Aphten: Blasen im Mund


hi an alle,

wir hat erfahrungen mit aphten? hatte kürzlich eine professionelle zahnreinigung...danach schwellung, dachte, ich hätte mir bei aller narkosewirkung irgendwie beim kauen im mund was selbst gebissen....

aber wohl nicht....dem aussehen nach vom zahnarzt als aphte bewertet....

da ich kürzlich viel ärger mit darm+darmsanierung hatte, und wohl auch meine darmschleimhaut entzündet ist, die mundschleimhaut in den kreislauf der verdauungsorgane und schleimhäute gehört, frage ich mich nach zusammenhängen...

muss dazu sagen...hatte noch nie derart aphten im mund und auch sonst keine probs mit herpes o.ä. am mund,im mund....auch nicht während meiner ganzen darmerkrankung/sanierung....
????????????????


lg guapa


Ich hatte auch schon häufiger Aphten im Mund, die sind aber von selbst wieder weggegangen.


hast du dir nie die frage gestellt, woher-warum? oder wann sie auftreten?

ich konnte tagelang kaum essen-sprechen-lachen.... muss das nicht als regelmäßigkeit haben!


lg guapa


Aphten sind oft ein Zeichen einer Schwäche des Immunsystems, können daher auch streßbedingt auftauchen. Seit ich nach dem Zähneputzen ein antibakterielles Mundwasser benutze, bin ich die Dinger los.

Bearbeitet von Rausg'schmeckte am 30.06.2006 13:31:43


Aphthen sind schon echt fies...hab oft mit denen zu kämpfen :labern:

Aber so wirklich was gegen machen kann man nicht...

Nach einer Woche gehen die wieder weg, mit Tinkturen oder ohne... :D

Obwohl mir meine Zahnärztin mal ein Homöopatikum empfohlen hat, was wohl wirklich Linderung bringen soll...Weiß aber den Namen nicht mehr

In der Zeit vielleicht nicht so viel scharfes essen und auch kein Obst mit viel Fruchtsäure, denn dadurch tuts noch mehr weh...
Salben, z.B. Mundisal, Recessan o.ä. betäuben etwas...Dadurch heilen sie zwar nicht schneller ab, aber sie tun nicht ganz so doll weh

Woher Apththen kommen weiß man gar nicht so genau...

Aber Raus'gschmeckte hat nicht unrecht...Wenn das Immunsystem etwas schwächelt, kann man diese lästigen Dinger durchaus bekommen...Ich bekomme sie z.B jedesmal nach dem Zahnsteinentfernen :labern:

Im übrigen sind die Biester nicht ansteckend...

Und es heißt, wer oft Aphthen bekommt, kriegt selten oder nie nen Herpes :D


Das wir eine Reaktion auf deine Darmsache sein.

Falls es doch wieder kommt:

Mit Myrrhe betupfen.

Vorbeugen:

Mehr rohe Zwiebeln essen.

Und WELEDA-Sole-Zahnpasta verwenden.

Farbstoffe vermeiden (in Lebensmitteln) .

Bearbeitet von Ingeborg am 30.06.2006 17:39:04


Zitat (Ingeborg @ 30.06.2006 - 17:35:55)
Das wir eine Reaktion auf deine Darmsache sein.

Falls es doch wieder kommt:

Mit Myrrhe betupfen.

Vorbeugen:

Mehr rohe Zwiebeln essen.

Und WELEDA-Sole-Zahnpasta verwenden.

Farbstoffe vermeiden (in Lebensmitteln) .

Kann alles helfen, muß aber nicht...

Aphthen kommen und gehen....

ich könnte mir vorstellen, dass das kamistad gel dafür auch gut wäre.
außerdem habe ich mal gehört, auf den rücken legen und irgendein zink pulver draufstreuen, solange einwirken lassen wie möglich (mal in der apotheke fragen).
habe noch nie ne aphte gehabt, weis auch nicht wirklich was es ist,
aber das beantwortet auch nicht die frage, woher sie kommen, aber sie können auf jeden fall mit dem darm zusammenhängen, wie viele sachen mit der haut z.b. neurodermitis.
es ist ja immer nur das herumdoktoren an den symptomen....
wünsche dir gute besserung, allen, die diese fiesen dinger haben =(


Au, das tut weh, hab ich auch schon oft gehabt.
Ich hab mal nachgelesen. Ursachen können sein: Erschöpfung
Stress
Leberprobleme
Eisenmangel
kleine Verletzungen beim Zähneputzen

Myrrhe ist gut oder Salbei, auch Thymian Kamille oder Fenchel gibt es entweder als Tinktur oder ätherische Öle die man dann in Wasser gibt und damit spült. Vitamin B und C einnehmen ist auch gut.

Gute Besserung!


hi an alle,

danke für eure gedanken, anregungem tipps.

hat mich frustriert, nachdem ich solange mit dem darm laboriere, eigentlich auf dem weg der besserung, nun auch noch so ein symptom festzustellen.

inzwischen weg dank salbe vom zahnarzt, dennoch der bereich innenraum lippe
immernoch gereizt. werde natürlich beobachten.

lg guapa


Zitat (Mellly @ 30.06.2006 - 15:23:54)
.....

Woher Apththen kommen weiß man gar nicht so genau...

Aber Raus'gschmeckte hat nicht unrecht...Wenn das Immunsystem etwas schwächelt, kann man diese lästigen Dinger durchaus bekommen...Ich bekomme sie z.B jedesmal nach dem Zahnsteinentfernen :labern:
...
...
Und es heißt, wer oft Aphthen bekommt, kriegt selten oder nie nen Herpes :D

Ich wusste nicht mal den Namen dafür, war halt `ne "Stelle im Mund"

Kann ja sein daß das mit dem Immunsystem zusammenhängt.
Aber was hat das Immunsystem mit ner Zahnreinigung zu tun?

Ich denke eher, es sind entzündete Verletzungen der Mundschleimhaut.

Übrigens ist Speichel stark antiseptisch, deswegen braucht man die offene Stelle eigentlich nicht behandeln. Aber nach spätestens einer Woche ist es ja eh vorbei.

Hab gerade mal überlegt, ich hab sowas maximal 2x im Jahr und ich hatte noch nie Herpes.

Bearbeitet von Jaxon am 09.07.2006 11:32:41

Zitat (Jaxon @ 09.07.2006 - 11:31:00)
Kann ja sein daß das mit dem Immunsystem zusammenhängt.
Aber was hat das Immunsystem mit ner Zahnreinigung zu tun?

Ich denke eher, es sind entzündete Verletzungen der Mundschleimhaut.


Das mit der Zahnreinigung war jetzt nur nen Beispiel von mir....Kann sein, daß dadurch das Zahnfleisch etwas gereizt wird, und schwupps sind die Aphthen wieder da :D *mistviecher*

Aber bei Aphthen handelt es sich nicht um eine Entzündung...(Sagt zumindest das Lehrbuch :D )

Letzendlich kann man keine genaue Ursache feststellen, einige Menschen bekommen sie häufig, andere gar nicht...Sie kommen und gehen :D

Es gibt aber eine Art Mundschleimentzündung die mit einem starken Befall von Aphthen einhergeht...Gingivitis aphthosa heißt die glaube....

Eine Aphthe (sprich: Afte) ist eine schmerzhaft entzündete Stelle der Schleimhaut des Zahnfleischs, der Mundhöhle oder der Zunge. Beim gleichzeitigen Auftreten mehrerer solcher Stellen spricht man vom Krankheitsbild der Stomatitis aphthosa.

Sagt wikipedia.

Ich finde, es fühlt sich auch entzündet an, deswegen schrieb ich es ja.


Zitat (Jaxon @ 09.07.2006 - 12:05:18)
Eine Aphthe (sprich: Afte) ist eine schmerzhaft entzündete Stelle der Schleimhaut des Zahnfleischs, der Mundhöhle oder der Zunge. Beim gleichzeitigen Auftreten mehrerer solcher Stellen spricht man vom Krankheitsbild der Stomatitis aphthosa.

Sagt wikipedia.

Ich finde, es fühlt sich auch entzündet an, deswegen schrieb ich es ja.

Mh, bin ich jetzt auch etwas überfragt, meine Ausbildung ist auch schon ne Weile her...

Mir war immer so, als wenn das keine Entzündung wäre...:hmm: aber es ist definitiv nicht ansteckend :D Kann sein, daß ich das jetz auch verwechsle..

Ich schau auch nochmal nach... :blumen:

Stimmt Stomatitis nicht Gingivitis :D

Also ich hab jetzt mal auf einigen zahnärztlichen Internetseiten geschaut, da steht nichts von Entzündung und meine Bücher sind leider noch bei meinen Eltern zu Hause...

Aber ich nehme mal an, eigentlich ist es ja auch egal, ob entzündlich oder nicht entzündlich :blumen: (Würde es jetzt auch nur für mich herausfinden wollen, wieviel ich schon wieder vergessen habe... :D )

Die Dinger sind einfach nur fies :labern:

Da fällt mir ein, hab lange keine mehr gehabt :hmm:


Zitat (pepsi @ 30.06.2006 - 21:52:45)
ich könnte mir vorstellen, dass das kamistad gel dafür auch gut wäre.

Mir hilft Kamistad immer :wub: , hatte die dinger auch immer in meiner Zahnspangenzeit, wenn doch mal was gescheurt hat, Kamistad drauf und nach 1-2 tagen war Ruhe. :yes:
Heute habe ich sie nur noch selten. Zum Glück, aber auch dann kommt Kamistad Gel drauf. Ist zwar manchmal etwas schwierig dieses Gel auf die entsprechende Stelle zu bekommen... :angry:

mein Freund schwört auch "nur ein Tropfen", fast reiner Alkohol mit Nelkengeschmack. Fürchterlich, schmeckt schrecklich, brennt wie Hulle und bei mir hilft es kein Stück.

Kamistad betäubt wirklich sehr sehr gut, kann ich nur empfehlen...

Nur vorsicht, wenn das auf die Lippen kommt und die auch taub wird, kann man die sich schnell kaputt beißen...

Also so lange Kamistad drauf ist, besser nichts essen... :D


Kann man die auch woanders bekommen? Ich glaube, ich hatte mal eine am Anus.


Zitat (silke @ 10.07.2006 - 13:12:49)
Kann man die auch woanders bekommen? Ich glaube, ich hatte mal eine am Anus.

Ähm, ich hab mal gelesen, in ganz wenigen Fällen kann man die auch im Genitalbereich bekommen...hab das aber selbst in der Ausbildung nie gehört...

In einem solchen Fall liegt aber wohl wahrscheinlich eine Darmerkrankung vor...

Also es kann wohl durchaus seltens vorkommen...Würde aber auf jeden Fall trotzdem abklären, ob es sich nicht auch um was anderes handeln könnte

Von daher könnte es bei dir schon gut sein, daß du die Dinger am Allerwertesten hattest... (auch ohne Darmerkrankung ggf.) *autsch* :blumen:

Mein Mann hat ständig mit Aphten zu tun, kaum ist eine weg, kommt die nächste..... oft entstehen sie durch leichte Verletzungen ("auf die Backe beissen"), manchmal kommen sie aber auch einfach so. Sämtliche Salben, die er durchprobiert hat, haben kein wirkliches Ergebnis gebracht. Er nimmt jetzt Betaisodona Lösung dagegen (gibt's in der Apotheke), immer abends nach dem Zähneputzen (er hat beobachtet, dass die Aphten deutlich schlimmer werden, wenn er abends mal das Zähneputzen vergessen hat), und es ist das erste, was wirklich wirkt.

Die Veranlagung hat wohl tatsächlich mit dem Immunsystem zu tun, hab ich jetzt schon mehrfach gehört. Könnte bei ihm hinkommen, er hat auch sonst eher mal Probleme mit kleinen Infekten wie ich, ich bin eigentlich ziemlich selten krank. Immunsystem steigern kann man mit gesunder Ernährung, Sport, möglichst stressfreiem Leben, Alkohol- und Nikotinmeidung, ausreichend Schlaf. Ich nehm auch jeden Morgen einen Löffel Joghurt aufs Müsli und bilde mir ein, dadurch ist es nochmal besser geworden (hab ich mal irgendwo gelesen).

Schnegge :blumen:


Für mich ist "Salviathymol"(Apotheke) das Mass aller Dinge.
Abends vorm schlafen pur auf die Fieslinge drauf, brennt ganz schrecklich, aber am nächsten Morgen sind sie weg.


Mein Allheilmittel gegen jegliche entzündete Stellen im Mund heißt "CHLORHEXAMED", eine Spüllösung. - Schmeckt zwar ecklig aber hilft meist sofort!


Hallo zusammen,

ich habe auch die Dinger.

Ich hasse sie.

Ich nehme auch Kanistad Gel. Das betäubt so schön.
Sie gehen aber nach ner Woche alleine weg.

Ansonsten kommt das bei mir wenn ich mich vor etwas ekle.
Oder an einem dreckigen Bierglas im Biergarten, Festzelt etc.
getrunken habe. Die Gläser werden da ja nicht so toll gespült.
was da alles dran ist.

Gruß Simone :)


hab noch was vergessen:

Herpes hatte ich aber auch noch nie.

B)


hi an alle,

nach allem, was ich mit meinem darm im letzten jahr zu tun habe und leider ist die ursache für alles noch nicht eroiert, sage ich: eindeutig geschwächtes immu-system, was ja nun zum haupteil im darm sitzt...ist der darm irgendwie belastet, sinken auch die abwehrkräfte.

habe gelesen, irgendwo beim surfen zum schlau werden;-))) dass aphten ausdruck von herpes viren sind...und die schlummern in einem und kommen und gehen...vermutlich je nach abwehrlage.

die sympts versorgen ist gut, besser und viel wichtiger ist die ursachenforschung, weil sonst zuviel folgeerscheinungen kommen, die in die knie zwingen...so war das bei mir.

hab da noch was anderes, poste aber separat...

lg guapa


dann weißte ja was zu tun ist

Darm sanieren

Immunsystem stärken


... Nachdem ich diesen Beitrag nun hier gelesen habe, bin ich wohl ein wenig schlauer.... , denn nun weiß ich wohl , was ich im Mund habe, was da so irre weh tut.

Ich habe vor knapp 1,5 oder 2 Wochen ganz spontan den linken unteren Weisheitszahn ( der eigentlich der hintere Brückenpfeiler meiner Brücke war) gezogen bekommen.

Die Zahnärztin hat mir dann jetzt einfach mal - ne halbe Stunde nach dem Eingriff, - die Brücke wieder hingeklebt, .... also der Weisheitszahn und der davor fehlt und sie klebte praktisch die Brücke an die zwei vorderen Zähne, eben über die Wunde.

Damit das besser heilt, dachte ich mir, besorge ich mir das Gel von Protefix, welches gut bei Entzündungen im Mund hilft, ... wie auch Kamillenkonzentrat.
Die Apothekerin riet mir dann aber zu den Helago-Tropfen (Konzentrat aus Salbei und Kamille)
Diese tat ich dann auch eine Woche lang jeden Tag 2x auf die Wunde, - so gut es eben ging.

Seit einigen Tagen tut mir so wahnsinnig die linke Wange weh, und wenn ich mit der Zunge ganz hinten hingehe im Mund, spüre ich so kleine Beulen...., und wenn Essig hinkommt, tut das mega weg, und beim Lachen und Küssen auch...

Ich denke mal dass das so Aphten sein könnten.... ist ja ätzend, ... ich habe so etwas noch nie gehabt, ... auch noch nie Herpes ...

Mann, mann, .... es gibt so vieles, was der Mensch und die Welt nicht braucht....

LG yours
Baja


Diese Biester kenne ich seit meiner Kindheit. Und zwar überall im Mund, also auch auf der Zunge und im Gaumen. Irgendwann fand ich heraus, dass die immer nach dem Genuss von Bonbons, Kaugummi, Limonaden etc. auftreten. Ich dachte, die kämen vom Zucker.
Der Zahnarzt meines Vertrauens, dem ich das erzählt hatte, meinte, das wäre Herpes. Das glaube ich aber nicht.
Ich wusste übrigens nicht, dass das "Aphthen" sind, ich habe sie immer als "kleine entzündete gelbliche Punkte im Mund" bezeichnet. Erst durch Wikipedia bin ich drauf gekommen..

Heute denke ich, dass die Aroma- und Farbstoffe daran schuld sind.

Freilich kommen sie immer wieder, und sie sind eben lästig, schmerzhaft und hartnäckig. Ich habe mal Salbeitee (hat auch weh getan :labern: !) probiert, mal Kamillentee, mal Mallebrin (Adstringens) - jeweils mit null Erfolg. Die einzige Linderung erhalte ich, wenn ich ein Stück Watte auf die betroffene Stelle presse und mit leichtem Druck darauf herumrubble. Wobei mir klar ist, dass diese Methode bedenklich sein kann (Keime auf der Watte und so... :pfeifen: ).

Süßigkeiten mag ich schon lang nicht mehr, und gegen den Durst trinke ich auch keine zuckerhaltigen Limonaden. Mit meinem Immunsystem habe ich keine Probleme. Rauchen tue ich auch nicht mehr.

Wenn sie wieder mal auftauchen, werde ich die Mittel probieren, die hier im Fred angesprochen wurden.


Zitat (Mellly @ 10.07.2006 13:15:59)
Zitat (silke @ 10.07.2006 - 13:12:49)
Kann man die auch woanders bekommen? Ich glaube, ich hatte mal eine am Anus.

Ähm, ich hab mal gelesen, in ganz wenigen Fällen kann man die auch im Genitalbereich bekommen...hab das aber selbst in der Ausbildung nie gehört...


HI,
Stomatitis aphthosa ist richtig und ist eine reine Viruserkrankung, also nichts mit Immunsystemschwäche,-stärke oder unlauterer Lebenswandel. Stomatis aphthosa im "anogenitalen" Bereich gibt es nicht! Da muss eine Verwechslung mit was Anderem vorliegen! -_- .
Therapie: es gibt nichts.
Schmerzbekämpfung mit 1:4 verdünnte 3% Wasserstoffperixidlösung 3x tgl Mundsspülen.

Vieeeelen lieben Dank für den Tipp mit dem Kamistad Gel.

Nachdem bei mir die "Helago-Tropfen" nicht sooo super geholfen haben, habe ich mir das o.g. Gel gekauft und es wird schon ein wenig besser.

Besonders die betäubende Wirkung auf der Wunde ist super angenehm !

Also nochmal vieelen lieben Dank Euch !

LG yours Baja


Es gibt was neues in der Apotheke, hab es neulich gelesen aber den Namen vergessen. Das sind so kleine Tabletten, die muss man anfeuchten und auf das Aphten kleben. Die bleiben dann haften und betäuben den Schmerz und es heilt schneller ab. Frag mal in der Apotheke!


Ich habe häufig mal Aphten im Mund, im Wangenbereich, besonders, wenn ich viel Säfte (Apfelschorle usw.) getrunken habe. Natürlich beiße ich mir dann ständig wieder auf die Stelle drauf :wallbash:. Mein Hausarzt hat mir die Haftsalbe "Volon A" dagegen verschrieben, die wirklich gut hilft und die Stelle im Mund erstmal schont, weil die Creme so gut daran haftet und das ganze abdämpft.


Liebe Grüße,

Sonita

Hi Liebe Muttis...
wollt mal wissen was man so gegen miese Aphthen Blässchen machen kann, diese Mistdinger brennen so schmerzhaft. Habe mittlerweile Kamilostad probiert, das beruhigt die ersten paar Minuten, durch die Betäubung, dann allerdings wenn man etwas essen möchte lässt sie wieder nach, und es bleibt schmerzhaft. Das Problem ist ich kann mir ja nicht ständig dieses Gel kaufen (Kostengründe) und zweitens lindert es nur die schmerzen, es ´beschleunigt nicht die Heilung.

Bitte helft mir, was kann man Homopathisch dagegen tun. Oder etwas was den Heilungsprozess fördert und beschleunigt.

Danke
MFG
Euer Vater
Joszko
:wallbash:


Hier gabs schon mal was dazu.

Zitat (Rausg'schmeckte @ 30.06.2006 13:31:25)
Aphten sind oft ein Zeichen einer Schwäche des Immunsystems, können daher auch streßbedingt auftauchen. Seit ich nach dem Zähneputzen ein antibakterielles Mundwasser benutze, bin ich die Dinger los.

Stimmt! Sagte mein Arzt damals auch als ich die Dinger hatte. Ich konnte auch kaum sprechen, essen oder schlucken. Zum Glück hatte ich sie nur einmal B)

ich hab seit einigen Tagen so fiese Blasen im Mund.
Dass kommt daher, dass ich mich in der Nacht (ich schlafe sehr unruhig in letzter Zeit) oft auf die Backe beisse.
Jetzt hab ich da 2-3 rieeeesen-blasen und die tun bei jeder noch so kleinen Berührung höllisch weh!
Ich brauch dringend etwas womit ich die Schmerzen lindern kann, die Entzündung hemmen oder einfach irgendwas damit ich das wieder weg bekomm.
bitte bitte bitte helft mir!! :(


Hole Dir in der Apo "Salviathymol"
Das dann pur drauf.
Brennt wie die Hölle, aber hilft bei Entzündungen genial!

Ich nehme das immer, wenn ich Bläschen an der Zunge habe, die tun weh wie die nur sonstwas, abends das Mittelchen drauf und morgens isses wieder gut :rolleyes:

Bearbeitet von Tamora am 13.03.2008 15:16:41


:trösten: Hört sich unangenehm an :wacko:
Möchtest nicht zum Doc ? Vllt. ists ansteckend ? Oder es geht ohne richtiger Behandlung nicht wieder weg .
Es gibt spezielle Salben , die entzündungshemmend sind und auch die Mundschleimhaut betäuben .
(Die werden auch häufig von Bläsern benutzt , die eine Verletzung im Mund haben aber trotzdem spielen müssen) .
Gute Besserung :blumen:


ich schmier mir schon ständig "Kamistatgel" rein... des hilft aber nix.!
Ansteckend ist es aber gaaanz sicher nicht.
ich hab mich ja auch nicht angesteckt. Ich bin einfach nur zu "dof" zum Schlafen!! :-D

Ich zieh des jetz nur echt schon lang mit mir rum und es geht trotz Dauerbehandlung nicht weg.

Meine Mama meinte was von trink "Kamillentee" ... aber dass hat bisher auch noch nicht geholfen.

Jetzt ... in meiner "Verzweiflung" ... dacht ich mir -frag-mutti² !! :)

Dieses andere Mittel, dass höllisch brennt --> was dass Kamistatgel im übrigen auch tut --- dass es einem gleich die Tänen in die Augen schießen lässt! Spinnst!!! Da hauts Dich echt aus de Latschen! ---> hilft dass? Hast da schon Erfahrungen??

lg
und DANKE!
tdm84


doch das sind aphten... die sich durch backterien bilden, wenn du eine wunde i´m mund hast. und die sind ansteckend!
Geh am besten zum arzt oder sogar zum zahnarzt, der hat da ne Salbe für!
Jedenfalls haben wir das bei uns in der Praxis...

Ansonsten milchprodukte, oder sachen mit säure meiden, jenachdem wie dein Imunsystem is heilt es mehr oder weniger schnell

Gute Besserung


Kamistadgel kenne ich, das betäubt eher, aber so richtig geholfen hat es mir nicht.
Ich nehme Salivathymol seit Jahren, da ich immer mal (nach Ananas oder manchmal nach Nüssen oder gerne auch mal einfach nur so...) diese Bläschen (Aphten heißen die, glaube ich) bekomme.
Die sind derart fies, die treiben mir die Tränen in die Augen.
So klein und doch so bösartig!

Und da hat es mir immer geholfen.
Es steht zwar auf der Packung, man soll es verdünnen, aber da bin ich hart zu mir selber, weil ich weiß, es brennt mal einen Moment, dafür ist der Schmerz dann aber bald weg.
Man kann das übrigens auch als Mundspülung (naja, dann eben stark verdünnt :lol: ) verwenden, ist also kein Kauf für die Bläschen allein.

Edit: Habe eben mal im Internet gesucht, weil ich nicht glaubte, das sie ansteckend sind.
Sie sind es tatsächlich nicht, das hätte mich jetzt aber auch gewundert.

Bearbeitet von Tamora am 13.03.2008 15:35:20


Versuche es mal mit Melissengeist, da ist 70% Alloholl drin. Alkohol in dieser Konzentration ist das beste Desinfektionsmittel, was ich mir vorstellen kann. Bei mir hilft das prima, wenn das Zahnfleisch entzündet ist oder ich mir wieder mal in die Wange gebissen habe.

Und dann versuche es mal mit Zahnschutzschienen, die man gegen Zähneknirschen verwendet. Die haben den Vorteil, dass das Gebiss auch in geschlossenen Zustand nicht ganz zu ist, so dass die Bisswirkung nicht so heftig sein dürfte.

Bearbeitet von SCHNAUF am 13.03.2008 15:32:06


In dem Fall hilft :MALLEBRIN Konzentrat zum Gurgeln! ;)

Das brennt nicht! :P



Und schön Blau ist es auch! :rolleyes:


Zitat (wurst @ 13.03.2008 15:31:48)
Das brennt nicht! :P


Nur leider hilft es nicht, bei mir zumindest. Es betäubt wunderbar, nur sobald die Betäubung nachlässt, tut es wieder weh :heul: Diese Dinger gehören auch zu den
Sachen, die die Welt nicht braucht!

Allerdings: Gegen Halsschmerzen ist Mallebrin klasse !

Mensch Leud, ihr seid echt Super!
Der Knaller ... ;)

Dass es Ansteckend ist wusst ich ned.
Beim Zahnarzt war ich sogar schon (gestern) ... der hat mir irgendwas von "Ozonbestrahlung" erzählt...
ich sage höflich "nein Danke" ... und war froh als ich endlich wieder weg war.
:-D
mal ehrlich... wer, der grad 2 Std. auf dem Zahnarztstuhl (unter Folter) hinter sich gebracht hat ... hätt nicht den schnelsten Fluchtweg ergriffen und sich aus dem Staub gemacht ;)

Das mit dem Salviathymol (krasser Name im übrigen ;D ) werd ich sicher ausprobieren.

Also des is echt sowas fieses... ! Schlimmer als Herpes glaub ich.


Das Aphten-Thema gab es hier schon mal, deshalb hab ich die Freds verschmolzen :gestatten:


aaaaaaaaaaaah!
Jetz hab ichs geschnallt :-DDDDD

Dacht mir erst... hä??? Was issn jetz?!
Aber dann sag ich "merci" ;)

also.. ich werds probieren mit dem salviath...dings-bums-zeug. und werd dann auch berichten ;)))

vielen Dank euch allen.
hoffentlich hilfts. :)

lg
tdm84


@tdm84 ich habe mal gegoogelt weil ich es nicht wuste um was es hir geht.
hier kann man es nachlesen

und als tipp kann ich dir sagen das du dir einen tee aus salbei machen solltest.
der ist dessinfiezierend und hilft immer im mund.
salbei gibt es auch als fértig tee, kanst aber auch mal im supermarkt schauen die haben meist frischen bei den kräutern stehen .
du kanst auch ein blatt einfach in den mund nehmen und darann rum lutschen.

Bearbeitet von gitti2810 am 13.03.2008 16:58:45


hab die dinger leider auch ab und zu. können schrecklich wehtun.

hier gabs ja jetzt schon viele gute tips.
salbeitee (trinken oder spülungen) hilft wirklich gut, ist desnifizierend und auch ein wenig schmerzstillend.

ansonsten hilft mit hexoral spray für mundschleimhaut- und halsentzündungen immer ganz gut.


@ tdm84

1. Ursachenbekämpfung ! Du schläfst zu Zeit unruhig...? Warum, weist nur du.
Fakt ist, du läßt über deine Muskeln bzw. Zähne Kräfte walten. Das zeigen diese Bißverletzungen die durch das pressen der Zahnreihen entstehen. Ab zum ZA !,
zu einem der von Kiefergelenksbeschwerden Ahnung hat!

2. Bekämpfung der Aphten:
Besonders gut kann auch das Organ-Arzneimittel "Ney Paradent-Liposome Tropfen"
(Fa. VitOrgan ) helfen. Es ist rezeptfrei in der Aoptheke erhältlich und eignet sich auch zur Selbstbehandlung. Es wird 3 - 5mal täglich unverdünnt zum Betupfen des Zahnfleischs und 3 - 4mal täglich als Verdünnung mit 10 - 20 Tropfen auf 10 ml warmes Wasser zur Spülung verwendet.

Google-mal dazu


Alles Gute ! :trösten: