PVC auf Laminat verlegen


Hallo zusammen!

Wir ziehen nun bald mit unseren Hunden in eine Wohnung, in der in allen Zimmer Laminat verlegt wurde.
In einem Zimmer würden wir gerne über das Laminat PVC verlegen und zwar so, dass wir das PVC wieder entfernen können, ohne dass das Laminat dabei zu schaden kommt.
Wir dachten erst an doppelseitiges Klebeband, aber ich weiß aus Erfahrung, dass man das nicht mehr rückstandslos vom Laminat runterbekommt.
Ich habe etwas von einer Gitterfolie gelesen, die man unter das PVC legt, habe aber nicht genau verstanden, worum es sich dabei handelt. Weiß da jemand bescheid?
Es sind beim Laminat auch Sockelleisten vorhanden. Könnte man die abschrauben und den PVC Boden einfach drunterklemmen? Oder ist der zu dick und man müsste erneut Löcher in die Wand machen um die Sockelleisten zu befestigen?

Was ist mit Linoleum. Wo liegt der Untschied zu PVC?

Vielen Dank im Voraus.


Hallo @Delaine...

Ein Herzliches Willkommen fürs Ankommen...

...und dann direkt:
Gitterfolie oder ähnliches ist, soweit mir bekannt, eine Antirutschfolie. Ähnlich den Antirutschmatten, die man unter Teppiche legen kann, die auf glatten Böden liegen...

PVC ist die Bezeichnung für Polyvinylchlorid und ist eben dann der Stoff, aus dem die "Böden" hergestellt worden sind. Sehr oft werden einfach alle Böden, die so oder ähnlich aussehen als solche bezeichnet...

Linoleum ist eine Bezeichnung, mit der ich die alten schwereren "Platten" in Verbindung bringe. Soweit ich weiß, wurden die aber nach einiger Zeit brüchig, da der sogenannte Weichmacher sich aus dem Material entfernte...

Mal sehen, ob hier noch andere oder erweiternde Tipps kommen. Ich persönlich würde aber mal in den Baumärkten nach Komplettmaterial von der Rolle fragen.

Besteht die Möglichkeit, einen "Billigboden" als "Zwischenboden" zu legen???

Dann darauf eben die Platten mit doppelseitigem Klebeband verkleben...

Mal abwarten, ob noch etwas anderes an Ideen hier kommt...

Mit Gruß,

Grisu...


Vielen Dank für deine Antwort.
Das hat mir schonmal sehr weitergeholfen :)

Was meinst du mit "Billigboden als Zwischenboden"? Den müsste man halt auch irgendwie auf dem Laminat befestigen.

Weißt du, ob die einem im Baumarkt das PVC auch genau nach Raummaß zuschneiden, also z.B. wenn der Raum eine ungewöhnliche Form hat? Sodass man es quasi bloß noch ausrollen und reinlegen muss, ohne noch daran herumzuschneiden?
Ich dachte weniger an PVC Platten, sondern eher an PVC "am Stück". Das gibt es wohl von der Rolle mit einer Breite von bis zu 2 m. Aber ich glaube, das wird nicht reichen, der Raum ist breiter. Dann müsste ich wohl tatsächlich bahnenweise legen.
Ohje, das wird noch was

Bearbeitet von delaine am 22.01.2008 19:17:47


Wegen Linoleum vs. PVC Belägen guckst Du z.B. hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Linoleum

Bei Allen Belägen muss man die nicht zwingend Kleben. Passgenau und möglichst mit ein klein wenig Spielraum (damit sich der Boden nicht wellt) zuschneiden reicht oftmals aus, vor allem wenn an den Seiten Schränke etc. stehen. Solltest Du dann Deine Couch verschieben wollen musst Du natürlich aufpassen und möglichst anheben.

Ums Nachschneiden zu Hause wirst Du kaum herum kommen - sonst muss das Zimmer genau rechtwinklig sein und Du bei den Maßen etwas Spiel geben. In diesem Fall fange beim Verlegen an der Wand / Ecke an, die später sichtbar bleibt und nicht durch Schränke, Sofas etc. verdeckt wird.

Pass auf, ob die Rückseite des Bodenbelags sich nicht etwa mit der Zeit ablösen kann und dann auf dem Laminat kleben bleibt, sowas passiert bei billigen Schaumstoff-Beschichtungen auf Auslegware manchmal.

Viel Erfolg,

Pumuggel


Vielen Dank, Pumuggel.

Ich kaufe also den PVC Boden am Stück, um ihn dann selbst zuzuschneiden.
Wir hätten die Möglichkeit ihn in einem anderen, größeren Zimmer erstmal komplett auszubreiten, dann zuzuschneiden und dann erst in den vorgesehenen Raum zu legen.

Ist das sinnvoll oder lieber direkt in dem vorgesehenen Raum zuschneiden?
Also ich glaube wir legen da wirklich so eine Gitterfolie drunter, da kann da mit dem Laminat sicher nichts passieren.

Du meinst also, wir müssen den Boden gar nicht befestigen? In dem Raum werden nicht viele Möbel stehen. Er ist quasi als Aufenthaltsraum für unsere Hunde gedacht, während wir nicht da sind. Mehr als ein großes Ledersofa kommt da an Möbeln nicht rein.

Was meint ihr zu der Idee mit dem Festklemmen unter der Sockelleiste?


Hallo @Delaine...

Wie Pumuggel schon angedeutet hat: Bei billigeren Produkten kann es dazu kommen, das sich die "Rückseite" ablöst und dann im Laufe der Jahre (ungefähre Zeitangabe!!! ) auf dem Untergrund fest"pappt"...

Persönlich kann ich keine Angabe machen was da besser ist: Verlegen und schneiden oder vorher passend schneiden...

Als Billigzwischenboden dachte ich an so einen "Billig-/ Einfachteppich". War ja auch nur so eine Idee, um dem Laminat noch einen Zusatzschutz zu verleihen. Ob so etwas sinnvoll ist, weiß ich nicht genau, da es ein "ZwiBoden" sein müßte, der eben das "Wellen und Verschieben" verhindern müßte...

Das mit der Sockelleiste ist so eine Sache. Meist sind die doch schon so angebracht, das sie sich an dem schon verlegten Boden anpassen. Kommt da jetzt eine Schicht drauf, müssen sie wahrscheinlich höher gesetzt werden... Ob das dann im Verhältnis zum Zeit- Arbeitsaufwand steht...?

Soweit ich weiß, gibt es die "Gesamtfolie" in Baumärkten auf 6 m Rollen... Damit entfiele das Stückeln...

Gruß von hier...

Grisu...