Heizkörper streichen: Kann ich mich rantrauen?


Hallo,
ich habe in meinem Arbeitszimmer einen alten Heizkörper (wie nennt man die alten Dinger mit den Zwischenräumen??), der ist rot und hässlich. Nun möchte ich ihn weiß haben. Hat jemand von euch schon mal einen Heizkörper gestrichen und kann mir sagen, ob und, wenn ja, wie ich eine Chance auf ein gutes Ergebnis habe? Im Baumarkt habe ich bisher Spraydosen und normale Lacke für Heizkörper und -rohre, samt Hilfsmitteln, um in den Zwischenräumen zu streichen, aufgetan. Oder sollte ich das Ganze doch lieber einem Maler anvertrauen :aengstlich: ? Wie viel könnte so was kosten?
Liebe Grüße, Bienenstich



Oh! Sehr hilfreich! :daumenhoch: Und anscheinend wird es auch gut, vorausgesetzt, man schleift an und macht schön sauber. Vielleicht versuche ich es tatsächlich. Wenn's nichts wird, kann ja der Fachmann ran ... :D


Zitat (bienenstich @ 19.07.2008 19:49:31)
Oh! Sehr hilfreich! :daumenhoch: Und anscheinend wird es auch gut, vorausgesetzt, man schleift an und macht schön sauber. Vielleicht versuche ich es tatsächlich. Wenn's nichts wird, kann ja der Fachmann ran ... :D


Da ist schon fast alles gesagt,
außer, das du gut mit Folie abdecken solltest.
Am besten an der Fußleiste ankleben, sofern vorhanden.
Darauf noch Altpapier, das die Farbe etwas aufsaugt.
Solange liegen lassen, bis der HK trocken ist :blumen:

Okay. Noch eins: Gibt es für so etwas eine Schleifmaschiene oder ähnliches oder sollte ich zum guten alten Schleifpapier greifen? Was ist empfehlenswert?


Zitat (bienenstich @ 19.07.2008 23:21:33)
Okay. Noch eins: Gibt es für so etwas eine Schleifmaschiene oder ähnliches oder sollte ich zum guten alten Schleifpapier greifen? Was ist empfehlenswert?

Ich denke, du hast Rippenheizkörper,
eine Schleifmaschine kenn ich dafür nicht,
ich würde normales Schleifpapier so 80er - 100er Körnung nehmen.
Brauchst ja nur leicht anschleifen :blumen:


Kostenloser Newsletter