Geschwollene Fußgelenke


Hallo, liebe Muttis!

Seit meinen letzten beiden OPs (Künstliche Aorta und Knieprothese) habe ich das Problem, dass ich bei Hitze total dicke Fußgelenke bekomme und auf dem Fußrücken inzwischen sogar schon Besenreiser entstehen.
Das Fußgelenk des nicht operierten Beines ist allerdings nicht so sehr geschwollen, doch trotzdem ziemlich dick.
Wisst Ihr nicht ein Mittel, die Schwellung zu beseitigen? Mit der verordneten Lymphdrainage (2x wöchentlich für eine halbe Stunde) kam ich auch nicht weiter!

Eigene Versuche mit Salzwasser- oder Essigwasserfußbädern brachten auch keinen Erfolg!

Ich wäre Euch sehr dankbar für jeden Tipp!

Liebe Grüße vom unglücklichen
spaetzchen


Legst du zwischendurch auch immer mal die Füße hoch?
Das wäre jetzt noch ein Tipp, der mir einfällt. :trösten:


Hat denn dein Therapeut keinen Vorschlag gehabt??

Ich vermute, dass du ohne Kompressionsstrümpfe nicht auskommen wirst! :trösten:
Vielleicht fragst du den Arzt nochmal, wie es mit Entwässerungstabletten aussieht? Meine Ma nimmt nur alle paar Tage eine und ist ganz zufrieden.
Ich hab leider auch das Problem und ich muss wohl oder übel auch diese blöden Strümpfe holen. (Aber es soll inzwischen auch ganz schicke geben, die außerdem auch im Sommer getragen werden können, also ganz anderes Material,als vor einigen Jahren noch!! :pfeifen:


jojo, da gibt es tolle Modelle.
Sogar halterlos mit Spitzenrand :lol: zumindest hab ich diese Art Kompressionssstrümpfe dann doch gern getragen. Wenn schon diese Strümpfe, dann aber rischtisch!
Und es hat ja bei mir geholfen. Und das wünsche ich euch auch, jojomama und spaetzchen!! :trösten:

Bearbeitet von Leuchtfeuer am 11.05.2008 21:30:25


Spontan fällt mir ein: Fußbäder mit basischem Badesalz. Ich habe selbst so ein Zeug. Meine Füße haben Hornhaut, Besenreißer und Schwellungen an warmen Tagen.

Für so etwas muss man sich aber auch Zeit nehmen. Eine Stunde abends, vielleicht gemütlich vor'm TV ein Fußbad.

Google doch mal. Da gibt es viele Angebote!

Viele Grüße, Daddel :blumen:


Als ich schwanger war (auch noch über den Sommer, juhu ;) ) hatte ich auch viel Wasser in den Beinen.

Erstes Mittel: Stützstrümpfe. Diese dicken Dinger, die man kaum alleine anziehen kann. Unästhetisch, aber sie helfen!!

Dann sagten mir die Hebammen, ich solle ja keine Entwässerungskuren mit Brennesseltee o.ä. machen, sondern solle eiweißreich essen (z.B. Quark) und salzreich essen!

Ich hab am Schluss der Schwangerschaft Salz in leere Medikamentenkapseln gefüllt und 6 am Tag geschluckt. Auf Anraten der Hebis. Es hielt sich mit dem Wasser dann auch ganz gut in Grenzen.

Achtung: ich will dir das nicht empfehlen, denn ich weiß ja nicht, ob das nur in der Schwangerschaft ratsam ist - oder wie oder was. Aber frag mal deinen Hausarzt danach, oder mit wem du eben über die geschwollenen Gelenke berätst.

LG und gute Besserung!
:blumen: Ribbit


:mellow:

Lass doch einmal vom Internisten das Herz untersuchen! Wasser in Fußgelenk kann auch von einer Herzschwäche kommen.

Das Fußbad mit Soda oder basischen Salz ist sehr hilfreich, auch gegen die Hornhaut!
Die Füße hochlegen immer wenn Du kannst! Auf alle Fälle beim Fernsehen hoch die Füße. Gut wäre es, wenn Du Nachts das Bett am Fußende höher stellen kannst. Zur Not, wenn kein Lattenrost da ist, einen Ziegelstein unterlegen!

Gute Besserung!
:rolleyes:


Also, ich würde dir auch empfehlen, zum Kardiologen bzw. Internisten zu gehen. Der soll sicherheitshalber erstmal klären, ob mit dem Herz irgendwas nicht stimmt.

Dass man bei Wasser in den Beinen salzreich essen soll, ist mir neu. Eigentlich soll man dann salzarm essen, weil das Salz Wasser bindet und das somit die Wassereinlagerungen begünstigt.

Stützstrümpfe helfen, sollten aber nur in aktiven Phasen getragen werden, also zur Nacht immer ausziehen.

Beine hochlegen ist gut. Das Fußteil zusätzlich hochmachen ist noch besser, allerdings nur, wenn du beim Arzt warst und der gesagt hat, dass dein Herz in Ordnung ist. Vorher würde ich dazu auf keinen Fall raten!!!

Gruß Steffi


Zitat (steffi-n @ 20.05.2008 23:46:02)

Dass man bei Wasser in den Beinen salzreich essen soll, ist mir neu. Eigentlich soll man dann salzarm essen, weil das Salz Wasser bindet und das somit die Wassereinlagerungen begünstigt.




^_^


Nicht nur bei Wasser in den Füßen sollte man salzarm essen, sondern generell. Seit mehr als 100 Jahren wird in der zivilisierten Welt zu viel Salz verbraucht! Zu viel Salz ist oft Ursache für Bluthochdruck!

:o

[CODE][SIZE=1][FONT=Times]ich hab nachop gehirnaneurisma auch wassereinlagerungen gehabt und wassertabletten bekommen B) :lol: :lol: :( :ph34r: :wub:


[QUOTE][CODE][I]


[QUOTE][CODE][I]


Hallo Daggi,

was willst du mir sagen?

spaetzchen



Kostenloser Newsletter