Wäsche trocknen: Wenn alles bretthart von der Leine kommt

 

Also, ich hab jetzt genug von brettartigen T-shirts und beschlossen hier mal meine Erfahrung mitzuteilen. Vielleicht hat ja Eine/r schon ein Mittel dagegen gefunden.

Ich benutze keinen Weichspüler, auch weil ich den "tollen Duft" nicht mag. Da ich auch keinen Trockner hab, hängt die Wäsche lahm auf der Leine und ist meist wie ein Brett wenn ich sie runternehme. Bei Handtüchern ist das grenzwertig :( - aber bei T-Shirts macht einfach das schönste Teil keinen Spaß mehr. :angry: Falten gehen auch nicht mehr raus und wenn ich das T-shirt anziehe, siehts einfach gräßlich aus.
Also, doch einen angeblich so umweltschädlichen Trockner anschaffen? oder nen dicken Ventillator in den Waschkeller stellen? :blink:


Hast Du es schonmal mit Bügeln versucht?
Ich benutze nie Weichspüler und wir haben hier sehr hartes Wasser aber nach dem Bügeln sind die Sachen glatt und angenehm zu tragen.
Grüße
Gutemine


Bei mir sind die Sachen nach dem Bügeln auch wieder total weich, irgendwelche total umweltschädlichen Weichspüler benutze ich nie. Selbst mit FrotteeHandtüchern geht das so. Du solltest nur genug Dampf nehmen, ich hab so ne Bügelstation mit nem extra Dampftank (gibts schon für ~80€)


Servus,

naja, des mit dem Bügel stimmt wohl, aber ---- <_<

Ich würd mal nen Härtetest deines Wassers machen, denn meine T-Shirts sind nach dem aufhängen (und ohne Weichspüler) normal weich (und ich hasse bügeln) ---- und mir hat man mal gesagt, das läge an der Wasserhärte ....

Der Trockner wäre zwar auch eine tolle Sache (alleine schon, dass da nicht immer Wäsche rumhängt ....), aber leider verkürzt der auch die Lebensdauer der Klamotten :(

Liebe Grüße blondy


HI,
versuch doch mal, während des Trocknens die Wäsche ab und zu kräftig "auszuschlagen"...., dann wieder aufhängen und dabei umdrehen, dann geht auch das Trocknen schneller.
Manche schwören auch auf ein paar Esslöffel Essig in den letzten Spülgang...
:)


ne is klar, ein Wäschetrockner kann nie das Non-Plus-Ultra sein, wegen der hohen Energiekosten. Wir sind hier zu viert ( davon 2 Pubis, die immer ach-so-fein rumlaufen müssen...), da kommt richtig viel Wäsche auf. Ich helfe mir, indem ich die Wäsche immer nur kurz antrockne, quasi durchpuste im Trockner, und dann richtig ausgeschlagen aufhänge. Das spart Bügel-zeit und die Wäsche ist auch nicht bretthart.


Danke an Alle und Eure Tips. :) Also, das mit dem Bügeln geht leider nicht :huh: ich schaff es gerade mal meine hemden zu bügeln. Bügeln ist echt nicht meine Lieblingsbeschäftigung...
Werd mal die anderen Dinge ausprobieren. Das Wasser hier ist reichlich hart, sieht man am Waschbecken, Dusche, Küchenspüle.


Ich verwende statt Weichspüler Essigessenz. Das macht die Wäsche auch schön weich und der Essiggeruch verschwindet beim Trocknen.
Einfach 2 Eßlöffel in die Weichspülerkammer. Probiers mal aus, macht erheblich mehr Spaß als alles zu bügeln... ;)


Das mit dem Essigessenz mach ich auch und klappt wunderbar. B)
Allerdings mach ich das so, wie das auf der Flasche steht. Ne drittel Tasse voll und vierfach verdünnen. Die Wäsche riecht auch nicht nach Essig, wie man immer vermutet und man spart sich den "umweltfreundlichen" Weichspüler + Entkalker.
Aber demnächst probier ich mal die Waschnüsse aus. B)


Also, Essig als Weichspüler benutzen und die Wäsche nicht länger als nötig aufhängen.Je länger die Wäsche hängenbleibt, desto härter wird sie.

Gruß Hexe