Wände schalldichter machen? (Mietwohnung)


Die Wände meiner Wohnung sind sehr hellhörig. Neben mir wohnt eine ältere Dame, die ständig laut niest und den ganzen Tag den Fernseher anhat. Man hört das leider sehr gut. Ich habe nicht das Gefühl, in meiner Wohnung für mich zu sein, und das ist natürlich störend. Gibt es eine Möglichkeit, die Wände mit bestimmten Farben zu bestreichen, sie zu bekleben etc., damit der Schall nicht mehr so stark durchdringt?

Bauliche Veränderungen gehen natürlich nicht - es ist eine Mietwohnung.


Schau mal hier ;)


Sowas doch nicht. Es soll doch kein Tonstudio werden. :)

Ob es schon hilft, einfach dick mit Farbe die Wände zu überstreichen?


Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass dick aufgetragene Farbe hilft :blink: :keineahnung:

Das einzige was ich kenne, sind Eierkartons bzw. diese Stiegen wo sie drin sind an den Wänden B)

Ich bin ja auch nicht vom Fach :ph34r: :D


Es nervt ja so. Jetzt hat sie Besuch und man hört die Unterhaltung fast mit. Ich muss wohl bald wieder umziehen.


Was sagt denn die alte Dame dazu, dass du von ihrem ständigen Geniese und ihrem lauten Fernseher genervt bist?


So laut ist der wahrscheinlich gar nicht eingestellt. Ich höre ja sogar normale Unterhaltungen von Besuch durchdringen. Wenn ihre Türklingel durchs Haus dröhnt, weiß ich manchmal nicht, ob das jetzt eigentlich bei mir oder doch nur nebenan war. Natürlich habe ich sie nicht darauf angesprochen, dass sie 20-mal am Tag und mehrmals am Stück niest wie ein gigantisches Rhinozeros und ich nachts teilweise davon aufwache. Das würde ja erstens an ihrer Gesundheit nichts ändern und zweitens zu schlechtem nachbarschaftlichen Klima führen.

Dummerweise bemerkt man solche Dinge immer erst nach dem Einzug.


Ob bauliche Änderungen erlaubt sind, solltest du deinen Vermieter fragen. Es muss zudem eine bestimmte DIN erfüllt werden, was die "Hellhörigkeit" von WÄnden angeht.

Erkundige dich bei deinem Vermieter, mach auf die Situation aufmerksam und frage, ob du zumindest sowas wie ne Nut- und Federbretterwand aufziehen darfst, wo du dahinter Dämmwolle stopfst o.ä.

Bei sowas zählt einfach nur Masse, da brauchste mit irgendwelchen Farben / Lacken gar nicht erst anfangen.


Zitat
dass sie 20-mal am Tag und mehrmals am Stück niest wie ein gigantisches Rhinozeros

:nene: :nene: so nicht. hast du schon mal ein rhinozeros niesen hören?

Zitat
und ich nachts teilweise davon aufwache

vielleicht wacht sie nachts auch auf wenn du "lieben besuch" hast.

also mit dick farbe auftragen kannst du gleich vergessen.
wenn's dich so nervt würde ich mir doch eine neue bleibe suchen, gefahr einen infarkt zu kriegen.

Das Problem hatte ich auch schon. Ringsrum Stahlbeton, die Schallübertragung ist sagenhaft gut :(.
Und ich brauchte absolute Ruhe, weil ich sehr konzentriert am Schreibisch arbeiten mußte ...

Gelöst hab ich das mit Schallstopstöpseln in den Ohren und noch ein Lärmschutz drüber, wie er beim Arbeiten mit Preßlufthammer zum Einsatz kommt.
Da kann der Blitz neben dir einschlagen, du wirst es nicht mitkriegen. :)


Ich hätte mal die Frage dazu, wo die diese Schallstopstöpsel bekomme?

LG Goldrose


Zitat (Goldrose @ 06.03.2014 15:26:41)
Ich hätte mal die Frage dazu, wo die diese Schallstopstöpsel bekomme?

LG Goldrose

da @Mosaik ist mehr bei den Mutti's angemeldet ist, würde ich mich mal im Baumarkt nach solchen Stöpseln erkundigen.

Bearbeitet von GEMINI-22 am 06.03.2014 15:38:01

Danke schön Gemini :-)

LG Goldrose


Ich kaufe meinen Gehörschutz immer in der Apotheke. -_-


Im Musiker-Fachhandel wirst Du bestimmt auch fündig, falls Du einen um die Ecke hast. Oder frag mal den Gockel danach. Profane Ohrstöpsel dürften es aber auch tun.

Tante Edit fällt noch ein: Möbel und Bilder an den Wänden schlucken schon eine Menge Lärm und Umgebungsgeräusche.

Bearbeitet von Egeria am 07.03.2014 01:07:54


Ohropax aus Wachs, bekommt man im Drogeriemarkt und es dichtet super ab ;)


Danke schön für eure Antworten. Dem Oropax traue ich nicht so ganz. Ich habe das mal probiert und kaum wieder aus den Ohren raus bekommen. Musiker-Fachhandel, da müsste ich mal schauen, ob wir so etwas hier haben.

Möbel vor die Wand schlucken ein wenig, aber nicht viel. Wir haben hier das Glück, dass das Schlafzimmer an die Toilette des Nachbarn grenzt. Als mal Besuch bei mir übernachtet hat und der Nachbar am nächsten Morgen auf seine Toilette gegangen ist, sass mein Besuch vor Schreck im Bett. Wir haben dann den Schrank an diese Wand geschoben. Es ist weniger zu hören, aber zu hören ist es immer noch.

LG Goldrose


Google mal nach "ear ohrstöpsel", aus Schaumstoff. Die bekommt man ohne Schwierigkeiten wieder aus den Ohren. Ich nehme sie seit Jahren.

Bearbeitet von viertelvorsieben am 07.03.2014 18:39:19


als erstes schauen ob die Wände an den Abschlüssen zu Decke, Boden, anderen Wänden ggf nicht richtig gedämmt sind. Wenn es nun wirklich dünne Wände sind, dann kann eine Dekorbeschichtung aus Baumwolle und Textilfasern helfen So was meine ich


Na dann sei mal froh, dass du "nur" das von deinen Nachbarn hörst!
Das ist jetzt schon die zweite Wohnung wo ich das Liebesleben von meinen Nachbarn live mitbekomme und die jetzigen wohnen noch dazu im benachbarten Haus.

Also "nur" mit Farbe wird das sicher nix. Da musst du entweder mit Schaumstoffen etc. die Wand verstärken oder wirklich die Eierkartons anbringen oder im Extrem-Fall dir Rat bei einem Experten holen.

Wenn du was hilfreiches und preiswertes gefunden hast, dann gib mir bitte Bescheid ;)

(Ohropax könnt ich zb nicht nehmen, weil ich ja nicht alleine Wohne und dann würd ich mich nimmer mit meinem Freund unterhalten können)


Matratzen an die Wand gelehnt bringen einiges.
:augenzwinkern:


Aber je nach Größe der Wand kann das durchaus teuer werden und das Zimmer auch noch verkleinern.

Gruß

Highlander


Hallo :)

meine letzte Wohnung war auch sehr hellhörig. Auf der einen Seite meine ständig streitenden Nachbarn, auf der anderen Seite Studenten, die ab 20Uhr Party machten mit allem drum und dran.
Da ich nicht ausziehen wollte, musste ich mich umstellen.

Nachts hatte ich das Fenster angekippt. So wurden die Gespräche und die Musik von den vorbeifahrenden Bahnen und Autos übertönt. Dazu Ohrstöpsel von Hansaplast. Die sitzen super im Ohr und sind für wenig Geld bei Amazon zu bekommen. Morgens hörst auch den . ;)

Tagsüber oder eher abends, wenn ich Zuhause war, habe ich nicht mehr über die Lautsprecher meines Fernseher gehört, ich habe mich Kopfhörer gekauft mit Surround Sound und die habe ich immer schön laut aufgedreht, wie im Kino. So hatte ich tollen Sound, konnte von meinen Nachbarn fast nichts mehr hören und konnte so laut meine Musik hören, wie ich wollte. ^_^

Deine Nachbarin würde ich nicht darauf ansprechen. Für ihre Niesanfälle kann sie wohl nichts machen und gut hören kann sie wohl auch nicht mehr. Wenn du den Mut hast, kannst du ihr ja vorschlagen Kopfhörer zu kaufen. :pfeifen: