Müffelnde Waschlappen


Hallo Muttis,

ich bin es leid, jeden Waschlappen/-handschuh aus Frottee nach einmaliger Benutzung in die Schmutzwäsche zu geben, weil er streng müffelt.
Selbst das nochmalige Auswaschen und Spülen bringt nicht viel - der Geruch ist unerträglich und haftet auch intensiv an den Händen, wenn man sie nicht nochmals mit Seife reinigt. Ich habe wirklich schon überlegt, ob ich nicht die Chiffon-Spültücher benutze, weil die sehr schnell trocken.

Was macht Ihr gegen Müffi, das Geruchsgespenst?

Liebe Grüße
spaetzchen


spaetzchen das ist ne super Frage!!!

Das Problem hab ich nämlich auch!


Wie behandelt Ihr Eure Waschlappen- vielleicht liegt's am Waschprogramm oder am Waschmittel. Nach Benutzung sollten die Dinger auch gut ausgespült, ausgewrungen und möglichst schnell getrocknet werden, also nicht zusammenknüllen und in eine Ecke stopfen sondern auf dem Handtuchtrockner oder auf der Heizung ausbreiten.


Wasche die Lappen wie meine anderen Handtücher und Sachen auch- die riechen nicht... und nach der Benutzung werden sie ausgewrungen und über den Waschbeckenrand gelegt...


Ich benutze einen Waschlappen generell nur 1 x, dann laß ich ihn trocknen und dann kommt er ab in den Wäschekorb. Aber wenn er trocken ist müffelt da nix.

Ehrlich gesagt versteh ich nicht warum so viele Leute hier das Problem mit müffelnder Wäsche jeglicher Art haben :hmm: :hmm:


Waschlappen benutze ich nur für's Gesicht zum Abschminken, und da kommt es durchaus vor dass einer zwei oder drei mal benutzt wird... ansonsten benutze ich in der Dusche diese topfkratzerähnlichen Plastikdinger. Die müffeln auch nicht, sind ratzfatz trocken und wandern gelegentlich auch mal (im Wäschenetz) in die .


hmm, das kenn ich auch, aber nur bei Waschlappen. Und das, obwohl die bei mir in den wandern, und auch nur wirklich knochentrocken in den Schrank kommen.

Ich hab das aber sonst bei keiner anderen Wäsche, dachte schon ich wär die einzige bei der das so ist :blink: Hab also auch keine Ahnung woran das liegen könnte.
Ich hab mir inzwischen einfach noch n paar mehr gekauft, und nach einmal benutzen wandern die auf die Heizung, und getrocknet in den Wäschekorb.


Evtl. wäre es hilfreich die Dinger mal bei 95°C zu waschen, auch wenn das eigentlich Energieverschwendung ist...


Leider kann ich nun keinen Tipp geben, weil meine Waschlappen nicht müffeln..wenn ich sie benutze,wasche ich ich sie mit der anderen Kochwäsche bei 60°und dann riechen sie genauso wie die Handtücher.Aber abgesehn davon, nutze ich sie sehr selten.Für das Gesicht nehme ich die Mikrofasertücher und (kein Scherz) zum Duschen nehme ich Küchentücher doppelt gelegt.Zu letzterem kam ich, weil die teuren Einmalwaschlappen nicht viel anders beschaffen sind ;) Zerfleddern auch nicht und danach wandern sie in den Abfall...


Hallo Muttis,

wenn ich um einen Rat bitte, nützt es mir recht wenig, wenn ich die Nachricht erhalte: Das Problem kenne ich nicht!

Auch ich bin ein reinlicher Mensch, denn sonst würde mich das Problem nicht irrtitieren und ich nähme das Müffeln der benutzen Waschlappen z.B. in Kauf.
Außerdem wehre ich mich gegen Verallgemeinerungen, denn mit all meiner anderen Wäsche habe ich absolut keine Probleme!

Liebe Grüße an alle Muttis, die es wagen, sich mit ihren Problemen zu outen!

Und an all die anderen Muttis, die perfekt und makellos ihren Haushalt führen, gebe ich den Rat weiter, sich an die örtliche VHS /Volkshochschule zu wenden und sich dort als Dozenten vorzustellen!

Liebe Grüße ;)


spaetzchen, vielleicht solltest du besser überlegen, was du sagst

niemand hat verallgemeinert, niemand hat deinen Hilferuf runtergemacht
es wurde nur gesagt, dass der Ein oder Andere dieses Problem eben nicht kennt, was einfach klar macht, dass es eben kein allgemeines Problem ist
einige kennen es auch
und es wurden auch durchaus Vorschläge gemacht, die du ausprobieren kannst


Du hast Recht, Außerirdische!

So aggressiv wollte ich natürlich nicht antworten! Allerdings kann ich eine gewisse Empfindlichkeit nicht leugnen, da ich privat immer wieder mit ähnlichen Situationen konfrontiert werde.

Meinen herzlichen Dank im Nachhinein an alle Muttis mit konstruktiven Ratschlägen!

... und eine freundliche Entschuldigung an alle die Anderen


spaetzchen


Ich habe mir mal gedanken gemacht, warum die Läppchen riechen könnten...

Ich habe die ganze Antworten noch mal gelesen, und bin dann mal in unser Bad.....

Ich denke das wir vielleicht alle die gleichennFehler machen... Waschlappen oder Handschuh werden benutzt und dann entweder an einem aufhänger aufgehängt, oder auf den Beckenrand gelegt...( so ist es bei uns....habe ich gesehen)

Aber so kann es doch nicht so schnell Trocknen, also die Luft kann nicht so zirkulieren, wioe sie sollte, denn gerade Waschlappen sind ja nun mal richtig nass.....

Ich denke, das ist bei uns hier der Fehler... ;)


Sille


Na das ist doch mal was- wie ja schon oben geschrieben lege ich die Waschlappen auch über den Beckenrand- werd ich dann mal ändern!

Also ich habe dieses Problem auch NUR bei Waschlappen! Und die riechen auch nach dem Waschen und trocknen Super- nur nach dem sie dann nochmal nass geworden sind nicht mehr! Komischerweise auch nicht bei allen, habe uralte- die sind super! Dann habe ich neu bekommen und bei denen war es von Anfang an so!

Und spaetzchen kann ich verstehen- manchmal kommt es schon so rüber als wenn es manche "Über-Muttis" gibt. Und da man beim lesen eh immer sehr viel reininterpretieren kann ist das immer so eine Sache.

Aber schön zu hören das es dennoch welche gibt die dies Problem auch kennen :D

(immer schön zu wissen das man nicht alleine ist ;) )


Ich benutze einen Waschlappen generell nur 1x, und dann kommt er ab in die Wäsche. Ich bin ziemlich geruchsempfindlich, und ich könnte es nicht ertragen, mir mit einem müffelnden Waschlappen übers Gesicht zu fahren (und, ja: Ich finde, wenn sie 1x nass geworden sind, dann muffeln sie einfach, selbst wenn sie nach der Benutzung gut durchtrocknen :keineahnung: )


Ich bin keine Über-Oma *lache * aber in der tat, bei uns müffelt kein
Waschlappen, ich muß es so sagen. Ich wasche aber unsere Waschlappen
bei 60° , so wie die handtücher auch. Würden bei uns Waschlappen müffeln ,
würden sie in die Mülltonne fliegen,
Ich will keine Besserwisserei betreiben aber schön glatt ziehen beim
Aufhängen und noch ein rat , spüle sie mal in Essig.

Nichts für ungut, ich will keine Dozentin werden, mir reicht mein Apothekenberuf


Nach dem Duschen spüle ich den Lappen KURZ aus, wringe ihn aus und hänge ihn dann am Aufhänger auf. Blöde beschrieben, haben aber wohl alle verstanden.

Riechen tut da nix. Auch die Handtücher werden zum Trocknen aufgehangen.

Und in den Wäschekorb gehen die erst, wenn sie vollkommen trocken sind. Müffelnde Buntwäsche kenne ich nicht.


Zuerst mal Kompliment an spätzchen, wie sie denn doch noch die Kurve bekommen hat, so ist es gut! :blumen:
Und dann an Aida danke für den Vorschlag, statt Einmalwaschlappen Küchentücher zu benutzen. Werde ich jetzt mal auch ausprobieren, weil mir diese Einmalwaschlappen mit der Zeit auch zu teuer sind, ich sie aber dennoch lieber benutze als Stoff-Waschlappen wegen der Hygiene.

Ciao
Elisabeth


Darf ich mich mal mit einem eigenem Problem dranhängen? Verzeihung, Spätzchen. :blumen:

Das gleiche Problem habe ich nicht bei Waschlappen komischerweise, sondern bei zwei Duschhandtüchern. Die kann ich bei 95 °C waschen, frisch in Gebrauch nehmen, und die müffeln dann sofort. Auch Frottee, 100 % Baumwolle.

Viele Grüße, Daddel :)


Hallo Ihr Lieben,

ich seife mich immer nur mit den Händen ein und schaufele auch mit den Händen Wasser über den Körper um die Seife zu entfernen.

Ist das unhygienischer als Waschlappen?


Zitat (Manuela2 @ 30.05.2008 19:46:49)
Hallo Ihr Lieben,

ich seife mich immer nur mit den Händen ein und schaufele auch mit den Händen Wasser über den Körper um die Seife zu entfernen.

Ist das unhygienischer als Waschlappen?

nein :) ich glaube nicht...,diese " Lappenaktion" nehme ich nur für zwischendurch.
Beim Duschen mache ich es mit Duschbad genauso.Diesen Duschpuschel hatte ich auch einmal und eigentlich fand ich den genial, weil nur ganz wenig Duschzeug massig Schaum entwickelte.Habe diesen dann auch in der Waschmaschine gewaschen, dorch irgendwie wurde er anders.

Zitat (Manuela2 @ 30.05.2008 19:46:49)
Hallo Ihr Lieben,

ich seife mich immer nur mit den Händen ein und schaufele auch mit den Händen Wasser über den Körper um die Seife zu entfernen.

Ist das unhygienischer als Waschlappen?

neee denn so mache ich es seit jeher.

weil ich noch nie waschlappen mochte. bei uns gibt es eher einen schwamm zum duschen und der müffelt nie.

Zitat (Manuela2 @ 30.05.2008 19:46:49)
Hallo Ihr Lieben,

ich seife mich immer nur mit den Händen ein und schaufele auch mit den Händen Wasser über den Körper um die Seife zu entfernen.

Ist das unhygienischer als Waschlappen?
Nee, wieso soll das unhygienischer sein?
Beim Duschen mache ich das genauso.
Waschlappen verwende ich eigentlich nur fürs Gesicht, oder für die Katzenwäsche zwischendurch. Oder auf Reisen, wenn es halt keine Möglichkeit zum Duschen gibt :) Für die Körperwäsche am Waschbecken finde ich persönlich es einfach praktischer mit einem Waschlappen, weil ich sonst garantiert das halbe Bad mit Wasser vollspritzen würde :P Aber ich denke nicht, dass es ohne Waschlappen unhygienischer ist.

Bearbeitet von madreselva am 31.05.2008 08:50:49

hallo spaetzchen

ich hatte mal genau das gleiche problem. jetzt gebe ich jedesmal beim waschen zum weichspühler zwei deckel sagrotan hygienespühler dazu. ausserdem solltest du frottierwäsche immer bei 60 grad waschen.
seit ich dies so mache, ist das problem behoben.

liebe grüsse aus der schweiz
chruesimuesi


Das Problem müffelnder Waschlappen habeich nur in der Übergangszeit zwischen Winter und Sommer. Im Winter trockne ich die Lappen nach Benutzung und vor der Wama über der Badheizung, im Sommer unterm Kipp-Dachfenster( sieht man nicht von aussen :ph34r: ). Funzt. Nur zwischendrin, wenn Heizung aus und Aussentemperatur noch nicht hoch ist, klappt das nicht. Das Problem liegt also vermutlich am "zu langsam trocknen". Eine Lösung habe ich leider auch nicht, werde aber diesen Fred weiterverfolgen, vielleicht weiß eine Mutti doch die ultimative Toplösung. *hoff* :rolleyes:


da würde ich aber einmalhandschuhe nehmen.

wenn was stinkt, mag ich das überhaupt nicht und es wandert direkt in die waschmaschine.


Wie stark schleudert deine Waschmaschine spaetzchen?
Vielleicht entsteht durch eine zu lange Trockenzeit durch zu niedriges Schleudern und dann müffelt es etwas, wenn dann wieder Wasser drankommt kann sich der Geruch wieder verschlimmern...


Hallo Muttis,

erst einmal vielen Dank für die zahlreichen Tipps!

Um nicht falsch verstanden zu werden: Meine Waschmaschine funktioniert einwandfrei. Ich wasche Frotteetücher und auch Waschlappen bei 60° C, und sie sind schön frisch, wenn sie dann getrocknet sind. Erst nach der ersten Benutzung fangen die Waschlappen an zu müffeln, auch wenn ich sie gründlich ausgespült habe.

Liegt es wirklich an der langen Trockenzeit? Ich trockne sie nach dem 60° C-Waschen auf dem Wäscheständer - dann müffeln sie aber nicht, obwohl es auch länger dauert.

Liebe Grüße
spaetzchen


Ich hatte mal mit EINEM (bestimmten, dunkelblauen) Handtuch das Problem. Das hatte ich zu wenig geschleudert und daher ist es zu langsam getrocknet.
Frisch von der Leine hat es noch nicht gerochen, aber dann nach ein paar Tagen fing es an, muffelig zu stinken.

95° Grad Wäsche hat auch nicht geholfen, Problem war weiter da.
Da ich DIESES Handtuch mit dem Geruch so nicht mehr verwendet hätte, bin ich das Risiko eingegangen, und habe es 1/2 Tag in Clorix-Lauge eingelegt, und dann noch einmal mit 95° gewaschen, und siehe da, der Geruch war weg (und das Handtuch noch immer dunkelblau....)

Ich bin ja auch nicht so der Clorix Fan, aber für manche Dinge ist es "die letzte Chance".

Vielleicht solltest du das auch probieren, Farbe abgehen kann ja bei Waschlappen eigentlich wenig. Das Problem bei deinen ist sicher auch, dass sie nach der Benutzung zu wenig/langsam trocknen. Und gerade im Badezimmer ist eben die Luft schnell mal etwas feuchter. Ich würde mir überlegen, wie ich sie (im Bad, nach der Benutzung) am besten aufhänge, damit sie möglichst schnell trocknen können.


Hallo,

auch ich kenne das Problem, und das tritt zurück bis in meine Kinderzeit. :labern: , fand ich das immer wiederlich!!!
Ich hab aus diesem Grund immer 1x Waschlappen,
die ich bei Rossmann immer kaufe.
Im Angebot kosten da 30 Stück 0,89€.
Ansonsten 1,19€.
Ich kauf sie meist im Angebot ud dann eben gleich nen paar mal.
So hab ich keine Müffelei :-)

LG KRiNGELCHEN


Zitat (Kringelchen @ 01.06.2008 09:39:39)
Hallo,

auch ich kenne das Problem, und das tritt zurück bis in meine Kinderzeit. :labern: , fand ich das immer wiederlich!!!
Ich hab aus diesem Grund immer 1x Waschlappen,
die ich bei Rossmann immer kaufe.
Im Angebot kosten da 30 Stück 0,89€.
Ansonsten 1,19€.
Ich kauf sie meist im Angebot ud dann eben gleich nen paar mal.
So hab ich keine Müffelei :-)

LG KRiNGELCHEN

Ich finde es verschwenderisch, für den alltäglichen Gebrauch 1 x Waschlappen zu verwenden. Das ist aber eben MEINE Meinung.

Darüber lässt sich sicherlich gut streiten... was ist besser für die Umwelt, Einmalwaschlappen oder Frotteewaschlappen, die nach einmaliger Benutzung gewaschen werden. Diese Diskussion gab es in den letzten Jahrzehnten immer wieder, allerdings ging es da um Einmalwindeln versus Stoffwindeln. Eine Einigung wird es da nie geben, denn beide haben sowohl Vor- als auch Nachteile, und beide belasten die Umwelt. (Und ganz nebenbei denke ich, dass die Einmalwindelberge sicher höher sind als die Einmalwaschlappenberge... abgesehen davon dass Einmalwindeln nicht aus reinem Zellstoff sind sondern auch noch Plastik, Kleber und irgendwelche Hydrogelbildner enthalten)


Zitat (KlausN @ 01.06.2008 11:14:49)
Ich finde es verschwenderisch, für den alltäglichen Gebrauch 1 x Waschlappen zu verwenden. Das ist aber eben MEINE Meinung.

Hallo,

verschwenderisch kann man so oder so sehen. Ich schmeiße meine zwar weg und belaste die Umwelt, aber du wäschst deine mit Waschmittel usw und etlastest sie damit auch nicht!
Ich denke, jeder muss seine Lösung dazu finden.
Für mich ist meine die praktischste und hygienischste!!!

LG KRiNGECHEN

Edit sagt:Sorry Valentine, hast ja in etwa das Gleiche geschrieben...aber ich war mitm Tippen scheller als mitm lesen

Bearbeitet von Kringelchen am 05.06.2008 18:07:35

Hallo Spaetzchen,

ich weiß ja nicht in wie weit sich dein Problem inzwischen relativiert hat, denn es liegt schon einige Wochen zurück....
aber ich kann dir berichten was meine Oma in solchen Fällen tat, früher kam es sicher öfter als heute vor, dass nasse Sachen in der Wäschebox gelandet sind und dann gemüffelt haben.
Dieser Müffelgeruch ging dann auch nicht nach der normalen Wäsche mit normalen Waschmittel weg, wenn das der Fall war nahm meine Oma Geschirrspülmittel!
Ich weiß, dass das eine ziemlich schaumige Angelegenheit in der Waschmaschine ist, aber es hilft.
Mir in dem Fall, wenn mein Sohn in irgendeiner Sporttasche ein Sporthandtuch vergessen hat :angry: das ist eine super müfflige Angelegenheit.

Viele Grüße Mellia

PS: Hilft übrigens auch gegen Schweißgeruch, der nicht wirlich weggeht und gleich nach dem Waschen wieder da ist.


Ich benutze keine Waschlappen mehr und fühle mich auch sauber.
Kenne diese müffelnden Lappen aber aus meiner Kindheit und fand's ekelig.
Dachte eigentlich immer, dass Wäsche nur müffelt, wenn zu wenig Luft hinkommt.
Das mit dem Müffeln kenne ich aber immer wieder von meinen Handtüchern, obwohl ich schon verschiedenen Waschvarianten getestet habe.
Im Sommer hänge ich Duschhandtücher zum Trocknen auf den Balkon, dann müffelt nichts mehr.
Versuch's doch mal mit den Waschlappen auch.


Hi zusammen!

ich habe meinen miefenden Waschlappen auch den Kampf angesagt,
und jetzt klappts auch mit dem ... ;-)

Ich wasche mir gerne Gesicht und Rücken mit einem Waschlappen.
Ich möchte Waschlappen NICHT nach jedem Benutzen waschen
(da ich denke, es ist nicht nötig, vom "Schmutz" her gesehen).

Manche meiner Waschlappen mief(t)en auch nach dem Waschen bzw.
schnell nach dem 1. benutzen, manche (manchmal?) riech(t)en selbst
nach 1-2 Wochen null-komma-null unangenehm.

Solche Gerüche kommen immer von Bakterien bzw. deren Ausscheidungen.
(keine Angst, die "machen" nicht Kaka, sondern zersetzen nur Schweiß und
Hautschuppen zu chemischen Verbindungen, also zu eigentlich nichts "direkt"
unhygienischem = gesundheitsschädlichem. Bakterien benötigen Feuchtig-
keit, und wo Feuchtigkeit ist, kommen später auch Schimmel und kleine
Tierchen. DARUM ist der Geruch eine gute (ungefährliche) Warnung, jetzt
was zu ändern, und NICHT, dass es viel zu spät ist, und man das Ding doch
am besten immer nach Benutzung wieder wäscht.

Also, wichtig ist:
1. den Waschlappen SELBST nach Benutzung etwas zu reinigen:
- etwas Seife auf den Waschlappen, bißchen rubbeln, mit Wasser ausspülen
(das entfernt den Schweiß+Hautschuppen, aber kaum Bakterien, wenn drin)

2. nach dem Waschen den Waschlappen sehr luftig aufhängen:
- NICHT am Badewannerand bzw. Duschkabinenwand (machte ich immer)
- am besten mit Wäscheklammer so aufhängen, dass das Innere des
Waschlappens wie ein offener Beutel nach oben zeigt (geht am besten,
wenn man die Klammer nahe der Naht anbringt, dann bleibt Waschlappen
eher offen)

3. wenn der Waschlappen müffelt, wasche ich den Lappen mit Gallseife per Hand.
(manchmal vergesse ich das Aufhängen einfach, und in einem Tag kann viel
passieren.) Richtig schön schäumen lassen, etwas wirken lassen, gut klar spülen.
Der Waschlappen muss nicht mal in die Waschmaschine, aber NUR Waschmaschine
bringt u.U. zu wenig (ausser auskochen).

(Gallseife klingt schlimm, ist aber rein, sauber und erzeugt den weißesten
Schaum, den ich je gesehen habe. Die Enzyme, die darin sind, killen Flecken
und auch die sich angesammelten Bakterien, jedenfalls genug; das Ziel ist
NICHT komplette Bakterienfreiheit, die wäre sogar schädlich auf lange Sicht)

.. also jetzt klappts auch mit dem Waschlappen!

Ciao

Covi



Kostenloser Newsletter