Professionelle Zahnreinigung - PZR


 
  Hast du schon mal eine Professionelle Zahnreinigung (40-60€) durchführen lassen?  
  noch nie etwas davon gehört! [3] [6.00%]  
  ja, hab ich einmal machen lassen [15] [30.00%]  
  ja, ich lasse es regelmäßig machen [20] [40.00%]  
  nein, ich bin dagegen. meine zahnreinigung zu hause reicht mir aus. [12] [24.00%]  
  Stimmen Gesamt: 50  
Gäste können nicht abstimmen, 'Die Registrierung dauert nur eine Minute 

Ich weiß nicht ob ich es bei mir machen lasse...
Sind die Zähne dann empfindlicher?
Muss man es dann regelmäßig machen?


Hallo,

ich denke ich würde es machen lassen, wärs ne Kassenleistung.

:offtopic: Denke eh, das die für Vorsorge zuwenig ausgeben
...und später lassen sie sich von laufenden Kosten der Spätfolgen "auffressen" :wallbash: :wallbash: :wallbash:

LG KRiNGELCHEN


Wenn es nach den (Zahn-)Ärzten ginge, so müsste jeder Patient so oft wie möglich so viel wie möglich von den IGeL durchführen lassen.

Meine Meinung: wenn sowas wirklich medizinisch notwendig wäre, dann würden die Kassen diese Kosten auch übernehmen. Was ich aus eigener Tasche zusätzlich bezahlen muss, scheint mir nicht wirklich notwendig zu sein.


Ja,ich habe es erst vor kurzem machen lassen. Hat mich 55 Euro gekostet. Der Aufwand hat sich gelohnt. Würde es vielleicht doch 1 mal im Jahr machen lassen. Meine Zähne sind super sauber und strahlend weiß geworden! Ob es vom medizinischen notwendig halte, bezweifele ich. Das ist sicher nur ein gutes Zubrot für den Zahnarzt ^_^


Ich sehe das genauso , wie Valentine. :rolleyes:
Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter und stelle fest, dass mein Schwager, der niedergelassener Zahnarzt mit eigener Praxis ist ( und dessen Patientin ich bin )- mir diese Dienstleistung noch nie nahegelegt hat. :pfeifen:
Meine Zähne werden von ihm regelmäßig gecheckt und je nach Intensität der Verfärbung ( Kaffeetrinken ) poliert.
In seinem Wartezimmer bietet er, per Plakat , die professionelle Zahnreinigung an und verdient natürlich daran. Eine Zahnarztpraxis ist ein Kleinunternehmen, das sich rentieren muss . Am Schmerzpatienten verdient er nicht viel ( eigene Aussage ). Die Zusatzleistungen, der Zahnersatz, die Kosmetik ( "bleachen ") bringen den gewünschten Umsatz.
Mein Schwager und ich mögen uns sehr....- wäre die professionelle Zahnreinigung ein medizinisches Muss, hätte mein Schwager mich garantiert darauf angesprochen und sie mir empfohlen :pfeifen: .


früher hat das 90 DM gekosten, heute 80 Euro !!!!!!!!!!!!!!

noch Fragen ??


Ich gehe halbjärlich zum Zahnarzt und lasse mir die Zähne reinigen.
Die 60 Euro ist mir das wert. Kranke oder schlechte Zähne können im Körper viel ausrichten.


Ich würds ja ganz gerne mal machen lassen. Schaden täte es bestimmt nicht.

Meine Mutter hat das mal machen lassen. Sie hat 100€ bezahlt. Das hat man als Studentin ja auch nicht unbedingt...


vielleicht sollte der patient für die PZR die günstigste praxis auswählen !! damit die teuren das mal merken,...


Zitat (Houseman @ 11.06.2008 21:23:32)
Ich gehe halbjärlich zum Zahnarzt und lasse mir die Zähne reinigen.
Die 60 Euro ist mir das wert. Kranke oder schlechte Zähne können im Körper viel ausrichten.


@Houseman: genau so sehe und handhabe ich das auch. Zahle zwar etwas mehr, aber das ist mir eine absolut perfekte Reinigung wert.

@all: Es spielen dabei so viele verschiedene, ganz individuelle Dinge (Zahnstruktur, Zahnfleisch, Speichelzusammensetzung, Rauchen, Kaffee etc.pp.) eine Rolle, dass man das Thema nicht mit einem pauschalen PRO oder KONTRA abhaken kann, sondern nur individuell (und nach Absprache mit dem Zahnarzt) für sich entscheiden kann.

Bei der Umfrage fehlt eine Antwortmöglichkeit
normal Zahnreinung beim Zahnarzt durch Zahnarzthelferlein

oder

professionelle Zahnreinging beim Zahnarzt.

Die Erstere wird 1 x im Jahr der Kasse bezahlt.

Ich hab mal die Professionelle machen lassen. Einen Unterschied zur Normalen habe ich nicht festgestellt. Auch die Zahnfarbe ist gleich geblieben.

2 jährliche Kontrollen beim Zahnarzt und eine normale Zahnreingigung reichen bei mir völlig aus.

Aus der Vergangenheit weiss ich, dass hier im Forum vielen Zahnarzthelferinnen unterwegs sind. Die treten natürlich vehement für die Professionelle Reinigung ein.
Bei regelmässiger Zahnpflege eigentlich unnötig.

Wenn ich jedoch im Fernsehen sehe, dass 11 Bewohner von Big Brother nach dem Aufstehen die Zähne putzt und hinterher sich die Marmaladebrote schmieren:
bei denen ist auf jeden Fall eine professionelle Zahnreinigung nötig.
Diese Bewohner putzen am 8-9 Uhr die Zähne und das nächste Mal kurz vor dem zu Bett gehen zwischen 3-4 Uhr morgens. Dazwischen nicht.

Ich putze meine Zähne grundsätzlich nach dem Frühstück. Dann nach der nächsten Mahlzeit gegen Spätnachmittag und hinterher nochmals.

Übrigens hatte ich die letzten Jahrzehnte keinen kariösen Zahn.

Labens


Ich bin ständiger Zahnputzer, wenn ich was gegessen habe und wenn ich weggehe, dann gleich nochmal. Und dennoch sammelt sich innerhalb weniger Wochen wieder Zahnstein an, dessen Entfernung aber nur 2-mal im Jahr die Kasse übernimmt. Da ich das aber öfters weg haben möchte, gehe ich zwischendurch zur professionellen Zahnreingung. :rolleyes:


Ich lasse das auch regelmäßig machen!
Klar, das kostet Geld, aber das ist es mir definitiv wert.
Wenn ich bedenke, dass ich (leider) rauche und was ich dafür ein Geld ausgebe, dann denke ich, dass ich über die 50 Euro auch noch hinweg komme. Und das ist ja für etwas Gutes!!!

Ich kann das nur jedem empfehlen.

Die Zähne, Dein schönster Schmuck! :D


Ach... noch was dazu...!
Für Kinder wird das von den Krankenkassen bezahlt.
Die Krankenkassen sehen das sogar vor!
Ab dem 6. Lebensjahr! Gerade in jungen Jahren ist das in meinen Augen sehr wichtig.
Der Zahnarzt verschreibt sogar bis zur Vollendung des 17 Lebensjahres das ELM...X-Gelee!

Ich habe das nämlich auch lange nicht gewusst und denke, dass das für den Ein- oder Anderen hier interessant ist.

LG KaRa.... :blumen:


Zitat (kara2708 @ 16.06.2008 11:32:47)
Ach... noch was dazu...!
Für Kinder wird das von den Krankenkassen bezahlt.
Die Krankenkassen sehen das sogar vor!
Ab dem 6. Lebensjahr! Gerade in jungen Jahren ist das in meinen Augen sehr wichtig.
Der Zahnarzt verschreibt sogar bis zur Vollendung des 17 Lebensjahres das ELM...X-Gelee!

Ich habe das nämlich auch lange nicht gewusst und denke, dass das für den Ein- oder Anderen hier interessant ist.

LG KaRa....  :blumen:

Ist das neu, dass das Gel verschrieben wird?
Unser Zahnarzt erwähnte es das letzte Mal nämlich nicht (vielleicht weiß er das auch nicht?).
Oder ist es von Krankenkasse zu Krankenkasse verschieden?

Das stimmt so nicht.

Erstmal muss man unterscheiden zwischen gesetzlichen KRANKENKASSEN
und
PRIVATE KRANKENVERSICHERUNGEN.

Bei den privaten Krankenversicherung ist es denkbar, dass sie die Zahnprophylaxe mit El....x zusammen mit der privaten Rechnung des Zahnarztes erstatten.

Bei den gesetzlichen Krankenkassen wird sie nicht gezahlt. Darüber hinaus werden diese Zahnpasten von Zahnärzten, Krankenkassen und der Arge für Zahngesundheit bei Aktionen immer (gezielt an Kinder) verschenkt.

Grundsätzlich gehört die Pflege der Zahngesundheit in seinen persönlichen Bereich. Das hat mit den Vorsorgeleistungen von Kassen absolut nichts zu tun.

Mein Hausarzt empfielt mir auch täglich ein Glas Rotwein, ballaststoffreiche Ernährung, frisches Gemüse und Salat. Deswegen bekomme ich noch lange nicht meinen Rotwein auf Krankenschein. Und wenn ich nach einer Medizin gegen meinen Hautauschlag frage, gibt er mir ein grünes Rezept und ich bezahle alles selbst. So ist es auch mit Zahnpasta. Die kannst auf dem grünen Rezept bekommen und selbst bezahlen. Eine private Krankenversicherung erstattet es Dir vielleicht. Die Allgemeinheit sollte dafür jedoch nicht aufkommen.

Verzichte bei Deinen Kindern auf die eine oder andere Süssigkeit und kaufe dafür lieber eine neue Zahnbürste oder Zahnpasta.

Weil Geld für Süssigkeiten hat man immer, aber an der Zahnprophylaxe zu sparen wird teuer.

Labens


Zitat (Karin_Roth @ 15.06.2008 23:59:58)
Ich bin ständiger Zahnputzer, wenn ich was gegessen habe und wenn ich weggehe, dann gleich nochmal. Und dennoch sammelt sich innerhalb weniger Wochen wieder Zahnstein an, dessen Entfernung aber nur 2-mal im Jahr die Kasse übernimmt. Da ich das aber öfters weg haben möchte, gehe ich zwischendurch zur professionellen Zahnreingung. :rolleyes:

aber bitte nicht unmittelbar nach dem Essen

wenigstens 30-60 Minuten abwarten, sonst schädigst den Zahnschmelz.

ich mache mindest. 1 mal im jahr eine prof. zahnreinigung und bin damit sehr zufrieden. ich zahle zwar immer 53 euros aber wenn man was an die zähne hat wirds noch teuerer. ich muss sagen ich finde das gefühl auch richtig schön wenn die zähne so frisch gereinigt sind, da merkt man erstmal wie "schmutzig" sie sonst sind :P


Da ich - leider leider - trotz Putzen und gesunder Ernährung viele Probleme mit meinen Zähnen habe, "gönne" ich mir eine PZR regelmäßig, 1 - 2 mal im Jahr.
Meine Beißerchen haben eine sehr rauhe Oberfläche, sodass mit Putzen und dem ganzen "normalen" Zip und Zap nicht immer alles beseitig werden kann und dementsprechend nachgeholfen werden sollte.
Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich nur neben einem Stück Würfelzucker stehen muss, um Karies zu kriegen :( Dass das auch andere Ursachen haben kann, als nur die komische Struktur meiner Zähne, weiß ich wohl. Aber solang ich diese andere Ursache nicht gefunden habe, muss ich wohl in den sauren/teuren Apfel PZR beißen...
Außerdem bin ich Raucherin, KaffeeJunkie und schwarzem Tee nicht abgeneigt. Eventuelle Verfärbungen sind nach der PZR ertsmal weg oder wenigstens gemildert.

Und dieses blitzsaubere Gefühl danach, entschädigt wenigstens ein bisschen für's Sparen ;)


Ich hab super Glück mit meinen Zähnen, da ist nix dran.... Zahnarzt ist immer traurig, weil er nichts verdient.... und deswegen habe ich gestimmt, dass meine Zahnreinigung zu Hause reicht. Aber ich sehe an meinem Mann, der regelmäßig so eine Zahnreinigung machen lässt, weil er schnell verfärbte Zähne hat, dass es eine tolle Sache ist!


Habe mir vor kurzem wieder die Beißerchen polieren lassen. Also ein PZR.

Soweit so gut. Das habe ich letztes Jahr ja auch schon machen lassen. Komisch ist nur, dass ich diesmal ne Rechnung bekommen habe die fast doppelt so hoch ist wie die letzte. :labern:

Komisch deshalb weil der Arzt der gleiche ist, die Anzahl der Zähne gleich sind und auch die Behandlungsdauer und Methode waren jeweils die selben. (US & Airflow + Fluor)

Diesmal wurde aber mit Faktor 1,4000 abgerechnet und nicht mit 0,9000 wie beim letzten mal. Außerdem wurden diesmal auch noch extra Airflowpulver und Fluorid-Gel auf die Rechnung gesetzt. :blink: Was soll das??? :keineahnung:


Melllypedia :hilfe:


Vielleicht kann ich Dir da auch weiterhelfen! :blumen:
Mir wurde das bei meiner letzten PZR so erklärt: Irgendwie wurde bundesweit festgelegt, daß die PZR jetzt stundenweise berechnet wird. Vorher wurde nach Aufwand berechnet, das heißt, wenn sie wenig am Patienten zu tun haben mußt Du halt weniger zahlen, als wenn die ganze Prozedur umfangreicher ist.
Dies ist aus irgendeinem Grund geändert worden, jetzt gibt es eine allgemeine Stundenpauschale, das heißt, egal, wie viel bei Dir zu tun ist, die knibbeln Dir trotzdem eine Stunde lang im Mund rum, dafür zahlst Du halt auch die komplette Stunde!

Bearbeitet von Heiabutzi am 10.08.2008 22:24:06


hmm

also, vor vielen jahren mal, vor 15 oder so,.. da wurde es pro zahn berechnet.

heute hab ich erfahren, ist es ein festpreis, waren das um die 90 euro, weiß es nicht mehr genau.

frag doch einfach noch mal nachn auch bei der KK.


Also laut GOZ gibt es da verschiedene Möglichkeiten zur Abrechnung.

Enweder Festpreis, Nach Zeit, Nach Anzahl der Zähne...

Bei mir wurde ja nach Anzahl abgerechnet. Die Anzahl ist in beiden Fällen gleich, nur halt einmal der Faktor 0,9000 und einmal der Faktor 1,4000.

Wieso zahle ich also jetzt fast das doppelte? Und kann man mir einfach das Gel und das Airflow-Pulver auf die Rechnung setzten?

Trulli, die KK juckt das nicht da es keine Kassenleistung ist. Deshalb interessieren die sich auch nicht dafür.



Kostenloser Newsletter