LED Kopfleuchte im Verkehr erlaubt? blendet ziemlich...


Hallo,

da ich ja seit kurzem nachts Zeitungen austrage und dieses mit dem Fahrrad und ziemlich wenig öffentlicher Beleuchtung, habe ich mir heute eine Stirnleuchte von Tsch.. gekauft.Daheim habe ich sie ausgetestet und sie leuchtet wirklich gut, wichtig für mich, ist halt auch, dass ich die Hausnummern von der Straße erkennen möchte.Nur, sah ich auch, dass sie ziemlich blendet...so ähnlich wie die Fernlichter beim PKW.Diese schaltet man ja normalerweise beim entgenkommenden ab, doch bei der Kopfleuchte geht das nicht so fix....ist diese nun erlaubt oder habt ihr eine Idee???


Aida, mein Sohn hat auch auch eine Kopfleuchte von TCM. Die laesst sich aber in unterschiedliche Positionen stellen. Geht es bei Deiner nicht, dass Du sie ein Tickchen nach unten stellst, so dass sie nicht mehr blendet? Unsere ist allerdings schon ein paar Jahre alt. Vielleicht ist es nicht das gleiche Modell.


Hallo Mikro,

Danke für die Antwort-ja, kann man nach unten stellen, habe ich in der letzten Nacht auch getan.Autos kamen allerdings so gut wie keine entgegen (Friedhofsnähe)-aber diese Leuchte ist genial :D :D


Es gibt neuerdings Fahrradhalterung, wo man die normalen Taschenlampen einklemmen kann.

Taschenlampen gibt es neuerdings ohne Batterie, und werden mit Seilzug oder kurbeln aufgeladen. 30 Sekunden kurbeln oder ziehen ergeben 6 Stunden Licht.

hier z.Beispiel bei Pearl (Achtung Werbung)

hier die Fahrradhalterung beim gleichen Unternehmen

kostet 1,90 €, Versandkosten zuzüglich 3,90€.

Wenn Du dort bestellen willst, kannst noch kostenlos einen elektronischen Taschenübersetzer bekommen. Dazu musst Du bei Deiner Bestellung nur folgende Artikel-Nr. eingeben: GRA 12098

Man kann aber auch nur die obige Artikel Nr. eingeben und zahlt nur die Versandkosten. Der Übersetzer ist wie gesagt ein Geschenk.

Labens


Zitat (labens @ 23.05.2008 22:47:09)
Es gibt neuerdings Fahrradhalterung, wo man die normalen Taschenlampen einklemmen kann.

Wenn beleuchtungstechnische Einrichtungen mit dem Fahrrad verbunden werden, brauchen diese eine amtliche Zulassung (Wellenlinie mit der Zulassungskennung dahinter). :(

Solange du die Teile an dich selbst montierst, kannst du dir ausdenken, was dir gefällt. :) Amtlich genehmigt werden muß in dem Fall nichts.

Zitat (Mosaik @ 24.05.2008 04:33:56)
Wenn beleuchtungstechnische Einrichtungen mit dem Fahrrad verbunden werden, brauchen diese eine amtliche Zulassung (Wellenlinie mit der Zulassungskennung dahinter). :(

Solange du die Teile an dich selbst montierst, kannst du dir ausdenken, was dir gefällt. :) Amtlich genehmigt werden muß in dem Fall nichts.

mein Trekking-, Mountain- und Rennrad sind allesamt wesentlich leichter als 11 kg.

stimmt nicht ganz


Wenn Du dem Link folgst kannst unten folgendes lesen:

Zitat:
Daneben akzeptiert die Polizei in den meisten Fällen auch Akku- bzw. batteriebetriebe Lampen an Fahrrädern, Hauptsache sie funktionieren. Bei Billig-Batterieleuchten ist jedoch Vorsicht geboten. Sie haben häufig kein brauchbares Leuchtfeld, sind zu dunkel oder nur anfangs hell und dunkeln schnell nach, sobald die Batterien nicht mehr ganz frisch sind, um dann stundenlang vor sich hin zu funzeln. Insbesondere die inzwischen massenhaft auf den Markt geworfenen LED-Batterielampen zeigen diesen Effekt und täuschen so eine lange Batteriehaltbarkeit nur vor. Bessere Batterieleuchten haben eine elektronische Regelung, die die Leuchtmittel gleichmäßig versorgt, und eine Warnfunktion für fast entladene Batterien und Akkus.
Zitat Ende.

Die meisten Dynamos sind bei Regen nicht in der Lage, genügend Reibung zu erzeugen, damit ein glühendes Licht erzeugt werden kann. Somit ist es wesentlich besser eine Lampe mit Batterie mitzuführen.

Die Fahrradindustrie ist so dämlich, dass sie kabelführende Lampen am Fahrrad installiert, die Kinder und Jugendliche täglich unabsichtlich abreisen. Somit funktionieren die am Rad installierten Lampen fast nie.

Ich habe das jahrelang bei meinen Kindern erlebt. Ständig haben die Lampen nicht funktioniert. Oft sind die Leitungen auch korridiert. Also war tägliche Kontrolle der Fahrradlampen angesagt.

@Aida
Deine Lampe blendet nicht. Grundsätzlich ist es so, dass, sobald ein Autofahrer ein für ihn unbekannten Gegenstand sieht umgehend aufblendet, um diesen zu erkennen.

Besser Du fährst mit einer Stirnlampe, als mit so einem nicht funktionierenden Dynamo mit Wellenzeichen.... :wallbash:

Labens

PS: In Indien/Nepal haben die Leihfahrräder keine Lampen, dort habe ich Nachts die unbeleuchtenden Fussgänger einfach mal umgefahren....

.....der Blechschaden war nur gering. :P

Hatte nachts nur Probleme mit den kreuzenden Elefanten, die waren nämlich ohne Beleuchtung... :wallbash:
und haben sich an die geltende Verkehrsregelung "links vor rechts" nicht gehalten.


Kostenloser Newsletter