Rauchen auf der Terrasse: Störung der Nachbarn?


[SIZE=7]Hallo ALLE!

Ich wohne in einer Wohnung und rauche auf der Terrasse nicht in der wohnung weil mir das zu sehr riechen tut. Nun zum Problem, meine Nachbarn wohnen links neben mir in einer 2 Raum Wohnung und ihr Kind schläft im Schlafzimmer (angrenzend an der Terrasse) nun beschweren sie sich das der ganze Rauch in das Zimmer zieht wo das Kind schläft. Sie wollen das ich woanders rauche oder sie ziehen vor Gericht wenn ich nicht bald etwas änder. :(

Habe mich auch im Internet kundig darüber gemacht ob man mir das verbieten darf und habe nichts gefunden. Ich kann doch tun was ich will in der Wohnung und auf der Terrasse. Kann ja auch nichts dafür wenn der Qualm in das Schlafzimmer zieht.

Bitte gebt mir einen Rat was ich machen kann

Da muss man sich wohl irgendwie einigen und nicht mit dem Gesetzbuch wedeln! Ich kenn das, bei uns ziehts auch in die Wohnung, wenn jemand auf dem Balkon raucht und wir die Tür offenlassen. Als Nichtraucher fällt einem auch das kleinste Bisschen Geruch auf, und im Kinderzimmer sowieso! Kannst du nicht in der anderen Terrassenecke rauchen? Oder schaun, ob das Fenster bei denen zu ist? Und wenn nicht, Bescheid sagen? Ist zwar total bescheuert, aber immer noch besser, als vor Gericht zu gehen wegen des Qualms. :schlaumeier: Und am besten wär natürlich, mit dem Rauchen aufzuhören! ;)


Ich ärgere mich auch jedesmal, wenn der Nachbar (sehr übler Kettenraucher!) schräg links unter mir seine Fenster zum Lüften aufmacht, zieht der ganze Qualm immer bei mir ins Schlafzimmerfenster wieder rein. Und das zu jeder Tages- und Nachtzeit. Manchmal ist es so schlimm, daß es mir fast den Magen umdreht, im Sommer mag ich schon gar nicht mehr mein Fenster ganz aufmachen :wacko:

Übrigens reden mit ihm kann man nicht, der stellt auf stur und das schon seit Jahren! Mir würde es ja schon reichen, wenn der die Fenster nicht zur Schlafenszeit aufmacht, damit ich wenigstens Nachts Ruhe habe :ph34r:


Was willst du denn machen? Ich nehme an, auf der Terasse weiterrauchen. Ich kenne mich jetzt mit den "zuständigen" Gesetzen und Paragraphen nicht aus... weiß nur, dass man z.B. im Sommer nicht ständig auf dem Balkon grillen darf, wenn dadurch der Nachbar eingeräuchert wird.

Wie das aber mit Zigaretten auf der Terasse ist - keine Ahnung. Ich denke mal, dass ein "Gesetzesstreit" eh nix bringt. Es will ja keiner vor Gericht wegen sowas :rolleyes:

Ihr solltet also versuchen, euch gütlich zu einigen.

Wir haben auch nen Balkonnachbar, der Kettenraucher ist :wallbash: - sobald wir die Balkontür aufmachen, haben wir hier den Gestank. Sehr störend.

Wie oft rauchst du denn, kannst du dazu woanders vor die Tür gehen? :D ja, blöde Frage... ich denke mal, das willst du nicht, denn: "my home is my castle" - aber den Nachbarn geht es eben genauso. Die denken sich - ich zahl hier doch auch Miete, wieso werd ich zugeräuchert? -_-

Gruß
Ribbit


Uih, das ist in der Tat knifflig!
Ich, als Ex-Raucher, würde sagen, auf meiner Terrasse kann ich rauchen, bis es mir zu den Ohren raus kommt.
Als Mutter des "betroffenen" Kindes wäre ich darüber allerdings auch nicht sehr "amused".
Ist es denn eine Terrasse oder ein Balkon? (viele sagen ja zum Balkon "Terrasse", deshalb)
Bei einem Balkon würde ich eventuell eine Trennwand an der entsrechenden Seite anbringen, eventuell bringt das ja was.


Ich steh ja schon an der anderen seite von der terrasse, aber wenn wind da ist kann selbst ich nichts machen. Und sooft rauch ich ja gar nicht, früh eine beim cafe trinken und abends 2-3. Bin ja auch sonst kaum in der woche da, nur mal am sonntag und montag, dienstag.


Naja, das ist in der Tat nicht viel. Vor allem, wenn du nur 3 Tage in der Woche da bist.

Aber wenn die schon mit Gericht drohen, haben sie vermutlich trotzdem die Nase voll... :mellow:

Wenn ne Trennwand nix hilft - dann weiß ich auch nicht... außer "vor die Haustür stehen zum Rauchen" fällt mir nix mehr ein. Wenn du echt nur so wenig rauchst, ginge das doch, oder? :blumen:


ich hab da mal die suchmaschine
gestartet und das gefunden, gibt noch mehr davon
lies


Es gibt zahlreiche Gerichtsurteile in dieser Hinsicht und keines hat das Rauchen auf Balkon oder Terrasse verboten oder eingeschränkt. Hier ein paar Beispiele.

Ich kann deine Nachbarn aber auch verstehen, obwohl ich selbst Raucherin bin. Gerichtlich bzw. gesetzlich werden sie wohl nichts unternehmen können, aber um des lieben Friedens Willen würde ich mich entweder vor die Haustür oder in der Küche unter den Abzug stellen zum Rauchen. Oder du besorgst dir einen Standventilator, den du auf der Terrasse in einer Ecke parkst und dann bei Bedarf hervorholst und anschmeißt, sodass er deinen Rauch in eine andere Richtung pustet.

Bearbeitet von Rausg'schmeckte am 19.08.2008 10:54:52


Rausgschmeckte - das mit dem Ventilator ist ja clever :D :D


Ja, mir send Cleverle und kennet älles ausser Hochdeitsch ;)


Ventilator, danke für den tip darauf bin ich ja auch noch nicht gekommen.
Da werd ich mir mal so einen besorgen und mal schauen ob das was bringt. Hoffentlich. Denn ich hab selbst schon mal bei google nachgeschaut und hab nichts gefunden das man es mir in der Wohnung oder auf Balkon/Terrasse verbieten könnte nicht zu rauchen.

Trennwand ist gut, aber die haben einen sogenannten Sichtschutz aus Stoff gemacht, da sie immer auf die Nachbargrundstücke geschaut haben und da wollten sie mehr unter sich sein und haben den Sichtschutz gemacht. Damals wollten sie auch das ich mich daran beteidige wegen einen Sichtschutz aus Holz aber mein Vermieter hat abgelehnt (ist eine Eientumswohnung) und mich hat das nicht wirklich gestört.


Zitat (snoopy677 @ 19.08.2008 10:03:22)
Bitte gebt mir einen Rat was ich machen kann

Du darfst auf Deinem Balkon/Terrasse rauchen soviel Du willst. Weise Deine Nachbarn darauf hin, dass Sie das Fenster des Kinderzimmers ja schliessen können. Dann kannst Du rauchen und der Rauch zieht nicht in das Zimmer.

Der Drohung mit Gericht würde ich ganz gelassen entgegen sehen. Zeige Deinen Nachbarn ruhig ein paar Urteile, Links gibt es hier ja schon einige.

Zitat (snoopy677 @ 19.08.2008 11:09:54)
Da werd ich mir mal so einen besorgen und mal schauen ob das was bringt.

Mache Deinen Nachbarn den Vorschlag mit dem Ventilator. Da es sie ja stört, können Sie den dann auch besorgen. Warum solltest Du dafür Geld ausgeben?

Zitat (tom-kuehn @ 19.08.2008 11:12:16)
Du darfst auf Deinem Balkon/Terrasse rauchen soviel Du willst. Weise Deine Nachbarn darauf hin, dass Sie das Fenster des Kinderzimmers ja schliessen können. Dann kannst Du rauchen und der Rauch zieht nicht in das Zimmer.

Der Drohung mit Gericht würde ich ganz gelassen entgegen sehen. Zeige Deinen Nachbarn ruhig ein paar Urteile, Links gibt es hier ja schon einige.

Jo, Tom-Kühn, das ist ja sehr sozial :rolleyes:

Edit: Dito der Vorschlag mit Ventilator für die Nachbarn :o

Bearbeitet von Ribbit am 19.08.2008 11:15:59

auch auf die Gefahr hin, dass ich mich - wieder mal - unbeliebt mache

ich krieg bei so was einfach nur die Krise

wenn auf der Terrasse 20 Leute gleichzeitig rauchen - ok
aber jeweils eine! Zigarette :wacko:

ach so - der Rauch bündelt sich, nimmt den Weg nach links, merkt "oh, da ist ein offenes Fenster"
und genau in dieses Fenster zieht er komplett rein, ohne dass er unterwegs verwirbelt wurde und sich in mehrere Richtungen davon gemacht hat

:hmm:

ich weiß - haut ruhig auf mir rum - ich kann nicht anders


Zitat (Die Außerirdische @ 19.08.2008 11:17:13)
auch auf die Gefahr hin, dass ich mich - wieder mal - unbeliebt mache

ich krieg bei so was einfach nur die Krise

wenn auf der Terrasse 20 Leute gleichzeitig rauchen - ok
aber jeweils eine! Zigarette :wacko:

ach so - der Rauch bündelt sich, nimmt den Weg nach links, merkt "oh, da ist ein offenes Fenster"
und genau in dieses Fenster zieht er komplett rein, ohne dass er unterwegs verwirbelt wurde und sich in mehrere Richtungen davon gemacht hat

:hmm:

ich weiß - haut ruhig auf mir rum - ich kann nicht anders

Hallo Außerirdische -

wie das mit dem Rauch funktioniert, weiß ich auch nicht :D aber wohl so, wie du es beschrieben hast, denn wie gesagt.... unsre Balkonnachbarin (unter uns) räuchert uns auch immer ein. Und das ist keine Einbildung. :rolleyes:

Zitat (Ribbit @ 19.08.2008 11:14:47)
Jo, Tom-Kühn, das ist ja sehr sozial :rolleyes:

Edit: Dito der Vorschlag mit Ventilator für die Nachbarn :o

In etwa genauso sozial wie der Vorschlag der Nachbarn:

Zitat
Sie wollen das ich woanders rauche oder sie ziehen vor Gericht wenn ich nicht bald etwas änder


Nur weil irgendwelchen Nachbarn etwas nicht passt, soll Snoopy nach ihrer Pfeife springen obwohl sie das absolute Recht hat auf ihrer Terrasse zu rauchen?

Zitat (tom-kuehn @ 19.08.2008 11:20:35)

Nur weil irgendwelchen Nachbarn etwas nicht passt, soll Snoopy nach ihrer Pfeife springen obwohl sie das absolute Recht hat auf ihrer Terrasse zu rauchen?

Naja, etwas zu tun, "nur" weil man das Recht dazu hat.... ist auch nicht immer sozial, oder?

Die Nachbarn sind eben genervt, weil ihr Kind ab und zu mal (3 Tage in der Woche) Rauch abkriegt. So genervt, dass sie nicht mal geprüft haben, ob ihre Klage überhaupt eine Chance hätte :rolleyes:

Tja, da Snoopy den Rauch verursacht, ist sie meiner Meinung nach schon eher dran, den Ventilator zu kaufen. Oder sie teilt die Kosten mit den Nachbarn...meine Güte.

Oder wir machen hier ne Sammlung unter den militanten Nichtrauchern, ich spende auch nen Euro rofl

Ehrlich gesagt, ich bin selbst Raucherin, zumindest gewesen. Seit ich schwanger bin hab ich aufgehört.

Ich würde es ebenfalls nicht gut finden wenn jemand so raucht das der Rauch ins Zimmer des Babys zieht.

Der Anstand sollte es dir gebieten dann halt auf die Straße oder sonst wohin zu gehen.

Sorry, aber bin da der Meinung deiner Nachbarn.


Ne ne, ich kann der Mehrheit von euch nicht zustimmen.
Sie ist doch, eindeutig Genusraucher, die eine Zigarette die sie zum Frühstück und 3 am Abend....
(Leute, da bin ich noch nicht mal mit frühstücken fertig)
Jetzt macht mal halblang, DieAußerirdische hatt da völlig recht.
Was soll der ganze Quatsch auf die Straße gehen, klar und für was hatt sie dann eine Wohnung? Zumal ja in der Öffentlichkeit schon alles verboten ist/ wird.
Es würde doch ziemlich blöd aussehen, wenn sie mit ihrer Tasse an der Haustür steht und eine rauchen würde, ich bitte euch.
Überhaupt, sie geht raus, um das ihre Wohnung nicht richt, da verrammelt sie die Türe auch nicht.
Last es euch doch mal auf der Zunge zergehen, 1 Früh 3 am Abend, an 3 Tagen in der Woche.


Zitat (gitti2810 @ 19.08.2008 14:00:00)
Es würde doch ziemlich blöd aussehen, wenn sie mit ihrer Tasse an der Haustür steht und eine rauchen würde, ich bitte euch.
Überhaupt, sie geht raus, um das ihre Wohnung nicht richt, da verrammelt sie die Türe auch nicht.

Ja eben, sie geht raus, damit ihre Wohnung nicht riecht rofl

Naja, ein wenig übertreiben kann man es ja auch.
Wenn das wirklich so selten ist, wie sie sagt, finde ich das schon eher lächerlich.
Wie gesagt, ich bin auch Nichtraucher und kann es absolut nicht riechen, aber man muss auch mal die Kirche im Dorf lassen.
Schließlich pustet sie den Qualm ja nicht direkt ins Zimmer (schätze ich mal).
Gehen diese Leute mit ihrem Kind denn nie unter Leute und wird da nie und niemals geraucht?
Und: Sind die denn die ganze Zeit im Zimmer dabei, wenn geraucht wird? Wer sagt denn, das der Qualm IMMER dort reinzieht? Die scheinen ja arg aufzupassen, wann die Nachbarin rauchen geht, Mann, Mann, Mann!
Vergessen darf man auch nicht die Autoabgase und sonstige Luftverschmutzungen die ins Zimmer ziehen.
Ich würde dann doch eher vorschlagen, die Fenster zu schließen und zu verdichten!

Ich betone nochmals: Würde sie jeden Tag dort zig Zigaretten qualmen, würde ich auch meckern, aber so? :wacko:

Bearbeitet von Tamora am 19.08.2008 14:21:26


Zitat (Ribbit @ 19.08.2008 14:06:12)
Ja eben, sie geht raus, damit ihre Wohnung nicht riecht rofl

Ist ja richtig Ribbit, aber demzufolge ist es nicht sooooo wild was da in der anderen Wohnung ankommen kann.

Also ich rauch nicht sehr viel auf der Terrasse, A) bin ich kaum da und B) puste ich nicht mit absicht in die Richtung wo sie wohnen. Da sie absolute Nichtraucher sind und nicht mal der Besuch von denen Raucht kann ich sie auch etwas verstehen. Aber wenn ich besuch mal habe, wird nur auf der Terrasse geraucht, stellt euch mal vor ich sag meinen Freunden

"He meine Nachbar links von mir wollen nicht das auf der Terrasse wegen dem Kind geraucht wird, deswegen nur noch vor meine Wohnungstüre",

da denk ich mal das ich dann den nächsten Streit mit einem anderen Nachbarn bekomm, somal dann wieder das problem ist, wo meine Wohnungstüre ist auch die schlafzimmer vom Vorderhaus sind. Wohne in einem Hinterhaus mit seperaten eingang zur Wohnung.

Da glaub ich mal da wirds dann auch bissl lächerlich, wo soll man denn da sonst noch rauchen??? :labern:


Zitat (Tamora @ 19.08.2008 10:22:36)
Ich, als Ex-Raucher, würde sagen, auf meiner Terrasse kann ich rauchen, bis es mir zu den Ohren raus kommt.

Neben mir würdest du es aber nicht lange machen.:P
Würde dir einfach meine Duftvorlieben im Gegenstrom präsentieren. :D

Zitat (snoopy677 @ 19.08.2008 14:26:35)
wo soll man denn da sonst noch rauchen?

Rauche dort, wo du rauchen möchtest. Wenn das Deine Terrasse ist, dann rauche dort. Schließlich zahlst Du Miete, und was Du in den von Dir genutzten Räumlichkeiten machen möchtest liegt an Dir. Datzu gehört neben der Wohnung auch die Terrasse. Warum sollen sich Raucher immer nur von Nichtrauchern unterdrücken lassen? Nur weil es gerade "in" ist, gegen Raucher zu hetzen, merkwürdige Gesetze zu verabschieden und Raucher durch schwachsinnig teuere Tabaksteuer zu schröpfen muss man sich als Raucher nicht auch noch dort das Rauchen verbieten lassen, wo es gesetzmässig erlaubt ist. Wenn es Deinen Nachbarn nicht paßt sollen sie die Fenster zu machen, oder in ein Raucherfreies Haus ziehen. Die gibt es sicher auch schon zur Genüge...

Zitat (Mosaik @ 19.08.2008 14:28:02)
Neben mir würdest du es aber nicht lange machen.:P
Würde dir einfach meine Duftvorlieben im Gegenstrom präsentieren. :D

Tja, da müßte ich dann auch mit leben... :D

Es ging in meiner Aussage allerdings um die rein rechtliche Seite, ob man auf der eigenen Terrasse rauchen darf oder nicht.

Mach ihnen doch mal den Vorschlag das sie das Kind im Kinderzimmer unterbringen und nicht im Schlafzimmer, dann stört der Qualm auch nicht.

Wie haben sie das denn vorher gehandhabt, also als das Kind noch nicht da war? Hat sie da der Qualm auch gestört. Oder bist du frisch eingezogen?

Ich würd mir das rauchen auf meiner Terrasse auch nicht nehmen lassen und ich rauche erheblich mehr als du.


Zitat (tom-kuehn @ 19.08.2008 14:38:30)
Rauche dort, wo du rauchen möchtest. Wenn das Deine Terrasse ist, dann rauche dort. Schließlich zahlst Du Miete, und was Du in den von Dir genutzten Räumlichkeiten machen möchtest liegt an Dir. Datzu gehört neben der Wohnung auch die Terrasse. Warum sollen sich Raucher immer nur von Nichtrauchern unterdrücken lassen? Nur weil es gerade "in" ist, gegen Raucher zu hetzen, merkwürdige Gesetze zu verabschieden und Raucher durch schwachsinnig teuere Tabaksteuer zu schröpfen muss man sich als Raucher nicht auch noch dort das Rauchen verbieten lassen, wo es gesetzmässig erlaubt ist. Wenn es Deinen Nachbarn nicht paßt sollen sie die Fenster zu machen, oder in ein Raucherfreies Haus ziehen. Die gibt es sicher auch schon zur Genüge...

Kann da nur zustimmen :daumenhoch: zumal du was von Hinterhaus geschrieben hast, klingt das eher nach Stadt und da ist erfahrungsgemäß die Luft schon wegen der Autoabgase nicht so gesund.

Im Allgemeinen habe ich so oder so den Eindruck, dass es kein Nichtraucherschutzgesetz sondern ein NichtraucherMOTZgesetz ist. ;)

Hallo, Snoopy677,
Du kannst auf Deinem Balkon/Deiner Terrasse rauchen, wann immer Du willst. Genausogut kannst Du das in Deinen angemieteten Räumen. Niemand kann Dir das verbieten. Du stellst Dich ja ganz bestimmt nicht genau neben das Kinderzimmerfenster und pustest den Rauch dort hinein. Wenn Die Nachbarn Dein (wirklich weniges) Rauchen stört, dann sollen Sie das Fenster schließen. Eine Zigarette dauert wohl so ca. 5 Minuten und davon geht die Welt nicht unter. Ich möchte nicht wissen, welcher Dreck außer dem wenigen Rauch in das Kinderzimmer durch das geöffnete Fenster reinzieht, der mindestens - wenn nicht noch gesundheitsschädlicher ist -, als der Rauch einer einzigen Zigarette!

In unserer Nachbarschaft wohnt eine junge Familie mit Kleinkind zur Miete in einem Einfamilienhaus. Der Vermieter wohnt unmittelbar nebenan in seinem weiteren eigenen Haus. Er hat selbst 2 Kinder (ca. 16 und 18 J). Den Mietern hat er bei Einzug untersagt, im Haus und auch auf der Terrasse zu rauchen, nur vor der Haustür ist es erlaubt. Auch möchte die Vermieterfamilie nicht durch irgendwie geartete Geräusche gestört werden. Die jungen Leute lassen abends spätestens gegen 19.00 Uhr sämtliche Rolläden herunter, der Kleine kommt ins Bett und die Eltern sitzen im kleinsten Zimmer des Hauses und sehen dort fern. Dieses Zimmer liegt nicht Wand an Wand mit dem Vermieterhaus, so daß auch hier keine Störungen auftreten. Ich frag mich, ob die Vermieter ihre Kinder schon halb-erwachsen bekommen haben und ob es bei denen nicht auch schon mal zu Geräuschentwicklung im Haus kommt. Dieses Verhalten der Vermieter ist einfach nur arrogant und ignorant!

Meine Ausführungen weichen zwar teilweise etwas vom eigentlichen Thema ab, aber ich hab das jetzt hier mal aufgeschrieben, damit Du mal sehen kannst, was für engstirnige Nachbarn/Vermieter es sonst noch gibt.

Wenn ich der potentielle Mieter für dieses Objekt gewesen wäre, hätte ich dem Vermieter nahegelegt, sich einen für ihn passenden Mieter zu backen, der dann alle seine Anweisungen zum Wohn- und Nutzungsverhalten widerspruchslos befolgt und ihm dann auch noch 850,-- € Miete für die Bevormundungen bezahlt.

Also laß Dich nicht ärgern, es gibt kein Gesetz, das Dir Deine persönliche Freiheit einschränkt. Rauch Deine wenigen Zigaretten weiter und kümmere Dich nicht um das Geschwätz!!


Murmeltier


Ich wohne in der Wohnung seit 1,5 jahren ziehe aber nächstes Jahr mit meinem Freund in eine größere Wohnung. Und da wo das Kind wohnt, meine Nachbarn, haben nur ein 2Raum-Wohnung. Keine 3Raum Wohnung

Na, wenn Du im nächsten Jahr eine andere Wohnung beziehen kannst, dann löst sich das Problem ja von selbst, auch wenn's noch ein bißchen dauert bis dahin. Aber laß Dich nicht ärgern, rauch Deine Zigaretten ruhig draußen weiter und denk Dir einfach Dein Teil. :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:


Murmeltier


Da würde ich doch mal sagen sollen die doch umziehen.
Wie lange soll denn das gehen in einer 2 Raum Wohnung?


Zitat (Tamora @ 19.08.2008 14:40:28)
Tja, da müßte ich dann auch mit leben... :D

Würde natürlich die Auswahl geeignet treffen. :D Du würdest nie mehr auf deinem Balkon stehen wollen, weil es dort so stinkt.
Tja, der Stärkere gewinnt ...

Ne, im Ernst, beides bewegt sich rechtlich im Grenzbereich. Tabakrauch müßte korrekterweise genau so behandelt werden, wie chemischer Schadstoff. Grenzkonzentration, die nicht überschritten werden darf (für verschiedene Umgebungen natürlich unterschiedliche Werte). Es wird noch dauern, bis Politik und Gesellschaft den gemeinsamen Nenner erkannt hat ...

Zitat (Mosaik @ 19.08.2008 15:39:21)
Du würdest nie mehr auf deinem Balkon stehen wollen, weil es dort so stinkt.

Und DU würdest diesen Gestank auf DEINEM Balkon dann aushalten....... ????
Wäre dann wohl eher ein Eigentor rofl

Zitat (Tamora @ 19.08.2008 15:49:09)
Und DU würdest diesen Gestank auf DEINEM Balkon dann aushalten....... ????
Wäre dann wohl eher ein Eigentor rofl

Du täuscht dich!
ICH hab andere Vorlieben als DU.
Es ließe sich wohl auch was finden, was du riechst, ich aber nicht. Um dich noch mehr zu ärgern ...

Zitat (Die Außerirdische @ 19.08.2008 11:17:13)
auch auf die Gefahr hin, dass ich mich - wieder mal - unbeliebt mache

ich krieg bei so was einfach nur die Krise

wenn auf der Terrasse 20 Leute gleichzeitig rauchen - ok
aber jeweils eine! Zigarette  :wacko:

ach so - der Rauch bündelt sich, nimmt den Weg nach links, merkt "oh, da ist ein offenes Fenster"
und genau in dieses Fenster zieht er komplett rein, ohne dass er unterwegs verwirbelt wurde und sich in mehrere Richtungen davon gemacht hat

:hmm:

ich weiß - haut ruhig auf mir rum - ich kann nicht anders

Ich bin selbst Ex-Raucherin und habe jahrelang auf der Terasse geraucht, bringe also durchaus Verständnis dafür auf.

Auch wenn Raucher es nicht glauben: Nichtraucher riechen jedes Molekül Zigarettenrauch. Und er stinkt zum Himmel.

Bei uns geht morgens jemand am Haus vorbei (Badfenster dann meist gekippt) mit brennender Zigarette. Ich riech den im Bad und finde es jeden Morgen zum Kotzen. Okay, nach 2 Minuten riecht man nichts mehr, aber gerade früh morgens finde ich es ekelerregend. Nein, ich habe mich noch nicht beschwert; mir ist schon klar, dass der Raucher morgens seine Zigarette auf dem Weg zum Bus rauchen darf. Stinken tuts trotzdem.

Im Kinderzimmer fänd ich das auch nicht gerade prickelnd.

@ Snoopy: Vielleicht könnt ihr euch ja drauf einigen, dass du nicht mehr rauchst, wenn das Fenster auf ist - natürlich nur, wenn die Nachbarn "Kurzzeitlüften" betreiben und nicht stundenlang das Fenster offen haben.

Zitat (Die Außerirdische @ 19.08.2008 11:17:13)
auch auf die Gefahr hin, dass ich mich - wieder mal - unbeliebt mache


:stuhlklopfen: :stuhlklopfen: :stuhlklopfen:
nee quatsch,
ich weiss noch wo ich ein kind war und mit meinen bruedern (wir waren alle so um die 10 jahre alt) mit meinen eltern 'nen langstreckenflug in die usa gemacht haben und da mein vater (ist sogar arzt) in die rauchersection wollte,wir c.a. 12 stunden den "gesunden" nikotin inhaliert haben :blink: sovielzum thema ruecksicht...
ich verstehe es zwar wegen dem baby,aber mein gott man kann's auch uebertreiben. wie waer's wenn deine nachbarin das fenster zumacht ???
snoopy, tut mir echt leid fuer dich. ich weiss nicht wie asi manche leute sein koennen, wenn sie sofort mit 'nem anwalt drohen...ich meine geht's noch???
cutie :peace:

:smoke: :smoke: :smoke:

Manche Mensche stört die Fliege an der Wand. Wenn niemand draußen raucht, stört sie demnächst das Tassenklappern. Nach dem Motto "Irgendwas findet sich ja immer."


Warum rauchst Du denn nicht in Deiner Wohnung? Dann müsste das Kind oben nicht mitrauchen und ihr hättet den Frieden im Haus.

Immer mehr RaucherInnen möchten nicht, dass ihre Wohnung nach Rauch riecht, finden aber offenbar nichts dabei, wenn andere dann ihren Rauch in der Wohnung haben......


Wenn Du das Fenster sehen kannst und es ist offen, dann ruf doch kurz durch oder geh klingeln, daß sie das Fenster schließen können.

Vielleicht kannst Du Deinen Nachbarn ja auch für Früh eine feste Zeit geben in der Du Deinen Kaffee trinkst und die 1 Zigarette rauchst, dann wissen sie genau, daß sie z.B. um 8 Uhr das Fenster zu haben sollten.
Vielleicht läßt sich das Abends auch ungefähr einkrenzen, daß Du sagst in der Zeit zwischen 19 Uhr und 22 Uhr rauche ich mehrmals.
Dann können sie zu den anderen Zeiten das Fenster auf haben.
Das dürfte zum Lüften dann immer noch ausreichen.

Ich finde das auch unmöglich von snoopys Nachbarn. Was fällt denen denn ein jemandem anderes zu sagen was err auf seiner Terasse zu tun und zu lassen hat?Demnächst gehen die Leute auch noch auf die Strasse und protestieren gegen Autos weil ihr Baby ja Abgase einatmen könnte.Wenn denen das nicht passt,müßen die eben in einen Urwald ziehen und sich da eine Holzhütte bauen. Aber das geht ja auch nicht,da würde Baby ja die Pollen von irgendwelchen Planzen einatmen. Für solche Leute habe ich kein Verständnis. Ich bin in den 70ern aufgewachsen und wurde permanent von meinen rauchenden Eltern eingenebelt. Damals war das noch nicht so "in" draussen zu rauchen.


Zitat (Unicorn68 @ 19.08.2008 16:55:23)
Demnächst gehen die Leute auch noch auf die Strasse und protestieren gegen Autos weil ihr Baby ja Abgase einatmen könnte.

jo, die gibts schon lange, nicht nur wegen den Kindern.
Aber ich als Mensch brauche Luft zum Atmen und dass es Leute gibt denen das egal ist macht mich sauer. Sie zerstören aus Bequemlichkeit unsere ganze Lebensgrundlagen. In den Urwald zu gehen hat da auch keinen Sinn, die dreckige Luft verteilt sich nämlich nach und nach über die ganze Welt.

Das jemand auf dem Balkon raucht ist mir ja eigentlich auch egal, dass er dabei dann aber meine Wohnung vollqualmt eben nicht.

Zitat (tabida @ 19.08.2008 17:04:30)
Das jemand auf dem Balkon raucht ist mir ja eigentlich auch egal, dass er dabei dann aber meine Wohnung vollqualmt eben nicht.

Dann mach doch das Fenster zu!

Zitat (Unicorn68 @ 19.08.2008 16:55:23)
Ich finde das auch unmöglich von snoopys Nachbarn. Was fällt denen denn ein jemandem anderes zu sagen was err auf seiner Terasse zu tun und zu lassen hat?Demnächst gehen die Leute auch noch auf die Strasse und protestieren gegen Autos weil ihr Baby ja Abgase einatmen könnte.Wenn denen das nicht passt,müßen die eben in einen Urwald ziehen und sich da eine Holzhütte bauen. Aber das geht ja auch nicht,da würde Baby ja die Pollen von irgendwelchen Planzen einatmen. Für solche Leute habe ich kein Verständnis. Ich bin in den 70ern aufgewachsen und wurde permanent von meinen rauchenden Eltern eingenebelt. Damals war das noch nicht so "in" draussen zu rauchen.

Das ist ja nun ein bisschen :offtopic: und dass dir der permanente Zig.rauch deiner Eltern nicht geschadet hat, willst du jetzt nicht sagen, oder? :hmm:

Und: was fällt Snoopy überhaupt ein, anderen Leuten Gestank in die Bude zu bringen? Sooo rum könnte man es auch sehen.

Das Argument mit den Autoabgasen möcht ich mal garnicht kommentieren... :wacko:

Klar! Zwischen "Urwald" und "Werde von Rauchern zugequalmt" gibt es KEINEN Mittelweg! Gar nie nicht! rofl rofl

(Das Zuqualmen bezieht sich jetzt nicht auf Snoopy, die ja nur 4x am Tag qualmt.)

Am Schlimmsten ist es doch, wenn jeder auf sein Recht, oder vielmehr auf sein vermeintliches Recht pocht. Mit einem bisschen guten Willen gibt es immer einen goldenen Mittelweg. Sei es, dass man Bescheid sagt, wenn der Glimmstengel angemacht wird, oder aber eben den Ventilator aufstellt, whatever. Ich finde es genau so schlimm von den Nachbarn, gleich mit dem Gericht zu drohen. Ohnehin einfach nur lächerlich.

Kann man sich da nicht anders verständigen und einen Kompromiß finden? Das ist doch nur ein kleiner Teil dessen, was sich in deutschen Gerichten abspielt. Alles Kinkerlitzchen, die man mit einem bisschen gesundem Menschenverstand auch so aus der Welt schaffen könnte. Gegenseitige Rücksichtnahme sollte das allererste Gebot sein, anstatt mit Paragraphen oder Gesetzeshütern zu drohen. Ich kann's auch nicht ab, wenn mein Nachbar drüben in seinem Garten Zigarren qualmt und das zu uns rüberzieht. Na und? Dann verziehe ich mich eben so lange, bis der Gestank das auch getan hat oder halte es eben aus. Und wenn ich selber nicht möchte, dass meine Wohnung nach Rauch stinkt, sollte ich darauf achten, dass mein Qualm nicht in anderer Leute Bude zieht.

Wenn allerdings die Nachbarn nicht gesprächs- und konsensbereit sind, würde ich auch drauf pfeifen und auf der Terrasse weiterqualmen. Nur probieren muss man es erstmal und nicht gleich auf seinem Recht beharren. Ich kann weder mit militanten Rauchern, noch mit militanten Nichtrauchern was anfangen. Es geht nämlich auch anders.

Bearbeitet von Rausg'schmeckte am 19.08.2008 17:24:48


Amen!!! :engel: ;)


Zitat (tabida @ 19.08.2008 16:38:42)
Warum rauchst Du denn nicht in Deiner Wohnung? Dann müsste das Kind oben nicht mitrauchen und ihr hättet den Frieden im Haus.

Immer mehr RaucherInnen möchten nicht, dass ihre Wohnung nach Rauch riecht, finden aber offenbar nichts dabei, wenn andere dann ihren Rauch in der Wohnung haben......

Das ist die treffendste Zuschrift, die ich in diesem Thread gefunden habe.
Ist also doch ganz einfach, nicht?

Edit:
Bei den extremen Temperaturen abends/nachts die Fenster geschlossen zu halten, ist einfach Quälerei.
Und eben wegen dieser Temperaturen steht die Luft und der Rauch wird eben nicht einfach weggewirbelt.

Bearbeitet von Hilla am 19.08.2008 17:36:30

Manno,ist doch aber so. Ich sage meinem Nachbarn ja auch nicht wann und ob er ein Bier trinken darf....ob auf seiner Terasse oder in seiner Wohnung. Und JAAAA Bier stinkt auch bis hier rüber wenn er das draussen trinkt,denn ich bin überzeugter Nichttrinker und finde Biergestank sooooo Ekelig. Und wenn der Bauer direkt hinter unserem Haus bei 35 Grad im Schatten Gülle fährt und zwar so das allen hier K***übel wird,können wir auch nicht einfach vor Gericht ziehen und ihm das verbieten.
Ich finde auch das man da Kompromisse schließen muß....wenn der Nachbar raucht,dann macht man eben in der Zeit das Fenster zu und fertig,wird ja wohl nicht so schlimm sein ein paar Minuten am Tag das Fenster zu schlißen.
Außerdem kommt jetzt eh der Herbst,da hat man die Fenster ja fast immer zu.



Kostenloser Newsletter