Antihaftbeschichtung ohne Kratzer/Gerurch reinigen


Hallo liebe Boardies,

Schon lange brennt mir eine Frage auf der Zunge:

Ich habe mir vor geraumer Zeit einen "Kontaktgrill" zugelegt und bin mit dem Teil sehr zufrieden. Nur die Reinigung bzw. die Pflege macht mir einiges zu schaffen.

Da ich meist die fertigen Hähnchenbrustfilets vom Plus verwende, die meist schon mariniert sind, bleiben sehr oft grobe Verschmutzungen auf der Antihaftbeschichtung über. Mit einem Spatel rücke ich den Verschmutzungen auf den Pelz. Meist weiche ich sie jedoch mit "kochendem" Wasser ein und kann die Verschmutzungen so leichter entfernen. Zusätzlich noch einen handelsüblichen Schwamm (weiche Seite) ...

Trotzdem bilden sich auf der Fläche immer mehr kleine Kratzer ... über den Support vom Hersteller bekam ich die Info, dass dies normal sei.

Meine Frage an euch; ich habe die Schwämme in Verdacht, sind diese Auslöser für die vielen Kratzer? Was gibt es für Alternativen? Küchenpapier?

Was noch auffällt ist, dass wenn ich den Grill nach geraumer Zeit wiederverwenden will, dass ein muffiger Geruch auftritt. Es riecht nach Hähnchen aber eher Hähnchen verbrannt mit Spülinote. Der Grill ist jedoch lupenrein?

Ist das Spülmittel eig. auch ausschlaggebend? Es gibt ja extra Spülmittel, welche nicht so aggressiv vorgehen?

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und bin über jeden Antwort dankbar.

VIELEN vielen lieben Dank

André


zum problem der kratzer kann ich nur einen schwamm speziell für teflon von der firma vileda empfehlen... (der grüne)


Hast du es schon mal, mit Backofenspray versucht?
Ich würde danach, mit einer weichen Bürste leicht nachhelfen, Z.B. Körperbürste zur leichten Massage.


Hallo, haben uns auch einen Kontaktgrill zugeleg und weichen die lächen in Heißem Wasser (m.Spülmittel) ein und bürsten sie mit einer normalen Spülbürste ab - bisher keine Kratzer in sicht.Einfetten hilft gegen starkes ansetzen und so


Ich habe den Tipp von Gitti: Backofenspray, mal für die Form und für das Innere des Brotbackautomaten verwendet. Das klappt super; war nur noch nicht auf die Idee gekommen. Und gerade das Gerät selber ist nach den vielen Durchgängen ganz bräunlich - gewesen.
War nur etwas umständlich, da man die Sprühflasche ja senkrecht halten soll, aber mit öfterem Schütteln zwischendurch ging es.



Kostenloser Newsletter