Laminat quillt auf


Hallo,

ich hoffe, dass mir jemand helfen kann bei folgendem Problem:

ich habe einen Laminatboden im Zimmer. An einer der Längsstoßfugen sind beide Laminatbretter auf einer Länge von ca. 15 cm aufgequollen. Sieht aus wie eine Blase.
Ursache liegt vermutlich im übermäßigen Gebrauch von Wasser zum Putzen. :wallbash:
Natürlich liegt diese Stelle mitten im Raum und ausserdem kann ich dieses Laminat nicht mehr nachkaufen. :heul:
Gibt es also eine Möglichkeit, dieses Aufquellen entweder komplett rückgängig zu machen bzw. stark zu verringern?

Schonmal Danke für Eure Antworten.

Highlander


Wir hatten vor ca. 13 Jahren das Vergnügen. Wir haben uns von einem Fachgeschäft in unserem Ort Laminatfußboder des Herstellers "Pergo" aus Schweden einbauen lassen.

Küche, Flur, Wohnzimmer. ca. 65 ca². Nach einem Jahr kam im Wohnzimmer an zwei Stellen die Oberfläche hoch. Das lag nicht an Feuchtigkeit. Nun war es so, das die Firma den Laminat auf den Esstrich geklebt hatte. Ich habe das Reklamiert. Ein Gutachter ist gekommen und hat es sich angesehen.
Danach kamen die "Experten" und haben aus einem geklebten Verbund drei Platten rausgenommen und neue eingesetzt. Mit dem wie es jetzt aussieht müssen wir uns abfinden. Ist nicht ganz schlimm. Aber es fällt auf.

Eigentlich hilft dir das nicht. Ich glaube da ist nicht viel zu machen.


Leider nein. Laminat ist hin, wenn es aufgequollen ist. Ich hatte mal einen leichten Wasserschaden, musste den ganzen Fussboden neu verlegen. Habe aber einen Versicherungsfall draus gemacht- vielleicht geht das bei dir auch?!



Kostenloser Newsletter