Fettige u. trockene Haare: Was für ein Schampoon?!


:( Hallo ihr Lieben!

Mir ist aufgefallen, das meine schönen langen Haare am Kopf fettig und das herunterhängende(bis zur Taile) sehr trocken ist!Trage meine Haare mitlerweile 7 Jahre so und gehe regelmässig zum Friseur die mir riet, ein Kräuterschampoo zu benutzen. Wasche seit gut einem Monat die Haare damit, ist aber leider noch nicht besser geworden :( Ich habe zwar dünne, aber sehr,seher viele Haare trage sehr oft einen Knoten! Hat es vielleicht damit etwas zu tun, das ich meine Haare sehr viel zusammennehme!! Leider ist meine Friseurin in den Ferien, vielleicht habt ihr mir einen Tipp????? Wer kann mir helfen!! Wenn ich sie offen tragen will, und frisch gewaschen sind, sieht das sehr ungepflegt aus. Wasche sie vielleicht alle drei Tage

Wäre sehr, sehr dankbar für euren guten Ratschläge

L.g.:Rosenelfe


Das geheimnis ist spuelung um die haare beim waschen zu schuetzen. Ist ganz einfach...
Haare nass machen, spuelung in die laengen matschen
Kopfhaut am besten mit verduenntem shampoo waschen, soviele tenside auf einem haufen braucht man nicht, um sauber zu werden. Leere shampooflaschen sind nicht schlecht fuers verduennen.
Ausspuelen und evtl nochmal spuelung rein, nochmal gut spuelen.
Kaltes wasser als abschluss sorgt schoen fuer glanz, 1-2 TL apfelessig oder zitronensaft auf einen liter kaltes wasser macht noch ein bisschen glaenzender.

Wenn die haare fast trocken sind kannst du noch einen hauch oel (maiskeim oder sonnenblume aus der kueche reicht aus) in die laengen streichen. Ich dutte die nach dem oelen erstmal locker, bringt fuer mich mehr als einfach so fertig trocknen zu lassen.

Meine haare moegen es auch vorm nachtzopf einflechten oder morgens vorm zusammenknaeulen noch mal ein bisschen angesprueht zu werden.

Meine spitzen sind im mom auch recht trocken (dank der schandtaten von frueher), mit den programm fahre ich recht gut.

Bearbeitet von Sterni am 27.05.2008 19:28:42


klingt gut was sterni schreibt.

ich benutze pantene pro v, mit haarwäsche und auch danach den balsam.

seit dem ist meine friesörin sehr zufrieden mit meinen haaren.

ich habe dickes und sehr viele haare.


Ist auch gut, zumindest meine haare moegen es :)

Was ich auch noch mache ist eine kur aus spuelung und aloe gel, bei guenstigem aloe gel, mit recht geringem aloe-anteil mische ich halb-halb oder gar mehr aloe. Bei reinem aloe saft kann man 4:1 (spuelung:gel) mischen. Das ganze am besten auf leicht feuchte haare geben, abdecken (duschhaeubchen, plastetuete) und so lange wirken lassen wie gewuenscht. Das spendet enorm feuchtigkeit. Quelle.

Ah, den honig aus dem originalrezept lasse ich weg, weil meine haare den nicht moegen. Und warm mache ichs auch eher selten, ich hab keine micro *g*


Also meine Frisörin hat mir für die trockenen Spitzen einfaches Babyöl empfohlen.

Als Kur - einfach in die Spitzen einarbeiten und mal ein paar Stündchen wirken lassen (über Nacht ist nicht empfehlenswert, das braucht dann nämlich mehrere Haarwäschen, bis es wieder richtig raus ist - spreche da aus Erfahrung).
Und dann für den "täglichen Gebrauch", wie sternie auch schon schrieb, einfach nach jeder Wäsche ein wenig (!) Öl die Haarspitzen geben.
Wirkt tatsächlich Wunder!!


Danke Ihr Lieben :blumenstrauss: !!

Hab angefangen herumzuexperimentieren u. Tatsächlich, der Tipp von Sterni, " die Spülung " zeigt Wirkung :applaus:Hab auch angefangen, statt einen Knoten, zu zopfen, dank noch Tochter,s Hilfe :D Hab seitdem auch nicht mehr so viele Knöpfe!!!

Vielen, vielen Dank

Rosenelfe,werd die Seite speichern


Das hoer ich gerne, dass es besser geht mit den haaren :)

Uuuh, verfitzte haare kenne ich auch, seit ich meine haare fast immer und staendig ordentlich hochgesteckt oder geflochten tragen, kann ich ganz entspannt kaemmen. Ich trag auch nachts zopf, was bei meinem unruhigen schlaf absolut gut ist, was spart mir das schmerzen ;)



Kostenloser Newsletter