Wände/Decken weiß streichen, alles ist scheckig


Ich muß wegen Auszugs meine Wohnung streichen, weiß auf weiß! Habe gestern in einem Zimmer angefangen. Es sieht fürchterlich aus! wegen des weiß auf weiß habe ich beim Streichen nicht mehr gesehen, was nun gestrichen ist und was nicht. Auch die Decke macht Schwierigkeiten. Da ich mir die Kosten für den Maler ersparen möchte wäre ich für schnelllllste Hilfe dankbar!!!!!


Und was erwartest Du Dir jetzt von den Muttis? Sollen wir bei Dir vorbeikommen und Deine Wohnung streichen?

Sag mal, hast Du noch alle Nadeln auf der Tanne?

Bearbeitet von Egeria am 12.06.2012 12:03:54


Wir haben damals beim Auszug auch gestrichen, und proffessionell sah es auch nicht auch. Aber es war okay.
Muss es denn wirklich so professionell gemacht werden? Die nächsten Mieter werden die Bude bestimmt wieder übertapezieren, dann wäre es doch eh egal, wie gut oder schlecht die Wände übergepinselt ist. Hauptsache, es wird überhaupt gemacht.

Frag doch am besten noch mal nach. Ich kann mir nicht denken, dass du extra einen Maler kommen lasst musst.

Bearbeitet von Staubhase am 12.06.2012 12:05:28


Sprich den Vermieter an, ob er es so, wie es jetzt ist als "gestrichen" bei der Übergabe akzeptieren würde.
Wenn nicht, musst du halt noch mal ran.
Dann solltest du dir vorher einen PLan machen, wie du vorgehen willst und dann möglichst ohne die Arbeit zu unterbrechen jedes Zimmer, das gestrichen werden muss, durchpinseln.
Vielleicht solltest du auch nich die allerbilligste Farbe nehmen...


Besorg Dir richtig helles Licht und gehe dann mit einer Farbrolle "Bahn für Bahn" vor. Schön geduldig nebeinander. Mit dem richtigen Licht siehst Du ja die nassen Stellen/Bahnübergänge.


ich streiche immer so:

erst mit einem dicken Pinsel die Kanten/Ecken vorstreichen (etwa handbreit), dann Streifen für Streifen die Wand anstreichen. Wenn Du Pause machen willst/mußt, mach es möglichst nicht mitten auf der Wand, sondern streiche diese fertig, sonst gibt es evtl. Unregelmäßigkeiten. Und - ganz wichtig und von fReady schon erwähnt - gutes Licht!


Es muss nicht die teuerste Farbe sein, aber ich hatte auch schon mal eine Billigsorte, da hätte ich auch Wasser nehmen können... Im teuren Segment gibts auch sowas, das frisch aufgetragen leicht getönt und erst beim Trocknen weiß ist. Oder mal eine Schwarzlicht-Lampe oder UV-Taschenlampe probieren: wenn Untergrund und Farbe unterschiedlich starke optische Aufheller drin haben, siehst Du noch kleinste Stellen, an denen Farbe fehlt. Anstreicher kann man damit zum Wahnsinn treiben :)


Zitat (chris35 @ 12.06.2012 18:44:13)
Anstreicher kann man damit zum Wahnsinn treiben  :)

rofl

warum bist Du so unfreundlich? Ich wollte lediglich Hilfestellung von Leuten die so etwas schon öfter gemacht haben. Auf so bösartige Kommentare kann ich verzichten!


Meine Antwort geht natürlich an Egeria!


dorle8,
du hast ja ein paar gute, vernünftige Antworten bekommen;
den Rest steck weg, schluck ihn runter, atme tief durch und ärgere dich nicht
:blumen:

P.S.:
@Egeria
vielleicht solltest du dir das nochmal durchlesen

Bearbeitet von Die Außerirdische am 19.06.2012 15:57:12


Wie ist es denn nun geworden ?
Nach dem Trocknen noch einmal regelmäßig drüberzustreichen, reicht aber meistens aus, um Unregelmäßigkeiten zu beseitigen. Für die Feinheiten aber bitte keine Billigpinsel verwenden, auch die können einen zu Verzweiflung bringen, wenn sie hinterher ne Glatze haben. Ich hatte beim letzten Streichen ein Pinselsortiment-Sonderangebot... :wacko:
Die Borsten klebten an allen zehn Fingern, am Schluß hab ich die Zunge genommen, krass ausgedrückt...


Zum streichen verwende ich eine Rolle, wo man im Griff die Farbe hinein pumpen kann. Damit kann man in einem Rutsch einige Bahnen ohne absetzen streichen. Da das ganze fix geht, ist die Decke oder Wand in 20-30 Minuten frisch gestrichen. Man sieht nach dem ernuten einpumpen der Farbe immer noch, wo man vorher schon gewalzt hat. Ich habe übrigens so gut wie keine Flecken auf dem Teppichboden gehabt.

Die Walze mit der Pumpe gab es früher nur in den TV Verkaufsshop. Jetzt führen die Baumärkte das Teil auch. Kostet ca. 30 €. Bei O... sah ich ihn erst vor kurzem.


Nach dem Schlag ins Gesicht, den sie sich gleich zu Beginn einstecken musste, hat dorle8 anscheinend keine Lust mehr auf Ratschläge.
Was ich sehr gut verstehen kann.


Zitat (dorle8 @ 19.06.2012 15:38:22)
warum bist Du so unfreundlich? Ich wollte lediglich Hilfestellung von Leuten die so etwas schon öfter gemacht haben. Auf so bösartige Kommentare kann ich verzichten!

Tut mir aufrichtig leid, wenn ich mich im Ton vergriffen habe @Dorle. Ich entschuldige mich in aller Form bei Dir und hoffe, dass Du diese annimmst.

Zur Erklärung: Vielleicht hättest Du etwas konkreter nachfragen sollen. Ich kam mir - um ehrlich zu sein - etwas veräppelt vor.

Also, wenn Du noch mehr konkrete Fragen hast: Ich beantworte sie Dir gerne.

Grüßle,

Egeria

Also ich verstehe Egerias Erstpost schon ein wenig, wenn auch die Tannennadeln eher in die Weihnachtszeit gehören.... :pfeifen:
Aber es melden sich hier so viele Leute neu an, pampen eine Frage hin, und so gut wie immer hört und sieht man sie nie wieder.
Warum bekommen denn solche Leute kein :nene: ?
Egeria ist nun wirklich eine Person, die äußerst hilfsbereit ist, aber hier wird man von sovielen Newcomern verar.....
Meine persönliche Konsequenz daraus ist, dass ich auf solche Fragen gar nicht mehr antworte, dafür ist mir die Zeit zu schade. Und ich glaube, dass geht immer mehr Usern so.
Wie auch immer, Egeria hat sich ja nun in aller Form entschuldigt, trotzdem bin ich gespannt, ob man von Dorle8 nochmal was hört, Tipps hat sie ja nun (auch direkt nach Egerias Antwort) reichlich bekommen, ein Dankeschön wäre da ja auch angebracht gewesen. Hätte sie ja z.B. auch direkt in ihre bislang einzige Antwort (die sich aber nur mit Egeria beschäftigte) schreiben können...


Streichen ist im Prinzip recht einfach, wenn man das ein oder andere beachtet ...

Zum einen lass bitte die Finger von billigen Farben. Diese decken definititv nicht ansatzweise so gut wie
etwas hochwertigere Farben und ein zweites Anstreichen lässt sich kaum verhindern.
Der Farbverbrauch ist auch zudem noch um ein vielfaches höher ...

Oftmals gibzs in Baumärkten gut deckende, Alpina Wandfarbe im Sonderangebot, da kostet so nen großer Eimer nicht 50 € sonder evtl nur 20 € und der Eimer ist sehr ergiebig.
Meine jetzige Wohnung hab ich in Alpina Weiß und Mocca gestrichen und bin absolut zufrieden.

Zuerst mit einem Pinsel oder einer kleinen Rolle die Ecken und Ränder streichen, danach die komplette Wand in einem Rutsch durch!

Wenn du gegen das Licht schaust, erkennst du die frisch gestrichenen Stellen, da diese nasser sind.
Wenn du dir dann Zeit nimmst und sauber Bahn für Bahn streichst, haut das schon hin ;)

Überlappe die einzelnen Bahnen um einige Zentimeter, spare nicht an farbe, achte auf ne gerade Haltung der Rolle und das Ergebnis reicht definitiv für die Wohnungsübergabe aus!

Viel Spass ;)

Bearbeitet von Nyke am 20.06.2012 12:51:01


Ich sehe das wie Tamora und wenn jemand sich grade angemeldet hat und man soll in nixkommanull sofort helfen, mache ich das nicht mehr.
Oft genug hört man nie wieder etwas vom Fragenden.

Egeria ist sonst sehr hilfsbereit.


Zitat (Nyke @ 20.06.2012 12:50:28)
Oftmals gibzs in Baumärkten gut deckende, Alpina Wandfarbe im Sonderangebot, da kostet so nen großer Eimer nicht 50 € sonder evtl nur 20 € und der Eimer ist sehr ergiebig.

Das ist richtig @Nyke. Allerdings ist das nicht die originale hochwertige Qualität, die eben etwas teurer ist. Das ist extra für die Sonderaktion produzierte Farbe, die etwas minderwertiger als das Original ist, jedoch immer noch sehr hochwertig. So hat es mir mal ein Malermeister erklärt. Doch immerhin ist diese Farbe noch um einiges besser als die Sonder-Aktions-Ware der einschlägig bekannten Discounter. In diese Farbe kann man auch locker mal ein Schwappscher Wasser reinmischen, damit sie besser streichbar ist. Sie deckt immer noch erheblich besser als die Billigfarbe, die idR mindestens zwei Anstriche verlangt und damit unterm Strich erheblich teurer wird als das Original, das AlpinaWeiss heißt. Darauf schwören alle mir bekannten Maler. Sie haben dafür sicherlich eine begründete Meinung und entsprechende Erfahrung.

Was ist sonst noch zu beachten? Sämtliche Löcher in den Wänden sollten vorher entweder mit Füllspachtel oder Heißkleber verschlossen werden. Da kann man getrost drüberstreichen. Das fällt anschließend nicht mehr auf. Solange man nicht mit Billigfarbe drüber streicht. Die deckt nämlich nicht perfekt ab und erfordert möglicherweise noch einen weiteren Anstrich. Da ist der Zeitfaktor nicht zu unterschätzen. Meistens isses doch so, dass die Einrichtung und Gestaltung der neuen Wohnung parallel zur Renovierung der alten Wohnung durchgeführt werden muss. Dafür hat man in der Regel einen Monat Zeit. Nebenbei hat man vielleicht noch einen festen Job, in dem man ebenfalls perfekt funktionieren muss. Das ist Stress pur.

Also @Dorle: Welche Erfolge kannst Du zwischenzeitlich verzeichnen? Welche Fragen hast Du noch? Hier gibts genügend Muttis und Vaits, die Dir mit guten Tipps zur Seite stehen können. Ausführen musst Du es jedoch selbst. Es sei denn, Du hast ein paar gute Freunde, die Du zur Renovierung Deiner Bude mobilisieren kannst. Da kommt es immer ganz gut, wenn Du eine deftige Vesper hinstellst und anschließend mit den Helfern gepflegt zum Italiener um die Ecke essen gehst. Du zahlst natürlich, denn Du hast die Hilfe angefordert. Schließlich willst Du doch nicht in irgendeiner Bringschuld, die Dir ewige Dankbarkeit auferlegt, versanden, oder?

Grüßle und viel Erfolg,

Egeria

Bearbeitet von Egeria am 20.06.2012 14:06:22

Danke @Tamora :blumen:

Danke @Rumburak :blumen:

Immerhin hat mir meine etwas launische Erwiderung auf den etwas wahllosen Eingangspost der Thread-Eröffnerin eine offizielle Verwarnung eingebracht. Gut zu sehen und nachzuvollziehen unter "Bewertung". Da steht jetzt eine "1". Bei "3" werde ich vermutlich rausgeworfen. Doch ich habe meine Zeit weder gepachtet noch leide ich unter dem Bemutterungssyndrom. Ich kann meine Zeit auch sinnvoller verwenden.

Ich werde meine Mitgliedschaft bei den Muttis also weiterhin überdenken. Das habe ich nicht nötig, mich von einem NewComer so schräg anmachen zu lassen.

Grüßle,

Egeria


Newcomer hin oder her ...

... ich bin auch ein solcher aber wäre im leben nicht auf die Idee gekommen, auf solch einen Thread mit den Worten

Zitat
Sag mal, hast Du noch alle Nadeln auf der Tanne?


zu antworten, zumal man als vielleicht "etwas älterer und erfahrener" Forum User sich zu
verhalten wissen sollte.

Schon gar nicht wäre es mir in den Sinn gekommen, das hier jemand gesucht wird, der die Wohnung streicht, sondern jemand der Tips zum anstreichen geben kann ...

Ich glaub wir kochen uns alle erstmal nen kaffee und kommen etwas runter, zumal
man hier (und ich jetzt auch) völlig vom Thema abkommen :pfeifen:

Ja, man hört von Dorle8 wieder was. Ich wollte ganz bestimmt niemand vera...en sondern war nur etwas in Panik weil mir die Zeit davonlief. Außerdem haben wir im Baumarkt nicht darauf geachtet daß es vom gleichen Hersteller verschiedene weiße Farben gibt (auf was man alles achten muß). Dann hat uns der Baumarktmitarbeiter Rollen für Außenfarbe, also Fassaden verkauft. Also alles in allem sehr stressig. Aber vielen Dank für die vielen hilfreichen Tipps aber ich mußte erst meine Wohnung fertigstreichen, morgen ist Abnahme, hoffentlich geht alles gut.

Nochmals danke für die vielen Zuschriften, auch ein extra Dankeschön an Egeria für die Entschuldigung, sie ist angenommen!

Schönen Tag allen noch,

Dorle8


Oh je, @Dorle, warum haste das nicht gleich gesagt? Denn je konkreter Du einen Sachverhalt darstellst, desto genauer kann man Dir antworten und desto effektiver kann man Dir helfen. Das sind ja NUR Katastrophenmeldungen. Da tuts mir noch mehr leid, dass ich Dich angepflaumt habe :(

Denn es ist mir schon häufig passiert, dass sich neue User anmelden, eine kurze, knappe Frage stellen, keine Hintergrundinfos dazu geben und sich dann nicht mehr blicken lassen. Da mache ich mir dann die Mühe, helfen zu wollen und muss feststellen, etliche andere Muttis und Vatis haben die gleiche Intension doch: Der Fragende ward nie wieder gesehen :labern:

Übrigens noch ein kleiner Tipp, sofern Du ihn haben willst: Über die Suchfunktion lassen sich viele Fragen schon beantworten. Unser Archiv ist mittlerweile ziemlich umfangreich ;)

Danke, dass Du meine Entschuldigung angenommen hast. Friede? Mancher Start ist halt ein bisschen holprig *schäm*

Grüßle und Daumen-drück für die Abnahme,

Egeria

P.S.: Herzlich willkommen bei den Muttis :blumen:

Bearbeitet von Egeria am 21.06.2012 01:03:34


Zitat (Nyke @ 20.06.2012 16:59:32)
Ich glaub wir kochen uns alle erstmal nen kaffee und kommen etwas runter, zumal
man hier (und ich jetzt auch) völlig vom Thema abkommen  :pfeifen:

Hast ja Recht @Nyke. Jepp, ich habe mich im Ton vergriffen und verstehe im Nachhinein auch nicht mehr, welcher Teufel mich da geritten hat. Doch jetzt ist doch alles wieder gut, oder?

Grüßle,

Egeria

Zitat (dorle8 @ 20.06.2012 17:54:03)
Ja, man hört von Dorle8 wieder was.

Das ist sehr schön und es freut mich, dass ich Unrecht hatte.
Aber, wie Egeria schon schrieb, Du bist da wirklich die rühmende Ausnahme. Aber die bestätigen ja, wie wir alles wissen, die Regel. :D
Schön, das nun alles geklärt ist und ich drücke Dir die Daumen, dass nun alles rechtzeitig fertig wird.
Ich weiß genau wie das ist, haben letztes Jahr ein komplettes Haus (5 Zimmer, 2 Bäder, unendliches Treppenhaus) entkernt, komplett neue Bäder, Wanddurchbrüche, alles tapeziert, Laminat verlegen gewuppt. Plus altes Haus komplett streichen (immerhin auch 160m²), was wir eigentich gar nicht hätten tun müssen... und Umzug zwischen drin in ein halbfertiges Haus. Und bis auf Tapezieren und Umzug alles zu zweit... Sonst hätten wir heute keine Freunde mehr, da wir in den letzten 4 Jahren 3 mal umgezogen sind.
Und das alles in 3 Monaten. Mit nebenbei arbeiten gehen selbstverständlich. :wacko: :blink:
Ich habe diese Zeit (vor allem die Details) komplett aus meinem Gedächtnis verbannt, sowas möchte ich NIE wieder erleben.
Viel Glück und viel Spaß noch bei den Muttis :blumen:

Und, @Dorle: Wie isses heute mit der Wohnungsabnahme gelaufen? Alles flauschig? Erzähl doch bitte mal.

Grüßle,

Egeria


Egeria, die "Bewertung" kannst nur du sehen. Ich habe zwar - noch :P :P - keine Verwarnung, fand es aber komisch, dass meine so öffentlich war und bei den anderen steht eben nix.
Nun, ich habe nachgefragt: Deine persönliche "Bewertung" kannst nur du selbst sehen; andere nicht. :ph34r:
Was ich vergessen habe nachzufragen: Ob es "Verjährung" gibt, wie in Flensburg. :unsure:

Bytheway: Das war ein ausgesprochen unüblicher Ausrutscher von dir, völlig untypisch. :blumen:
:offtopic:
Ich habe jetzt eine neue Redensart dazu für, ähem, sagen wir mal: Nicht mehr alle Noten aufm Balken haben. ;)


Es gibt KEINE Verjährung!

Die Punkte bleiben für immer stehen..... :P

Bearbeitet von labens am 22.06.2012 00:43:59


Ich freue mich sehr über die rege Anteilnahme an meinem "Malerschicksal" und will nun auch berichten wie der gestrige Tag gelaufen ist. Meine Wohnung gehört einer Baugenossenschaft und die gucken sehr genau hin bei der Abnahme. Also hat der Mitarbeiter natürlich die zweierlei Einfärbungen gesehen, obwohl ich sehr zufrieden mit meinen Malkünsten war. "Ich würde die Wohnung so nicht abnehmen" war sein Fazit, allerdings mmit der Einschränkung, daß es die Entscheidung der Nachmieterin sein soll, ob sie die Wohnung so übernimmt. da diese anwesend war und dringend einziehen will, hat sie sich einverstanden erklärt. So, nun ist das Thema endlich vom Tisch und mir ein riesengroßer Stein vom Herz und ich kann wieder frei durchatmen.

Herzliche Grüße an alle, die mich in dieser Sache so unterstützt haben!

Dorle8


Freue mich sehr, für dich, dass du aufatmen konntest. dieser Stress!! :blumen:


Ich bin auch ein Newbie hier (und weiß noch nicht, ob und wann ihr mich wiederseht *g*). Habe mich nur registriert, um DANKE sagen zu können an alle, die hier hilfreiche Tipps gegeben haben!

Ich werde nämlich demnächst auch zum ersten Mal in meinem Leben (!) renovieren, sprich streichen und tapezieren - je nach Raum unterschiedlich - und bin über JEDEN qualifizierten Tipp dankbar!!!!!!

LG Alex


Moin @Rattenstark,

erstmal herzlich willkommen bei den Muttis.

Also, wenn Du die Räume unterschiedlich streichen willst, dann vermute ich mal, dass jedes Zimmer eine andere Farbe bekommen soll. Ist das so richtig? Hat Du schon mal überlegt, ob Du wirklich überall weiße Zimmerdecken haben willst? Wenn Du die Decke ohnehin frisch anlegen musst/willst, wäre es vielleicht eine Überlegung wert, die Zimmerdecken farblich passend abzusetzen.

Beispiel: Meine Küche ist sonnengelb. Erster Wandanstrich in mittelgelb, criss-cross Wischtechnik in kräftiggelb darüber, sodass der erste Anstrich noch darunter und dazwischen durchblitzt. Anschließend eine Stencil-Bordüre in Steckdosenhöhe in hellorange draufgetupft. Die Decke schmückt ein zartes hellgelb. Alles in allem eine sonnige Küche, die besonders schön leuchtet, wenn die Morgensonne durchs Fenster scheint.

Im Flur isses ähnlich. Eine Wand mit einem Streifen-Dekostoff in blau/grün/türkis bespannt. Eine Wand in eben diesen Streifen gemalert. Die übrigen beiden Wände sowie die Decke in hellblau gestrichen. An der Decke Schmetterlinge als Wandtattoos angeklebt. Über den Türen teilweise Weinranken in Stencil-Technik aufgetupft und hellgrüne Traubenhenkel aus Gips reingesetzt.

Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Zur Stencil-Technik kann ich Dir den Tipp geben, keinen Pinsel, sondern einen profanen Haushaltsschwamm zu verwenden. Und immer schön sparsam mit der Farbe umgehen, sonst wird die Kontur franselig. Nach jeder Benutzung die Schablone mit Küchenkrepp abtupfen (nicht unters Wasser halten, braucht zu lange zum Trocknen).

Weitere Fragen? Immer her damit.

Grüßle,

Egeria


Moin Egeria, Du scheinst der zu sein, der sich bestens mit Renovierunge auskennt, vielleicht weißt Du auch für mein Problem einen Rat :
Die Zimmerdecke war 30 Jahre lang tapeziert - immer wieder drüber ....:-)
Nun bekomme ich die Kleisterreste nicht mehr ab. Sind wie eingewachsen.
Habe schon versucht, abzuwaschen - geht nicht. Kleister bleibt
Abschleifen schaffe ich in meinem Alter nicht mehr . War schon nach dem 1. qm kaputt.
Was tun ??

Gruß Mona


Bei so alten, harten und eingetrockneten Resten fiele mir auch nur Abschleifen als sinnvolle Möglichkeit ein.
Die Alternative wäre immer und immer und immer wieder Einweichen mit Wasser/Spüli-Mischung, aber das hält natürlich nicht lange an der Decke, und tropft herunter. Als Trick gibt es da die Möglichekit, pro Eimer Spülilauge eine Drittelpackung Kleister mit einzurühren, dadurch hält die Masse viel besser an der Wand, ohne aber zu sehr zu kleben. So kenne ich das vom Tapeten einweichen, ob das bei reinen Kleisterresten auch so geht, vermag ich nicht zu sagen. Stelle dich aber auf jeden Fall auf eine Menge Durchläufe des Einweichens ein

Kannst du dir (z.B. im Baumarkt) einen Schwingschleifer oder Exzenterschleifer leihen, mit dem du die Kleisterreste abschleifst? das geht viel besser als von Hand. Allerdings musst du auch dabei natürlich über Kopf arbeiten, was das ganze immer noch anstrengend genug macht. Wenn du das selber nicht körperlich schaffst, wirst du glaube ich nicht umhin kommen, dir Hilfe von Freunden / Verwandten oder bezahlten Fachkräften zu holen

Bearbeitet von Bierle am 15.08.2013 10:47:30


:heul: Hi Bierle, erstmal danke für Deine Antwort.
Ja mit Freunden, Verwandten ist das so ne Sache, mittlerweile alle weggestorben ect.
Und Handwerker bezahlen ist auch nicht mit `ner kleinen Rente.

Habe das mit dem nass machen schon probiert , aber vielleicht muss ich es länger und öfter einweichen, werds jetzt versuchen.
Oh Mann, mir graut es ............ :heul:


Hi Bierle, heir mal Rückmeldung....
Also das mit dem nass machen hat auch nicht so gut geklappt ....aber Deine Antwort hat mir eine Idee verpasst :D
Habe im Baumarkt einen eine Dampf-Tapeten-Ablöse-Maschine gekauft.
Ist zwar auch saumäßig anstrengend, von der Leiter aus über Kopf die Drecksdecke mit heißem Dampf zu bearbeiten, aber zumindest komme ich jetzt etwas voran.
3 Tage = 2 qm ! 12 qm noch vor mir - das kann dauern. :labern:

Gruß Mona