*schluchz*: Kater ist seid 2 Tagen weg


hallo


hab doch mal von dem Kater erzählt der uns zugelaufen ist. Alles lief super. Er kam jeden Tag mehrmals zum futtern, schmusen etc. Nun ist er seid So morgen nicht mehr aufgetaucht. Mach mir Sorgen. Meine kleine Tochter frägt andauernd nach ihm. Ich stell immer noch Futter und Wasser raus und hoffe das er wieder kommt.

:heul: :heul: :heul:


cathie


Vielleicht ist er auf Freiersfüssen . Falls er verliebt ist kann es schon ein bisschen dauern bis er wieder zum Fressen kommt :)
Stelle einfach paar Tagen das Futter noch hin. Es kann auch sein das er eine andere Futterquelle gefunden hat :mellow: Oder das ihn einer mit ins Haus genommen hat und das er nicht rauss kann ^_^
Aber ich vermute doch eher das erstere. Sind halt Kater :)


Ja, das kann gut und gern 3 Tage gehen. Dann steht er wie wenn nix gewesen wäre wieder vor der türe. Sieht vielleicht etwas mager und zerzaust aus. aber zurück is er.

Nicht so schnell traurig sein! :trösten:


Nich traurig sein cathie, unsre kleene (mittlerweile mittlere) katze war ne ganze woche weg... unsre grosse is auch ab und an mal wech, genau wie die katzen aus dem hinterhaus... die tauchen wieder auf... und wie Ela schrieb, machen des kater immer mal... das weib lockt halt ;)


Hallo Cathie, da brauchst Du Dir eigentlich keine Sorgen zu machen, Katzen kommen immer wieder dorthin, wo sie sich wohl fühlen. Oder hat Deine kleine Tochter den Kater nicht so richtig in Ruhe gelassen? Katzen fühlen sich schon mal durch Kinder belästigt, meine zumindestens. Sie wollen ab und zu mal ihre Ruhe haben und nicht befummelt werden. Wenn das nicht der Fall ist, wird er wieder auftauchen.... Laß den Kopf nicht hängen, Katzen sind nun mal Individualisten <_< Gruss Rosy


:heul: :heul: ICH FLENN MIT DIR :heul: :heul:

Könnt mir gar net vorstellen, wenn mein Schnäuzelchen :D ein paar Tage weg wäre...



:trösten: :trösten: :trösten:


Zitat (rosy @ 26.07.2005 - 18:20:52)
Hallo Cathie, da brauchst Du Dir eigentlich keine Sorgen zu machen, Katzen kommen immer wieder dorthin, wo sie sich wohl fühlen. Oder hat Deine kleine Tochter den Kater nicht so richtig in Ruhe gelassen? Katzen fühlen sich schon mal durch Kinder belästigt, meine zumindestens. Sie wollen ab und zu mal ihre Ruhe haben und nicht befummelt werden. Wenn das nicht der Fall ist, wird er wieder auftauchen.... Laß den Kopf nicht hängen, Katzen sind nun mal Individualisten <_< Gruss Rosy

:trösten: :trösten: Da kann ich mich Rosy nur anschließen. Katzen kommen und gehen, wann und wohin sie wollen.
Vielleicht eine kleine Geschichte zur Ermutigung von mir für Dich:

Wir hatten zu Hause früher viele Katzen, aber der 2 Hunde wegen zogen sich nur zwei davon näher zum Haus hin bzw. kamen sogar rein zum Fressen.
Als die eine der beiden auf dem Dachboden 3 entzückende Grautiger ans Licht der Welt beförderte, suchte sich Klein-Biene (damals 7 Jahre) den kräftigsten aus dem Wurf aus- einen Kater. Der wurde beschützt (vor der Dezimierung des übrigen Segens -_- ) und ich setzte durch, daß er im Haus bleiben und "richtig zahm werden" sollte.
Meine Mutter brummelte, mein Vater sagte "mach man, aber kümmer dich gefälligst" und alles lief wie am Schnürchen.
Ein anhänglicheres, selbstbewußteres (die Hunde, meine Mutter) und frecheres Tier gab es in meinem Leben selten.
Leider sind Erwachsene link- eines Tages kam ich von der Schule und mein "Flocki" mauzte mir nicht wie sonst entgegen. Unrat witternd, fragte ich erstmal meine Mutter, die sich jedoch nur kurzangebunden gab und muffte: "Na, katern wird er gegangen sein... ist doch alt genug!" Ihre Verhaltensweise paßte mir nicht, ich war so schlau wie vorher und holte am Nachmittag meinen Dad von der Arbeit ab. Dieser hielt es eher mit der Wahrheit: Sein Kollege hatte sich für das schmucke Tier interessiert und angefragt, ob er den Kater haben könne. Der Kollege, sonst von mir hochgeschätzt und gerngemocht,fiel in meiner Achtung ins Bodenlose!
Schneller Entschluß: es seien sowieso zuviele, klar, warum nicht! Heul nicht, Biene, zieh Dir einen neuen auf!
Ich schrie und tobte, heulte und trat in Hungerstreik- selbst Ohrfeigen und Mecker machten mir nichts aus... Mein Flocki...
Die Zeit verging, 3 Monate, um genau zu sein. Mein Kummer wurde ruhiger, legte sich aber nicht ganz.
Und eines Tages komme ich von der Schule den Berg hinaufgestiefelt und denke...
...da sitzt doch was ...????!!!
"Mein Flocki, du bist ja wieder nach Hause gekommen!!!"
Abgemagert, ruppig und erschöpft mauzte er- ganz leise. Als ich ihn vorsichtig hochnahm, schnurrte er-kaum hörbar. Er hatte sich über 23 km zu uns durchgekämpft...
"Mein Flocki ist nach Haus gekommen, Mutti, guck mal!!! Und nu bleibt er auch hier!"
Wieder holte ich meinen Vater von der Arbeit ab- ich rannte die 2,5km bis zur Firma.
"Vati-... der Flocki...also der Flocki ist wieder da... und der olle Karl-Heinz soll ihn nicht holen!! Der ist doch meiner!!!"
In meiner Aufregung hatte ich nicht mitbekommen, daß besagter Kollege vorm Aktenschrank in der Büroecke stand und gemütlich rauchte... :blink:
Durch Fürsprache des "ollen Karl-Heinz" blieb es so... und Flocki blieb mein Freund über lange Jahre. Er wurde ein Katzenmethusalem von fast 17 Jahren und lehrte sämtliche Hunde das Fürchten- er war sehr groß mit "fast richtigen Tigerpranken", wie ich mich damals stolz brüstete.
Nun regiert er den Katzenhimmel und wenn ihm meine alte Aysha( Schäferhündin, zu sehen auf dem Hundefotothread) dort über den Weg laufen sollte, singt er ihr sicher keine Psalmen vor ;) .

Gib die Hoffnung nicht auf, cathie. Vielleicht kommt Dein Streuner ja auch wieder. Nur: versprechen kann auch ich es nicht. :unsure:

Ach Biene, welch wunderschöne Geschichte am frühen Morgen *lächel


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 23.11.2007 10:23:13


danke, meine Lieben...
ich denke, es gibt hier mehrere, die nett schreiben könnten. (wegen eines möglichen Geschichten-Thread :D )
Diese Geschichte ist so wahr wie meine Kommentare hier im Forum sowie die Hundebilder. Und "mitten aus dem Leben". Seither haben Tiere meinen Lebensweg immer begleitet- ob Hunde, Katzen, Pferde und sogar ein Zoogeschäft, der Tierarzt und (etwas später als die Flocki- Geschichte) eine Roßschlächterei.


Meine Katze hat es mal geschafft, zwei Wochen lang wegzubleiben... Ich war im Urlaub, hab nach zwei Tagen von zu hause gehört, dass meine Katze weg ist und einen Tag nachdem ich wieder aus dem Urlaub gekommen bin (muss ich was dazu erwähnen wie toll der ausgefallen ist?) kam sie zurück... Hat nachher 7 Welpen bekommen...


Zitat (katanaseiko @ 31.07.2005 - 07:41:28)
nachdem ich wieder aus dem Urlaub gekommen bin (muss ich was dazu erwähnen wie toll der ausgefallen ist?) kam sie zurück... Hat nachher 7 Welpen bekommen...

Hallo katanaseiko,
na- die Katze fand halt, ein bissel Urlaub wäre auch für sie angezeigt :pfeifen: ... wenn Du doch auch welchen machst ;) und sie hatte wohl bannig Spaß dabei :D !

ist die katze eigentlich wieder aufgetaucht?


Zitat (Die Bi(e)ne @ 31.07.2005 - 16:57:21)
Zitat (katanaseiko @ 31.07.2005 - 07:41:28)
nachdem ich wieder aus dem Urlaub gekommen bin (muss ich was dazu erwähnen wie toll der ausgefallen ist?) kam sie zurück... Hat nachher 7 Welpen bekommen...


Hat er doch geschrieben, aglaja :D :D aber die Mieze hat halt Sextourismus betrieben und beglückte katana halt mit den Folgen rofl rofl !

ich meine doch die mietze von der cathie!


Hallo Cathie, kann deine Sorge nachvollziehen , aber mit den Miezen ist es wahrscheinlich schlimmer sie zu beaufsichtigen , hatte gestern auch ein traumatisches Erlebnis mit meinem kleinem Wildschwein ( Labradoschnuffi 1,5 Jahre alt ) , wir bei meinen Eltern , Wassertonne ( so`ne grüne aus Plaste ) 1,5m hoch und der verrückte Hund springt aus dem Stand darein, Kopfüber, haste nur noch die Hinterbeine gesehen und alle sind geflitzt um den Schnuffi zu retten .hat es aber gut überstanden , bloß Mami hat wie immer bei den Babys Panik bekommen. :mellow:


@ All

leider ist unser "Tiger" nicht mehr aufgetaucht. Seltsamerweise ist zur selben Zeit die Nachbarskatze auch verschwunden. Also entweder haben die beiden irgendwo ein Liebesnest oder jemand hat die beiden "entführt".

Aus dem Ort aus dem ich eigentlich stamme, hat mal einer 5 Jahre hintereinander immer im Sommer Katzen vergiftet oder erschossen. Leider konnte der Täter nie gestellt werden. Der Kater meiner Eltern wurde "zum Glück" nur angeschossen. Aber er muss heut noch mit den Folgen leben.

Ich kann nur hoffen, dass es den beiden Katzen gut geht. Ich hab sogar schon im Ort nachgefragt, nur leider hat keiner die beiden gesehen.

Hoffentlich kommt er wieder zurück. Meine kleine Tochter vermisst ihn total !!!!


cathie


Ich drück Dir weiterhin die daumen, cathie!! :trösten: :trösten:


Immer noch nix????


das ist aber schade... hmm...
ich hoffe natürlich auch für dich, das der kleine (und auch die nachbarskatze) wieder zurückkommen und es den beiden gut geht!


liebe grüße und weiterhin viel glück,


ninchen


Kann es sehr gut nachvollziehen, habe es auch schon öfter erlebt.
Am schlimmsten ist diese Ungewissheit zu ertragen.
Man fragt überall nach, heftet überall Suchzettel mit Foto und Telefonnummer an.
Wir haben sogar mal über 300 Zettel in allen Briefkästen der Umgebung gesteckt.
Wir vermuten das sie irgendwo in einem Keller oder einer Garage in der Nachbarschaft eingesperrt war.
Jetzt zur Urlaubszeit ist es gut möglich, das es bei dir auch so ist.
Drücke dir ganz fest die Daumen.

Bearbeitet von Nyx am 02.01.2006 19:35:03


Juhuu!!! Unser Tiger ist wieder da!!!! Wir waren sogar jetzt ein paar Tage in Urlaub. Wir kommen heim steht in meiner Küche eine Dose Katzenfutter. Ich war erstmal total stutzig, weil 1. hab ich die nicht gekauft und 2. der Kater war ja weg. Ich guck raus und wer liegt da als wäre nei was gewesen - unser Tiger-!!! Einen Tag vor unserer Rückkehr war er auf einmal wieder da. Und da niemand wusste wo ich das Futter gelagert hab, hat man den Nachbarn angepumpt. Der ist zum Glück absoluter Katzenfan und hat immer Futter übrig.
Tja so ist das. Meine Tochter ist total happy. Und jetzt lässt sie ihn fast gar nicht mehr aus den Augen und das ganze umgekehrt auch noch. Die Kleine hat jetzt einen Aufpasser.

cathie


Schön dann war mein Daumen drücken ja erfolgreich.
Ich freue mich mit euch und vor allem für den Kater.

:applaus: :applaus: :applaus:


Klasse freut mich darf er jetzt im Winter wenn es frostwetter gibt in der Wohnung oder wo bleibt er denn.


Freut mich, dass euer stubentiger wieder da ist!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
:wub:


Zitat (internetkaas @ 26.08.2005 - 07:14:25)
Klasse freut mich darf er jetzt im Winter wenn es frostwetter gibt in der Wohnung oder wo bleibt er denn.

Soabl wir beim Tierarzt waren und alles OK ist, darf er in die Wohnung. Bis dahin steht auch die Trennwand zu meinen Schwiegereltern. Die können beide Katzen nicht ausstehen

Hast du deinen Kater eigentlich schon kastrieren lassen?
Dann ist er auch nicht mehr so unternehmungslustig bzw lässt sich nicht mehr von irgendwelchen Katzendamen einladen mehrere Tage fortzubleiben.
Außerdem hat es den Vorteil, dass er nicht überall seinen Geruch hinterlässt.

Freu mich mit dir, dass er wieder da ist.

:applaus: :applaus: :applaus:


Zitat (Muffel @ 26.08.2005 - 10:13:48)
Hast du deinen Kater eigentlich schon kastrieren lassen?
Dann ist er auch nicht mehr so unternehmungslustig bzw lässt sich nicht mehr von irgendwelchen Katzendamen einladen mehrere Tage fortzubleiben.
Außerdem hat es den Vorteil, dass er nicht überall seinen Geruch hinterlässt.

Freu mich mit dir, dass er wieder da ist.

:applaus: :applaus: :applaus:

Will ich dann allles machen lassen. Vielleicht kann mir hier ja jemand so ungefähr sagen was da so für Kosten auf mich zukommen. Kastrastion, Grunduntersuchung evtl Impfung etc... Nur so ungefähr, damit ich nicht umfall wenn ich die Rechnung bekomm.


cathie


Kostenloser Newsletter