Was haltet ihr von Festivals: Eure Meinungen sind gefragt :)


Hallo Ihr,

ich hätte die Möglichkeit in ca. 3 Wochen auf das Frequenzy Festival in Salzburg(Ö) zu gehen und wollte mal fragen, ob von euch schon mal jemand dort gewesen ist, was haltet ihr von Festivals usw. usw.
Freu mich über Antworten.

Lg,
Mira :blumen:


Huhu,

hätte ich das Angebot, würde ich es sofort annehmen. Auf dem Frequency war ich leider noch nicht, das diesjährige Line-up klingt allerdings sehr verlockend... :rolleyes:

Ich bin bekennender Festival-Fan. Seit fast 10 Jahren fahren wir mindestens einmal im Jahr auf eines, kommt immer auf die Bands an, die dort spielen.

Früher wars immer die Kombination
Mai - Afrika-Festival in Würzburg
Juni - Hurricane-Festival
August - Bizarre-Festival

Mittlerweile fahren wir eigentlich nur noch einmal im Jahr zum Southside, denn finanziell und zeittechnisch kann so ein Festival schon mal ganz schön reinhauen.

Wir sind immer von Donnerstag bis Montag dort, das heißt vier tage muss ich Urlaub nehmen, denn Dienstags bin ich noch nicht wieder im Stande, arbeiten zu gehen... :ph34r: (das Alter... früher sind wir montags morgens schon wieder arbeiten gegangen, Konzertende Sonntag Abend gegen 0 Uhr, ins , fünf Stunden fahren, arbeiten...)

Mittlerweile machen das Körper und Geist nicht mehr mit.

Naja, die Tickets kosten knapp 120€, dann musst du einkaufen, damit du das Festival überstehst, gibst dort den ein oder anderen Euro aus, musst Benzin oder Bahnticket zahlen... da kommem schon mal 250€ zusammen.

Für den Preis kann man fast in Urlaub fahren.

Aber - man bekommt dafür vier Tage Spaß, die man so schnell nicht vergisst.

Wenn du noch Tipps brauchst, dann melde dich. Ich halte mich für 'nen Profi... rofl


Zitat (Mirantara @ 31.07.2008 15:42:06)
ich hätte die Möglichkeit in ca. 3 Wochen auf das Frequenzy Festival in Salzburg(Ö) zu gehen und wollte mal fragen, ob von euch schon mal jemand dort gewesen ist, was haltet ihr von Festivals usw. usw.

Hi Mirantara,

auf dem Frequency war ich zwar (leider) noch nie, aber:

1. was von FM4 supported wird, kann nur gut sein :D
2. das Line-up ist ziemlich sehr genial :D
3. musst Du Dich ziemlich willenlos darauf einlassen können, mal ein Wochenende in Dreck und Speck und überhaupt ganz anders, dafür aber mit endviel Spaß und guter Laune unter lauter Gleichgesinnten zu verbringen :D

Fazit: wenn Du die Möglichkeit hast, das Frequency live zu erleben, dann MACH ES :D :headbang: :daumenhoch:

Spaß klingt gut :) Kann man als Festival-Anfänger auch schlafen in der Nacht? :)


Hi Mira,

hm, tja, wo fange ich an... Vorneweg, wie es im Endeffekt in Salzburg aussieht, weiß ich nicht. Meine Erfahrungen beschränken sich also auf hiesige Festivals.

Anreise:
Du fährst auf den Parkplatz und musst deine "Ausrüstung" auf den Campingplatz schleppen. Oder es fahren Shuttlebusse. Schleppen musst du also so oder so. Beschränke dich auf das nötigste. In den letzten Jahren hatten wir immer eine Sackkarre oder nen Trolley dabei - sehr hilfreich!

Normalerweise darf man mittlerweile kein Glas mehr mitbringen - keine Ahnung, wie streng die Regelungen in Salzburg sind. Schau mal nach Infos auf der HP oder lies dich dort ein wenig durchs Forum, da findest du auch viele Tipps.

Wenn du gerne Alkohol trinkst - bring ihn von zu Hause mit, die Preise sind teilweise echt überzogen. Tetrapacks bis 1l kann man dann meistens auch mit aufs Festivalgelände nehmen, dieses ist nochmal vom Campingplatz getrennt.
Sucht euch einen Platz für euer Zelt, der keinen Gewaltmarsch zu den Bühnen erfordert, aber weit genug weg ist, dass du nicht permanent von den Bühnen zugedröhnt wirst. Meistens gibts auch Geländepläne auf der HP. Stell dein Zelt außerdem weit genug von den Toiletten entfernt auf, aber so nah, dass du nachts nicht kilometerweit wandern musst, um deine Blase zu entleeren.
Ist der Campingplatz schon etwas voller - achte darauf, ob deine Nachbarn einen Ghettoblaster dabei haben. Wenn ja, schau ob du woanders unterkommst... :P (dieses Jahr fanden unsere Nachbarn den Lambada ganz toll, schrecklich, Tag und Nacht!)

Bist du Raucher? Dann bring auch genügend Zigaretten von zuhause mit, oftmals wird ein Festival nur von einer bestimmten Marke gesponsert, dann gibts auch nur diese dort.

Nimm genug Bargeld mit, zwar gibt es meist einen Geldautomaten auf dem Gelände, auf dem Southside war der allerdings dieses Jahr Sonntag Morgen alle, die Leute standen dann ohne Geld da.

Wichtig: Feuchttücher, feuchtes Toilettenpapier. Vermittelt dir ein Gefühl von wenigstens etwas Hygiene, bei den Toiletten darfst du nämlich teilweise nicht zimperlich sein.
Sollte es dort Dixie-Toiletten geben, diese werden meist morgens geleert und gereinigt. Passe den Kanalwagen ab und genieße eine frische Toilette... :D

Feste Schuhe für den Toilettengang und die Massen vor den Bühnen.

Sonnencreme. Kopfbedeckung. Ich hatte auch schon mal Gummistiefel mit.

Wenn du unbedingt duschen möchtest/musst, gehe am besten nachts, ganz früh morgens (vor 7) oder wenn R.E.M spielen... rofl

Ich kann auf Festivals ganz gut schlafen, bin aber auch nicht so lärmempfindlich. Mich stört eher die morgendliche Hitze im Zelt.

Sehr praktisch: ein Pavillon. Bietet Schutz vor Sonne und Regen, dort kannst du morgens nochmal drunter pennen... ;). Decken zum draußen sitzen.

Ja, es gibt sehr viele seltsam anmutende Menschen auf Festivals. Alles eine Frage der Definition. Aber mittlerweile sind Fesitvals wieder sehr friedlich, das war auch mal anders. Es wird wieder verstärkt Security eingesetzt, vor einigen Jahren gab es noch oft besoffene Randalierer, die sich einen Spaß draus gemacht haben, Zelte zu zerstören und besetzte Dixietoiletten umzuwerfen. Zur Sicherheit: geht immer zu zweit.

Puh, ich glaube, mehr fällt mir nicht ein... Noch Fragen? :D


Ich wünsch dir ganz viel Spaß (NEID!!!),
genieß es einfach.

Und freue dich drei Tage lang auf deine eigene Toilette und eine heiße Dusche!!!


Viele liebe Grüße,
Kerstin :blumen:


Zitat (Mirantara @ 31.07.2008 22:05:46)
Spaß klingt gut :) Kann man als Festival-Anfänger auch schlafen in der Nacht? :)

Hey Mirantara :blumen: wenn das Festival GUT ist, eher nicht - aber DANN verspürst Du wahrscheinlich auch eh nicht das geringste Bedürfnis zu pennen ;) Geschlafen wird al Gusto - also auch mal tagsüber oder halt wenn das line-up es erlaubt :D B)

Huhu
Festivals sind was feines!!!
Du solltest auf jeden Fall einen Erste Hilfe Koffer/Tasche mitnehmen.Ich bin bei Rock am Ring fies aufs Knie gefallen und war froh,dass ich Jod und Verband dabei hatte.Und noch ein paar Rennie und was gegen Durchfall ist auch ganz hilfreich.
Bei den Shows bin ich meistens mit einer Guerteltasche unterwegs.Da sind Geld und Zigaretten sicher aufgehoben.
Ein Kumpel von mir nimmt immer eine Spruehflasche mit etwas Wasser und Duschgel mit,und putzt sich dann wie Keke mit Feuchttuechern sauber.
Ist ganz praktisch die Mini-Dusche.
Und fuer die Toiletten hab ich immer noch ne Flasche Sagrotan dabei gehabt.Bevor ich etwas angepackt habe,immer schoen die Keime killen.
Wir hatten beim letzten Mal einen sehr bloeden Standort und da waren die Ohrstoepsel seeehr hilfreich.
Und evtl ein Regencape oder wahlweise einen zerschnipselten Muellbeutel.
Ich war schon auf vielen grossen und kleinen Festivals,aber in Salzburg war es bis jetzt immer friedlich.
Klar gibt es hier und da mal ne Klopperei,aber man mischt sich einfach nicht ein.
Und wenn man nicht gerade in einer Gruppe von Hardcore Slipknot Fans lauthals schreit,dass man Daniel Kueblboeck fan ist,dann sind die Leute eigentlich super.
Klar sieht man hier und da auch mal bizarre Sachen....aber im allgemeinen brauchst du dir keine so grossen Sorgen zu machen.

Viel Spass beim Festival !!!!!
Ich bin etwas neidisch,denn in Deutschland gab es immer so viele Festivals,aber in Griechenland gibt es nur wenige.......

Lg Daraja


Stimmt, Gürteltasche hab ich auch immer mit, passt alles rein und du hast die Hände frei.

Nützlich ist auch fürs Camping ein Wasserkanister, z.B. so ein faltbarer. Was heißt nützlich, eigentlich ist er unverzichtbar. Kochen, Waschen etc.pp...


Muss man ein bestimmten "Charakter" haben um auf ein Festival zu "passen"?Also wie muss man so drauf sein? Klingt nach ner blöden Frage, aber nachher gefällts mir da vll. gar net!? :( Nur so viel vorweg, ich vertrag net viel Alkohol *g* und wenn sich alle um mich herum betrinken? Gestern meinte ein Kumpel, dass man da beim Zelten gar net kochen dürfte, da man die Sachen net mit reinnehmen darf?


Geh am Besten auf die Seite des Festivals, dort wird wahrscheinlich stehen, was man mit auf Campingplatz und Festivalgelände mitnehmen darf.

Kleiner Tipp noch: Nimm MagnesiumBrausetabletten mit. Die beugen Muskelkrämpfen (vom vielen rumstehen/rumsitzen) und hitzebedingten Kopfschmerzen vor.

Hut/Kopftuch/Käppi sind da auch ganz hilfreich.

Nimm NICHTS mit, was du bereuen würdest, wenn es kaputt geht oder unwiderruflich fleckig wird. Die Klamotten sollten bequem und robust sein, aber keinesfalls von der Sorte, bei der man nen Wutanfall kriegt, wenn sie nen Riss/Fleck abbekommen.

Wo wir auch gleich beim Thema "drauf sein" wären:
Es ist VÖLLIG egal, wie man drauf ist. Hauptsache, man ist etwas schmutzresistent :)
Mach dir keine Gedanken darum, wie du aussiehst. Jede Klamotte, die dich warm hält, dir Sonnenschutz gibt oder praktisch ist, ist auf einem Festival tausendmal angebrachter, als jeder modische Firlefanz oder "stylische" Klamotten. Ich lach mir jedesmal nen Ast, wenn ich Leute sehe, die tagsüber wie die Pfauen übern Platz stolzieren und abends in ihren modischen Fetzchen vor Kälte bibbern oder nass bis auf die Knochen werden :)
Mein persönliches Favourite sind ranzige Jeans (die ich im "normalen Leben" niemals anziehen würde, weil sie einen viel zu hohen Bund haben - aber wenn man erstmal aufm Boden rumsitzt weiß man es zu schätzen, dass einem nicht der halbe Hintern aus der Buchse hängt....), DocMartens (schön robust und halbwegs wasserfest) und T-Shirts a la "was in der hintersten Ecke des Kleiderschranks wartet..."

Mach dir auch keine Gedanken drum, ob du schlafen kannst, weil es eventuell laut werden könnte.
Bei der Wahl des Zeltplatzes könnt ihr ja schon von Anfang an drauf achten, dass ihr ein etwas abgeschiedeneres Plätzchen findet - das heißt dann allerdings vielleicht weitere Wege zum Gelände und zu den Sanitäranlagen!! Pack Ohropax oder sowas ein und Lärm kann dir egal sein :)

Und mach dir keine Gedanken wegen der Abwesenheit von Duschmöglichkeiten - ALLE stinken nach spätestens zwei Tagen ;)

Geh nicht so verkrampft an die Sache ran... einfach hinfahren, angucken, glücklich sein. Wenn es dir nicht so gut gefällt, dann denk dran: geht alles vorbei :)


Tante Edit hat noch Platzspar-Tipps:
Nimm eine Baumwolltragetasche mit. Mit zwei Pullis oder anderen Klamotten gefüllt, ergibt sie n prima und du musst nicht noch eins extra mitschleppen - Platz und Gewicht gespart.

Nimm Klopapier mit (auch mit auf das Gelände!!). Auf allen Festivals auf denen ich bis jetzt war, hat sich nach den ersten beiden Tagen Klopapier zu einer Art Schwarzmarktwährung entwickelt... ständig knapp und ein begehrtes Tauschgut (aktueller Kurs von Rock am Ring: 5 Blätter - 1 Schokoriegel/10 Blätter - 1 Zigarette)

Tante Edit die Zweite:
Wenn du nicht viel Alk verträgst, dann trink einfach nicht so viel.
Persönlich mag ich's nicht, mich auf Festivals zu betrinken - ist erstens teuer und zweitens kann ich mich auch zuhause besaufen und dazu Musik laufen lassen. Dafür muss ich mir keine schweineteure Eintrittskarte kaufen :)
Vielleicht ist dein freund ja so nett und bleibt mit dir nüchtern, bzw schießt sich nicht so sehr ab.
Dass Festivals Massensaufgelage wären, ist eh eher ein Gerücht.

Dass auf dem Campingplatz kochen verboten ist, kann ich mir nicht vorstellen. Offenes Feuer ist sicher verboten, aber ganz normale Campingkocher mit Gaskartuschen? Sicher nicht... aber auch da hilft ein Blick auf die Homepage.

Bearbeitet von Cambria am 02.08.2008 22:20:29


ich fahr auch total gern auf festivals, frequency kenn ich seit mittlerweile 4 jahren und werd auch heuer wieder hinfahrn.
im prinzip kann ich mich cambria nur anschließen, was ich hier allerdings noch vermisse, bzw was besonders frequency ganzganz wichtig ist: GUMMISTIEFEL!! (am besten welche mit gscheitem profil)
der salzburgring ist umringt von hängen (fast eine art "kessel"). wenn du also vom campingplatz aufs gelände runter willst musst du auch den hang runter. man kann sich denken wie eine wiese aussieht, über die täglich 30000 festivalbesucher laufen. und das frequency ist auch nicht unbedingt berühmt was schönes wetter angeht > extreme gatschpartie und schlammschlacht ;)
ansonsten nur noch viel spaß =)

HELGA!!!!


Zitat (Mirantara @ 01.08.2008 09:49:25)
Muss man ein bestimmten "Charakter" haben um auf ein Festival zu "passen"?Also wie muss man so drauf sein? Klingt nach ner blöden Frage, aber nachher gefällts mir da vll. gar net!? :( Nur so viel vorweg, ich vertrag net viel Alkohol *g* und wenn sich alle um mich herum betrinken? Gestern meinte ein Kumpel, dass man da beim Zelten gar net kochen dürfte, da man die Sachen net mit reinnehmen darf?

Ganz ehrlich? Entweder besucht man ein Festival oder man lässt es bleiben.
Bei all den Fragen, die Du hier stellst, Mirantara - da solltest Du meiner Meinung nach lieber zuhause bleiben.
Niemand hier kann sagen, ob Du auf ein Festival passt.

Ich kenn mich ja nicht aus :) Ist doch nicht verkehrt zu fragen. Finde ich. Und viele liebe User haben mir auch schon sehr konstruktiv geantwortet :) :blumen:


Zitat (Mirantara @ 02.08.2008 23:47:21)
Ist doch nicht verkehrt zu fragen. Finde ich. Und viele liebe User haben mir auch schon sehr konstruktiv geantwortet :) :blumen:

Ist es nicht :)

Bin auch immer unsicher, wenn ich mich in unbekanntes Terrain
begebe ^_^

Und die Tipps die du bekommen hast finde ich sehr hilfreich :daumenhoch:

für mich wär das gar nix. bin zwar camper, aber mit wohnmobil und dusche und toilette bitte.

waren mal bei den stones in schüttdorf, bei fast 40 grad hitze, plumpsklo, keine waschbecken, buähhhhh war das eklig.
aufm stoppelfeld, abends waren alle schwarz vor erde und staub.

ne danke - keine 10 pferde würden mich da hinbekommen , und ruhe beim schlafen is auch wichtig.

aber allen, die das super finden, wünsche ich viel spaß dabei !


Zitat (Mirantara @ 02.08.2008 23:47:21)
Ich kenn mich ja nicht aus :) Ist doch nicht verkehrt zu fragen. Finde ich. Und viele liebe User haben mir auch schon sehr konstruktiv geantwortet :) :blumen:

Ich verstehe das ja irgendwie, aber bei allen Antworten, die schon gekommen sind - Dir fällt immer wieder eine neue Frage ein.
Letzten Endes musst Du selbst wissen, was Du Dir zumuten willst oder ob Du es einfach mal ausprobierst.
Wie es letztendlich wird, kann Dir ja keiner sagen. Das wirst Du dann erleben.

Natürlich, das ist schon klar :) Aber ich frag halt lieber, als dass ich nachher irgendwas falsch mache.


Hi, ich bin auch Festivalgänger, mein erstes war Rock am Ring 1997. Seit damals hat sich schon eine Meng getan an Organisation und Hygiene, und das obwohl RaR damals zu den besser organisierten Festivals zählte ;)

Informier dich vorher auf der Festivalhomepage über Besonderheiten und Zeltplatzpläne / sanitäre anlagen. gerade beim ersten Mal ist sowas sinnvoll, um sich zu orientieren. Pläne ausdrucken (LineUp auch, in Klarsichthüllen (wegen Regen) und mitnehmen.

Auf den meisten Festivals gibt es mittlerweile Stationen wo es zusätzlich zu den 0815 Dixi Klos einigermaßen normale Toiletten und auch Duschen gibt. Kostet meist ein paar Cent bis wenige Euro, kann aber lohnend sein sein Geschäft mal im Sauberen zu verrichten :D.
Ansonsten gilt der Festival-Leitsatz: wer duscht, verliert :pfeifen:

Mit dem schlafen: Nimm Oropax mit, das kann helfen bei Nachbarn, die laut Musik hören. wobei die mit Ghettoblastern u.U. noch die harmloseren sind.

Je nach Festival werden da tackernde Notstromaggregate aufgefahren, mit ausgewachsenen Verstärkeranlagen. Da kann es dir schon passieren, dass du nachts in deinem Zelt schwebst, weil der Bass morgens um sechs so hämmert beim Speed Metal :D. Sowas solltest du nach Möglichkeit beim Platz aussuchen schon absehen und dementsprechend dich nicht neben das grösste Zeltlager am Platz stellen ;)


Zitat (Mirantara @ 04.08.2008 16:06:39)
... als dass ich nachher irgendwas falsch mache.

Sry, völlig falsche Einstellung.

Du KANNST nichts falsch machen. Okay, vielleicht mit nur einer Unterhose und nur nem linken Schuh losfahren. Aber sonst????

Was man nicht dabei hat, wird vor Ort im Supermarkt gekauft. Ist zwar teuer, aber kein Weltuntergang. Der Rest wird improvisiert.

Bei der "Einstellung" kann man eh nichts falsch machen.

Mach dich ma' locker ;)


Als Kochgeschirr für die Gaskocher kann ich übrigens die Bundeswehrkochgeschirre empfehlen. Sind günstig bei ebay zu haben und unverwüstlich - hab damit grade 2 Wochen Campingurlaub bestritten.


Kostenloser Newsletter