Müffelnde Wäsche


Hallo,
wenn ich meine Wäsche wasche, und sie danach draussen aufhänge, stinkt sie danach. Ich hatte gedacht es liegt am Weichspüler,habe ich ihn abgesetzt, aber die Wäsche müffelt immer noch. Ich weiß leider nicht warum. Wenn ich se allerdings drinnen aufhänge, riecht sie nicht. An was kann das liegen?
Gruß
Sabrina


Huhu,

ich habe eine relativ neue (2 Jahre alte) Waschmaschine von Gorenje. Nachdem die Wäsche frisch fertig ist, und ich sie auch direkt aufhänge, müffelt sie schon unangenehm. Wenn sie trocken ist gibt es sich ein wenig, aber ganz zufrieden bin ich nicht. :heul:

Ich dachte, dass dies normal ist, aber bei einer Freundin von mir tritt dies nicht auf - auch wenn sie eine wesentlich ältere Maschine hat. :o

Habt ihr eine Idee, was ich machen kann um dieses Problem an zu gehen?

Die Maschine an sich müffelt nicht. Auch benutze ich inzwischen Febreeze Weichspüler, aber wirklcih besser wird es damit auch nicht :labern:

Vielen Dank im Voraus!


eine Kochwäsche und das Problem sollte behoben sein.


Mal versucht, den Filter zu reinigen und mit Essigessenz einen Leerlauf auf 90° zu machen?
Hilft manchesmal mehr als teure Reinigunsmittel zu nehmen.


Heutzutage wäscht man oft mit Bunt- oder Feinwaschmitteln und die Waschtemperaturen sind auch relativ niedrig. Bakterien können so nicht abgetötet werden und vermehren sich dann in der Wäsche, die dann anfängt zu stinken.
Ich hatte das Problem selbst auch mal. Wenn es geht, die Wäsche einmal mindestens auf 60 Grad waschen, (das halten die Bakterien nicht aus) oder Vollwaschmittel in den Waschgang. Am besten mal beides.
Bei mir hat es funkioniert.


Moin!


Die meisten Haushalte haben auch keine Kochwäsche (90 oder 95 Grad) mehr.

Das heißt, es wird meist mit 30 oder mal maximal 60 Grad gewaschen.

Meine Maschine lasse ich alle paar Monate mal bei 90Grad Kochwäsche durchlaufen. Das tötet alles ab und eventueller Muff verschwindet.


Ganz unschuldig ist die Textilindustrie aber nicht.... egal, welche T-shirts oder Hosen ich kaufe, mehr wie 40Grad kann ich die nicht waschen.


Hallo zusammen, hoffentlich kann mir noch einer helfen,

habe das Problem das meine meine Pullies nach dem Waschen erst super dufitg riechen, aber sobald sie trocken werden stinken die wie sau! Hab mir jetzt schon Calgon besorgt und von Dr. Beckmann die Flasche zum Waschmaschine reinigen. Hab aber auch gelesen dann man mit Essiezenz auch Waschen kann ... wie muss man das verdünnen?

Wollt mir auch noch Waschsoda besorgen um die Pullies darin vorhher mal einweichen zu lassen, hoffe das der Geruch dann mal weggeht. Das Fluensieb hab ich auch schon gereinigt ... also wenn noch einer Tipps für mich hat ich würde mich sehr freuen.

lg minni


bitte rechts oben "suche" benutzen...danke


Ich hab der muffig müffelnden Wäsche ein gemeinsames Wäschekörbchen verpasst ;)

Bitte auch mal die streng geheime Suchfunktion nutzen.
Ganz unter uns:
Dort einfach das Passwort "Wäsche" eingeben und wie von Zauberhand tauchen dort etliche Ergebnisse auf :o


Hallo,

meine Wäsche riecht seit einiger Zeit muffig. Habe hier mal die diversen Tipps recherchiert und praktiziere sie davon eigentlich alle schon lange:

- ich wasche 1x pro Woche mit 95°
- ich verwende Pulver statt Flüssigwaschmittel
- mein Einfüllschub ist spülmaschinensauber und das Fach sauber
- den Einfüllschub und das Bullauge lasse ich nach jeder Wäsche offen zum Durchlüften
- Flusensieb ist sauber
- Gummimanschette ist sauber, kein Wasser steht drin

Jede Wäsche, egal ob Feinwäsche bei 30° oder Kochwäsche bei 90°, riecht erstmal frisch, wenn ich sie (sofort übrigens) aus der Maschine nehme. Dann hängt sie im Bad auf dem Wäscheständer. Bereits am nächsten Tag, wenn sie schon leicht trocken ist, riecht alles muffig, vorallem (aber nicht nur) schwarze Wäscheteile.

Es ist ein Geruch, wie wenn man einen Waschlappen zu lange verwendet: muffig, "ungewaschen".

Ich hab dann mal die Maschine mit Geschirrspültabs leer waschen lassen, wie hier auch mal beschrieben wurde - hat aber nichts gebracht.

Woran könnte das liegen und was kann ich dagegen machen?
Danke.


Vielleicht liegt's nicht an der Waschmaschine sondern am Bad? Wenn die Sachen dort so langsam trocknen... stell den Wäschetrockner doch mal probehalber ins Wohnzimmer vor die Heizung?


Kann auch sein, dass die Wäsche nur einmal zu langsam getrocknet ist, grad bei Niedrig-Temperatur-Wäsche geht dann der Geruch nur schwer wieder raus. Und dunkle Kleidung riecht eher als helle (weiß vielleicht jemand warum? Ist das das Färbemittel?)
Versuchs mal mit Essig zum Weichspüler, der neutralisiert normal alle Gerüche, und schau, ob es dann besser wird.

Wenn du schon schreibst, dass die Wäsche am nächsten Tag erst leicht trocken ist, ist es sehr wahrscheinlich, dass sie zu langsam trocknet. Die Luftfeuchtigkeit im Bad ist ja normal auch recht hoch, da geht das nicht schnell genug.
Hast du einen Wäschetrockner? Wenn ja, dann lass die Sachen auf der Leine (am besten nicht mehr im Bad, wenn du wo anders Platz hast) antrocknen, und steck sie dann in den Trockner, bei niedriger Temperatur. Das mach ich auch immer, wenn die Wäsche nach einem Tag immer noch feucht ist. Hat auch den Vorteil, dass du dir - wenn du die Wäsche noch warm rausnimmst und zusammenlegst - fast komplett das Bügeleisen sparst.
Ansonsten hilft vielleicht alle paar Stunden lüften im Bad, solange du Wäsche drin hast, dann bleibt die Luft trockener.


Ich würde auch sagen, es liegt nicht an der Wama, sondern an der Trockenmethode. Warum stelltst Du denn den Wäscheständer nicht auf den Balkon, Terrasse, Keller oder Trockenraum (sofern vorhanden)???


Danke, hätte ich noch erwähnen sollen:
einen Trockner habe ich leider nicht.
Und die Kleinteilwäsche trocknet auf dem Wäscheständer im Bad und die großen Teile wie T-Shirts, Hosen etc. auf einem großen im Wohnzimmer vor der Heizung.
Da beide von unterschiedlichen "Trocken-Orten" gleich muffig riechen, nachdem sie "antrocknen" und auch wenn sie dann trocken sind, ist der Standort dann eher nicht die Ursache.

Was für Essig und wieviel tue ich dann zum Weichspüler?
Gehen mir dann nicht die Dichtungen kaputt?

Übrigens: Impresan hab ich schon verwendet, wie hier auch schon mal empfohlen wurde. Das hat auch nichts gebracht, genausowenig wie der Wechsel des Waschpulvers oder das Weglassen des Weichspülers.

Ich bin wirklich ratlos, die Wäsche müsste man allesamt wegwerfen :(


Wäsche fängt auch an zu müffeln, wenn sie zu dicht aneinander hängt beim Trocknen. Wenn möglich, nehme ich jede zweite Stange vom Wäscheständer.

LG Letrina2008


Zitat
Habe hier mal die diversen Tipps recherchiert


dann hast du sicher bemerkt unter diesem "stinkwäschehaufen"
dass wir auch keinen ultimativen tipp haben.

:D

Die Frage ist jetzt nur: Waschmaschine (ca. 10 Jahre alt) auf den Müll oder diese Wäsche?


Hallo Csign,

ich hatte dieses Problem auch. Es liegt wohl wirklich daran dass die Wäsche zu lange trocknet in einem Raum und dieses vor allen Dingen "langsame" trocknen ist der Grund weshalb die Wäsche muffelt. Wenn die Wäsche erstmal stinkt, kriegst du den Muffgeruch nicht mehr so einfach raus. Da nützt es nichts, bei 95 Grad zu waschen oder die Waschmaschine zu desinfizieren. Das sind Bakterien die in der Wäsche sitzen. Nimm die Wäsche und leg sie mehrere Stunden, vorzugweise über Nacht, in der Badewanne oder einer grossen Schüssel in einem Gemisch von Essigessenz und warmem Wasser ein. Der Essig tötet die Bakterien ab. Danach ganz normal waschen und der Geruch ist weg. Um dem Muffgeruch vorzubeugen ist es natürlich empfehlenswert einen Trockner zu haben. Hab ich aber auch nicht ;) Mir hilft es mittlerweile dass ich den Wäscheständer in einem gut belüfteten Raum stelle und die Wäsche so trocknen lasse, sprich ich hab über Nacht das Fenster gekippt. Seitdem hab ich dieses Muffproblem nicht mehr. Und sollte es doch nochmal auftauchen, leg ich wie besagt die Wäsche in Essig ein und der Geruch ist weg.

Gruß
BlueSea


Das Problem hatte ich auch mit meiner alten Wama, vor ca. 4 Wochen musste eine neue Wama her und dieses Problem bestand immer noch. Muss also nicht an der Wama liegen. Ich habe jetzt folgendes bemerkt: Wenn ich Baumwollpullis, also diese gerippten, mitwasche, verstinken die die ganze Wäsche. Seit ich die Baumwollpullis (100 % Baumwolle) separat wasche, riecht die andere Wäsche nicht mehr sondern nur noch die Baumwoll-Wäsche. Die hänge ich aber immer sofort auf und der Geruch verfliegt relativ schnell.

LG

Wanderschnecke

Bearbeitet von Wanderschnecke am 17.12.2008 12:19:09


Zitat (csign @ 17.12.2008 11:00:19)
Was für Essig und wieviel tue ich dann zum Weichspüler?
Gehen mir dann nicht die Dichtungen kaputt?

Ich meine die normale Essigessenz, wie man auch zum Entkalken verwendet. In ml kann ichs dir jetzt auch nicht sagen - in etwa die Menge wie Weichspüler würde ich sagen. Ich nehme da einfach einen "guten Schuss" davon.
Natürlich darfst du nicht zu jeder Wäsche den Essig geben, das greift die Dichtungen in der Tat mit der Zeit an. Aber einmal deine komplette Wäsche damit durchwaschen schadet sicher nicht und dann sollte das Problem ja gelöst sein. Wenn du dir unsicher bist, mach eine Badewanne mit Wasser voll, gib eine Flasche der Essigessenz dazu und lass darin die Wäsche etwas einweichen. Mit Impresan kannst du dem Mief zwar begrenzt vorbeugen (falls der Mief beim Waschen entstünde), aber wenn der Mief mal drin ist in den Fasern hilft das leider auch nichts mehr. Und da es bei dir ja wohl am Trocknen liegt...

Überleg dir echt mal, ob du dir nicht einen Trockner zulegst. Vor allem bei viel Wäsche beschleunigt es die Angelegenheit ungemein (hörte sich so an, als ob du für mehr Personen wäscht). Es gibt ja auch Kondenstrockner, die man in fast jeden halbwegs gut belüfteten Raum stellen kann, braucht man kein Rohr nach außen. Meiner steht z.B. sogar auf der WaMa, weil ich sonst auch keinen Platz hätte. Da gibts dann so spezielle Rahmen, womit man beide Geräte zusammenschraubt - der Stabilität halber.

Zitat (Letrina2008 @ 17.12.2008 11:54:14)
Wäsche fängt auch an zu müffeln, wenn sie zu dicht aneinander hängt beim Trocknen. Wenn möglich, nehme ich jede zweite Stange vom Wäscheständer.

LG Letrina2008

Mach ich auch so, ist aber wohl nur bei einer Single-Wäschemenge praktizierbar... sonst musst du dir ja die ganze WOhnung voller Wäscheständer stellen, um die ganze Wäsche unterzubrigen ;)
Wenn ich sehe, was meine Mama bei vier Personen an Wäschebergen wöchentlich verarbeitet... :blink: Da ist ein Trockner schon praktisch, weil schon mal alle Handtücher, Unterwäsche (außer BHs), Socken usw nicht mehr aufgehängt werden müssen...

Zitat (csign @ 17.12.2008 00:07:41)


meine Wäsche riecht seit einiger Zeit muffig. Habe hier mal die diversen Tipps recherchiert und praktiziere sie davon eigentlich alle schon lange:

- ich wasche 1x pro Woche mit 95°
- ich verwende Pulver statt Flüssigwaschmittel
- mein Einfüllschub ist spülmaschinensauber und das Fach sauber
- den Einfüllschub und das Bullauge lasse ich nach jeder Wäsche offen zum Durchlüften
- Flusensieb ist sauber
- Gummimanschette ist sauber, kein Wasser steht drin



Das ist ja schon mehr als perfekt, wie du wäschst. Daher kommt der Muff also nicht.

Es liegt wohl an deiner Trockenmethode. :trösten: :trösten:

da frage ich mich, diejenigen die keinen trockenraum zur
verfügung haben, wo hängt ihr bloss die bettwäsche auf?

160X210 anzüge kann man doch nicht in der wohnung aufhängen :o :o


Zitat
  da frage ich mich, diejenigen die keinen trockenraum zur
verfügung haben, wo hängt ihr bloss die bettwäsche auf


Gar nicht! Die bleibt drauf... :kotz: :kotz:

Nein, natürlich nicht:

Ein Ständer für eine Decke ausgeklappt. Wird dann so drübergehängt. Nach drei Tagen teste ich dann mal so langsam, wie trocken die "schon"ist.......Die Bettwäsche von meiner Tochter ist natürlich kein Problem. Im Sommer draussen auf die Leine.....


LG Letrina2008

ich hab erbarmen mit euch :trösten: :trösten:
und dann fragt sich der vermieter, woher manchmal der schimmel kommt. :o

also bei uns hat jedes haus einen trockenraum, wir haben sogar zwei
und zwei gebläse und einen tumbler....ich hab wirklich erbarmen :trösten:


Hallöchen!

Ich hab zwar schon einige andere Themen gelesen, aber das war alles ein wenig anders als bei mir ;)

Ich habe nämlich folgendes Problem..hab nen Singlehaushalt, und wasche ca. 1x die Woche (so alle 5-7 Tage)...doch wenn ich meine Sachen wasche, hab ich das Problem, das die Wäsche danach teilweise noch richtig müffelig ist.

Woran kann das liegen? Da ich viel trainiere, ist sicher die Hälfte der Waschmaschinen-Ladung nur alte Trainingsshirts & -hosen, allerdings muss ich die mitwaschen, da ich sonst nur eine halbvolle Waschmaschine habe. Also ich bin mir schon fast sicher, dass es an den alten Trainingssachen liegt..

Was kann ich probieren, damits nicht mehr stinkt? Dazu sei gesagt, das bei Kochwäsche keine Probleme auftreten. Bin schon von Flüssiggel auf Waschpulver umgestiegen, riecht schon besser,aber immer noch nicht gut ;)

Ich würde ja auch gern einfach heißer waschen, aber auf den meisten Sachen steht nur bis 40° waschbar. Waschmaschine ist übrigens auch noch ganz neu (2 Monate).

Danke schonmal im Voraus :)

Bearbeitet von junge123 am 03.07.2009 15:02:43


Hallo

Versuche doch einfach mal deine Wäsche mit Essig zu spülen...
Ich versuch mal so verschiedene Sachen auf u Zählen, was es evtl. sein könnte..okay???


Zuviel Wäsche...
Zuwenig Waschpulver
Zuviel Waschpulver
Zuwenig Wasser
zuwenig gespült
zuviel Weichspüler
Zueng auf die Leine Gehängt
Zulange gehängt
Noch nass-oder klamm zusammen gelegt
keine Belüftung beim Trocknen

So, das sind so die ersten Fehler die mir einfallen...Vielleicht ist schon was dabei???

Auch würde ich die Sportsachen extra waschen, da die nur mit Feinwaschmittel gewaschen werden dürfen!!!
Also, entwerder zu kaufst noch zu, oder du lässt halbe Maschienen laufen!!

Ach ja... Sportwäsche NIE (!!) weichspülen ;)

Sille


Hallo Sille,

danke erstmal für die Tipps ;)

Zitat

Zueng auf die Leine Gehängt
Zulange gehängt
Noch nass-oder klamm zusammen gelegt
keine Belüftung beim Trocknen


kann ich schonmal ausschließen, da die wäsche direkt so riecht, wenn ich 5minuten nach dem waschen die waschmaschine aufmache ;)

Was meinst du mit Sportwäsche nie weichspülen? :D Ich muss auch sagen, ich hau eigentlich immer nach Gefühl nen halben Becher Waschmittel (sieht genug aus) und nen Becher Weichspüler rein und dann Kurzprogramm (1h).

Vielleicht auch länger waschen?

Achja und ich hab ganz einfaches Vollwaschmittel (Spee) ?! Keine Ahnung ob das den Anforderungen entspricht :D

Bearbeitet von junge123 am 03.07.2009 15:56:44

Dann würd ich mal das Kurzprogramm weglassen, und auf Normal waschen. Sonst hat die Maschine vielleicht einfach nicht genug Zeit, den Müffelgeruch wegzuwaschen :hihi:

Weichspüler sollte man nicht nehmen, wenn die Wäsche hinterher saugfähig sein soll - also z.B. Geschirrtücher, Handtücher, und eben auch Sportwäsche.
Vielleicht sind die modernen "Sportfasern" auch nicht weichspülerverträglich, das weiß ich nicht...

Ich wasch auch alles mit Vollwaschmittel von Frosch, und hab damit keine Probleme.


Das kann aber am Wascmittel liegen, wir hatten das auch gehabt bei Waschmittel vonn Aldi und Lidl

Wir nehmen nur Ariel flüssig für dunkles und Pulver für den rest an wäsche, <Bund Koch weis.
Bei koch Wäsche ist mirdas aufgefallen als erstes da machte ich die maschiene auf und iiiiiiiiiii war das eklig es stank

Bearbeitet von Daniela2009 am 03.07.2009 16:08:18


bist du dir sicher, dass du hier auch nachgelesen hast?

ist nämlich das selbe thema und andere tipps als dort gibts wahrscheinlich nicht, sonst stünden sie ja da.


Zitat (bonny @ 03.07.2009 16:55:42)
bist du dir sicher, dass du hier auch nachgelesen hast?

ist nämlich das selbe thema und andere tipps als dort gibts wahrscheinlich nicht, sonst stünden sie ja da.

Du bonny wenn ich drauf klicke kommt ne fehlermeldung

klaro , weil die beiden Themen zusammengelegt wurden


Das habe ich nicht mitbekommen hab erbamen oops


Ja das Thema habe ich schon gelesen, wie gesagt, bei mir müffelt die Wäsche schon, sobald ich die Waschmaschine wieder aufmache, und das Waschmittel habe ich ja auch schon ausgetauscht :)


dann guck dir noch den tipp von mielelover an
vom 3.6. 22:03

link


Tjoar, kenne das auch mit der müffelnden Sportwäsche (ja, sie mufft schon, wenn ich sie direkt nach dem Ende des waschens aufhänge, nein sie mufft nicht erst nach dem trocknen). Werd das mal mit Essig probieren müssen. Gewaschen wird im 2h-40° Programm, 60° kann ich wegen der T-Shirts nicht nehmen. Mehr Waschmittel / weniger Waschmittel, inkl. Vorwäsche, blabla, wurde alles schon getestet - mit mäßigem Erfolg. Achso: ich nehme Flüssigwaschmittel, was extra für Sportklamotten sein soll.

Nun die Frage: nur Essig statt Weichspüler (der ja offenbar überbewertet wird) oder halbe/halbe?


nur essig nehmen und wenn du noch mehr wissen möchtest
dann guck mal hier nach ^_^ ^_^


Wasch die Sportklamotten mal mit einem der teuren Marken-PULVER-vollwaschmittel wie Persil oder Ariel. Programm: Koch/Buntwäsche 40 Grad. Waschmitteldosierung für stärker verschmutzte Wäsche. Kein Weichspüler verwenden.

Das Ganze dann noch mit dem Essigspültip von bonny!


Zitat (Knuddelbärchen @ 28.07.2009 11:01:54)

Das Ganze dann noch mit dem Essigspültip von bonny!

och knuddelpetz...wie lieb von dir....aber dieser tipp
stammt nicht von meiner feder....den hab ich von euch und der steht ja nun wirklich in jedem waschfred... ^_^ ^_^ ^_^

ich bin anhängerin vom weichspüli :lol: :lol:

Zitat (bonny @ 28.07.2009 09:05:04)
nur essig nehmen und wenn du noch mehr wissen möchtest
dann guck mal hier  nach  ^_^  ^_^

Naja, so ergiebig wie die Antworten hier ist die Suche nicht gewesen ;-)

Dann werde ich die Tage berichten, muss mich erstmal mit Pulverwaschmittel und Essig eindecken. Habe nur Essigessenz daheim, die dürfte wohl zu konzentriert sein.

Zitat (tobimat @ 28.07.2009 18:47:57)
Naja, so ergiebig wie die Antworten hier ist die Suche nicht gewesen ;-)

Dann werde ich die Tage berichten, muss mich erstmal mit Pulverwaschmittel und Essig eindecken. Habe nur Essigessenz daheim, die dürfte wohl zu konzentriert sein.

hast du schon gehört das man essens verdünnen kann?


Kostenloser Newsletter