Brombeeren! Leckere Rezepte gesucht!


Hallo, Ihr Süßen! :wub:

Wie viele von Euch wissen, bin ich ja kürzlich zum Landei mutiert!
Bei einem Spaziergang mit unseren Mädels haben Göga und ich heute monströse Brombeersträucher entdeckt. Unsere Beute nach einer halben Stunde Pflückzeit: Circa zwei Kilogramm, die wir dann zu Hause gleich mit ein paar Bananen und etwas Zitronensaft zu sauleckerer Marmelade verarbeitet haben! :sabber: :sabber: :sabber:
An den Sträuchern hängen noch locker weitere 15 Kilogramm herum.
Ich will auf jeden Fall in der Woche nochmal mit meinen Mädels losziehen, aber wir können ja nicht schon wieder Marmelade kochen. :rolleyes:
Deswegen jetzt meine Frage: Welche leckeren Rezepte fallen Euch noch zum Thema "Brombeeren" ein? Ich möchte vor allen Dingen gern Rezepte haben, die Ihr selber schon mal ausprobiert habt. Backrezepte nehme ich ebenfalls gern entgegen, auch einem raffiniertem Likörchen bin ich nicht abgeneigt!
Also, Mädels und Jungs, haut in die Tasten und postet hier Eure tollsten Brombeer-Rezepte! :sabber:

Es dankt im Voraus,
Eure Heiabutzi!


Brombeerlikör :sabber:

Zutaten: 200 g reife Brombeeren
150 g weißer Kandis
1 Stück Zimtstange
1 Flasche Korn

Und so wird`s gemacht:

Die Brombeeren waschen und gut abtropfen lassen, gell ^_^ .Mit Kandis und Zimstange in ein Gefäß schichten und mit Korn aufgießen.
Gut verschließen und ca. 6-8 Wochen durchziehen lassen.
Gelegentlich umrühren oder durchschütteln.
Der Kandiszucker soll sich vollkommen auflösen.
Danach durch Filterpapier oder ein Mulltuch filtern,auf Flaschen füllen und nochmals einige Wochen ruhen lassen.

MMMhhhhhhmmmm :rolleyes:

Hallo Heiabutzi,Wir haben früher Brombeeren mit Klaren Schnaps und
weißen Kandis aufgesetzt,ca 3Mon.oder länger stehen lassen,lecker.
Brombeeren entsaften und Gelee kochen,super.

Genauso wie Venus habe ich das mit dem"Aufgesetzten"so heist der hier,
gemacht.

Bearbeitet von Karmuffel am 09.08.2008 23:33:32


Hallo Heiabutzi,

ich hab ein Rezept für eine mords leckere Brombeer-Ricotta-Sahne-Torte, die ich immer zum Geburtstag meiner kleinen Tochter backe.

Wenn Du das Rezept willst, meld Dich einfach. Ich schreib Dir gern eine PN :blumen:

Grüßli vom Bonsai


@ venus
:sabber: :sabber: :sabber:
So hat meine Mutter früher immer Obstliköre gemacht! Ich wußte nur die Mengenangaben nicht! Werde ich auf jeden Fall machen! :wub:

@ bonsai
Vielleicht magst Du das Rezept hier posten, dann haben ja alle was davon. :blumen:
Wenn es nicht geht, schicke ich Dir aber auch gern eine PN!


Aufwändiger, aber der Mercedes unter den ganzen Schlägglsorten ist sicher Brombeergelee: die gewaschenen und abgetropften Beeren erstmal erhitzen und zu Brei rühren, dann durch ein Mulltuch entsaften, den Saft dann ganz normal weiter mit Gelierzucker (ich nehme 2:1) verarbeiten. YAMMI!


Zitat (tigermuecke @ 10.08.2008 08:29:13)
Aufwändiger, aber der Mercedes unter den ganzen Schlägglsorten ist sicher Brombeergelee:

Frage: was ist Schläggl?

Oooh, Heiabutzi!
Wo wohnst du?

Ich möchte so gerne Brombeergelee machen, aber ich hab hier in Hamburg grad mal 900g Brombeeren erwischt.


Brombeeren lassen sich gut Einfrieren oder Einmachen! :P

Sommer Brombeererkuchen

225 g Zwieback 75 g Butter
800 g Brombeeren 1 El Zitronen Saft 25 g Puderzucker 1 Limone
600 g Frischkäse 150 g saure Sahne 1 El Stärke 100 g Zucker 4 Eier 1 El Mehl

Zwieback fein zerkleinern. Butter schmelzen und unter die Brösel mischen. Boden einer Springform mit Backpapier auslegen.
Bröselmischung auf dem Boden verteilen. In den stellen.
400 g Brombeeren mit Zitronensaft, 2 El Wasser und Puderzucker 1 Minuten kochen. Beeren pürieren, durch ein Sieb streichen und bei mittlerer Hitze unter häufigen Rühren auf 100 ml einkochen und vollständig abkühlen lassen.
Die Limone heiss abspülen und die Schale dünn abreiben. Saft auspressen, Saft und Schale verrühren.
Frischkäse, Stärke und saure Sahne mit Zucker glatt rühren, Eier und Mehl unterrühren. Eine Häfte der Käsemasse mit Brombeerpüree verrühren und auf den Boden geben. Die zweite Häfte mit der Limettenmischung verrühren und auf die Brombeermasse giessen.
Bei 160 °C 30 - 45 Minuten backen. Den Kuchen in der Form auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen und im Kühlschrank ca. 2 Stunden kalt stellen.
Mit einem spitzen Messer den Kuchen aus der Form lösen und mit den restlichen Brombeeren garnieren.Wer mag kann noch einen Tortenguss darüber machen:

Bisschen aufwändiig aber lecker! :sabber:

Bearbeitet von wurst am 10.08.2008 10:49:52


@ tigermücke und wurst
Danke für die Rezepte. Auf Gelee stehe ich auch total. Und die Torte mache ich am kommenden Wochenende, ich liebe Cremetorten! :sabber: So aufwendig finde ich sie gar nicht!

@Jinx-Augusta
Ich schicke Dir den Wohnort per PN, ist gar nicht so weit weg von Dir! ;)


oh ja da fällt mir ein das Brombeeren ja auch lecker als Wien schmecken würden....hat ja meine Mama früher immer gemacht und sich immer gewundert das der Brombeerwein Ballon niee ganz voll war ;)

oder auf die schnelle einfach mal ein paar Brombeermuffins machen....das könnte ja auch gut zu dem 5Minutenkuchen aus der passen*denk*


Ich möchte noch auf etwas aufmerksam machen:

Beim Pflücken von Beeren in freier Natur, in Wald und Wiese sozusagen, bitte nur Beeren pflücken, die in 1m Höhe oder höher hängen. Durch die immer gezieltere Bekämpfung der Tollwut ist die Fuchspopulation recht zahlreich, und Füchse können den Fuchsbandwurm übertragen. Dieser wird mit dem Kot ausgeschieden, u.a. auf tief liegende Blätter, Zweige oder Beeren. Der Fuchsbandwurm ist ziemlich winzig, man bemerkt ihn auf den Früchten nur bei genauster Inspektion. Menschen, die sich mit dem Fuchsbandwurm infizieren, merken das erst gar nicht, weil die Leber, in die sich das Tier einnistet, kein Schmerzempfinden hat. Und wenn sie es dann merken, ist es zu spät, weil die Schädigung zu weit fortgeschritten. Wenn kein Spenderorgan zur Lebertransplantation gefunden wird, geht das tödlich aus. Also pflückt die Beeren von oben und verzichtet bitte auf tiefhängende Beeren, eurer Gesundheit zu liebe!

Natürlich geht der Fuchsbandwurm kaputt, wenn die Früchte gekocht werden als Marmelade, Saft oder Gelee, aber wer von uns nascht denn nicht gerne mal die rohen Früchte?

Bearbeitet von SCHNAUF am 10.08.2008 13:42:31

@SCHNAUF,

das Risiko den Fuchsbandwurm wirklich zu bekommen sehe ich als gering an!!! ich Glaube da steht jedem eher ein Flugzeugabsturz bevor. Studien aus der Schweiz, weil in Deutschland zu wenig erforscht da bis vor wenigen Jahren nicht Meldepflichtig, sprechen von: "mit jährlich 7-10 Infektionen zu rechnen; pro 1 Million Einwohner 1-2 Neuinfektionen jährlich." Link...also keine Panik beim Pilze, Bärlauch und Früchte sammeln ;)


Zitat (Nachi @ 10.08.2008 13:50:26)
@SCHNAUF,

das Risiko den Fuchsbandwurm wirklich zu bekommen sehe ich als gering an!!! ich Glaube da steht jedem eher ein Flugzeugabsturz bevor. Studien aus der Schweiz, weil in Deutschland zu wenig erforscht da bis vor wenigen Jahren nicht Meldepflichtig, sprechen von: "mit jährlich 7-10 Infektionen zu rechnen; pro 1 Million Einwohner 1-2 Neuinfektionen jährlich." Link...also keine Panik beim Pilze, Bärlauch und Früchte sammeln ;)

Ich wollte es ja nur mal erwähnt haben. :blumen:

Ich persönlich mache das schon deshalb so, weil ich zu faul bin, mich zu bücken. Und damit ich das nicht jedes mal zugeben muss, muss halt der Fuchsbandwurm herhalten... :pfeifen:rofl

@ Wurst, das Rezept hört sich gut an. War letzte Woche auch mit meinem Papa auf Brombeeren. Ausbeute einen großen Eimer voll. Meine Mutter hat dann lecker Marmelade davon gekocht. Mein Vater will nächste Woche noch mal Beeren pflücken. Rezept vom Kuchen gebe ich dann weiter.... :sabber:

@ Schnauf: Auch wir haben darauf geachtet, dass wir die Früchte nur von oben essen. Nur die Höhe von 1 Meter macht mich stutzig. Hab mal gehört, ab oberhalb des Knies...


Hallo Heiabutzi,

klar kann ich das Rezept auch hier posten (weiß gar nicht, warum ich das nicht gleich gemacht hab.....ich glaub, mir war einfach zu heiß :wacko: )

Also, hier die Brombeer-Ricotta-Torte:

Boden:

Als Boden kann man entweder einen Bisquit backen (so mache ich das immer) oder einen Zwiebackboden herstellen.

Bisquit:
4 Eier
200g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
100g Mehl
100g Speisestärke
1/2 Päckchen Backpulver

bei 180° ca. 25 Minuten backen.

Für den Zwiebackboden nimmt man:

200g zerbröselten Zwieback
1 EL Zucker und
100g zerlassene Butter

vermischt das alles und drückt es in einen Tortenring.

Brombeer-Ricotta-Sahne:

400g Brombeeren - pürieren
75g Zucker dazu
250g Ricotta untermengen
10 Blatt weiße Gelatine - einweichen, nach der Einweichzeit ausdrücken und in einem kleinen Töpfchen auflösen. Dann unter ständigem Rühren der Brombeermasse zufügen.
600ml Sahne steifschlagen und unter die Brombeer-Ricotta-Masse heben.
Dann die Masse auf den Bisquit bzw. Zwiebackboden geben und für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Nach dem Durchkühlen mit Sahnetupfern und Brombeeren verzieren.

Gutes Gelingen!

Liebe Grüße vom Bonsai :blumen:


ich hab kletzt was mit erdbeern gemacht, müßte aber uach mit brombeeren gehen.

1 kg erdbeeren und 1 kg einmachzucker ( kein gelierzucker, muß Einmachzucker draufstehen ) .

dann beides immer mal wieder in einer großen schüssel verrühren, insgesamt ca. 4 stunden lang. ich war da alle 15 minuten ujnd hab mal gerührt,...

dann in den topf und aufgekocht, steht auf der packung, wie lange. dann in gläser.

es wird nicht fest, nur so halb. is dann wie kompott.
schmeckt oberlecker auf vanilleeis

oder für mich als allergiker immer ein viertel teelöffel alle paar tage, das ist mein naschen !


Zitat (Eifelgold @ 10.08.2008 14:25:17)

@ Schnauf: Auch wir haben darauf geachtet, dass wir die Früchte nur von oben essen. Nur die Höhe von 1 Meter macht mich stutzig. Hab mal gehört, ab oberhalb des Knies...

:hihi: Genau der Gedanke ging mir auch durch den Kopf! Bis zu einem Meter Höhe...da müßte der Fuchs ja 'nen Handstand bei der Verrichtung seines Geschäfts machen! :lol:

@ bonsai
Auch Dein Rezept hört sich echt :sabber: :sabber: :sabber: an, da fällt mir die Entscheidung echt schwer, wahrscheinlich gibt's dann in der Woche auch nochmal Brombeer-Torte!

Auf Brombeeren fahr ich auch ab, und weils die bloß so kurz gibt, futter ich die am liebsten pur gleich vom Strauch.
N bisschen gequetscht sind die auch derbe lecker in Joghurt , mit Sahne oder Vanilleeis. Aber als Obstbelag auf nem Rührteigboden (also sowas wien Erdbeerkuchen) und dann fett Sahne oben drauf schmecken die bestimmt auch total geil. :sabber: :sabber: :sabber:


Einen ganz normalen Hefeboden, Brombeeren darauf und ganz viele Streusel und dann ab in den damit- einfach :sabber: :sabber: :sabber: (Geht auch mit Mürbeteig)

Allerdings kann ich Brombeeren diese Jahr nicht mehr sehen. Soviele hatten wir noch nie! :blink:

@ Kalle,

ich habe auch schon Brombeeren auf einen Tortenboden gemacht und Tortenguß darüber. Dazu habe ich aber frischgekochtes Gelee verwendet. Einfach zum reinlegen! :sabber:

Bearbeitet von Renate54 am 10.08.2008 21:25:06


Brombeeren können mir diesen Sommer gestohlen bleiben ... wer wissen möchte, warum, der lese meinen Beitrag dazu im Fredverhunzungsfred :)

du hättest nen jäger rufen sollen, dann wär das t-shirt weiß geblieben rofl
habe mich königlich über dein posting amüsiert :blumen:
aber mal ehrlich wat können die armen beeren dafür, dass deine arme zu kurz sind?
ich bin mal beim gardinenaufhängen von der leiter gefallen, trotzdem habe ich welche vor den fenstern hängen!

wenn du brombeeren magst starte gleich einen neuen versuch, damit dass nicht zur phobie ausartet :wub:
danke für die schöne geschichte :blumengesicht:
liebe grüße
selito


*loool* Agnetha, Du Arme! :trösten:
Ich muß auch zugeben, daß ich, als ich mit meiner Familie unterwegs war, auch nicht optimal gekleidet war, um Brombeeren zu pflücken, aber so schlimm hat es mich dann doch nicht erwischt! :hihi:

Ich habe heute zwei Flaschen von dem leckeren Likör angesetzt, nach dem Rezept, das venus hier gepostet hat. Anstatt Zimtstange habe ich allerdings angeritzte Vanilleschoten genommen, da Zimt nicht so mein Ding ist.

Jetzt heißt es, geduldig acht Wochen abwarten, dann kann das Zeug im Oktober langsam und gediegen verlötet werden! :sabber:


Da ´mein Papa und ich dieses ja einen ganzen Eimer voll gesammelt hatten, haben wir auch dementsprechend viele, viele Marmeldaden-Gläser gefüllt. Eins war dann für meine Arbeitskollegin, die sich wahnsinnig darüber gefreut hat.
Heute sind wir dann in der Mittagspause zufällig an einem Wildbusch Broms vorbeigegangen, an dem wir auch genascht hatten. Gott, sind die rheinl. Broms noch sauer... Kollegin freut sich schon aufs Frühstück...



Hallo ihr Lieben,

bin ziemlich frische Gärtnerin und soo viel Brombeeren!!! Marmelade und Co wird nicht gerne gegessen. Und nun will ich Saft daraus machen. Ich habe Rezepte gelesen wo man sehr viel Zucker verwenden muss. Nun hat am WE mir jemand erzählt, dass man kein Zucker braucht, da alles heiß und auch in heiße Flaschen etc. gefüllt werden.
Wäre lieb, wenn ihr mir dazu euere Meinung schreibt.

Ganz lieben Dank!!!


Klar kannst Du das auch ohne Zucker machen, aber da kann es passieren dass der Saft quitschesauer ist.


Ich entsafte seit Jahren Johannisbeeren und co ohne Zucker!

Das geht völlig probelmlos, eben - es ist kochendheiß und alles pingeligst sauber.
Deckel drauf und fertig.

Wir trinken den Saft meist mit etwas Süßstoff und Mineralwasser.
Je nach Obstsorte geht das auch ganz ohne und ist sehr erfrischend...

Außerdem kannst du aus dem ungezuckerten Saft später noch Gelee machen.
Dann ist es sowieso besser, wenn da noch kein Zucker drin ist.
Denn der kommt ja beim Einkochen des Gelees noch dazu.

Brombeeren...ich liebe Brombeeren! :P


Hallo und danke für die Antworten!

Habe nun die ersten Portionen eingefroren da es echt ne Menge ist und wir noch nicht genügend Flaschen zusammen haben :huh:

Nächstes Jahr läuft das aber besser bei uns :D

Nun sind auch noch die Äpfel bereit....

Wünsche euch einen schönen Tag!

VG gartenmann


Hallo,

kann bitte mal jemand ein Rezept für

Brombeerwein

einstellen? Wäre super, hab nix in FM gefunden.

Danke im voraus.


Das internet umfasst mehr als nur FM... :P

Eine Eingabe bei startpage ergab u.a. dieses:

http://www.tippsundtricks24.de/essen-und-t...-selbstgemacht/

und:
http://www.daskochrezept.de/rezepte/brombeerwein_8486.html

Bei chefkoch findest du sicher auch was.

Kleiner Tipp: startpage ist total anonym; merkt sich nicht mal die ID Nummer. Nicht, dass googel dich bei den Alkoholikern einstuft.. rofl rofl ..



Kostenloser Newsletter