geschwollene Schilddrüse


Bei mir wurde diese Woche eine geschwollene Schilddrüse diagnostiziert, die weiteren Untersuchungen stehen noch an, mich würde nun mal interesieren, ob dieses Problem mit der Schilddrüse zusammenhängt, das im Moment Gewichtsmäsig gar nichts runter geht. Ich alles mögliche beim Essen weglassen aber ich nehme einfach nicht ab. :( letztes Jahr hab ich mit der selben Taktik 8 Kilo abgenommen


Kann schon sein, daß deine Schildkröte oops Schilddrüse darauf reagiert. Du schreibst, du hast alle möglichen LEbensmittel weggelassen, kann sein, daß du dadurch ne Mangelerscheinung hast....Aber wart erstmal die weiteren Befunde ab... :blumen:


Zitat (Mellly @ 19.03.2006 - 16:25:19)
. Du schreibst, du hast alle möglichen LEbensmittel weggelassen, kann sein, daß du dadurch ne Mangelerscheinung hast....Aber wart erstmal die weiteren Befunde ab... :blumen:

hab damit eigendlich mehr die dickmacher gemeint

Hallo Tulpe!

Ja, warte auf alle Fälle die nächsten Untersuchungsergebnisse ab. Selber daran rumdoktern wäre nicht gut.
Nur, soweit ich gehörte habe, kann eine Unterfunktion der Schilddrüse auch dazu führen, dass Du mit dem Abnehmen Probleme hast. :huh:
Ich drücke Dir die Daumen, dass mann Dir helfen kann. :trösten:

Liebe Grüsse vom Fusselchen :blumen:

Zitat (Fusselchen @ 19.03.2006 - 18:13:57)
Hallo Tulpe!

Ja, warte auf alle Fälle die nächsten Untersuchungsergebnisse ab. Selber daran rumdoktern wäre nicht gut.
Nur, soweit ich gehörte habe, kann eine Unterfunktion der Schilddrüse auch dazu führen, dass Du mit dem Abnehmen Probleme hast. :huh:
Ich drücke Dir die Daumen, dass mann Dir helfen kann. :trösten:

Liebe Grüsse vom Fusselchen :blumen:

Das kann ich bestätigen. Ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion und es ist für mich deshalb sehr schwer mal ein paar Pfündchen abzunehmen.

Zitat (usch @ 19.03.2006 18:28:40)
Das kann ich bestätigen. Ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion und es ist für mich deshalb sehr schwer mal ein paar Pfündchen abzunehmen.

Geht mir genauso. Letzte Woche war ich beim Arzt und habe mir Blut abnehmen lassen, da ich ständig müde war, deswegen auch fast täglich Kopfschmerzen hatte, sofern ich keinen Kaffe getrunken habe. Genauso habe ich irrsinige Probleme mit Abnehmen.

Meine Befürchtungen wurden bestätigt: ich habe eine Hypothyreose und darf jetzt wahrscheinlich für den Rest meines Lebens die Tabletten schlucken (Thyroxin, also das Schilddrüsenhormon). Seit Samstag nehme ich nun diese Tabletten und zumindest sind die Müdigkeit und die ständigen Kopfschmerzen weggegangen. Ob ich dadurch leichter abnehmen kann/werde, wird sich bestimmt noch herausstellen :blumen:

Eine geschwollene Schilddrüse hat zu 90% was mit Jodmangel zu tun (die Schilddrüsenhormone sind Jodverbindungen). Aber näheres wird dir bestimmt noch dein Arzt sagen. Ich wünsche dir auf jedenfall viel Glück, Tulpe!

Zitat (femaledragon3490 @ 12.07.2010 20:24:59)

Eine geschwollene Schilddrüse hat zu 90% was mit Jodmangel zu tun (die Schilddrüsenhormone sind Jodverbindungen). Aber näheres wird dir bestimmt noch dein Arzt sagen. Ich wünsche dir auf jedenfall viel Glück, Tulpe!

Vielleicht betrifft es wirklich nur 10% (allerdings habe ich anderes gehört), aber bei mir hat vermutlich eine übermässige Jodzufuhr zur Vergrösserung der Schilddrüse geführt und ich habe gelesen, dass dies je länger je mehr vorkommt. Man vermutet offebar, dass daran die Zugabe von Jod zum Salz Ursache ist.

Aber ich lebe sehr gut mit meiner Unterfuktion. Es stört mich zwar schon etwas, dass ich immer das Medikament nehmen muss, aber auch da gibt's schlimmeres. Ich versuche natürlich auch, wo immer es geht auf jodhaltiges Salz etc. zu verzichten.

Also ich habe leider auch eine Unterfunktion.
Trotz Schilddrüsenhormonen bekomme ich nichts von meinem Gewicht runter und Dauermüde bin ich auch.
Habe auch schon öfter mit meinem Arzt darüber gesprochen aber laut Bluttests sind meine Werte von der Schilddrüse mit der Menge der Hormonen gut.
Muss mich wohl oder übel damit abfinden :(


@ Kathrin,
sind auch Deine Eisenwerte in Ordnung? Ich frage wegen der Müdigkeit.


Zitat (femaledragon3490 @ 12.07.2010 20:24:59)


Eine geschwollene Schilddrüse hat zu 90% was mit Jodmangel zu tun (die Schilddrüsenhormone sind Jodverbindungen). Aber näheres wird dir bestimmt noch dein Arzt sagen. Ich wünsche dir auf jedenfall viel Glück, Tulpe!

Na, wir hoffen mal, das Tulpe das inzwischen geklärt hat.
Sind ja schon ein paar Jährchen vergangen :D

Ist mir aber auch schon mal passiert :pfeifen:

Zitat (tabida @ 12.07.2010 22:52:57)
Man vermutet offebar, dass daran die Zugabe von Jod zum Salz Ursache ist.

Jodiertes Speisesalz sollte man in diesem Fall meiden. Nicht zu unterschätzen sind auch Sushi und andere Speisen mit Algen... da ist ebenfalls reichlich Jod drin. Auf Packungen mit getrockneten Algen steht meist drauf, dass pro Person und Tag nicht mehr als ein bis zwei Gramm (je nach Algenart) gegessen werden sollte.

Zitat (Tulpe @ 19.03.2006 16:20:55)
Bei mir wurde diese Woche eine geschwollene Schilddrüse diagnostiziert, die weiteren Untersuchungen stehen noch an, mich würde nun mal interesieren, ob dieses Problem mit der Schilddrüse zusammenhängt, das im Moment Gewichtsmäsig gar nichts runter geht. Ich alles mögliche beim Essen weglassen aber ich nehme einfach nicht ab. :( letztes Jahr hab ich mit der selben Taktik 8 Kilo abgenommen

Laß Dich gezielt auf Struma behandeln.
Szintigrafie und der ganze Kram, Messung der Thyroxin-Werte. Möglicherweise müssen ein paar Knoten weggeschnippelt werden, hernach kriegst Du ein synthetisches Präparat zum Einnehmen. Der Eingriff ist nicht schlimm, tut ungefähr so weh wie operierte Mandeln, man ist den dicken Hals los und kommt auch mit dem Gewicht und Körper wieder besser klar.
Oftmals ist der Kropf auch medikamentös ohne Eingriff gut therapierbar, rechtzeitig erkannt.

Verschleppt man einen Struma-Kropf auf Dauer, riskiert man durchaus ernste Herzprobleme später.

Huhu Leute, der Thread ist aus 2006... :blumen:



Kostenloser Newsletter