Kater ist zu dünn


wie bekomme ich zugelaufenen kater (vor acht jahren, aber immer noch streuner) dick? er nimmt im sommer immer extrem ab, hat unzählige zecken, milben und sonst was trotz medikamenten die eigentlich helfen sollten. ausserdem streitet er ständig mit anderen katern und sieht entsprechend verfilzt aus. zum kastrieren ist er nehme ich an zu alt, dürfte so um die 15 jahre sein. er frisst sicher 500 g katzenfutter am tag... hat aber keine würmer :hmm: habt ihr gute hausmittelchen wie ich ihn dick bekomme?


Als potenter Kater wird er wahrscheinlich immer dünnrappelig bleiben, weil er mit Revierverteidigung und Fortpflanzungsdrang einfach schwer beschäftigt ist. Zwar könnte man ihn mit 15 noch kastrieren, sofern er gesund ist, allerdings glaube ich, dass sich seine Gewohnheiten in dem Alter schon so gefestigt haben, dass das nichts mehr ändert. (Also bitte Leute, lasst Eure Katzen immer kastrieren. Und das bevor sie raus dürfen und sich vermehren).

500g Futter klingt zwar nach ner Menge, aber da wäre die Frage WAS er zu futtern kriegt. Eine 4kg Katze braucht ca. 400-500g Supermarktfutter für ihren Grundbedarf, eine sehr aktive Katze braucht dementsprechend mehr Energie, aber das kann sie aus dem - sorry- Müll nicht ziehen. Also wäre hochwertiges Futter mit einer Fütterungsempfehlung von 200g/Tag 4kgKatze die bessere Wahl. Gibts im Zoofachandel. Kost mehr, braucht aber weniger. Dazu wird der Kater sich wahrscheinlich draußen auch viele Mäuse fangen. Wenn ers mag, kann man ihm auch 1-2 mal die Woche ne Portion rohes Fleisch hinstellen (aber bitte niemals Schweinefleisch) das hat auch ordentlich Energie.
Fett wird der Kater aber wahrscheinlich nicht mehr. Soll er auch gar nicht.
Wenn möglich (lässt er sich fangen) mal dem TA vorstellen und ein Blutbild machen lassen. Ansonsten: 15 ist wirkliche in stolzes Alter für einen Freigänger. Da ist gutes Futter und Pflege schon gut.


es gibt auch so Pasten für Katzen, Vitaminpaste, Käsepaste etc...
Die sind erstens gut fürs Fell und zweitens haben die ne gute Menge Kalorien.
Das wär ne Maßnahme um dem Zwerg auf leckere Weise ein paar gramm anzufüttern :D


hallo megan

ich glaub ich seh nicht recht....DU :lol: :lol:

ich habe zwar keinen tipp dein kater dick zu kriegen, wir haben ja selbst so ein dürres
klappergestell von 5 jahren. die mutter von ihr ist das pure gegenteil.

könnte an der rasse liegen seitens vater :lol: du sagst zwar im sommer nimmt er ab :hmm:

kommt denn dein streuner regelmässig nach hause um zu fressen?

unser kater selig hat zwar im alter (20) auch extrem abgenommen.

wenn er sonst gesund ist von seitens TA würde ich mir keine grossen gedanken machen.

ps. ich hab wieder einmal deine mailadi verloren

grüsschen
mücke :pfeifen:


Hi,

so hat jeder seinen Kummer!

Ich habe zwei 9 jährige kastr. Kater und die sind viel zu Dick, allerdings sind es Stubentiger.
Vor ca. 2 Jahren hat mir die TA tief in die Augen geschaut und mir eindringlich erklärt, dass das nicht gesund sei (ach was!)!
>>Übrigens ist sie selber stark übergewichtig, ob das wohl gesund ist?!
Darauf habe ich die Futtermenge halbiert.<<
1x täglich ein Beutelchen Naßfutter (für beide zusammen) und ein normalen Futternapf mit Trockenfutter (vorzugsweise in light), den ich ca. alle 3 Tage nachfülle (er ist dann noch nicht leer)!
Abends gibt es 2 dünne Stangen "Leckerli" für jeden und machmal 1-2 Scheiben Putenwurst (diese frist allerdings nur der eine!)
Trotz der meiner Meinung nach strengen Einschränkung haben beide ein weiteres Kilo zugenommen.
Vielleicht sollte ich auf Wasser und Brot umstellen?
Kann mir jemand helfen/raten?!
Wäre sehr dankbar!
Viele liebe Grüße
Euer Selito (jeder wiegt jetzt 8,5 Kilo)


Frag doch mal im gut sortierten Tierfutterhandel nach. Die wissen sicher Bescheid. Im übrigen sollte der Kater nun Seniorfutter bekommen.


Zitat (Aquatouch @ 04.06.2008 18:47:09)
Frag doch mal im gut sortierten Tierfutterhandel nach. Die wissen sicher Bescheid. Im übrigen sollte der Kater nun Seniorfutter bekommen.

Vielen lieben Dank, werde ich tun!

Dies hatte ich ehrlich noch nie in Betracht gezogen!

Meine Tierärztin hatte nur gesagt, dass ich die Rationen kürzen soll!

Ein dickes DANKESCHÖN

Selito :winkewinke:

vielleicht hilft auch ein bisschen Bewegung. Es gibt auch spezielles Futter für Katzen, die nur im Haus sind.
Viel Glück!


Zitat (Hunter @ 05.06.2008 15:40:00)
vielleicht hilft auch ein bisschen Bewegung. Es gibt auch spezielles Futter für Katzen, die nur im Haus sind.
Viel Glück!

Vielen lieben Dank Hunter.
Habe bis dato probiert mit:
"Indoorfutter", "Seniorfutter", "Lightfutter und alle Sorten immer über einen längeren Zeitraum. Meine Jungs mögen allerdings nur eine Marke, die anderen werden werden nicht angerührt und ich höre ständig, "die kleine Nachtmusike"!
Soll heißen, wenn ich mit den Nerven am Ende bin, stelle ich wieder auf das alte um.
Und mit der Bewegung ist das so ne Sache. Sie spielen für ihr Leben gerne, aber sobald die Puste ausgeht, wird "toter Mann" gespielt.
Und bei meinen "Wuchtbrummen", muss man nicht lage darauf warten!!!!!
:zumhaareraufen:
Aber ich werde nicht aufgeben
Danke
Viele liebe Grüße
Selito

http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/nassfutter.htm

Lest euch die Seite mal durch. Spezialfutter (Ausnahme Nierendiäten vom TA u.ä.) sind wirklich nur Geldmacherei der Industrie. Viel wichtiger ist eine hochwertige Ernährung.
Ne dicke Katzen sollte schon mal überhaupt kein Trofu bekommen, oder nur als Leckerlie und das am Besten durch die Wohnung geschmissen, damit sie hinterher rennt. Paradoxerweise enthalten grade Lightfutter extrem viele Kohlehydrate und DIE sind die Dickmacher, weil Katzen als strikte Fleischfresser sie gar nicht verwerten können.
Meine Miez ist auch mal zum Fußball mutiert, nachdem sie kastriert wurde.
Logische Konsequenz: Futter steht niemals zu freien Verfügung rum, gefüttert wird 2-3mal am Tag hochwertiges! Nassfutter, Trofu nur 10g abgewogen (Getreidefreie Sorten oder welche in denen wenigstens kein Weizen, Mais enthalten ist und der Fleischanteil 50% in der Trockenmasse!!! beträgt). Dazu gibts 2 mal die Woche rohes Fleisch.
Meine Katze hat langsam aber gesund abgenommen. Langsam ist bei Katzen extrem wichtig. Jetzt hat sie eine wunderschöne Figur und ist gesund und bleibts hoffentlich auch.

hallo und dankeschön für die antworten! @gift, ist ja alles vorbildlich mit dem katzenfutter, aber ehrlich gesagt habe ich keine grosse lust, so viel in eine katze zu investieren. eigentlich habe ich nur eine katze, die andere kommt einfach zum fressen (eben der kater), und die dritte hätte vor einem jahr nach den ferien wieder abgeholt werden sollen und ist immer noch da :angry: aber zurück zum kater, baghira heisst er,... am liebsten frisst er sowieso essensreste. dachte aber, das sei eventuell nicht so gut und gebe ihm jetzt eben nur noch brekkies zeug und katzenfleisch. vielleicht sollte ich wieder umstellen? er hat sich jahrelang vom inhalt von abfallsäcken ernährt...

heute morgen kam er total verschleimt daher. gopf, ich weiss nicht wie und wo er das gemacht hat, aber auf seinem rücken im fell hab' ich dann so eine eklige halbtote nacktschnecke gefunden :hirni: ok ist nicht weiter gefährlich... werde ihn morgen dann mal duschen müssen und hoffe, der schleim geht runter <_<

hallo mücke... bonny! :wub: werde dir bald schreiben, dann hast du sie wieder, gäll ;)

wie alt wurde denn deine katze, oder lebt sie noch? ich hoffe nicht, dass er schon so alt ist und wegen des alters abnimmt. irgendwie ist er mir schon ein bissi ans herz gewachsen und er würde fehlen, käme er nicht mehr. zu deiner frage, sagen wir mal so: er kommt regelmässig in unregelmässigen abständen. manchmal kommt er tagelang nicht, dann ist er wieder ein paar tage permanent ums haus herum. heute hab ich ihn mal wieder aus der nähe angeschaut weil er wieder wie ein gerupftes huhn daherkam. so mager wie letztes und vorletztes jahr ist er noch nicht. geb ihm auch immer was, wenn er da ist. manchmal will er nach einer stunde schon wieder fressen - und bekommt dann auch. natürlich könnte ich viel mehr machen, öfter zum tierarzt etc. aber da er so eine art "wildkatze" ist, tue ich ihm das nur an, wenn es wirklich brennt. letzen herbst zum beispiel, als man ihm angesehen hat, dass es ihm nicht gut geht, oder, als er mal eine ziemlich grosse wunde hatte, die versorgt werden musste. ansonsten ist's halt schwierig, da ich für ihn keinen termin beim TA abmachen kann, weil die katze dann garantiert nicht da ist wenns los gehen soll. lustigerweise kommt er aber regelmässig, wenns nicht gut geht oder er medikamente bekommt. die legt man ihm aufs fressen und er nimmt die ohne wenn und aber wie ein brekkies ein. alles in allem so, als wisse er, um was es geht.
was ich in sachen ernährung mal ausprobieren könnte sind auch so vitaminpasten oder so. bringt vielleicht auch was.


hi megan liebes

im stolzen alter von 20 jahren wurde er erlöst und kremiert, das war wichtig für uns.

mit vitaminpasten könntest du ja mal versuchen, so hat marco seine "wildkatze" auch hochgepäppelt.

da du ihn nicht völlig unter kontrolle hast wegen seinem rumstreunen wird es schwierig sein, da rückfälle. wer weiß, wo er überall seine schnauze hat :lol:

aber du tust ja schon viel für ihn...und dafür kriegst du ein grosses lob :blumen:

und jetzt hopp schwiiz rofl



Kostenloser Newsletter