgold @ 16.03.2009 20:08:23)
In meiner Badezimmerschublade liegt auch schon seit fast 20 Jahren ein Lockenstab. Er wird mit Heißluft betrieben und hat einen Rundbürstenaufsatz sowie einen Knochenbürstenaufsatz. Das Ding ist zweistufig einstellbar und gab es mal beim Discounter. Es wird gerne morgens genommen, wenn sich meine Haare mal wieder in allen Herrgottsrichtungen verteilt hat und es schnell gehen muss. Meine Haare sind weder stohig noch brüchig.

Kaufe deiner Tochter ruhig einen Lockenstab. Sie wird ihn anfänglich mehr benutzen und dann nur noch nach Bedarf. Wichtig ist, dass der Stab nicht die Kopfhaut verbrennt, also nicht zu dicht an die Haut herandrehen, oder zu lange an der Haut halten. Denke auch immer daran, einen heutigen Lockenstab kann man nicht mehr mit den "antiken" Onduliereisen vergleichen.

So ein Teil habe ich auch,
es ist voll ausreichend und wird nicht so heiß.
;) ;)

Ich nehme seit ein paar Monaten ein oder zweimal die Woche ein Glaetteisen. Das wird verdammt heiss. Damit meine Haare nicht leiden, spruehe ich vorher ein Heat Protector Spray rein. Das funktioniert ganz prima und haelt ewig. Meine Haare sind ueberhaupt nicht trocken geworden dadurch.


Zitat (Mikro @ 16.03.2009 20:15:16)
Ich nehme seit ein paar Monaten ein oder zweimal die Woche ein Glaetteisen. Das wird verdammt heiss. Damit meine Haare nicht leiden, spruehe ich vorher ein Heat Protector Spray rein. Das funktioniert ganz prima und haelt ewig. Meine Haare sind ueberhaupt nicht trocken geworden dadurch.

Und komischerweise funzt so ein Glätteisen bei mir überhaupt nicht.
Kommen meine Löckis und ich so gar nicht mit klar.

Ich hab zwar sehr kurze Haare, benutze aber täglich
das Glätteisen - immer mit entsprechenden Pflegeprodukten
und habe keinerlei Probleme (obwohl die Haare auch noch
gefärbt und gesträhnt sind) -_-


........sauss.........und schon steh ich gern bereit für Tipps ;)

Also, im grunde kommt es nur auf das wie an... Wenn du dir solche sachen wie Brennschere, Lockenstab oder auch Glätteisen kaufst sorge dafür das sie oft benutzt werden , dann macht es sinn auch Produkte zu kaufen die eben etwas teurer sind.

Die technik ist bei denen eben besser ausgefeilt, und bei der Keramik beschichting sollte nie gespart werden.
Auch macht das sinn, gerade bei Lockenstab, einen zu kaufen wo die Borsten versengt werden können.. Es währe nicht das erste mal, das ich mit Seitenschneider die einzelnen Borsten abknipse um die Langen Haare zu retten ;)

Grundsätzlich muss ich sagen, das bei der heutigen Produkt auswahl Kapute Haare nicht mehr sein müssen, doch wenn ich eben nix tue, das die Haare okay bleiben, komme ich eben zu der Meinung wie sie Michimaus weite oben schon sagte... dann gehen die Haare kaputt....

Pflege , Kur, und ein Hitzeschild - egal ob es Spray, Creme, Oil oder Schaum ist... muss drauf!!!!! Regelmässiges Schneiden und auch Kontrolieren der Spitzen, ein absolutes muss!!!

Dann kann nix Passieren ;)

Sille


Zitat (Mikro @ 16.03.2009 20:15:16)
Ich nehme seit ein paar Monaten ein oder zweimal die Woche ein Glaetteisen. Das wird verdammt heiss. Damit meine Haare nicht leiden, spruehe ich vorher ein Heat Protector Spray rein. Das funktioniert ganz prima und haelt ewig. Meine Haare sind ueberhaupt nicht trocken geworden dadurch.

Hi, kannst du mir bitte den Namen des Sprays verraten?
Danke :blumen:

Zitat (käuzchen @ 17.03.2009 08:37:24)
Hi, kannst du mir bitte den Namen des Sprays verraten?
Danke :blumen:

Hast ne' PN von mir.

Zitat (Eifelgold @ 16.03.2009 20:18:39)
Und komischerweise funzt so ein Glätteisen bei mir überhaupt nicht.
Kommen meine Löckis und ich so gar nicht mit klar.

Ich hatte letztes Jahr ein Glaetteisen von Aldi, mit diversem Zubehoer. Das war der letzte Mist. Anfangs dachte ich immer, ich sei zu bloed, um es richtig zu benutzen.

Dann hatte mein Frisuer das ghd Mini Glaetteisen benutzt und ich war begeistert. Der Preis hatte mich erst abgeschreckt, dann habe ich es mir zu Weihnachten schenken lassen. Ich habe es nicht bereut. Es ist so handlich und nicht so klobig, wie das andere, was ich hatte. Ausserden ist es ganz schnell heiss. Ganz toll, um sich mal eben schnell den Poni zu glaetten.

@Eifelgold Lockenstaebe sind Metallstaebe, die sehr heiss werden - ohne Heissluft und Buerstenaufsaetze. Wie die hier: http://www.ciao.de/Remington_CI_75_Supersmooth__1898347


Ersteinmal lieben Dank an Euch alle für Eure Ermutigung und zahlreichen Tipps! :blumen:

Den Remington, den minchenmaus empfiehlt, hatte ich mir auch schon angesehen---
inwieweit ist der zu empfehlen? Hat jemand von Euch schon Erfahrungen damit gemacht?
Oder ist der Heißluftstab mit Bürstenaufsatz schonender?
Ich fürchte fast, daß es doch dieser Metallstab sein soll - stellt sich Kind doch sowas wie Ringel- oder Korkenzieherlocken in ihren (bis jetzt schulterlangen, wachsen aber weiter) Haaren vor.
Solches Protectorspray fand ich hier, uiuiui, das haut ja ganz schön in die Kasse... :unsure: Gibt es da etwas preisgünstigere Alternativen?

Liebe Grüße Euch allen von Eurer Biene :)


Zitat (Die Bi(e)ne @ 17.03.2009 20:01:34)
das haut ja ganz schön in die Kasse... :unsure: Gibt es da etwas preisgünstigere Alternativen?


Ich habe mir im jugendlichen Alter mal so ein Papilottenspray von "Blackhead" gekauft. Das wurde im Haar eingesprüht und dann die Papilotten eingedreht.
Dieses Spray in einer roten Sprühflasche hat nicht gleich zu einem Börsencrash geführt. Lass es damals mal 4 DM gekostet haben. Da kam ich ewig mit aus.

Prima, danke, Eifelchen! :blumen:

Ist natürlich klar, daß man dann einiges mehr hinsichtlich Pflege machen muß, aber da wird sie schon gut aufpassen, sie ist ja die Styling- und Pflegeverrückte hier.
Und mit der schönen Mähne darf ohnehin nichts schiefgehen, denn dann macht der Freund Krach :hihi: (zu irgendwas sind die Männer ja doch gut).

Ich werde also mal losgucken, ob sie was vernünftiges im medi.. markt haben, gute Stylingprodukte bekomme ich auch, denn unser ansonsten recht biederes Kaff hat einen gutsortierten Friseurartikelladen.

Lieben Dank Euch allen nochmal!! :wub:


Zitat (käuzchen @ 17.03.2009 08:37:24)
Hi, kannst du mir bitte den Namen des Sprays verraten?
Danke :blumen:

hatt er doch :wub:

falls du was in günstiger suchen solltest...


Klick

Sille


Ps Micro.... da warst du aber artig....denn GHD ist der Porsche... ach was sag ich..... der Maybach unter den Glättern....

Bearbeitet von Sille am 17.03.2009 22:14:33


Zitat (Sille @ 17.03.2009 06:43:38)
Auch macht das sinn, gerade bei Lockenstab, einen zu kaufen wo die Borsten versengt werden können..

Kann sein dass ich da was missverstanden habe, aber- wenn der Lockenstab so heiß wird dass die Borsten davon versengt werden, würde ich ihn nie im Leben an meine (noch) gesunden Haare lassen.

Valentine, das war wohl ein Tippfehler, Sille meint versenkbare Borsten.
Da kann man mit nem Knopfdruck die Borsten der Rundbürste "einziehen", falls sich die Haare mal verhakelt haben. ^_^


Zitat (Sille @ 17.03.2009 22:12:47)
falls du was in günstiger suchen solltest...


Klick


Den hatte ich auch gleich gegoogelt ^_^ und das Schöne ist: ich krieg den hier vor Ort und brauch nicht online bestellen (also no Versandkosten).

Zitat (Ribbit @ 17.03.2009 22:26:39)
Valentine, das war wohl ein Tippfehler, Sille meint versenkbare Borsten.
Da kann man mit nem Knopfdruck die Borsten der Rundbürste "einziehen", falls sich die Haare mal verhakelt haben. ^_^

oops, ja. Da hatte ich wohl vor lauter anderen Gedanken ein kleines Brett vor'm Kopf. Borsten zum Versenken sind eindeutig besser als solche zum Versengen ;)

Obwohl, beim Versengen kriegt man ja auch so gaaanz kleine Löckchen... :pfeifen: :mussweg:


Zitat (Sille @ 17.03.2009 22:12:47)
falls du was in günstiger suchen solltest...


Klick

Sille


Ps Micro.... da warst du aber artig....denn GHD ist der Porsche... ach was sag ich..... der Maybach unter den Glättern....

Ich weiss, Sille. Mein Mann fand das wohl eher "ungezogen" anstatt "artig". Aber man goennt sich ja sonst nichts. Eigentlich ist es sowieso die Schuld meines Frisoers. Haette er mir nicht so tolle "Flicks" damit ins Haar gemacht, waere ich nicht auf die Idee gekommen. Also kann ich ja nichts dafuer - sozusagen...

Maybach .... :wub: Das rettet mir den Tag.

also ich hab ein Eisen von Remington .. das ist perfekt.
Die Haare müssen staubtrocken sein, sonst wid das nicht schön.
Ich tu nichtmal Haarspray vorher hinein, einfach nachher ein wenig drauf sprühen und es wird super :)


Hat eigentlich jemand Erfahrung damit, wie lang Haare mindestens sein müssen, damit so ein Lockeneisen seinen Dienst richtig tut?

Ich hab kurze (ca. 7 cm), glatte, ziemlich dicke Haare und ich hätte sooo gerne Locken.
Nur immer Gel in die Haare tun, damit sie schön abstehen, wird auch irgendwann langweilig.


ich hab auch kurze haare. es gibt lockenstäbe mit
verschiedenen aufsätzen.

ich beziehe meine stets vom bas...da diese handlicher sind
für meine kleinen hände :lol:


ohje... 7 cm lange haare... und Lockeneisen??? hmmm könnte knapp werden...

Was es jetzt neu gibt sind Glätteisen in Mini-Form!!! super kleene, die eben für die Reise oder Kotletten oder auch den Pony bei Männern... oder so gedacht sind..
Kostenpreis ca. 15-20 Euro

Im übrigen kann man auch mit einem Glätteisen Locken machen ;) Ist aber schon was an arbeit...

Video


Sille


Zitat (Sille @ 18.03.2009 13:58:46)
ohje... 7 cm lange haare... und Lockeneisen??? hmmm könnte knapp werden...

;) Deshalb frag ich ja.
Dass das zu kurz ist, denke ich mir, aber wenn jemand meint, dass es ab meinetwegen 12 cm geht, könnte ich mir auch überlegen, sie einfach mal wieder wachsen zu lassen.

Edit: Oh jesses. Ich hab mir grad das Video angeguckt. Das dampft ja richtig. :blink: Ist das immer so?

Bearbeitet von Jinx Augusta am 18.03.2009 14:07:04

Das mit dem Dampfen kann ich mir schon vorstellen... :unsure: ich glaube, das gehört dazu.
Wird sich aber vermutlich danach richten, welche Hitze man am Eisen einstellt.
So, wie die Kleine das mit dem Glätteisen im Video vorführt, ist das aber eine mächtige Zieherei an den Haarwurzeln... :huh: ist das mit dem Lockenstab dann genauso?
Das geht doch gewaltig an die Haare... aua... :aengstlich:


...okay, das was da dampft ist restfeuchtigkeit der Haare- oder Spray das immer dadrauf gemacht werden sollte ( habe oben darüber geschrieben)

Ja wenn du ein Lockeneisen nimmst kann es auch Dampfen... kommt eben drauf an.

Dieses Ziehen ist nix anderes als das was ihr macht wenn ihr Schleifenpapier zieht, das sich dann kringel soll.

Ich persönlich bin da nicht der Freund von, habe zwar auch viele Kundinen die das wollen, doch ich versuche auf Papilotten aus zu weichen.. ist schonender und genau so haltbar

Sille


Zitat (Sille @ 19.03.2009 08:39:46)
Ich persönlich bin da nicht der Freund von, habe zwar auch viele Kundinen die das wollen, doch ich versuche auf Papilotten aus zu weichen.. ist schonender und genau so haltbar


Früher hatte ich auch schöne lange Haare (bis zur Brust) und ich hab auch mit Papilotten versucht, mir Locken zu machen.
Hat nicht geklappt.

Genau wie die Hochsteckfrisuren, die ich auch so toll finde. Vollkommen unmöglich. <_<

Da beneiden einen alle um die vollen Haare, aber anstellen kann man damit nix. Jetzt sindse kurz.
Kann man zwar auch nix mit machen, aber es sieht nicht so langweilig aus.


Ich bin grad froh zu lesen, dass der Dampf von der Feuchtigkeit kommt. Ist irgendwie beruhigend. :D

Zitat (Sille @ 19.03.2009 08:39:46)


Dieses Ziehen ist nix anderes als das was ihr macht wenn ihr Schleifenpapier zieht, das sich dann kringel soll.


Genau dieser Vergleich kam mir beim Angucken des Videos auch sofort in den Sinn! :D

Zitat (gitti2810 @ 17.03.2009 22:04:11)
hatt er doch :wub:

Es hieß, "EIN protectorspray" :pfeifen: , aber ich weiß inzwischen wie es heißt... :P:P

Zitat (Sille @ 17.03.2009 22:12:47)
falls du was in günstiger suchen solltest...


Klick

Sille


Ps Micro.... da warst du aber artig....denn GHD ist der Porsche... ach was sag ich..... der Maybach unter den Glättern....

Danke, der Tip ist gut, und das Zeug nur halb so teuer...
aber ist das nun der polo oder der panda unter den Glättsprays?? :wacko::wacko::mussweg:

Zitat (käuzchen @ 19.03.2009 18:36:16)
Danke, der Tip ist gut, und das Zeug nur halb so teuer...
aber ist das nun der polo oder der panda unter den Glättsprays?? :wacko: :wacko: :mussweg:

Wenns Frau Friseurin empfiehlt, dann ist es sicherlich wenigstens der Golf... ^_^

:hihi: :hihi: also das ist schon der Mittelklassewagen ;)

Wir benutzen das und ein Öl von Loreal nur zum Glätten... ist eben einfach super ;)

Das mit den Hochsteckfrisuren ist schon etwas schwerer... ich weiss... doch auch da hättest du bei You Toup dir Videos ansehen können...Es ist doch erstaunlich was es dort nicht alles so gibt ;)


Sille

ps und das mit den Papilotten haben wir in einem anderen Threat doch schon durch gesprochen, wie es am besten geht... gugg doch noch mal nach ;)


Zitat (Sille @ 20.03.2009 06:45:09)
Das mit den Hochsteckfrisuren ist schon etwas schwerer... ich weiss... doch auch da hättest du bei You Toup dir Videos ansehen können...Es ist doch erstaunlich was es dort nicht alles so gibt ;)


Sille

ps und das mit den Papilotten haben wir in einem anderen Threat doch schon durch gesprochen, wie es am besten geht... gugg doch noch mal nach ;)

Als ich YouTube für mich entdeckt hab, hatte ich die langen Haare schon nicht mehr. ;)

Ich bezweifle allerdings auch wirklich, dass man das mit meinen Haaren so einfach machen kann.
Die beiden Male, wo ich ne richtig schicke Frisur hatte, waren Tonnen von Haarspry nötig, damit das hielt. -_-

Naja, muss ich wohl mit leben.

Das wird auch erst in etwa zwei Jahren wieder akut, wenn wir denn mal heiraten. Da möchte frau ja schon mal etwas besonders aussehen. :D

Zitat (käuzchen @ 19.03.2009 18:36:16)
Danke, der Tip ist gut, und das Zeug nur halb so teuer...
aber ist das nun der polo oder der panda unter den Glättsprays?? :wacko: :wacko: :mussweg:

Also das naechste Mal werde ich mir sicherlich auch nur den Polo unter den Protector Sprays leisten. Bei mir war das andere im Set dabei - deshalb fuer einige Zeit den Maybach.

Da fällt mir noch ein... vor Jahren wars, da empfahl mir mein damaliger (leider jetzt nicht mehr :( , dieser geniale Mensch ist weggezogen und den Salon hat jetzt ein anderer, nicht annähernd ebensoguter übernommen :heul: ) Friseur ein Conditionerspray, speziell als UV-Schutz für den Sommer, was man auch als Fönspray verwenden kann und was die Haare toll geschmeidig macht. SP (Wella?) war die Marke, das Ganze in einer gelben Pumpsprühflasche. Es war sehr teuer, aber gut und sparsam im Verbrauch.
Die Haare bekamen einen tollen Glanz, fühlten sich weich und gepflegt an und jede gestylte Frisur hielt selbst bei Wind großartig, dabei war es leicht auszukämmen.

Sille, als Friseurin weißt Du sicher, welches ich meine.
Das geht doch bestimmt auch fürs Lockeneisen zu verwenden? Als Pflege- und gleichzeitig Stylingprodukt?

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 21.03.2009 03:30:06



Kostenloser Newsletter