Verwandtschaft: Wie haltet ihr es mit den Verwandten


 
  Verwandtschaft Freude oder Fluch ?  
  Ich komme gut aus mit meinen Verwandtenja [67] [69.07%]  
  nein [30] [30.93%]  
  Stimmen Gesamt: 97  
Gäste können nicht abstimmen, 'Die Registrierung dauert nur eine Minute 

Ich bin neugierig wie ihr es mit Verwandten haltet.



:rolleyes: :D

Bearbeitet von evigehr am 28.07.2005 18:18:12


Der Spruch

"so recht von Herzen hundsgemein
kann doch nur die Verwandtschaft sein"

trifft auf mich gottseidank nicht zu.
Habe eine große Verwandschaft väterlicherseits, also viele Cousin und Cousinen, mit denen ich mich gut verstehe.
Leider habe ich keine Geschwister, hätte ich immer gerne welche gehabt.
Ich weiß, dass es auch anders sein kann. Oft versteht man sich mit Freunden besser als mit Verwandten. Die Verwandten kann man sich nicht aussuchen.


Liebe Grüße
Elisabeth


ich komme mit allen verwandten väterlicherseits sehr gut aus, mit der meiner mutter hab ich rein gar nix zu tun, und am wenigsten mit meinem bruder.


In unmittelbarer Nähe habe ich keine Verwandten, die meisten sind
in meiner Geburtsstadt Hannover, wie Mutter, Vater, Bruder, ein paar Tanten
und Onkel, ein Cousin. Ein paar gibt's noch, die in einem anderen
Ort wohnen, zu denen ich aber keinen Kontakt habe. Großeltern gibt's
schon seit Mitte der 70er Jahre nicht mehr.

Ich sehe alle nicht so oft, daher wird telefoniert. Ständige Aufeinandergluckerei
gab es in unseren Familien eh nie, daher ist das Verwandtschaftsverhältnis gut.

Und wie sieht's bei dir aus, Evi? :D


Man hat sie halt und solange man sich nicht zusehr auf den Wecker (Tschuldige Weckerchen ) , geht das schon :blumen:


Entfernte Verwandte sind gut -
man darf sie nur leider nicht selbst entfernen!

Zitat (evigehr @ 28.07.2005 - 18:16:52)
Ich bin neugierig wie ihr es mit Verwandten haltet.



:rolleyes: :D

wie ist es denn bei dir?
ich finde damit solltest du zuerst rausrücken, um dir die antworten zu verdienen. :pfeifen:

aber wollen wir mal nicht so sein. :P
wie ich zu meinen schwestern stehe, habe ich schon mal geschrieben.
meine mutti habe ich ganz doll lieb. wer den film "die krays" kennt - ca so. ;) B)
mein vater ..... scheiß auf den typen.
der mann meiner mutter - er liebt meine mutti - so schlecht kann er dann nicht sein. isser auch nicht - nö - der ist schon ganz in ordnung.
großeltern alle tot.
onkel, tanten, cousins und cousinen - alles in ordnung - keine arschlöcher dabei - alles freundliche herzliche menschen.
der momentane held in der (engeren)familie - mein neffe - 3 jahre alt - großartiger typ.

Naja wenn ihrs wissen wollt. Ich bin ein Einzelkind und habe mit meinem Vater ein einigermaßen gutes Verhältnis. Meine Mutter ist leider schon gestorben als ich 15 Jahre alt war. Bei meinem Mann siehts so aus, daß er zwei Brüder hat und keinen Kontakt mehr hat. Meine Schwiegervater hat bei uns im Haus gewohnt und wir hatten ein sehr gutes Verhältnis. Mit meiner Schwiegermutter bin ich auch gut ausgekommen, aber sie ist leider schon gestorben bevor sie meine Tochter kennenlernen durfte.



-evi-


Für mich ist das ein FLUCH!!!!

Denn wer meine Threads so mitverfolgt hat, der hat gemerkt, das immer nur irgenwie mein Freund drin steht, der mir geholfen hatte.

Meine Verwandschaft kann sich zum T****L scheren!!!!!


:labern: :labern: :labern:


Das denk ich wenn ich an meine Verwandschaft denke: :(
.... wenn schon die Familie nicht zusammen hält, wie soll da Frieden auf Erden herrschen????.....


Hm, also ich komme mit meiner Verwandtschaft soweit recht gut aus. Liegt wohl daran, dass es eigentlich nur meine Eltern und meine Schwester gibt. Großeltern väterlicherseits leben nicht mehr und zu der restlichen väterl. Verwandtschaft gab es noch nie richtigen Kontakt. Müttlericherseits gibts noch ne Oma samt ihrem Mann. So richtigen Kontakt habe ich aber nur zu meinen Eltern und meiner Schwester (mit der ich im übrigen zusammenwohne).
Stevie....


Da ich ein streitbarer Mensch bin, haben es meine Leute nicht immer leicht mit mir.

Ich habe mit meinen Verwandten ein einigermaßen gutes Verhältnis, man kann über fast alles reden und hilft sich gegenseitig.
Aber zu oft darf man sich auch nicht begegnen, denn: Fisch und Verwandtschaft stinken nach drei Tagen.
LG Karen


mhm...mein Vater und meine älteste Schwester stehen mir nah, zu meiner Mutter und meine anderen Schwester habe ich seit Weihnachten keinen Kontakt. Die finden mich halt einfach sch$%§$" :zensiert:


Murphy :schnäuzen:


...

Bearbeitet von Ela am 09.10.2005 17:17:55


Gluecklicherweise habe ich nicht viel Verwandtschaft. Von meiner Seite existieren Eltern und Geschwister. Dazu habe ich ein ganz gutes Verhaeltnis. Die angeheiratete Verwandtschaft - von hinten ganz nett anzusehen...


Früher habe ich wegen meiner eigenwilligen Lebensweise oft Zoff mit meinen Eltern gehabt. Heute bin ich ruhiger geworden und verstehe mich inzwischen wieder richtig gut mit ihnen. Sie sind ja auch schon beide 83 Jahre alt und ich hoffe, dass ich sie noch ein paar Jahre habe. Ich sehe sie allerdings nur etwa dreimal im Jahr, weil sie 200 km weit weg wohnen.

Dann habe ich noch 3 Brüder, mit zweien verstehe ich mich gut, mit dem dritten habe ich keinen Kontakt. Allerdings wohnen meine Brüder auch weit weg von mir, so dass wir uns kaum sehen und mehr oder weniger telefonisch Kontakt halten.

Na und mit meinen Kindern und Enkelkindern komme ich richtig guuuut aus. Ich freue mich jeden Tag darüber, dass ich sie habe. :D


Hallo

ich habe ein wuderbares Verhältnis zu meiner Verwandtschaft mütterlicherseits. Väterlicherseits eigentlich kaum. Da hat sich noch nie so richtig einer für uns Kinder interessiert. Wie ich dann mal meinen Führerschein hatte, hab ich versucht den Kontakt etwas aufzubauen. Ohne Erfolg. Ich kam mir zum teil unerwünscht vor. Jetzt leg ich eigentlich keinen großen Wert mehr drauf. Ist zwar schade für meine Tochter, weil die zu meinen anderen Großeltern ein sehr herzliches Verhältinis hat, aber ich kann niemanden zwingen sich mit mir und meiner Familie abzugeben. Was solls....


cathie


bei uns gibt es einen spruch, vielleicht kennt ihr den ja auch
je verwandter....je verdammter :( :(


...

Bearbeitet von Ela am 09.10.2005 17:18:27


hm,also ich hab ja nur noch die Verwandten von meinem Schatzi,mit denen komm ich super klar!Alle voll lieb und freundlich! ;)

Was mit "meinen" Verwandten ist,weiss ich nicht so genau,ich weiss nur das ich irgendwo auf dieser Welt ne Tante hab die Gabi heisst und einen komischen Nachnamen hat...Den biologischen Erzeuger kenn ich nicht mal,ich wollte ja,aber er hat gesagt er will mich nicht.
Ja und die Oma Inge die hat ihren dritten Frühling und ist in der ganzen Welt zu Hause.
Mehr weiss ich auch nicht. :unsure:
Aber es ist gut so wie es ist,Jürgen´s :wub: Family hat mich sofort aufgenommen und darüber bin ich sehr,sehr happy! :blumenstrauss: :bussi: :blumenstrauss:


Meine Verwandschaft ist ein lustiger Haufen - das passt :lol:


Also mit meinen Eltern komme ich grundsätzlich sehr gut aus, meine Mutter
muss ich ab und zu mal in ihre Schranken verweisen, wenn sie meint, sie müsse
an mir ( 46) oder an meinen Kindern herumerziehen. Mein Papa ist 78 und total lieb, meine Tochter würde jetzt sagen: Den hab ich ganz derbe lieb!

Geschwister habe weder ich , noch mein Mann. Bei ihm leben leider auch beide Eltern nicht mehr.

Dann gibt es noch jede Menge Tanten und Onkels, Cousins und Cousinen, die man alle sehr selten sieht, aber wenn, dann ist es immer nett.

Meine Kinder sind meistens okay, manchmal spitze, ab und zu ein Sauhaufen.

Wir haben uns als Paten für die Kinder auch Freunde ausgesucht, das hat auch immer gut geklappt. Nur ein Cousin von mir , der ist leider nach Dubai gegangen, also sieht man ihn sehr selten.

Bearbeitet von anitram.sunny am 16.08.2005 16:11:15


Ich kann ganz gut mit denen weil ich sie auf Abstand halte :lol:


Von meiner Verwandschaft leben meine Omas und Opas sowie ein Onkel und mein Vater NICHT mehr. Ansonsten komm ich mit allen ganz gut klar - meine älteste Schwester allerdings seh ich kaum noch und meinen Neffen kenn ich bisher nur von Bildern und aus emails, denn meine Schwester samt Sohn und Mann leben in Melbourne / Australien.

Von der Verwandschaft meines Mannes lebt nur noch seine Mutter und mit der komme ich auch ganz gut aus.


hm, ich würde fast sagen es wird wieder besser :)
aber eine zeitlang nachdem mein Opa gestorben ist, hat sich die Verwandschaft zweigeteilt.. war ganz schön hart..
weil wir immer eine richtig grosse family waren und alle haben sich geholfen...

naja also ich hab dann wohl mehr kontakt zu family meiner mutter,
die geschwister von meinem vater leben zwar uch in der nähe, aber seit mein vater tod ist.. gibt es anscheinend keinen grund sich zu treffen.
mit meiner patin und ihrer family hab ich kontakt .. das wäre die nichte von meinem vater..

hmm im grossen und ganzen komm ich mit denen gut klar.. mit denen ich kontakt habe :)

Mein Freund seine Verwandschaft hab ich vor 3 Wochen auf die Geburtstagsfeier von seiner Mutter kennegelernt.. mit denen kam ich auch ganz gut klar :D


Meine Verwandten sind allesamt klasse, aber ich denke das liegt daran, das sie etwas weiter weg wohnen und wir uns relativ selten sehen.
Telefonischer Kontakt besteht so gut wie keiner.Aber wenn wir uns dann mal sehen (die wohnen alle, und es sind nicht wenige, im gleichen Ort), ist es einfach toll, fühle ich mich sofort zuhause und weiß, hier kann ich hin, egal, was auch immer ein wird. Das ist ein gutes Gefühl.


mit den Verwanten mit den ich noch kontakt habe versteh ich mich echt super. Vor allem meine Eltern sind mir sehr wichtig. Aber die Verwanten von meinem Freund, naja sie sind halt eben die Verwanten von meinem Freund


Meine Familie ist für mich das Wichtigste, was es gibt. Ich habe 5 Geschwister, bis auf meinen Bruder alle verheiratet und mit jeweils 2 Kindern, und ich möchte keinen von ihnen missen. Weil wir über ganz Deutschland verteilt sind, sehe ich die meisten zwar eher selten, das tut der Liebe aber keinen Abbruch. Auch mit meiner Mutter, die nur wenige Kilometer entfernt wohnt, verstehe ich mich sehr gut. Ich gehe allerdings nicht so wahnsinnig oft zu ihr, weil sie seit dem Tod meines Vaters vor vier Jahren etwas stressig ist. Großeltern habe ich leider keine mehr, meine über alles geliebte Oma (die einzige, die ich noch hatte) ist bereits Mitte der Achtziger gestorben.
Zu meinen übrigen Verwandten habe ich nicht mehr viel Kontakt, aber ich mag sie alle, die einen etwas mehr, die anderen etwas weniger.
Und die Verwandten meines Mannes sind auch in Ordnung. Mit denen habe ich sogar mehr zu tun als mit meinen eigenen, aber MEINE Verwandten sind mir trotzdem nochmal einen Deut lieber. :D


Hört sich schon blöd an - stimmt aber! :pfeifen:
Meine Verwanten sind wirklich nett und wir haben einen recht engen Kontakt.
Meine Schwiegermutter - oh Gott - bald ist Weihnachten und wir müssen hin!! :heul:


Zitat (girlscout @ 20.10.2005 - 18:43:44)
Hört sich schon blöd an - stimmt aber! :pfeifen:
Meine Verwanten sind wirklich nett und wir haben einen recht engen Kontakt.
Meine Schwiegermutter - oh Gott - bald ist Weihnachten und wir müssen hin!! :heul:

????? Die ist doch nett !!!!!

Ich habe keinen Kontakt zu meiner Verwandtschaft, weder zu meinen Eltern, noch zu meinem Bruder und seiner Familie. Als ich sie alle gebraucht hätte, um mir den Rücken zu stärken, war keiner da. Jetzt können die mich auch an die Füße fassen. :labern:


;) Ich habe sehr gute Freunde und regen Kontakt zu den Eltern meines ehemaligen Lebensgefährten und Vater meiner Kinder. Meinen Ex-Partner gibt's allerdings in unserem Leben nicht mehr. :D

LG Urlaubsbille

Am besten denen nicht begegnen ;)


Solange man nicht ständig aufeinander hockt, ist es noch erträglich. Inzwischen ist meine Verwandtschaft, in alle Winde verstreut und es ist wenig, oder garkein Kontakt mehr.
Es gab mal eine Zeit, als ich Hilfe von meinen Geschwistern gebraucht hätte, als es unserem Vater nicht mehr so gut ging. Aber da stand ich ganz allein. Als er verstorben war, kamen sie mit großem Hallo aus ihren Löchern und wußten auf einmal alles besser.
Ich koche heute noch, wenn ich daran zurückdenke. Mir ist Verwandtschaft lieber, wenn sie weit weg ist.


Wir haben zu unseren Verwandten an sich gar keinen Kontakt mehr...

Nur zu der Oma (vätelicherseits) habe ich Kontakt, der ist aber auch selten :(


*sternchen*


Ich habe zu meinen Verwandten null Kontakt.
In der Not war keiner für mich da.
Heute bin ich für keinen mehr da. :unsure:


Habe erst heute mit meiner Verwandtschaft im Schrebergarten meines Bruders gegrillt und es war wie immer herrlich. rofl rofl rofl


Verwandtschaft!? :mussweg:


Zitat (koersche63 @ 10.03.2007 22:33:33)
Ich habe zu meinen Verwandten null Kontakt.
In der Not war keiner für mich da.
Heute bin ich für keinen mehr da. :unsure:

Dann können wir uns ja das Händchen reichen :psst: ;)

verwandtschaft!! nein danke :kotz: :kotz: :kotz:


Verwandschaft ^_^ Mit meiner Familie super, mit der meines Mannes :heul:


Zu meiner Verwandtschaft fällt mir der Spruch : "Nicht zu nah -und nicht zu fern ,-so hab ichs gern" ein :D


Zu meiner Schwester hab ich ein sehr freundschaftliches Verhältnis ,wir sehen uns zwar nicht sehr oft weil sie etwas weiter weg wohnt(aber nicht zu weit :) ) aber wenn wir uns sehen freuen wir uns auch schon vorher darauf.

Bearbeitet von janice am 12.03.2007 13:58:03


Zu meiner Mama und meiner Schwester hab ich ein super Verhältnis. Mein Vater ist leider schon gestorben als ich vier war. Zu den Verwandten seinerseits haben wir keinen Kontakt, weil sie meiner Mutter vorgehalten haben, sie hätte meinen Vater ins Grab gebracht! :labern: :wallbash:
Meine Mutter ist in einer Pflegefamilie groß geworden, zu denen sie auch keinen Kontakt mehr hat, weil sie sie nicht sehr gut behandelt haben. Also haben wir nur noch uns drei! Aber das reicht uns auch!

Aber mit der Familie von meinem Freund komme ich sehr gut klar. Sie kommen uns häufig besuchen oder wir sie. Wenn sie Zeit haben nehmen sie sehr gerne unseren Kleinen mal übers Wochenende mit. Ein guter Zusammenhalt eben!


Ich komme gut mit meinen Leuten aus. Die einen liebe ich mehr, die anderen weniger aber es gibt keinen Streit.


Meine Mutter ist pflegebdürftig , die Pflege übernehme ich, klappt ganz gut. Zu meinen Geschwistern haben wir wegen Entfernung und eigener Tätigkeiten rel. wenig Kontakt.
Aber, wen ich überhaupt nicht mag, ist meine Tante: sie kann alles besser, weiß alles besser usw.Leider kommt sie häufiger und ich darf dann bewirten und das ist eine Strafe .


Ich habe eine sehr große Verwandtschaft.
Zu manchen ist der Kontakt intensiver und andere sieht man vielleicht 1 mal im Jahr oder alle 20 Jahre :lol:
Mit zwei Cousinen bin ich, ja man kann sagen, zusammen aufgewachsen, wie Geschwister.
In meiner Verwandtschaft gibt es, außer ab und zu eine Meinungsverschiedenheit, keinen Zoff....nichts....alles Friede, Freude, Eierkuchen. :blumen:


Eine harmonische Verwandtschaftspflege ist sehr gut. Ich als Kriegskind habe die Auffassung: Verwandtenbesuche sind eine Art Freizeitbeschäftigung. Denn, falls man im Beruf steht, hat man heutzutage vor allen Dingen die Pflicht ,erstmal sich selber zu pflegen und zu hegen. dann könnte man sich nach seinen liebsten Verwandten umsehen, die anderen nicht so Lieben haben das Nachsehen. Man muß bei dieser Freizeitbeschäftigung auch zusehen, was einem am besten guttut.Dann aber auch hat man die Pflicht, denen, die vom Schicksal arg mitgenommen sind, wirkungsvoll zu helfen. Denn es ist wiederum Schicksal, in welches Nest man gefallen ist. Und wenn man dann auch so mit seinen Freunden umgeht, ist man nahezu perfekt-


:rolleyes: :rolleyes: Darauf habe ich eigentlich nur eine Antwort:


:freunde: "Freunde kann man sich aussuchen, die Verwandtschaft nicht" :pfeifen:


Zitat (Kati @ 17.04.2007 15:49:46)
:rolleyes: :rolleyes: Darauf habe ich eigentlich nur eine Antwort:


:freunde: "Freunde kann man sich aussuchen, die Verwandtschaft nicht" :pfeifen:

Das spricht mir aus der Seele!

Mit meiner nächsten Verwandtschaft, also Schwestern, Schwägerinnen, Schwiemu, usw. komm ich bestens aus, außer mit einer :labern: :wallbash: Spreche seit meinem Geburtstag kein Wort mehr mit ihr. Leider wohnen wir ziemlich nah aufeinander, da sind Begegnungen unausweichlich :angry:

Eine mir bekannte Familie hatte im Flur unmittelbar neben der Haustür
einen Spruch"Lieber Ratten im Keller als Verwandte im Haus"das fand
ich ziemlich krass,aber wer weiss warum werden schon ihre Gründe gehabt haben.



Kostenloser Newsletter