Kind ist erkältet: Mein 3 1/2jähriges Kind ist verschleimt


Hallo,

meine Tochter ist schon seit mehreren Wochen erkältet. Zwischendurch sah es immer so aus, als hätte sie die Erkältung los aber nach ein paar Tagen fängt es wieder an. So ist sie relativ fit, nur das sie ziemlich verschleimt ist und sich dieser einfach nicht richtig löst. Mit 3 1/2 Jahren kann man halt versteht sie das ganze auch noch nicht so richtig und man kann schlecht die Mittel anwenden, die man bei sich selbst anwenden würde. Gibt es hier vielleicht irgendwelche alte Hausmittel, die zwar ungefählich sind, aber in solchen Fällen helfen???
Stefan


Ich würde dann doch mal zum Kinderarzt gehen und mir ein Inhalationsgeät auf Rezept ausstellen lassen(ca.ein paar Wochen)!

Habt ihr denn auch vielleicht die Zimmertemeratur zu hoch,bzw. eine sehr trockene Raumluft?

Aber zum Kinderarzt auf jeden Fall,wünsche deiner Tochter gute Besserung :blumen:

Gruß
Mutti1966


Vorsicht mit den Einreibe- und Inhalationssalben!
Das könnte mehr schaden als helfen.

Am besten zum Arzt gehen.

Bon Rétablissement!


Ein altes Hausmittelchen zum Schleimlösen ist Zwiebelsaft:

2 Zwiebeln hacken, in ein verschließbares Gefäß geben und 6 EL Honig darüber geben. Das Ganze verschliessen und gut schütteln. Nach ein paar Stunden hat sich Zwiebelsaft abgesetzt. Deiner Tochter gibst Du davon 5x am Tag einen EL. Schaden tut das auf alle Fälle nicht, aber ich würde an Deiner Stelle zum Kinderarzt gehen.


Ich an deiner Stelle würde auf Nummer Sicher gehen und einen Arzt aufsuchen.
Und nicht zu viele sorgen machen :trösten:
Liebe Grüße


Schon mal danke für die Tips. Den Kinderarzt haben wir - letzten Freitag mitgerechnet schon 3 mal aufgesucht. Zuletzt haben wir Mucosulvan mitbekommen und ein Inhaliergerät benutzen wir auch schon. Dachte mir halt, vielleicht gibt`s ja noch so ein, zwei Hausmittelchen, die ungefährlich sind aber vielleicht doch besser wirken als so manche Medizin.
Das mit dem Zwiebelsaft werde ich - wenn meine Kleine das mitmacht - dann einfach einmal ausprobieren.
Stefan


das mit dem zwiebelsaft hat mir meine ma schon eingeflösst und ich hab das rezept für meine kinder übernommen.
also immer natürlich vorher den arzt miteinbezogen, könnte ja auch zu einer lungenentzündung ausarten.

rezept
3 zwiebeln mit schale... ca. 15 -20 hustenbonons im wasser aufgekocht bis sich die bonbons aufgelöst haben...abseihen und eventuell mit honig nachsüssen. hat immer geholfen.
oder sie hat uns warme zwiebeln in ein tuch eingewickelt und auf die brust gelegt.


Zitat (snoop2a @ 15.01.2006 - 19:14:15)
Hallo,

meine Tochter ist schon seit mehreren Wochen erkältet. Zwischendurch sah es immer so aus, als hätte sie die Erkältung los aber nach ein paar Tagen fängt es wieder an.

Hallo,
ist denn eine Allergie auszuschliessen? Hausstaub, Tiere, Waschmittel u.s.w.
Es ist ungewöhnlich das eine Erkältung immer wieder kommt innerhalb ein paar Wochen.
Verstopfte Nase ,tränende Augen und Verschleimungen sind typische Anzeichen einer eventl. Allergie.
Mucosolvansaft ist ein reiner schleimlösender Hustensaft. Spreche deinen Kinderarzt mal auf Allergien an. Manchmal muss man den Arzt dran erinnern :)

Unser 5-jaehriger fing letzte Woche an, zu husten. Das hat sich dann bis zum Krupp Husten gesteigert incl. Fieber, Atemsbeschwerden usw. Viel feuchte Luft, viel trinken und etwas homoeopatisches. Gestern sind wir zum Notdienst. Hoerte sich nicht mehr nach Krupp an, wollte aber sichergehen, dass es keine Bronchitis hat. Hat er auch nicht.

Ich habe ihm die Brust und den Ruecken mit Pinimenthol-S eingecremt. Das hat ihm sehr geholfen. Ich weiss, bzg. dieser Salben gibt es geteilte Meinungen. Bei uns helfen sie aber immer sehr gut.

Wenn man so verschleimt ist, soll man auf jeden Fall viel trinken. Moeglichst keine Milch, weil die noch mehr schleimt.


grundsätzlich natürlich zum arzt ...

meine mama hat immer folgende dinge gemacht:

schwarzen rettich aushöhlen, unten ein loch hineinstechen. das loch mit reichlich kandiszucker füllen, deckel drauf und unter das loch ein kleines glas stellen. nach einigen stunden ist ein wenig saft im glas - den trinken. das kann man über einige tage machen, bis halt im rettich kein saft mehr ist.

schweineschmalz, viel kleingehackten zwiebel darin anbraten, bis er goldbraun ist. auskühlen lassen und auf der brust verteilen, warme tücher drübergeben.

das hat eigentlich immer geholfen ...
gute besserung der kleinen!


Zitat (Syntronica @ 15.01.2006 - 18:37:55)


Bon Rétablissement!

Und wo gibt es das Medikament????

Die Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer zu erhöhen, hilft mir immer ganz gut. Ich stelle dazu eine Plastikschüssel mit Wasser und einem kräftigen Schuß Erkältungsbad auf den Heizkörper. Ob das Erkältungsbad hilft, weiss ich gar nicht, Riecht aber gesund im Zimmer. *g*
Jedenfalls atme ich, wenn die Nase zusitzt nachts mit offenem Mund. Entsprechend trocknen die Schleimhäute schnell aus, was sie wieder anfällig für Baktereien macht und so gibt es eine Art Kreislauf. Höhere Luftfeuchtigkeit ist da schon gut. :)
Gute Besserung für Deine Kleine. :blumen:


Versuch es mal mit Olivenölwickel!!!

Olivenöl erhitzen (nur warm, nicht heiß), ein Geschirrhandtuch damit tränken, dieses auf die Brust deines Kindes legen und mit nem großen Tuch oder nem Schal fixieren!! Am besten über Nacht drauf lassen, also am besten VOR dem Schlafen gehen!
Ich hab es selber noch nicht ausprobiert, weil meine Jungs Gott sei Dank (fast) nie krank sind, aber meine Freundin schwört da schon seit Jahren drauf!!! Soll sehr schleimlösend wirken.

Hoffe, dein Zwerg lässt das über sich ergehen und wird schnell wieder gesund!!!

Gute Besserung

Gruß
jojomama


bin auch zwei fache mutter,die kinder sind auch oft erkältet.Wichtig erst kinderarzt
nicht das es doch was ernsteres ist. Danach mein Hausmittel von meiner ur oma:
2 - 3 zwiebeln halbieren und dann in scheiben schneiden in einen topf legen und mit zucker bedecken.anschließend etwas wasser dazu und ab auf den Herd.
bei geringer stufe ziehenlassen regelmäßig umrühren, wenn der sutt nach süßer zwiebel schmeckt ist es fertig.nur noch abgießen und mehrmals am tag ein Teelöffel lauwarmen Zwiebelsaft geben. löst super den Schleim.
gute besserung :blumen:


Zitat (Mikro @ 16.01.2006 - 10:23:54)


Ich habe ihm die Brust und den Ruecken mit Pinimenthol-S eingecremt. Das hat ihm sehr geholfen. Ich weiss, bzg. dieser Salben gibt es geteilte Meinungen. Bei uns helfen sie aber immer sehr gut.


Soweit ich weiß gibt es aber auch TRanspulmin für Kinder.

Bei meinem kleinen Paten haben die Ärzte jetzt nach 3 Monaten festgestellt, das er Pfeiffersches Drüsenfieber hat. Das hat auch als Krankenbild Erscheinungen wie ein grippaler Infekt oder eine Erkältung. Also besser - nochmal zum Arzt gehen! Oder sogar mal zu einem anderen.


Zitat (Zappelhuhn @ 18.01.2006 - 20:07:01)
Zitat (Mikro @ 16.01.2006 - 10:23:54)


Ich habe ihm die Brust und den Ruecken mit Pinimenthol-S eingecremt. Das hat ihm sehr geholfen. Ich weiss, bzg. dieser Salben gibt es geteilte Meinungen. Bei uns helfen sie aber immer sehr gut.


Soweit ich weiß gibt es aber auch TRanspulmin für Kinder.

Zappelhuhn, was ist das? Auch eine Salbe? Habe ich noch nie von gehoert.

Bei meinen beiden Töchtern hilft auch heiße bzw. warme Milch mit Honig, Zähneputzen und dann zum Schwitzen ins Bett.


Kostenloser Newsletter